Kreisklasse B3 Karlsruhe

Tiefkellertreffen in Rheinstetten


TSV
Palmbach II
FC
Busenbach II

Termin

20.November 22
13:00 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Norbert Geggus

Tipp
2:2

Vorbericht
Waldenser contra Waldbronner am kommenden Spieltag in der Waldbronner Straße. Nur wenige Kilometer trennen diese beiden Gemeinden und auch sportlich stehen sich beide Teams sehr nahe. Der Drittletzte aus Palmbach besitzt nach sechs Niederlagen in Folge (2:21) 11 Punkte und hat mit 37 Gegentreffern den drittoffensten Schlund vor dem Gebälk. Zwei Punkte (13) und zwei Plätze (12.) besser befinden sich die »Griewewürschd« mit dem schwächsten Angriff (17). Vier Partien warten die Jäck-Jungs auf den so beliebten Dreier (0:2:2, 3:5); stets knapp aber nicht dreifach, lautet der Schlachtruf. Am kommenden Wochenende will man aber mal wieder einen Sieg einfahren um die Zone auf Abstand zu halten. Vor vielen Jahren (15/16) traf man zweimal aufeinander. Weiland siegten die Busenbacher in beiden Fällen (0:3, 1:4).


FV Sportfreunde
Forchheim III
FV
Ettlingenweier III

Termin

20.November 22
13:00 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Peter Barth

Tipp
2:1

Vorbericht
Der Punkt-Sammler bei den Sportfreunden zum Gruben-Deal in der Karlsruher Straße. Der Vorletzte holte einen einzigen Saisonsieg (1.Spieltag vs SW Mühlburg 4:0); es folgten 13 Spiele ohne Sieg aber mit 6 Punkten (0:6:7, 19:37). Was für eine Sammelleidenschaft des »Bohnegringls«. Die zweitschwächste Abwehr (37) analysiert, dass das nicht klappen kann. Wenn der FVE II jedes zweite Spiel mit einem Unentschieden garniert, dann steht das kommende Jahr unter dem Stern der C-Klasse. Vier Punkte hinter dem Gast sind die Sportfreunde III daheim. Die »geile Dridde« droht abzusteigen, wenn nicht bald was Warmes reinkommt. Zwölf Spiele ohne einen Triumph (0:2:10, 17:34) und magere 5 Punkte. Verliert die schwächste Defensive (44) den kommenden entscheidenden Kampf, dann wird der Abstand dermaßen groß, dass eine Rettung schier unmöglich erscheint.


FV Alemannia
Bruchhausen II
SC
Schielberg

Termin

20.November 22
13:00 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Armin Dedic

Tipp
1:3

Vorbericht
Beide Mannschaften gehören zu den Fairen der Liga (3./ 5.) und beide Teams holten die Hälfte ihrer Punkte in der Heimat beziehungsweise in der Ferne. Die »Frösche« stehen auf einem hervorragenden 9.Tabellenplatz; Sorgen um den Klassenerhalt sind weit hergeholt und erhalten aktuell keinen Zugriff. Alemannia ist absolut im Soll; die Grenze 9 Punkte entfernt. Gerne agiert Bruchhausen mit einem Remis (6), was auch für den kommenden Kick eine Option wäre. Schielberg benötigte eine lange Anlaufzeit. Doch inzwischen sind sie da und profitieren von einer labilen Tabellenspitze. Nach fünf Spielen ohne Niederlage (4:1:0, 13:5) sind es nur noch 8 Punkte zum Berggipfel. Die Nölting-Elf will nicht nur weit oben wohnen; sie wollen auch tabellarisch weit oben positioniert sein. Beim letzten Fight hier in »Weier« vor 13 Monaten entschied Paul Walzer die Kiste zu Gunsten der »Dachtrofschwobe«.


SC
Wettersbach II
TV 1900
Mörsch

Termin

20.November 22
13:00 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Mathias Fahrer

Tipp
2:2

Vorbericht
Die Stahltreppe war dann doch zu steil für den SC Wettersbach II. Das Ende einer Serie von elf Spielen ohne Niederlage (8:3:0, 32:8) und den Verlust der Vormachtstellung. Schielberg war für den »Phönix« keine Reise wert (0:3). Doch die »Kiwwelbacher« sind weiterhin beim Gipfelkreuz daheim; der Vorsprung schmolz allerdings auf 2 Punkte zusammen (30). Die zweitbeste Offensive (38) muss also nachlegen, wenn das Ziel der Durchmarsch in die A-Klasse ist. Die Gäste aus Rheinstetten reisen zum ersten Mal an die Autobahn. Die Mönsters-Mannen wussten in den letzten Wochen zu überzeugen. Nach sieben Spielen standen die »Schlittich« mit 3 Unentschieden auf dem letzten Tabellenplatz (ø 0,42 Punkte). Im zweiten Siebener-Block gab es einen Zehner für Blauweiß (ø 1,42 Punkte). Mit nur einem Auswärtssieg und 29 gelben Karten steuert der Zehnte den Tannweg an.


