18.Spieltag - Nachschau


VfR Mannheim
(9.)

3
:
2
Waldhof Mannheim II
(11.)


(10.)  Yannick Haag

(54.)  Yannick Schneider
(68.)  Gaetano Giordano
0
1
1
2
3
:
:
:
:
:
1
1
2
2
2
Julian Marquardt  (7. Elfmeter)

Eren Aygün  (23.)


SV Spielberg 1920
(8.) •

2
:
0
FC Zuzenhausen
(10.)

(20.)  Claudio Ritter
(68.)  Ryotara  Tomizawa
1
2
:
:
0
0



SpVgg Neckarelz
(5.)

0
:
3
FV Fortuna Heddesheim
(7.)


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Muhammed C.Ilhan  (25.)
Christian Kuhn  (35.)
Ajdin Zeric  (69.)


1.FC Bruchsal
(2.)

1
:
2
FC Olympia Kirrlach
(12.)



(61.)  Carsten Walther
0
0
1
:
:
:
1
2
2
Maurice Mayer  (5.)
Jens Umstadt  (59.)


TSV1887 Wieblingen
(18.)

2
:
1
TSG 62/09 Weinheim
(13.)


(50.)  Aaron Can
(65.)  Endo Ryunosuke
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Kai Engel  (20.)


ATSV Mutschelbach
(4.)

3
:
1
VfB Gartenstadt
(3.)

(35.)  Sebastian Weizel
(52.)  Florian Henk
(76.)  Dennis Klemm
1
2
3
3
:
:
:
:
0
0
0
1



Dennis Franzin  (88.)


FC Astoria Walldorf II
(1.)

3
:
0
VfB Eppingen
(6.)

(33. Elfmeter)  Furkan Cevik
(77.)  Niklas Antlitz
(83.)  Niklas Antlitz
1
2
3
:
:
:
0
0
0



FC Germ.Friedrichstal
(14.)

1
:
0
SpVgg Durlach-Aue
(16.)

(48.)  Chris Roosevelt Jones
1
:
0



VfR Gommersdorf
(15.)

3
:
1
FV Fortuna Kirchfeld
(17.) •

(15.)  Markus Gärtner
(39.)  Markus Gärtner

(77.)  Felix Schmidt
1
2
2
3
:
:
:
:
0
0
1
1


Mario Pavkovic  (55.)



18.Spieltag - Vorschau


VfR Mannheim
(9.)


:

Waldhof Mannheim II
(11.)







Verbandsliga Baden
18.Spieltag
Freitag - 22.11.2019
19:30 Uhr

Schiedsrichter
Cedrik Alexander Bollheimer
Chris Lillig
Maurice Alexander Bollheimer


Tipp
2:2



Rechtzeitig vor dem Derby scheinen die Waldhof-Jungs wieder in Fahrt zu kommen. Vier Spiele war die Reserve ohne einen Sieg (0:2:2, 4:7 Treffer) bevor man am letzten Wochenende einen 2:0 in Zuzenhausen inszenierte. VierPunkte trennen die abwehrschwachen (33 Gegentreffer) vom in Tradition schwelgenden VfR, der bis dato meilenweit hinter den Erwartungen dahinvegetiert. Die Chance für die Reservisten aus dem Stadtteil Waldhof? Beim VfR wurde zuletzt ein Punkt aus zwei Spielen ausgemacht (1:4 Treffer) wenngleich der Punktgewinn im Spiel gegen Heddesheim (1:1) durchaus positiv zu bewerten ist. Positiv ist auch die Defensive der VfR-Familie, die gerade einmal 19 Gegentreffer in siebzehn Spielen zuließ. Bereits am Freitagabend wollen die Mannheimer Fußballmannschaften ihr Derby bestreiten. Die Historie besagt, dass die VfR-Erste fünf der sieben Spiele gegen die Zweite der Waldhof-Einheit gewinnen konnte (5:1:1, 22:9 Treffer). Der letzte Besuch der Waldhöfer im Rhein-Neckar-Stadion endete mit einem 1:6 Debakel (2010). Diese Panne ist aber längst verjährt und zur der Erkenntnis, Paroli bieten zu können, kam man beim Hinspiel, dass man vor 850 Zuschauer knapp 1:2 verlor.



SV Spielberg 1920
(8.)


:

FC Zuzenhausen
(10.)







