Kreisliga Karlsruhe - 15.Spieltag
Sportfreunde am Tannweg


FC 08
Neureut
-:-
SpVgg
Söllingen
Termin

Sonntag - 19.11.23
14:30 Uhr
(15.Spieltag)

Schiedsrichter

Maurice A.Bollheimer
Friedrich Käthler
Nick L.Leibing

Spielbericht
Tipp
2:1


Bis zum 12.Spieltag waren die Felder strikt getrennt. Dann aber tauschten die beiden Teams; Neureut durfte überholen und steht aktuell 3 Punkte und zwei Plätze vor der Pfinz-Patrouille. Gerade erst haben die Neureuter Blauhosen den Lokalkonkurrenten, Germania, mit einem 3:0 geschlagen. Es war der vierte Sieg in Serie (18:5) und auf einmal schaut der Fünfte auf den 2.Tabellenplatz, der nur noch 4 Punkte entfernt liegt. Die Söllinger (7.) konnten im gleichen Zeitraum keinen Drilling ans Pfinzufer ziehen (0:2:2, 4:9). Diese Serie wurde am letzten Spieltag endlich stillgelegt; der »Phönix« aus Wettersbach konnte mit einem 2:0 versenkt werden. Ein Spektakel wurde dem Zuschauer beim letzten und einzigen Besuch der Söllinger in der Sandgrube. Neun Buden sahen die Anwesenden und hatten Spaß - die Gästefans etwas mehr als die Anhänger der Neureuter (4:5). Bis zur 80.Minute führten die Nullachter …


SC
Wettersbach
-:-
FV Sportfreunde
Forchheim
Termin

Sonntag - 19.11.23
14:30 Uhr
(15.Spieltag)

Schiedsrichter

Philipp Federlechner
Afaqu Sajid
Robin Stern

Spielbericht
Tipp
1:1


Ungerne begrüßt der »Phönix« die Sportfreunde. Dreimal standen die »Grießer« seit 2019 hier auf der Matte und dreimal konzipierten die Jungs aus Rheinstetten einen Dreier (0:2, 1:2, 2:3). Die Wettersbacher aber revanchierten sich auf ihrer Weise und generierten im gleichen Zeitraum drei Dreier in Forchheim (3:0, 3:1, 1:0). Gastfreundschaft wird bisher großgeschrieben. Das würde heißen dass der Hausherr als Neunter die dritte Niederlage in Serie kassieren würde (0:0:2, 1:4); die Forchheimer dürften als Achter den vierten Drilling in Folge (9:4) genießen. Der »Sporti« ist seit dem Einzug ins Pokalfinale in einer starken Form; neigt aber zur Launenhaftigkeit. Der SCW wiederum verliert selten dreimal in Serie. Drum könnte ein Unentschieden herausspringen … dass dann das erste Remis für die Sportfreunde im Saisonverlauf wäre.


Karlsruher
SV
-:-
ATSV
Kleinsteinbach
Termin

Sonntag - 19.11.23
14:30 Uhr
(15.Spieltag)

Schiedsrichter

Jonas Metzger
Tim Oehlmann
Jonas Metzger

Spielbericht
Tipp
2:2


An der Grenze zum Keller begegnen sich am kommenden Wochenende »Sandhasen« und »Rotmäntel«. Die letzte Visite der Grünrotschwarzen an der B10 fand vor sieben Jahren statt (2016) und endete mit einem kristallklaren 3:0 für die Gäste. Damals spielten beide Teams noch in der B-Staffel. Jetzt lautet die Bühne, Kreisliga. Dreizehnter (13) erwartet den Zwölften (15); die ATSV-Agenten konnten am letzten Wochenende den FVA Bruchhausen mit einem 5:2 schlagen; der Fern-Zehnte könnte mit einem Teil-Erfolg im Traugott-Bender-Sportpark gut umgehen. Der Gastgeber ist das Tollhaus der Königsstaffel. Mit 30:37 Treffern beteiligten sich die »Sandhasen« an 67 Hütten. Doch zuhause gab es noch keinen einzigen Sieg (0:3:4, 14:23) und auch in den letzten fünf Partien entstanden nur 2 Punkte (9:14). Kann der Heimling die Löcher stopfen? Keine Liga-Elf bekam mehr Heim-Gegentreffer als die Nordstern-Kompanen (23).


