Kreisklasse A1 Karlsruhe

Derby in der Bruchwaldstraße


Karlsruher
SV
FSSV
Karlsruhe


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Soner Solmaz

Tipp
3:1

Vorbericht
Der unangefochtene Spitzenreiter gegen einen Konkurrenten aus der Vergangenheit. Dritter (2019), Dritter (2020), Erster (2021 abgebrochen) und Zweiter (2022) … Immer dran; nie drin und nun drauf und dran alles anders zu machen. Vierzehn Spiele sind die Stumpf-Jungs ohne Niederlage (10:4:0, 37:9) und der Rückstand auf den Ersten beträgt einen lausigen Punkt (34). Die Defensive soll ja bekanntlich Meisterschaften entscheiden. Die Hausherren haben die beste der A1 (9). Die Gäste spielen bei Weitem nicht den Part der letzten Saison. Der Fünfte hat 24 Punkte gesammelt und 24 Gegentreffer bekommen. So viel wie keine andere Mannschaft des einstelligen Tabellenbereichs. Im letzten Jahr erzielte der KSV nur einen Treffer gegen den FSSV - damit holten die Fusionierten nur einen Punkt (1:1, 0:1).


VfB 05
Knielingen II
Karlsruher
FC West


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Fabian Muschinski

Tipp
2:1

Vorbericht
Im Kampf der »Wessies« zwei Teams hinter sich zu lassen könnte der VfB II nochmal eine große Rolle spielen. Aktuell umgesetzt, denn der Gast steht einen Platz (12.) und einen Zähler (11) besser als der Gastgeber (13.,10) obwohl man einen Dreier weniger engagierte. Der schlechteste Sturm (15) summierte fünf Mal einen Punkt durch Teilungen. Trotzdem befinden sich die Lubuimi-Jungs in der Warteschleife, was die Adoption eines Drillings betrifft (0:4:2, 7:14). Beim VfB II sind es ebenfalls ein halbes Dutzend Rutschen, in denen nur ein Zähler den Weg an den Rhein fanden (0:1:5, 6:20). Für beide Teams ein eminent wichtiger Einsatz um eminent wichtige Punkte.


FC
Spöck
FC Fackel
Karlsruhe


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
3:1

Vorbericht
Kann der Neuling, Fackel Karlsruhe, das Abenteuer, A-Klasse, über die Saison hinaus aufrechthalten? Der lausigste Sturm (15) leidet extrem unter Fern-Phobie. Weiterhin wartet der Novize auf den ersten Auswärtspunkt im A-Klassen-Jargon vor der siebten Reise (6:21). Der Vorletzte braucht aber Material um in der Liga zu bleiben. Drei Dupfen sind es zum Drittletzten, Rußheim. Immerhin gelang der Bah-Bande am letzten Spieltag ein 1:1 gegen Linkenheim. Der heimische »Esel« im blauweißen Jersey ist mit einem schwachen Sturm (18) und einer passablen Defensive (22) auf dem letzten einstelligen Tabellenplatz beheimatet (9.). Grundstein der 19 Punkte wurde auf dem eigenen Geläuf gelegt. Dreizehn in der Summe nennt der FCS seine Beute in der Spechaastraße. Alleine aus den zurückliegenden vier Heim-Partien errang die Fraktion aus Stutensee 10 Dupfen (10:2). Bleibt es beim starken Heim-Nimbus?


FV
Linkenheim
FV Fortuna
Kirchfeld II


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Viktor Michel

Tipp
2:1

Vorbericht
Strauchelnde »Schnecken« erwarten wiedergenesene Siedler. Die Hausherren; Sechster der A1 und mit 20 Heim-Buden Scharfschütze im Eigenheim, kam am letzten Wochenende nicht über ein 1:1 beim Vorletzten, Fackel, hinaus. Vier Spiele warten die Rotschwarzen auf einen Dreier (0:3:1, 2:5). Da ist Kirchfeld II eigentlich der gesuchte Problemlöser, denn in vier A1-Heimspielen gegen die Allee-Reserve gab es noch nie eine Niederlage (3:0, 4:2, 1:1. 1:1). Fortuna II überzeugte am letzten Wochenende mit einem 3:0 über die Sputniks aus dem Hardtwald, dem FC 21. Seit 189 Minuten hält die grünweiße Defensive die Null und aus den letzten drei Partien entstanden 7 Punkte (5:1). Sieben Punkte Vorsprung legte der Elfte zum Vorletzten an. Die Winterpause kann kommen; die Neunzehnneunundvierziger sind absolut im Soll.


FC 1921
Karlsruhe
FV
Liedolsheim


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Vasile Ravar

Tipp
3:2

Vorbericht
Die ganz große Magie beim FC 21 ist verflogen. Die dritte Saisonniederlage bei Fortuna Kirchfeld (0:3) beendete 9 Punkte aus drei Spielen die Lila zuletzt eingespielt hat (7:2). Die zweite Auswärtsniederlage in Folge (1:7) für die einst Unbesiegbaren. Vier Punkte fehlen dem Vierten zum Spitzenreiter aus Leopoldshafen. Ein Dreier gegen die zuletzt geerdeten »Ginggel« und im lila Land können wieder die Wanderstiefel aus dem Keller geholt werden, um den Gipfel anzusteuern. Liedolsheim befand sich ab dem 5.Spieltag im Hoch das am 9.Spieltag im 5.Tabellenplatz gipfelte. Inzwischen fiel der Vierte der Fairness und Ferne zurück auf den 8.Tabellenplatz. Die Historie dieser beiden Teams ist so klein wie Liechtenstein. Im Jahre 2006 gastierte die Stadt auf dem Land - der FVL setzte sich im Pokal mit einem 1:0 durch. Mehr Einträge fanden wir nicht.


