Verbandsliga Baden

Mannheim-Derby


VfR
Mannheim
SV Waldhof
Mannheim II

Termin

31.März 23
19:30 Uhr
(25.Spieltag)


Schiedsrichter
Marvin Hoffmann
Sonja Reßler
Linus Pascher

Tipp
2:1

Vorbericht
Wird Waldhof II mal wieder das Schreckensgespenst für den unangefochtenen Spitzenreiter, VfR? Fünf Punkte sind es zum Zweiten (56) und seit 22 Spielen sind die VfR-Kicker ungeschlagen (17:5:0, 67:20). Vorne wütet der zweitbeste Sturm (67) und hinten verteidigt die stabilste Defensive (20). Der Weg in die Oberliga kann nur über die Hausherren gehen. Doch gerade wenn Waldhof II auftaucht, sind die Blauroten wie erstarrt. Keines der letzten vier Meetings konnte der Deutsche Meister von 1949 gewinnen (1:1, 1:2, 1:3, 0:3). Im kommenden Spiel sollen die Blauschwarzen dann endlich fallen um den Traum vom Aufstieg näher zu kommen. Aber die sind ebenfalls in einer starken Form (6.). Die letzten drei Spiele ohne Punktverlust und Gegentreffer (9:0, 270 Minuten) lüpfen die Nullsiebener auf den 3.Rückrundenplatz. Zwölf Mal erprobten die Mannheimer Clubs den Machtkampf - der VfR gewann die Hälfte; Waldhof II ein Drittel (6:2:4, 28:20).


VfB
Eppingen
1.FC
Bruchsal

Termin

1.April 23
15:30 Uhr
(25.Spieltag)


Schiedsrichter
Philipp Retermayer
Dustin Mattern
-

Tipp
1:1

Vorbericht
Seit dem 8.Spieltag stehen die beiden Teams zwischen Rang sieben und Platz zehn. Obwohl die Truppen Tabellennachbarn sind, durchquert ein großer Graben das Treiben der Formationen (28:35), obgleich beide Teams 39 Gegentreffer hinnehmen mussten. Der VfB Eppingen (9.) konnte die letzten beiden Spiele gewinnen (4:1) und misst 8 Duppen zur Relegation. Beim 1.FC laufen die Uhren etwas anders; der Anspruch ist nicht niedrig und die Anstrengungen die für den sportlichen Erfolg manifestiert werden, sind immens. Nach zwei Pleiten (4:7) meldete man sich mit einem 4:0 gegen Mosbach zurück. Einundzwanzig Punkte vom Spitzenreiter entfernt heißt … einundzwanzig Tupfen vom Ziel weg. Mit 58 Gelben und vier Knallroten fällt ein weiteres Kapitel auf, was besser hätte laufen können. Sei’s drum … im Hinspiel hatten die Bruchsaler (8.) das bessere Ende für sich gepachtet. Malsam brachte nach 93 Minuten den 2:1-Siegtreffer.


FC
Zuzenhausen
TSG 62/09
Weinheim

Termin

1.April 23
15:30 Uhr
(25.Spieltag)


Schiedsrichter
Timo Lämmle
Jochen Frey
Lukas Häbich

Tipp
3:1

Vorbericht
Beim FC Zuzenhausen tun sich alte Tugenden auf. Die »Briggehossler« leben ihre Launen und holten nur einen Punkt aus den letzten beiden Spielen (1:3). Auf den 3.Platz gesunken werden 2 Punkte zum Zweiten, Mühlhausen, gezählt (49). Der drittbeste Sturm (60) will seinen Anteil dazu beitragen, dass man in der kommenden Woche wieder in die Spur findet. Weinheim (11.) musste am letzten Wochenende eine 1:2-Heimniederlage gegen Eppingen hinnehmen, nachdem sich die TSG mit zwei Siegen (6:1) Luft verschafft hatte. Vier Punkte (24) trennen die Abele-Allianz von der Relegation. Man könnte meinen Welten trennen die Truppen. Weinheim war nie im einstelligen Tabellenbereich anzutreffen; Zuzenhausen kennt das zweistellige Areal überhaupt nicht. Doch im anstehenden Duell empfängt der Rückrunden-Achte den besser postierten Rückrunden-Siebten. Im Hinspiel stand dem Groß/Schieck-Team ein 4:3 zu - im letzten Match im Didi-Hopp-Weg siegten die »Zuzzies« 1:0.