FV Alemannia
Bruchhausen
-:-
TSV
Auerbach
Termin

Sonntag - 19.11.23
14:30 Uhr
(15.Spieltag)

Schiedsrichter

Lukas Buck
Noah Müller
Panagiotis Argyropoulos

Spielbericht
Tipp
1:2


Seit dem 1.Spieltag distanzierten sich die Werdegänge beider Formation im beachtlichen Stil. Der aktuelle Unterschied ist dermaßen groß, dass man dazwischen einen Flugzeugträger drehen könnte. Anders verhält es sich bei der Geschichte dieses Geplänkels (3:0:4, 14:18). Die Alemannen sind das Rätsel der Liga. Man hat dem »Frosch« eine bessere Rolle zugetraut, als abgeschlagen und geschlagen am Tabellenende zu verharren und gewissermaßen chancenlos zu sein. Nur 3 Punkte besitzen die Hildenbrand-Jungs, die inzwischen fünfzehn Spiele auf einen Sieg warten (0:3:12, 15:45). Der Sechste kommt nun und der musste zuletzt zwei 1:2-Niederlagen über sich ergehen lassen. In der Fremde verlor der Fern-Vierte aus Auerbach erst ein Spiel. April 2016, als der TSV zum letzten Mal ein Kreisliga-Spiel in Bruchhausen bestritt. Nach eineinhalb Stunden reisten die Auerbacher mit einem 3:0-Dreier zurück in die Heimat an den Mühlenweg. Das würde dem Besuch für das kommende Wochenende gut gefallen.


FV 1910
Malsch
-:-
TV 1896
Spöck
Termin

Sonntag - 19.11.23
14:30 Uhr
(15.Spieltag)

Schiedsrichter

Vasileios Argiropoulos
Vasile Ravar
Niyazi Basaran

Spielbericht
Tipp
3:2


Bis zum 7.Spieltag stand der »Esel« weit vor dem »Storch«. Bis zum 7.Spieltag entsprach die Spöcker Leistung dem eigenen Anspruch. Doch dann kam es zum Überhol-Verfahren und seitdem stehen die Gelbschwarzen vor den Gelbblauen. Bei der letzten Federbach-Reise (2023) des TV konnten aber die Punkte nach Stutensee transferiert werden (Eifler, Kemm, 0:2). Zur aktuellen Stunde kaum wiederholbar, weil eben Malsch in einer bestechenden Harry-Kane-Form ist. Punktgleich mit dem Zweiten, Weingarten (29), bei einem Match mehr, dass die »Mälscher« absolvierten, könnten die Nuss-Jungs die Fühler nach der Landesliga ausstrecken. Gerade hier am Federbach inszenierte der zweitbeste Sturm (40) sieben Spiele ohne Pleite (5:2:0, 24:6). Beim TV laufen nur sechs der acht Zylinder; der Zehnte (18) hadert mit den letzten Wochen. Ein 1:1 gegen Weingarten war sicherlich eine starke Leistung. Doch irgendwann, nach vier Unentschieden in Serie und sieben Rutschen ohne Sieg (0:4:3, 10:14) soll’s mal wieder »dreiern«. Die Gäste genießen über die Saison hinaus eine Gesamtführung (7:3:10, 34:46). Vier Treffer pro Spiel in zwanzig Treffen. Spaß und Spannung sollte garantiert sein.


FVgg 06
Weingarten
-:-
TSV
Schöllbronn
Termin

Sonntag - 19.11.23
14:30 Uhr
(15.Spieltag)

Schiedsrichter

Cedric Maier
-
-

Spielbericht
Tipp
2:0


Weingarten will zurück an die Spitze, wo man bereits fünf Mal stand. Schöllbronn fand sich einmal auf dem 2.Tabellenplatz wieder (1.Spieltag). Das Ziel dürfte das gleiche sein … ein Sieg am Wochenende und ein Aufstieg am Saisonende. Doch während sich der FVgg (2., 29) in der Nähe des Gipfelkreuzes befindet, muss Schöllbronn (4.) dann doch einen Druiden einstellen, der ihnen hilft, die Diskrepanz von 4 Punkten zu schmälern. Seit 22 Spielen sind die »Klemmbeitel« ungeschlagen (16:6:0, 60:17). Doch der Elf mit der besten Defensive (7) steht der Spaß am Teilen des Öfteren im Weg. Am Sonntag muss man kaltschnäuziger sein; den »Moggel« soll der Garaus gemacht werden. Siebzehn der 25 Duppen holten die Kull-Buben im Fernverkehr. Kein Team traf in der Fremde häufiger als der TSV (21). Wollen die Grünen zum Jahreswechsel eine gescheite Bleibe erwirken, dann muss eben am Lärchenweg die Kugel in die richtige Richtung rollen. Mit einem 4:0 beim letzten Schöllbronn-Besuch im Lärchenweg (Kunzmann, Worg, Glaser, Leibold) egalisierten die »Klemmbeitel« den Gesamtstand (3:1:3, 19:15). Jetzt soll der Schritt in den Positiv-Bereich stattfinden.