SV
Blankenloch
FV
Leopoldshafen


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Michael S.Albuta

Tipp
2:2

Vorbericht
Eine harte Nuss steht dem Spitzenreiter aus Leopoldshafen bevor. Der SV Blankenloch befindet sich in einer verdammt starken Form. Am letzten Wochenende setzten sich die Vallarelli-Burschen beim FV Liedolsheim mit 2:0 durch. Das fünfte Spiel ohne Niederlage (3:2:0, 11:3) für den Siebten, der seit 233 Minuten keinen Treffer mehr kassierte. Der »Leo« kann quasi kommen - die »Rotbärzel« brennen wie Holzwolle. Ein Punkt Vorsprung (35) besitzt der FVL als Branchenführer auf den Verfolger, KSV. Der beste Sturm (47) ist seit neun Spielen unbesiegt (7:2:0, 33:14); gilt als fairste Elf der Liga und holte das Gros seiner Punkte in der Ferne (19). In der Historie könnten die »Schröcker« nun den Ausgleich inszenieren, denn noch führt Blankenloch den Machtkampf an (6:2:5, 34:24).


FV
Rußheim
FC Alemannia
Eggenstein


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Hüseyin F.Subasi

Tipp
0:2

Vorbericht
Die Geschichte könnte sich wiederholen; der zweitbeste Sturm (43) zu Besuch beim Drittletzten. Mit einem 6:1-Sieg reisten die »Krabben« 2017 aus dem Saalbach-Stadion ab. Seitdem liefen sich diese beiden Teams nicht mehr über den Weg. Nun das Wiedersehen auf das Rußheim zur aktuellen Stunde gerne verzichten würde, denn die Jungs aus Dettenheim benötigen Punkte, die Alemannia für Rußheim aber nicht parat hat. Die Hausherren, Freunde der Ampelkarte (4), verloren die letzten vier Spiele (4:14) und stehen nur noch 3 Punkte vom Vorletzten entfernt. Vier Dupfen fehlen auch dem Gast aus Eggenstein zum Zweiten (31 Punkte). Die Alemannen wollen in die Kreisliga zurück. Nach der Derby-Niederlage gegen Leopoldshafen (3:5) holten die Nischke-Jungs wieder 6 Punkte (9:3). Ein Sieg in Rußheim würde die Schwarzgelben auf Schlagzahl halten.


VfB 04
Grötzingen
ASV
Hagsfeld


Termin

20.November 22
15:30 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Domenico Di Rosa

Tipp
1:1

Vorbericht
Nach einem kurzzeitigen Aufwärtstrend der Kellergesellen aus Grötzingen (1:2:0, 5:2) war dann das Spitzenteam aus Eggenstein zweieinhalb Nummern zu groß (0:5). Nun kommt wieder ein Gegner den man schlagen muss. Vier Punkte fehlen der Welle-Elf zum Drittletzten; die müssen relativiert werden um doch noch vor dem Winterfest die rote Laterne loszuwerden. Zuhause ab es zuletzt 4 Punkte aus den letzten beiden Spielen (5:2); selbst ein Unentschieden im kommenden Heimspiel wäre für den »Hottscheck« zu wenig. Der ASV aus Hagsfeld kannte in den letzten Wochen nur einen Weg - den nach unten. Nach dem 0:6 gegen den KSV muss man erkennen, dass die »Hasepelz« endlich eine Mission entdeckt haben - Klassenerhalt und Abstiegskampf. Zehn Gegentreffer in den letzten beiden Spielen ohne eine Punktzufuhr (3:10) sind die Momentaufnahme. Der Zehnte (15 Punkte) mit der zweitschwächsten Abwehr (41) gegen den Letzten (6 Punkte) mit der löchrigsten Defensive (44).





Torjäger

17
Tiago M.de Oliveira Lopes (FC 1921 Karlsruhe)

13
Nicolas Rudolf (FC Alemannia Eggenstein)
Frederik Müller (FSSV Karlsruhe)
Jonas Paries (FV Leopoldshafen)

10
Alexandru G.Dudulescu (ASV Hagsfeld)
Kevin Leger (FV Leopoldshafen)
Lukas Stingl (Karlsruher SV)

8
Noah Borell (FV Linkenheim)

7
Alessandro Perchio (ASV Hagsfeld)
Justin Wagenführer (FC Alemannia Eggenstein)


Torhüter

4
Ermin Besic (FC Alemannia Eggenstein)
Giuliano Israel (FC Spöck)
Patrick Grycz (FSSV Karlsruhe)
David Wagenführer (FV Leopoldshafen)
Christian E.Becker (Karlsruher SV)

3
Jannis Lafia (FV Fortuna Kirchfeld II)
Jens Graeter (FV Liedolsheim)
Philipp Häberle (FV Linkenheim)
Thorsten König (FV Rußheim)
Timo Schlimm (SV Blankenloch)




Der FC 21 schlägt den FSSV
Foto - pfoschdeschuss