SV
Langensteinbach
VfR
Gommersdorf

Termin

1.April 23
15:30 Uhr
(25.Spieltag)


Schiedsrichter
Dr.Wiebke Frede
Marcel Heger
Niklas Schüttler

Tipp
2:1

Vorbericht
Das Minimalziel der Langensteinbacher ist die Residenz des kommenden Gegners (Relegationsplatz), der 8 Punkte entfernt liegt obwohl nur ein Platz zwischen beiden Teams schlummert (15:14). Weitaus prägnanter ist die Art der Regelverfolgung. Der SVL ziert das Tabellenende (52 Verwarnungen, 7 Verweise); Gommersdorf ist das fairste Team der Staffel (ohne Platzverweise). Für die Blauschwarzen ein richtungsweisender Einsatz der unbedingt gewonnen werden muss. Die zweitlausigste Defensive (78) muss gegen den Rückrunden-Elften über sich hinauswachsen um die Null über die Runden zu bringen. Zuletzt gab es eine 0:4-Niederlage beim SV Waldhof Mannheim II. Bei einer weiteren Pleite wären es mindesten 9 Punkte Distanz, die man in zehn Spielen aufholen müsste. Hierfür bräuchten die Karlsbader einen Magier. Wenig Spaß hatten die »Oierkuche« am Stichele im Hinrunden-Bereich. Damals gewannen die Hogen-Jungs 4:1.


FC Olympia
Kirrlach
FC Germania
Friedrichstal

Termin

1.April 23
15:30 Uhr
(25.Spieltag)


Schiedsrichter
Roy Dingler
Nathalie Pansch
-

Tipp
1:3

Vorbericht
Ein Spiel dass die Germanen gewinnen müssen um weitere Punkte für den Klassenerhalt zu sichern (21). Wichtig, weil Friedrichstal die letzten beiden Spiele mit 0 Punkten (1:7) absolvierte. Nur ein Duppen steht zwischen den »Hugenotten« und dem Relegationsplatz. Als man letztmals in der Südlichen Waldstraße kommunizierte, da stand am Schluss eine 1:3-Niederlage im Bordbuch (2021). Im Hinspiel klappte es besser - Germania gewann 3:0. Und wie wird es am kommenden Spieltag enden? Olympia sollte mit den Planungen für die kommende Landesliga-Saison begonnen haben. Das Schlusslicht hat 11 Punkte Abstand zur Relegation; seit zehn Heimspielen konnten die »Spraddel« keinen Sieg mehr ordern (0:2:8, 10:25). Die zweitschlechteste Offensive (26) kann sich damit trösten, Vierzehnter der Rückrunde zu sein. Für die Moral unersetzlich; für den Werdegang so gewinnbringend wie Viagra bei Husten. Beginnt das grüne Wunder mit einem Heimspiel der Germanen?


SV 1920
Spielberg
FV Fortuna
Heddesheim

Termin

1.April 23
15:30 Uhr
(25.Spieltag)


Schiedsrichter
Jannik Ganji
Jan P.Bräumer
-

Tipp
2:1

Vorbericht
Zwei Mannschaften die sich noch berechtigt Hoffnung auf den 2.Tabellenplatz machen. Spielberg (48) als Vierter; Heddesheim (45) als Siebter. Nur wenige Punkte (3 beziehungsweise 6) trennt das Gespann von Plätzen, die einen Rutsch ermöglichen. Fortuna konnte die letzten beiden Spiele gewinnen (7:1); Spielberg holte aus den letzten vier Sausen das komplette Kontingent (15:5). Hierbei blieb die zweitbeste Abwehr (22) in den letzten 214 Minuten ohne einen Gegentreffer. Der Gast, Rückrunden-Sechster, kommt als zweitbestes Auswärtsteam und drittfairste Union nach Karlsbad. Ein Unentschieden (0:0), wie beim letzten Besuch 2022, sollte dem FV nichts bringen. Eine 1:4-Packung wie im Hinspiel aber auch nicht. Nur ein Dreier beim wiedererstarkten »Göckler« spült die »Gaahengschd« zurück ins Gehege der Ambitionierten. Wir müssen also davon ausgehen, dass am kommenden Wochenende der Talberg brennen wird.


