Kreisklasse B3 Karlsruhe

Topspiele in Forchheim und in Mühlburg


FT
Forchheim
SC
Schielberg

Termin

25.März 23
15:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Jannik Waible

Tipp
2:2

Vorbericht
Schon am Samstag kommt es zum Topspiel am Dammfeld. Forchheim kann und will; Schielberg muss und will. Acht Punkte stehen zwischen dem Zweiten und dem Fünften (41:33). Sollten wir einen Sieger outen dann wird eine Serie zu Ende gehen. Die heimischen »Grießer« haben keines der letzten elf Spiele verloren (9:2:0, 40:12); Schielberg ist zehn Partien ohne Pleite (7:3:0, 25:9). Das sorgt für ordentlich Klasse und lässt keinen Platz für Taktieren. Bis auf dem 10.Tabellenplatz drifteten die »Stahltreppler« einst ab (9.), ehe Jupp’s Jungs Dissonanzen beseitigten und durchluden. »Gerne in der Ferne« … zwanzig von 33 Punkte holten die Roten auf fremden Boden und auch die letzte Tour hier her endete im November 21 mit einem 3:1 für den SC. Die zweitbeste Offensive (51) und drittfesteste Defensive (21) steht auf der anderen Seite. Ein Punkt zu Spitzenreiter, Wettersbach II … das gilt es zu beseitigen.


FC
Busenbach II
TSV
Spessart

Termin

26.März 23
13:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Jonas Hund

Tipp
2:3

Vorbericht
Was kann Busenbach II am kommenden Spieltag erreichen? Die Mannschaft braucht Punkte, denn der Abstand zum Vorletzten beträgt nur 2 Zähler; der Vierzehnte schlägt Alarm. Die schwächste Offensive (23) holte aus den letzten neun Spielen 4 Punkte; konnte jedoch keinen Drilling für sich beanspruchen (0:4:5, 9:15). Irgendwann standen die »Griewe« mal auf dem 11.Tabellenplatz und irgendwann besiegten die Hausherren den kommenden Gast beim Heimspiel. Das war 2016 und wir erspähen ein 4:0. Spessart hat sich sicherlich mehr erhofft als ein 9.Tabellenplatz. Im Hinspiel feierte der »Eber« eine Sternstunde und gewann 5:0. Wo Spessart auftaucht, da ist Unterhaltung angesagt. Vorne Hammer, hinten Jammer … (47:47 Tore). Im Schnitt fallen 5,22 Treffer pro Spiel, wenn der TSV beteiligt ist.


ATSV
Mutschelbach III
FV
Ettlingenweier III

Termin

26.März 23
13:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Michael Götz

Tipp
3:1

Vorbericht
Für den FVE III ging am letzten Wochenende eine kleine bescheidene Serie zu Ende. Vier Spiele waren die »Bohne« ohne Niederlage unterwegs (2:2:0, 9:5). Tabellenführer FT kannte kein Pardon (2:4). Einmal kam E zu einem Auswärtssieg in der laufenden Runde (1:4:4, 15:23) und 3 Duppen trennen die Rotschwarzen vom Vorletzten. Auch für den Hausherrn hieß es am letzten Spieltag »batsch«. Vier Dreier in Folge machten aus der »Dridden« einen Kandidat für den Liftboy (4:0:0, 15:3). Doch dann unterlag der »Schmierbrenner« im klosterlichen Kurort Herrenalb 0:2. Sechs Punkte Abstand zum Zweiten für das drittbeste Rückrunden-Team (35). Die zweitbeste Offensive (51) garantierte bisweilen eine satte Punktausbeute. Im Hinspiel zum Beispiel schlugen die Waldenser gleich vier Mal zu (4:0). Ein Sieg und die »Mutschis« mischen wieder mit.


TSV
Auerbach II
SV
Bad Herrenalb

Termin

26.März 23
13:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Nils Mergl

Tipp
1:3

Vorbericht
Zu Beginn der Saison standen die Hausherren vor dem SVH. Doch seit dem 7.Spieltag ist der »Kloster-Bursche« vor dem »Bax«. Auerbach (12.) hat nur 5 Punkte mehr als der Vorletzte (18) und wenn die Riege so weiter kickt, dann steht dem Gang in die C-Klasse nichts entgegen. Hinten löchrig (55) wartet die schwächste Rückrundenmannschaft seit 434 Minuten auf einen Treffer und seit fünf Spielen auf einen Sieg (1 Punkt, 1:20). Wichtig für Herrenalb, der 2:0-Sieg am letzten Spieltag über den ATSV Mutschelbach III. Vier Spiele mussten die Klosterschüler auf den Dreier warten (0:3:1, 4:5). Der Gast ist unangefochten der Herr des Remis (10). Fünf davon im Laufe der letzten sieben Exkursionen ohne Niederlage (2:5:0, 10:6). Im Niemandsland stehend kann der SVH den kommenden Aufgaben gelassen entgegensteuern.