Verbandsliga Baden
18.Spieltag
Samstag - 23.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Philipp Herbst
Daniel Schmid
Marius Benz


Tipp
2:1



Rundum positiv kann der SV Spielberg auf’s zweite Viertel schauen. Zuletzt erzielten die »Göckler« respektable Resultate im Ligabereich. Der Abstiegskampf ist für den Achten, »Schnee von gestern!« Es brauchte seine Zeit und nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage (1:2:0, 5:3 Treffer) zählt der gute Sturm (33 Treffer) 26 Punkte. Der Tabellen-Zehnte aus Zuzenhausen kommt als Auswärts-Zehnter zum SV, der wiederum fernab des Talbergs erfolgreicher agierte. Der FCZ zählt als launisch und fair (2.). Im Jahre 2010 begrüßten die Spielberger letztmals den FC Zuzenhausen im Bechtle-Stadion. Damals wie heute war die Verbandsliga das Zuhause beider Unionen und der SV ließ keine Zweifel, wer an jenem 13.November den Colt im Anschlag hatte (6:1).



SpVgg Neckarelz
(5.)


:

FV Fortuna Heddesheim
(7.)







Verbandsliga Baden
18.Spieltag
Samstag - 23.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Fabian Zimmermann
Peter Frank
Elias Küffner


Tipp
2:2



Elf Punkte weit hat sich Heddesheim bereits von der Tabellenspitze entfernt und anstatt dem ganz großen Run des Doppel-Vizemeisters droht das bisherige schlechteste Abschneiden der Jörns-Fabrik. Ein Punkt aus deen letzten beiden Spielen (2:4 Treffer) machten die Sache nicht viel besser. Viele Fragen tun sich in der Ahornstraße auf. Der Novize aus Neckarelz ist mit weitaus kleinerer Erwartungshaltung in die Saison gezogen. Bisweilen spielen die Buben eine phantastische Saison und stehen nach dem neuerlichen 4:1 in Kirrlach mit 31 Punkten auf dem 5.Tabellenplatz. Der Heim-Fünfte konnte mit schmalen 13 Heim-Treffern 14 Heimpunkte einfahren. Weniger schmal ist das Repertoire an Verwarnungen (40 gelbe Karten, fünf Platzverweise). Die Heddesheimer haben noch eine Rechnung mit den »Elzern« zu begleichen, denn im Hinspiel verlor Fortuna als überdimensionaler Favorit den Auftakt mit 2:3 in der heimischen Stätte. Rau, ganz spät und grob, markierte nach 91 Minuten den Siegtreffer nachdem Heddesheim erwartungsgemäß 2:0 führte.



1.FC Bruchsal
(2.)


:

FC Olympia Kirrlach
(12.)







Verbandsliga Baden
18.Spieltag
Samstag - 23.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Sascha Kief
Meike Weichselmann


Tipp
2:0



Die zweitmeisten Treffer (43 Treffer) gepaart mit der schlechtesten Disziplin (46 gelbe Karten, vier Platzverweise) macht Platz zwei im Gesamten. Dahinter fungiert die stärkste Abwehr der Verbandsliga (17 Gegentreffer), die das Gemisch erst richtig flott macht. Zuletzt konnten die »Spargel-Freunde« 16:1 Treffer aus den letzten fünf Spielen erwirtschaften, die logischerweise 15 Punkte einbrachten. Ganz schwere Kost für die kriselnden »Spraddel« aus Kirrlach, der seit sieben Spielen auf einen Sieg wartet (0:3:4, 5:16 Tore). Der Fern-Zwölfte und Gesamt-Zwölfte verspürt einen penetranten Landesligaduft im Waldstadion. Der Abstand zur Relegation beträgt derzeit wachsweiche 4 Zähler. Die Aussichten auf den kommenden Spieltag und auf die anstehenden Wintertabelle könnte nicht schlechter sein. In keinem der letzten fünf Begegnungen zwischen »Spargel« und »Spraddel« kam’s zu einem Sieg der Kirrlacher (2:3:0, 11:8). Dass sich das ausgerechnet am kommenden Spieltag ändern soll? Bruchsal besitzt als Topmannschaft Heimrecht; die Kirrlacher spielen aktuell nicht ganz so adrett wie in den vergangenen Jahren.



TSV1887 Wieblingen
(18.)


:

TSG 62/09 Weinheim
(13.)







