SG Siemens Karlsruhe
Die SG warnt und plant

Liebe Vereine im Kreis Karlsruhe,

hiermit möchte ich Euch vor den Praktiken unseres ehemaligen Jugendleiters, Abteilungsleiter Fußball und Verantwortlichen der Fußball Aktivität ausdrücklich warnen. Leider haben wir ihm in den letzten Jahren zu viel Befugnisse in unserem Verein gegeben. Durch die Coronaauflagen haben wir uns entschlossen, für die Aufgaben des Jugendleiters, Abteilungsleiters und Verantwortlichen der Fußball Aktivität mehrere Personen einzusetzen. Aus unserer Sicht konnten wir den Vorgaben zum Schutz unserer Mitgliedern in der bisherigen Form nicht mehr nachkommen. Dies hätte die Aufgabe des Trainers der Aktivität nicht betroffen.

Jetzt zeigte dieser sein wahres Gesicht. Erst war es ihm mehrere Wochen nicht möglich, zu einem Zusammentreffen mit dem Vorstand zu kommen. Trotzdem er im Dezember noch bezahlt und im Amt war, hat er es versucht unseren Verein zu zerstören. Wir hatten vor der Saison klare Absprachen zu den Aufwendungen für die Aktivität mit dieser Person getroffen. Leider hat er den Spielern zu Beginn der Saison Versprechungen gemacht, die der Verein so nicht einhalten konnte und ihm auch nicht zugesagt worden waren. Darauf haben wir ihn ab August mehrmals hingewiesen. Seine Aussage zu den Spielern war dann im Dezember, der Verein könne nicht mehr unterstützen. Kein Wort davon, dass er nicht rechnen kann und der Mannschaft Versprechungen gemacht hat, die der Verein nicht einhalten kann und auch nicht wollte. Leider kam keiner dieser Spieler einmal zu einem Mitglied aus dem Vorstand, um sich die Situation aufzeigen zu lassen.

Hier müssen wir uns an der eigenen Nase fassen. Dies hätten wir so unkontrolliert nicht zulassen dürfen. Ende Dezember wurde uns klar warum er keinen Termin mit uns finden konnte. Er hatte sämtliche Energie in das Zerstören unserer Fußball Aktivität gelegt. Insgesamt hat er 35 Spieler unserer beiden Mannschaften abgemeldet. So, wie es die Spatzen von den Dächern pfeifen, hat er ganz bei uns in der Nähe einen neuen Verein gefunden. Diese 35 Abmeldungen gingen alle ohne Aufwandsentschädigungen. Wir werden daraus unsere Konsequenzen im Verein ziehen. Leider etwas zu spät.

Wichtig ist uns nur, dass alle vor solchen Machenschaften und der Person, die aus unserer Sicht kriminell sind zu warnen.

Leider sind viele Vereine bei der Suche nach neuen Spielern auch nicht wählerisch. Mich würde es schon zu einer Rückfrage beim vorherigen Verein veranlassen, wenn ein Trainer 20 Spieler während der Saison mitbringen würde.

Wir werden versuchen, den Rest der Saison mit unserem neuen Trainer Markus Zörrer zu Ende zu spielen. Vielen Dank den Jugendtrainern und anderen Personen im Verein, die ihre Unterstützung zugesagt haben. Spieler, die sich uns gerne anschließen wollen, sind jederzeit herzlich willkommen

Peter Seyfert, 1.Vorsitzender SG Karlsruhe - 19.01.22