SpG Herrenalb II
3:0
FC Español
Karlsruhe II

SG Reserve besiegt Spanier

Tore: Cebici, Adomat, P. Zimmermann

Bei herrlichstem Fußballwetter traf unsere Reserve am vergangenen Sonntag auf die zweite Garde des FC Espanol aus Karlsruhe. Von Beginn an zeigte unsere Elf, dass sie gewillt war, die Leistung der Vorwoche (3:0-Sieg gegen Siemens Karlsruhe 2) zu wiederholen. Die eigene Defensive stand wieder einmal sicher, im Mittelfeld konnte man sich ein Übergewicht erspielen. In der 13. Minute konnte sich Cebici schön auf der linken Außenbahn durchsetzen und in Richtung des Karlsruher Gehäuses laufen. Sein platzierter Schuss brachte das Netz im langen Eck zum zappeln – 1:0. In der Folgezeit nahm das Spiel etwas an Härte zu, ohne jedoch ins unfaire abzudriften. Die SG versuchte die gegnerischen Reihen mit langen Bällen zu überspielen, was teilweise auch klappte. Leider waren viele Bälle zu unpräzise, sodass es bis zur Halbzeit trotz mehrerer guter Einschussmöglichkeiten bei der knappen Führung blieb. Torhüter Bohl, der heute erst sein zweites Pflichtspiel im Tor der SG machte, war im ersten Durchgang quasi beschäftigungslos und auch im zweiten Durchgang strahlte er Sicherheit aus und ließ nichts anbrennen. Folgerichtig schossen die Spanier kein Tor mehr, doch die SG-Offensive hatte ihren Hunger noch nicht gestillt. Nach Wiederanpfiff stellte sich ein einseitiges Spiel ein, die Siebentälerelf hatte die uneingeschränkte Platzhohheit. Nach 53 Minuten konnte Stengel im Strafraum nicht mehr mit legalen Mitteln gestoppt werden. Den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Adomat mit einem satten Schuss zur 2:0 Führung. In der Folgezeit hätte man die Ergebnisschraube noch weiter drehen müssen, doch einige, teils hochkarätige Möglichkeiten blieben ungenutzt. In der 79. Minute gelang P. Zimmermann ein sehenswerter Treffer. Aus unglaublich spitzem Winkel auf der rechten Außenbahn nahm er Maß und zirkelte den Ball über Freund und Feind hinweg ins lange Eck zum dritten Treffer des Tages. So blieb es dann auch bis der souverän leitende Schiedsrichter Blöth nach 90 Minuten abpfiff. Nach einer tollen geschlossenen Mannschaftsleistung liegen Adomats-Eleven nun auf Rang 1 der Tabelle – eine tolle Momentaufnahme. Nun gilt es, diese Leistung im kommenden Spiel beim FC Fackel Karlsruhe 2 zu bestätigen. Weiter so, Jungs!

SpG Herrenalb - 14.09.2020