32.Spieltag - Nachschau


SV 98 Schwetzingen
(15.)
2
:
1
SpVgg Durlach-Aue
(11.)

(77.)  Fabian Wild

(86.)  Edmand Osmanaj
1
1
2
:
:
:
0
1
1

Fabian Gondorf  (81.)


SV Sandhausen U23
(2.)
3
:
0
FC Zuzenhausen
(6.)

(31.)  Marius Schilling
(61.)  Jan Dahlke

(76.)  Jan Dahlke
1
2
3
:
:
:
0
0
0



TuS Bilfingen
(14.)
3
:
0
VfR Mannheim
(8.)

(26.)  Kevin Geiger
(48.)  Dejan Svjetlanovic
(73.)  Kevin Stoitzner
1
2
3
:
:
:
0
0
0



TSG 62/09 Weinheim
(12.)
2
:
0
FV Fortuna Heddesheim
(3.)

(36)  Matthias Kuhn
(37.)  Muhammed Calhanoglu
1
2
:
:
0
0



FC Olympia Kirrlach
(9.)
1
:
0
VfB Eppingen
(10.)

(83.)  Nicolai Neugebauer
1
:
0



FV Lauda 1913
(17.)
1
:
5
1.FC Bruchsal
(7.)





(78.)  Tolga Kaplan
0
0
0
0
1
1
:
:
:
:
:
:
1
2
3
4
4
5
Fabian Geckle  (8.)
Fabian Geckle  (13.)
Manuel Morilla Morito  (45.)
Fabian Geckle  (50.)

Paulo Henrique Ursino Lima  (89.)


TSV 1887 Wieblingen
(13.)
4
:
1
SG HD-Kirchheim
(18.)


(12.)  Enis Ulusoy

(17.)  Enis Ulusoy
(33.)  Lenny Schwabe
(39.)  Sebastian Stihler
0
1
2
3
4
:
:
:
:
:
1
1
1
1
1
Rufus Froschauer  (8.)


VfB Gartenstadt
(1.)
5
:
4
FC Astoria Walldorf II
(5.)




(28.)  Andreas Adamek

(36.)  Eric Schaaf

(50.)  Patrick Fetzer
(64.)  Marcel Schwöbel

(69.)  Patrick Fetzer
0
0
0
1
2
2
3
4
5

:
:
:
:
:
:
:
:
:
1
2
3
3
3
4
4
4
4
Andrè Becker  (11.)
Andrè Becker  (20.)
Andrè Becker  (25.)


Niklas Antlitz  (37.)


FC 07 Heidelsheim
(16.)
1
:
3
ATSV Mutschelbach
(4.)




(44.)  Enes Karamanli
0
0
0
1
:
:
:
:
1
2
3
3
Simon Markovic  (9.)
Dirk Maier  (15. Eigentor)
Sebastian Weizel  (27.)



32.Spieltag - Vorschau


SV 98 Schwetzingen
(15.)

:

SpVgg Durlach-Aue
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 32.Spieltag
Samstag - 18.05.2019
15:30 Uhr
Andreas Keilhauer
Ingo Hess
-
0:3
1:2

Nach dem 0:3 in Mutschelbach wird’s für die Gondorf-Jungs schwer, den einstelligen Tabellenbereich für sich als Ziel zu behaupten. Derzeit stehen die lila Jungs auf einen farblosen 11.Platz und man kann sagen, die Klasse ist gehalten. Dass die SpVgg nach einem 6.Platz im Winter nicht besser abschnitt, liegt an einem morbiden dreizehnten Rang des Fern-Zwölften in Durchgang zwei.  Der Vorteil - in Schwetzingen liegt der Druck beim Gegner. Die Hausherren müssten aus den kommenden zwei Spielen 4 Punkte wettmachen um zumindest noch in die Relegation einzuziehen. Doch mit einer Niederlage beim Letzten konnte man nicht rechnen. Einen Punkt holte der Heim-Zwölfte aus den letzten drei Spielen (4:7 Tore) und wenn sie mich fragen, dann haben die »Stangenschisser« am vergangenen Sonntag ihren eigenen Strick gedreht. Nach dem 3:0 für Aue im Hinspiel (R.Gondorf,Dönmez,M.Gondorf) bleibt’s bei einem Schwetzinger Sieg in elf Treffen (1:2:8,13:27 Treffer). Vier Jahre her und 2:0 schwer. Iseni und Feigenbutz konnten damals an der Ketscher Landstraße die Fixpunkte setzen. Spektakulär - ein 7:4 im Oberwaldstadion vor zwei Jahren. Damals konnte Fabian Geckle vier Treffer markieren. 