FC Astoria
Walldorf II
1.FC
Mühlhausen

Termin

1.April 23
15:30 Uhr
(25.Spieltag)


Schiedsrichter
Raphael Kastner
Paul Bickel
Tobias Müller


Tipp
2:1

Vorbericht
Nach der ersten Niederlage; den ersten Punktverlusten nach sieben Spielen (29:12), reist der Zweite zum Fünften nach Walldorf II. Die können dem Gast die G’schicht von der Oberliga verzapfen, wenn denn dem 1.FCM ein Dreier gelingt. Zwei Punkte trennen den Kronprinzen vom Dritten; fünf sind es mittlerweile zum Primus, nachdem die »Polagga« am letzten Wochenende ihr Heimspiel gegen Spielberg vergeigten (0:1). Der beste Liga-Sturm (69) gewann in der Hinrunde 3:0; die Bilanz wurde aufgewertet (4:0:6, 21:25) und ein Unentschieden war und ist keine Option. Nur der maximale Erfolg bei Astoria kann dem Thome-Team weiterhelfen. Ein schwieriges Unterfangen … zehn Heimspiele sind die Hausherren ungeschlagen (7:3:0, 31:13); die Blauweißen haben eine gewisse Heim-Dynamik anzubieten. Der Rückrunden-Fünfte könnte bei einem Dreier bis auf einen Punkt (47) am kommenden Gast heran rutschen und plötzlich wäre die »Walli« wieder ein Kandidat bei »Deutschland sucht den Oberligisten!«


TS
Mosbach
VfL Kurpfalz
Neckarau

Termin

1.April 23
15:30 Uhr
(25.Spieltag)


Schiedsrichter
Philipp Hofheinz
Ludwig Schilling
Mateo Tubach

Tipp
3:1

Vorbericht
Seit dem letzten Wochenende; seit der 0:7-Demütigung gegen Walldorf II, trägt Neckarau das rote Licht umher. Mit nur 22 Treffern in 22 Spielen kannst du kein Biathlon-Wettbewerb gewinnen und auch im Fußball wird’s schwer, Lob und Lorbeer zu ernten. Zwei Punkte aus den letzten sechzehn Einheiten (15:53) … hier fehlt selbst der Lichtschalter um Licht anzuknipsen. Das Ding dürfte rum sein. Wie schon in der vergangenen Woche erwähnt. In Mosbach wird’s immer grauer (21 Punkte). Nach dem 0:4 in Bruchsal steht der Rückrunden-Dreizehnte nur noch ein Punkt von der Relegation entfernt (13.). Die mit Abstand offenste Defensive (93) holte einen Zähler aus den letzten drei Spielen (1:7) und traf in den letzten 260 Minuten nicht einmal ins gegnerische Tor. Das sind keine guten Aussichten vor dem Pflichtsieg gegen den Letzten und Mitaufsteiger, Neckarau. Im Hinspiel unterlag TSM 0:2 und bescherte dem VfR Kurpfalz einen von zwei Saisonsiegen. Mit einem Dreier am kommenden Wochenende können die Hausherren den Gang in den Keller (erst einmal) vermeiden.





Torjäger

24
Thorben Stadler (1.FC Mühlhausen)

19
Fabian Geckle (SV 1920 Spielberg)

15
Yannick Schneider (TSG 62/09 Weinheim)

14
Jan Malsam (1.FC Bruchsal)
Arnold Luck (FC Zuzenhausen)
Dominic Riedel (SV Langensteinbach)

13
Andreas Adamek (FV Fortuna Heddesheim)

12
Marko Cabraja (TS Mosbach)

11
Andre Redekopp (1.FC Bruchsal)
Tim S.Buchheister (1.FC Mühlburg)


Torhüter

9
Oliver Seitz (SV Waldhof Mannheim II)

8
Mathias Moritz (SV 1920 Spielberg)

7
Timo Mistele (FC Zuzenhausen)

5
Lucca Kletti (FC Astoria Walldorf II)
Paul Jivan (VfR Mannheim)

3
Cedric Braun (1.FC Bruchsal)
Dennis Broll (FV Fortuna Heddesheim)

2
Oliver Nell (1.FC Bruchsal)
Kai Mutschall (1.FC Mühlhausen)
Rico Weber (FC Germania Friedrichstal)




Verbales Duell beim Spiel Friedrichstal vs Neckarau
Foto - Manfred Sawilla