FV Sportfreunde
Forchheim III
FV Alemannia
Bruchhausen II

Termin

26.März 23
13:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Tobias Neubauer

Tipp
1:3

Vorbericht
Kantersieg der »Frösche« im Hinspiel, dass Bruchhausen mit 6:2 gewinnen konnte. Nicht aber das spektakulärste Match dieser beiden Mannschaften, denn im Jahr 2016 notierte Referee Eberle hier an der Karlsruher Straße mal elf Einschüsse (6:5). Die Geschichte mit der B-Klasse neigt sich für den Sportfreund zu Ende. Siebzehn Spiele ohne Sieg (0:3:14, 20:50) für die lausigste Defensive (60). Diesen letzten Rang nahmen die »Grießer« bereits am 8.Spieltag an - seither vergrößerte sich der Rückstand auf’s rettende Ufer auf 9 Duppen. Besser machten es die Jungs aus Bruchhausen, die als Zehnter mit 6 Unentschieden 7 Duppen zum C-Klassen-Areal anlegten. Die letzten beiden Spiele verhinderten eine größere Distanz - die Alemannen verloren zweimal in Folge (2:9) und bekamen satte neun Anspiele serviert. Beim Träger mit der roten Laterne soll wieder ein Sieg her.


TSV
Palmbach II
FV 1910
Malsch II

Termin

26.März 23
13:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Simon Knenlein

Tipp
0:1

Vorbericht
Rückrunden-Zehnter; Heim-Zehnter und Elfter der Gesamtwertung. Der FV Malsch II präsentiert das Mittelmaß und outet 3 Punkte Distanz zum kommenden Gegner; zugleich Besetzer des vorletzten Tabellenplatzes. Hinten versucht die zweitschwächste Abwehr zu verteidigen (56). Ein Punkt aus den letzten beiden Einheiten (1:4) kann dem »Storch« nicht beim Fliegen helfen. Palmbach II kämpft, kämpft und kommt keinen Schritt weiter. Elf Partien sind die »Schackebreiner« ohne einen Sieg (0:2:9, 8:34). Das fairste Liga-Team bietet die drittschwächste Offensive auf (25); eine Niederlage wie im Hinspiel (0:2) ist wohl wahrscheinlicher als ein Hase beim Sehtest. Sollten die Grünschwarzen jedoch ihre Sehnsucht stillen dann darf Malsch von einem schwarzen Tag reden.


SV
Völkersbach
TV 1900
Mörsch

Termin

26.März 23
15:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Robin Schoch

Tipp
1:1

Vorbericht
Obgleich eine große Diskrepanz zwischen diesen beiden Einheiten herrscht, holten beide Teams in der Rückrunde 7 Punkte und scheinen sich aktuell in ähnlichen Sphären zu bewegen. Völkersbach ist das Überraschungsteam der aktuellen Saison. Doch nach dem neuerlichen Remis (0:0 vs Schielberg) mussten die »Besebinder« auf den 3.Rang rutschen. Drei Punkte Abstand zum Zweiten gilt es aufzuholen (38). Die beste Defensive ist gefragt (17), wenn es am kommenden Spieltag zum sechsten Spiel ohne Niederlage kommen soll (4:1:0, 11:3). Eine gute Abwehr besitzt auch der Achte aus Mörsch, der 7 Punkte aus den letzten drei Kicks holte (7:0). Seit 301 Minuten sind die »Schlittich« hinten jungfräulich wie eine Nonne; fünf Ränge stehen derzeit zwischen den Gegnern. So nah stand man sich nie außer beim 1:1 im Hinspiel.


SV Schwarz-Weiß
Mühlburg
SC
Wettersbach

Termin

26.März 23
15:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Yusuf Ertürk

Tipp
0:0

Vorbericht
Zehn Punkte stehen zwischen Mühlburg (32) und Wettersbach (42) zur aktuellen Stunde obwohl der Hausherr seit sieben Spielen nicht mehr verlor (2:5:0, 8:4). Zehn Heimspiele ohne Pleite (5:5:0, 21:12). Das Remis-Viech vom Bahnhof finden wir auf dem 6.Tabellenplatz mit guter Defensive (25), Effektivität und einen Stahlvoll Spaltungen (8). Jetzt kommt der Fern-Zweite zum Heim-Vierten; eine Konstellation die im Hinspiel für ein Fünftel der Mühlburger Gegentreffer sorgte (1:5). Die Rotschwarzen stehen wieder an der Tabellenspitze, nachdem die Tannweg-Jungs vier Dreier in Serie ablegten (22:4). Der beste Sturm (60) muss am kommenden Spieltag 100 Prozent abrufen - Mühlburg ist in einer starken Form und Forchheim hängt dem »Kiwwelscheißer« im Rücken.





Torjäger

12
Sebastian Dohm (TSV Spessart)

11
Dennis Axtmann (SC Schielberg)

10
Sven Zinkgraff (FT Forchheim)
Niklas König (SV Völkersbach)

9
Leonard Raschke (FV 1910 Malsch II)
Denis Üstün (SC Wettersbach II)
Marco Flöh (TSV Spessart)

8
Jermaine Moore (ATSV Mutschelbach III)
Noah Kröbel (ATSV Mutschelbach III)
Mario Schindele (FV 1910 Malsch II)


Torhüter

8
Fabio Lauinger (SV Schwarz-Weiß Mühlburg)

7
Marco Rausch (SV Völkersbach)

6
Stephan Nakovics (TV 1900 Mörsch)

4
Tobias Prax (SV Bad Herrenalb)

3
Dominik Martin (FC Busenbach II)
Robin Leonhardt (FT Forchheim)
Yves Maier (SC Schielberg)
Jens Speck (SC Wettersbach II)


2
Benjamin Laufer (ATSV Mutschelbach III)
Moritz Hary (FT Forchheim)




Schielberg zu Gast bei den Palmbachern Reserven
Foto - pfoschdeschuss