SV Sandhausen U23
(2.)

:

FC Zuzenhausen
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 32.Spieltag
Samstag - 18.05.2019
15:30 Uhr
Vincent Becker
Simon Schönthaler
Nico John
0:1
2:1

Fünfzehn Punkte holten die Sandhausener, eigentlich nicht sonderlich heimstark (9.) aus fünf Heimspielen in Serie (19:4 Treffer) ehe Fortuna Heddesheim vor 14 Tagen die Serie des SV brach (1:2). Mit dem 3:1 in Mannheim hielt man Platz 2 über den 31.Spieltag hinaus. Die drittbeste Offensive (73 Treffer) und drittbeste Defensive (30 Gegentreffer) hat mit Zuzenhausen, Kirchheim und Aue ein machbares Schlussprogramm. Apropos Zuzenhausen - der Rückrunden-Fünfte ist das drittfairste Team der Liga. Zuletzt gab’s eine Niederlage gegen Wieblingen (1:3) und der Sechste kann in aller Ruhe die kommende Saison planen. Der einzige Treffer im Hinspiel (Zuleger) brachte den FC Zuzenhausen wieder ran in der Gesamt-Historie. Der sechste Sieg im vierzehnten Spiel (7:1:6,27:26 Treffer). Weitaus weniger Spaß hatten die »Zuzzies« beim letzten offiziellen Gefecht in der Jahnstraße. Özdemir, Amiri 2 und Busch trafen für die »Sandhasen«; Prommer doppelt für den Gast (4:2,2013).

TuS Bilfingen
(14.)

:

VfR Mannheim
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 32.Spieltag
Samstag - 18.05.2019
15:30 Uhr
Christian Specker
Fabian Hilz
Christopher Henkel
1:0
2:2

Symbolisch für das Mannheimer Saisongebaren - eine 0:1-Heimniederlage im Hinspiel. Bilfingens Svjetlanovic, traf einzig und allein nach 24 Minuten vom Punkt. Der erste TuS-Erfolg im fünften Treffen (1:1:3,3:9 Tore). »Mach’s nochmal, Dejan!« Bilfingen braucht die Punkte um drinzubleiben. Beim letzten Besuch der Mannheimer reichte ebenfalls ein Treffer - Steffen Kochendörfer konnte nach 50 Minuten das Mannheimer Tor markieren. So scheinen uns im kommenden Spiel nicht sonderlich viel Treffer bevor zu stehen. Die schlechteste Heimmannschaft ist Rückrunden-Fünfzehnter und verlor zuletzt vier Spiele in Folge (6:14 Treffer). Zur Zeit besiedeln Dejans Jungs den Relegationsplatz. Das rettende Ufer ist 3 Punkte entfernt - der direkte Abstieg 4 Punkte. Die Mannheimer haben mal wieder ihr Ziel verfehlt - in der Aktualität um Welten. Der Hinrunden-Vierte mutierte zum Rückrunden-Zehnten, was in der Schnittmenge einen 8.Tabellenplatz ergibt. Dass man aus den letzten zwei Auswärtsspielen 4 Punkte holte (5:3 Tore) - so interessant wie das Dschungel-Camp.

TSG 62/09 Weinheim
(12.)

:

FV Fortuna Heddesheim
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 32.Spieltag
Samstag - 18.05.2019
15:30 Uhr
Sebastian Reichert
Patrick Mattern
Luca Binder
2:4
1:2