FV 1910
Malsch II
TSV
Spessart

Termin

20.November 22
13:00 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Richard Günter

Tipp
2:3

Vorbericht
Der beste Sturm (40) gastiert bei der zweitlöchrigsten Defensive (38). Das hört sich so an als wäre die Rutsche gerutscht, bevor Richard Günter die Pfeife in den Mund nimmt. Spessart macht Party … und bekommt viel zu viel Gegentreffer (36). Nur einmal gelang es dem »Eber« zwei Siege in Serie einzuschweißen. Aus diesem Grund stehen die Holz-Buben nur auf Rang 8; zwölf Punkte vom Ersten entfernt. Die Knaben vom Federbach hingegen müssen den unteren Tabellenrand im Auge behalten. Nach zwei Niederlagen in Serie (3:7) sind es noch 3 Punkte zum Vorletzten. Und da sich die Letzten der Zunft im direkten Duell bekämpfen, könnte eine Situation zustande kommen, die dem »Storch« neben fehlenden Fröschen in Not brächte. Im bisher einzigen Spiel gab es ein 3:0 für den Gast. Das ist aber schon 12 Jahre her (Pokal 2010). Im kommenden Spiel wollen eigentlich beide Teams gerne gewinnen.


FT
Forchheim
ATSV
Mutschelbach III

Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Richard Taugner

Tipp
2:1

Vorbericht
Das die Mutschelbacher am letzten Wochenende mit dem SV Völkersbach eine Kante an der Waldenserstraße zu Besuch hatten, war bekannt. Ein 0:3 war dann aber deutlich höher als man zuvor meinte. Für die kleinen »Schmierbrenner« das Ende einer Serie von drei Dreiern aus drei Spielen (9:3). Nun reisen die Rotblauen als beste Fern-Elf ans Dammfeld. Zwei Punkte trennen den Fünften (23) vom heimischen Dritten (25). Mit an Bord eine Defensive (31), die dreimal so viele Gegentreffer verursachte als die beste Abwehr (10) auf Seiten der Freien. Forchheim hat große Ziele und die sind 5 Punkte entfernt. Ein Sieg im kommenden Spiel und das fünfte Match ohne Niederlage wäre eingelagert (3:1:0, 15:4). Zweimal traf man bisweilen zusammen. Einen Sieger konnte man nicht ermitteln (1:1, 2:2).


SV
Völkersbach
TSV
Auerbach II

Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Philipp Decker

Tipp
1:0

Vorbericht
Der SV Völkersbach ist für uns die Mannschaft der Stunde. Zwei Punkte trennen den Zweiten von der Tabellenspitze; sechs Spiele sind die Kromke-Kameraden ohne Niederlage (5:1:0, 15:3). Hinten engagiert … als zweitbeste Defensive (11), die den Höchstwert von 31 gelben Karten summiert, wirken die »Besebinder« ungemütlich. Jetzt müssen die Wasen-Jungs beweisen, dass man mit dem neuen Druck; den neuen Ambitionen, klarkommt. Keiner unterschätzt den SVV. Auerbach II holte drei Siege in Serie (10:5) und steht mit adipösen fünf Unentschieden auf dem 11.Tabellenplatz. Acht Punkte zum Vorletzten sind ein stattliches Polster. Achillesferse der »Kugelbax« - die Defensive mit 35 Gegentreffern. Hier müssen die Karlsbader noch Wege und Mittel finden.


SV Schwarz-Weiß
Mühlburg
SV
Bad Herrenalb

Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Alexander May

Tipp
1:1

Vorbericht
Effektiv, effektiver, Schwarz-Weiß Mühlburg … in fünf der sieben Mühlburger Siege erzielten die »Milchseihlen« stets einen Treffer mehr als der Gegner. Mit einer Tordifferenz von +3 Toren (25:22) wurden 25 Punkte erzielt. Damit steht der Vierte nur 5 Punkte hinter dem Spitzenreiter und hofft auf eine Annäherung. Die beste Heimmannschaft erwartet am kommenden Spieltag den Siebten, SV Bad Herrenalb, der 3 Duppen hinter Mühlburg residiert. »Hansi’s« Horde hat seit zehn Spielen nicht mehr verloren (5:5:0, 22:13) und teilen ihre Vorliebe, das Teilen, mit berühmten Persönlichkeiten wie dem heiligen Sankt Martin. Sollten die Gäste einen Sieg am Bahnhof wecken, dann sind sie dabei, die Bommelhut-Buben. Zweimal traf man aufeinander. Wie es ausging? Schwarz-Weiß schoss halt einen Treffer mehr als der Gegner (2:1, 1:0).





Torjäger

9
Niklas König (SV Völkersbach)
Marco Flöh (TSV Spessart)

8
Dennis Axtmann (SC Schielberg)
Moukaila Nimon (SV Schwarz-Weiß Mühlburg)
Sebastian Dohm (TSV Spessart)
Tim Buchholz (TSV Spessart)

7
Sven Zinkgraff (FT Forchheim)
Patrick Burkart (FT Forchheim)
Marius Mößner (FV Ettlingenweier III)
Jan Köster (SC Wettersbach II)


Torhüter

6
Marco Rausch (SV Völkersbach)

5
Fabio Lauinger (SV Schwarz-Weiß Mühlburg)

3
Robin Leonhardt (FT Forchheim)

2
Benjamin Laufer (ATSV Mutschelbach III)
Dominik Martin (FC Busenbach II)
Moritz Hary (FT Forchheim)
Peter Scholven (FV Ettlingenweier III)
Jens Speck (SC Wettersbach II)
Tobias Prax (SV Bad Herrenalb)
Paul Klöpper (TSV Spessart)





Für den TSV Palmbach II kann nur der Klassenerhalt zählen!?
Foto - pfoschdeschuss