FV
Leopoldshafen
-:-
FV Fortuna
Kirchfeld
Termin

Sonntag - 19.11.23
14:30 Uhr
(15.Spieltag)

Schiedsrichter

Nadine Rollert
Reinhard Taugner
Annika Guthier


Spielbericht
Tipp
1:3


Der Aufsteiger hat am kommenden Spieltag den Absteiger auf dem Buffet. Der beste Neuling (11.) gegen das beste Liga-Team (1.). Ein schweres Unterfangen für die »Schröcker« und für Leo’s Schlussmann, Hallmannsecker, ein Spiel gegen die alten Kameraden. Ein Punkt sprang für den FV aus den letzten fünf Spielen heraus (3:11). Zehn der insgesamt 17 Zählern erwirtschafteten die Einheimischen im Eigenheim. Fortuna ist zur Zeit der Ursus der Kreisliga. Dreizehn Sausen ohne Niederlage (9:4:0, 43:13); beste Offensive (43) und die zweitstärkste Defensive (13) im gegenwärtig erfolgreichsten Team (1., 31). Zwei Punkte lautet der Vorsprung der »Siedler« auf den Verfolger aus dem Weinberg. Kein Spielraum, um im kommenden Spiel den Vogelstimmen zu lauschen. Beide Teams gewannen je zwei Mal bei einem Unentschieden (2:1:2, 10:10). Eine völlig neutrale Bilanz - so ganz anders als der aktuelle Leistungsstandard beider Equipen. Der letzte Fortunen-Tanz in der Höfleiner Straße im Oktober 2006 endete 3:1 für die Kirchfelder. Damals wie heute war die Kreisliga Karlsruhe die Bühne.


KIT SC 2010
Karlsruhe
-:-
FC Germania
Neureut
Termin

Sonntag - 19.11.23
14:30 Uhr
(15.Spieltag)

Schiedsrichter

-

Spielbericht
Tipp
1:1


Das Keller-Duell im Hardtwald am 15.Spieltag. Der kommende Spieltag könnte für beide Teams verdammt wichtig werden. Sollte KIT erneut verlieren, dann ist der Ofen in der Mensa wohl aus. Nicht die besten Voraussetzungen mit Anflug des Winters. Vierzehn Spiele ohne Sieg für die Häberer-Horde (0:4:10, 19:44) in den letzten Wochen und das hängt nicht mit verlängerten Ferien zusammen. Hinten immens porös (44) und ganz ohne einen Heimsieg (0:2:6, 10:20) im laufenden Semester. Das sieht nicht gut aus … Germania kommt geprügelt und gebürstet; der letzte Kick gegen den Lokalrivalen, FC 08, endete mit 0:3. Vier Kicks ohne Dreigestirn (0:1:3, 7:12) stehen derzeit im Arbeitsprotokoll … der Vierzehnte beim Fünftzehnten - kommt mit einem Fern-Dreier als Auswärts-Vierzehnter. Den einzigen KIT-Sieg über Neureut (1:2:1, 9:7) entstand am letzten Spieltag der letzten Saison am Campus (3:0). Die Neureuter traten nicht an. Das wird am anstehenden Spieltag wohl nicht passieren.



Torjäger


17
Pascal Worg
FV Fortuna Kirchfeld

12
Ronnie Kastner
FV Malsch

11
Nick Huditz
FV Malsch

Pablo F.von Schnitzler
SpVgg Söllingen

10
Hans Kyei
TV 1896 Spöck

8
Nico Leibold
FVgg 06 Weingarten

7
Marcel Trebicki

Jannis Kübler
FV Fortuna Kirchfeld

FC 08 Neureut

Alexander Müller
SC Wettersbach

Marcel Baier
TSV Auerbach
Torhüter


5
Jannis Laifa
FV Fortuna Kirchfeld

Nico Holzinger
FVgg 06 Weingarten

3
Jannik Gräfinger
FV 1910 Malsch

Andreas Mall
SpVgg Söllingen

Robin de Jong
TV 1896 Spöck

2
Jochen Loidl
ATSV Kleinsteinbach

Seb.Hallmannsecker
FV Leopoldshafen

Philipp J.Erles
SC Wettersbach

Marvin Baier
TSV Auerbach

Manuel Morbitzer
TV 1896 Spöck






Fortuna demontiert KIT
Bild - Manfred Sawilla