Nachdem die Weinheimer den Spieltag 29 und 30 mit null Punkten abschloss (1:4 Treffer) konnte man am letzten Wochenende mit einem überraschenden 3:1 in Walldorf aufhorchen lassen. Die 100.gelbe Karte in den nächsten Partien (97) ist sicherer als das Erreichen eines einstelligen Tabellenplatzes. Das sollte für den ehemaligen Oberligisten, das Minimalziel sein. Der Heim-Elfte und Rückrunden-Zwölfter als Zwölfter in der Bedeutungslosigkeit gelandet und erste Mannschaft, die »sicher« ist. Mit 97 gelben Kartons schossen die »Krauthawelschisser« allerdings den Vogel ab. Die Heddesheimer sind zum Gewinnen gezwungen. Punktgleich mit dem Zweiten besitzt die drittbeste Rückrundenmannschaft den zweitbesten Sturm (75 Tore). Sieben Punkte aus den letzten drei Saisonspielen (8:3 Tore) - vielleicht zwei zu wenig. Späte Treffer beim letzten Besuch der Fortunen in der Breslauer Straße. Hiller traf nach 73 Minuten für die Hausherren, die am Ende des Jahres Meister wurden (2017); Nsowah konnte zehn Minuten später ausgleichen. Das Hinspiel der laufenden Saison konnte Heddesheim mit einem 4:2 für sich behaupten.  Das Traumergebnis für den kommenden Zwist, aus Sicht der Fortunen.

FC Olympia Kirrlach
(9.)

:

VfB Eppingen
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 32.Spieltag
Samstag - 18.05.2019
15:30 Uhr
Chantal Kann
Cedrik Alexander Bollheimer
Salvatore Lofend
4:1
1:1

Zehn Punkte entstanden aus vier Eppinger Spiele (9:3 Treffer) aus den letzten vier Wochen - doch am Meisterstück der Gartenstädter konnte man am letzten Wochenende nichts ändern. Der VfB gewann 3:0 in Eppingen und so müssen die VfB-Burschen den Zähler neu starten. Der Fern-Dritte und Rückrunden-Vierte auf dem Weg zu den Olympioniken aus Kirrlach. Der Zehnte misst sich mit dem punktgleichen Neunten.  Was beide Mannschaften außer 48 Punkten noch vereint, sind üppige neun Unentschieden, die man in 31 Spielen präsentierte.  Ob man den den Trip nach Kirrlach nutzt oder doch auf’s Heimspiel wartet. Der VfB will den ersten Sieg gegen die Olympioniken einspielen (3:0:0,8:3 Tore). Weit verfehlt im Hinspiel, dass die »Spraddel« ohne viel Gespraddel 4:1 in Eppingen gewannen. Kurioserweise stand das Resultat bereits zur Pause fest (Redekopp 2,Mota,Krause ET-Rudenko).

FV Lauda 1913
(17.)

:

1.FC Bruchsal
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 32.Spieltag
Samstag - 18.05.2019
15:30 Uhr
Miriam Bloß
Werner Lutz
Marie Theres Mühlbauer
1:4
0:3

Die einen sind sang- und klanglos abgestiegen; die anderen nicht aufgestiegen. Die Heimmannschaft besitzt die schwächste Offensive (27 Treffer) und die zweitschlechteste Defensive, die mit 99 Gegentreffern am kommenden Spieltag in den Hunderter-Bereich einsteigen werden. Davon ist auszugehen. Siebzehn Spiele sind die Tauberfranken mittlerweile ohne einen Punkt (11:68 Treffer); die Truppe wirkt tot und blutleer und in dieser Verfassung wird wohl auch die Landesliga ein hartes Stück Arbeit werden. Die Gäste konnten gerade im Rückrundenbereich stellenweise Klasse zeigen. Zehn Punkte waren es dann aus den letzten vier Reisen (6:1 Tore) in einer Saison, die insgesamt eine enttäuschende war. Es kann eigentlich nur besser werden, sagt man in einem solchen Fall. Nur einmal verloren die »Spargelstädter« gegen den FV (2015),0:1). Beim letzten Gefecht in Lauda (2016) konnte Bruchsal 6:2 gewinnen (Jallow,Ilic-Durmus 3,Malsam 2,Pavkovic). Immerhin scheint uns im kommenden Stelldichein der fünfzehnte Saisonsieg  der Bruchsaler wahrscheinlicher zu sein, als das zehnte Unentschieden oder der achte Platzverweis.

TSV 1887 Wieblingen
(13.)

:

SG HD-Kirchheim
(18.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 32.Spieltag
Sonntag - 19.05.2019
15:00 Uhr
Kevin Solert
Felix Arnold
Jannick Geis
4:0

2:0

Der fünfte Sieg im neunten Spiel (4:2:2,21:18 Tore) sollte vorerst der letzte sein. Wenig Mühe hatten die Wieblinger in einem Hinspiel, dass 4:0 gewonnen werden konnte (Monetta 2,Damm,Ulusoy). Doch am vergangenen Wochenende fand was Irreales statt. Die Kirchheimer konnten mit einem 3:2 über Schwetzingen ihren zweiten Saisonsieg feiern und beendeten eine Serie von neun Spielen ohne Punkt (5:30 Treffer).  Nichtsdestotrotz steigen die Kirchheimer souverän ab; konnten aber mit dem überraschenden Sieg gerade dem kommenden Gegner einen Bärendienst erweisen, denn der SVS galt zumindest bis zur letzten Woche als ein harter Widersacher des TSV. Die wiederum holten 4 Punkte aus den letzten beiden Spielen (4:2 Treffer) und wenn am kommenden Sonntag ein Dreier geerntet wird, dann kann man beim Muris-Team den Klassenerhalt feiern.

VfB Gartenstadt
(1.)

:

FC Astoria Walldorf II
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 32.Spieltag
Sonntag - 19.05.2019
15:00 Uhr
Selina Menzel
Fabian Hilz
Dustin Mattern
0:0
2:2

Der Meister stellt sich seinem Publikum vor und die Gartenstädter haben noch eine Rechnung zu begleichen. Zum einen, konnte man noch keinen einzigen Sieg gegen Astoria II einholen (0:1:3,2:12 Treffer) und zum anderen warten die Kurpfälzer nach einem 0:0 im Hinspiel auf den Treffer gegen die Reservisten. Die beste Defensive (18 Gegentreffer) ist zugleich das fairste Team ohne einen Platzverweis bekommen zu haben. Seit 413 Minuten haben die Jörns-Jungs keinen Gegentreffer mehr bekommen; seit fünfzehn Heimspielen wurde keine Niederlage mehr geduldet (13:2:0,42:6 Treffer). Will man nicht oder kann man nicht? Bis zur letzten Woche hatten die Astorianer gute Chancen auf den zweiten Tabellenplatz, bevor man Weinheim unterlag (1:3). Überraschend, denn zuvor holte der beste Liga-Sturm (78 Treffer) 6 Punkte und 7:3 Treffer aus zwei Spielen. Der Rückrunden-Sechste gilt aber gerade in der Fremde als »fremdelnd« (9.) und daher sind die Chancen beim euphorisierten VfB schmal gehalten.

FC 07 Heidelsheim
(16.)

:

ATSV Mutschelbach
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 32.Spieltag
Sonntag - 19.05.2019
17:00 Uhr
Philipp Hofheinz
Armin Senger
Philipp Dofek
0:6
1:3

Im letzten Jahr war es das Topspiel der Landesliga und die Mutschelbacher setzten sich knapp durch. Heidelsheim kam mit ATSV-Ex-Trainer, Erceg, durch die Hintertür, Relegation und muss wenige Monate später den Rückweg einschlagen. Die Mutschelbacher können nach dem 3:0 über Aue weiter von der Oberliga träumen. Längst hat man den SV Spielberg im Raum Karlsbad als Nummer eins abgelöst. Nach sechs Spielen ohne Niederlage (4:2:0,14:1 Treffer) stehen die »Schmierbrenner« 501 Minuten ohne Gegentreffer da. Der Rückrunden-Zweite mit drittbesten Sturm (73 Tore) und zweitbester Defensive (28 Gegentreffer) im Rausch. Abschiedsvorstellung der »Melkkiwelreiter« und die Bilanz in der Rückrunde zeigt auf, dass die Verbandsliga mindestens eine Nummer zu groß war. Zuletzt verloren die Martin-Mannen viermal in Folge (6:21 Treffer) - Desolate und erstarrte Aufsteiger mit Rückreise-Ticket. Mühte man sich im letzten Jahr noch mit 6 Treffern in zwei Spielen die zu 6 Punkten führten (2:4,0:2) so konnte man im aktuellen Hinspiel ein Sextett im neunzigminütigen Scharmützel konstruieren (0:6). Zweimal Stoll, Klemm, Henk, Hohmeister und Heers packten gemeinsam.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Eric Schaaf vom VfB Gartenstadt
Foto - pfoschdeschuss


Benjamin Krause von TuS Bilfingen
Foto - pfoschdeschuss


Patrick Fetzer vom VfB Gartenstadt
Foto - pfoschdeschuss


Nikola Milicevic vom TuS Bilfingen
Foto - pfoschdeschuss