Verbandsliga Baden
18.Spieltag
Samstag - 23.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Philipp Hofheinz
Ludwig Schilling


Tipp
1:3



Ob der dritte Punkt der Wieblinger zur Feierlaune taugte, ist uns nicht klar. Der Abstieg ist unserer Meinung nach nicht mehr vermeidbar und die Wieblinger können als erster Verbandsligist die neue Saison planen - in der Landesliga. Alle drei Spiele einen Treffer (6 Tore/ 17 Spiele) und alle sechs Spiele einen Punkt (3 Punkte/ 17 Spiele) - das reicht nicht mal um den Führerschein zu verlieren. Der TSV zählt siebzehn Spiele ohne Sieg (3 Punkte, 6:37 Treffer) und 328 Minuten ohne Treffer. Mindestens genauso bescheiden ist der sportliche Werdegang der Weinheimer. Neun Partien warten die Schmitt-Buben auf einen Sieg (0:3:6, 6:22 Treffer) und der Zug in Richtung Landesliga bewegt sich nur noch zwei Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Besser ist der Schnitt bei den Verwarnungen, wo die TSG eine Vorlage von zweieinhalb Gelbe pro Spiel einspielten (43 gelbe Karten/ 17 Spielen). Sowohl im Hinspiel als auch beim letzten Auftritt in Wieblingen reichte dem kommenden Gast ein Treffer zum Dreier (0:1, 0:1).



ATSV Mutschelbach
(4.)


:

VfB Gartenstadt
(3.)







Verbandsliga Baden
18.Spieltag
Samstag - 23.11.2019
15:30 Uhr

Schiedsrichter
Christian Schäffner
Sarah Fahrer
Dane Becker


Tipp
2:2



Das 1:2 in Eppingen war nicht nur die erste Pflichtspielniederlage nach elf Spielen ohne Niederlage (9:2:0, 35:7 Treffer); das Ende der Serie kam zu einem suboptimalen Zeitpunkt. Gerne wäre man mit breiter Brust in das kommende, so wichtige Spiel gegen VfB Gartenstadt gegangen, die den ATSV-Fauxpas zum Überholen ausnutzten. Energie können die »Waldenser« dennoch erzeugen. Die Blicker-Jungs sind weiter die beste Heimmannschaft und der stärkste Sturm der Liga (45 Tore). Sechs Punkte trennen die »Karlsbader« vom Spitzenreiter. Gartenstadt konnte seine Serie fortführen. Zehn Spiele sind’s bei den Benz-Barrackler, die man ohne eine Null in Erwägung zog (6:4:0, 21:9 Treffer). Die zweitbeste Auswärtsmannschaft mit bester Defensive (17 Gegentreffer) besitzt hervorragende Aussichten um den Vorjahreserfolg (Meisterschaft) zu wiederholen. Ein Klassespiel erwarten die Pilger am kommenden Samstag im Mutschelbacher Rund. Spitzenspiel, wenn der amtierende Meister beim Waldenser erscheint. In den bisherigen drei Treffen fehlt ein Mutschelbacher Sieg (1:2, 0:2, 1:1). Auf der anderen Seite konnte der Gast »noch nie« in Karlsbad gewinnen. Im einzigen Spiel trennte man sich 1:1 (Klemm - Adamek).



FC Astoria Walldorf II
(1.)


:

VfB Eppingen
(6.)







Verbandsliga Baden
18.Spieltag
Sonntag - 24.11.2019
14:00 Uhr

Schiedsrichter
Kevin Solert
Chris Lillig
Matteo Münkel


Tipp
2:1



Der Spitzenreiter empfängt die gestürzten Eppinger zum sonntäglichen Plausch im Rahmen der Verbandsliga. Mit einem 4:1 triumphierten die VfB-Jungs in der letzten Saison hier im Waldstadion (Solak - Haas 2, Rudenko 2). Walldorf II revanchierte sich auf seine Weise und gewann das Hinspiel der aktuellen Saison mit 4:3 in Eppingen (Hofmann, Antlitz 3 - Rauh, Zakel, Zigmantavicius). Zwölf Punkte holten die »Wasserberzel« aus den zurückliegenden vier Spielen, die dem besten Sturm (41 Treffer) 16:2 Treffer einbrachten. Ein dickes Plus bei Astoria II, die ein Punkt Vorsprung auf die Bruchsaler (2.) errechnen. Die VfB-Buben haben seit 265 Auswärtsminuten keinen Treffer mehr markiert. Die letzten beiden Reisen brachten nichts ein und dem »Halbherr« droht nun das öde Mittelfeld. Der Auswärts-Siebte auf verlorenen Posten bei der drittbesten Heimmannschaft.  



FC Germ.Friedrichstal
(14.)


:

SpVgg Durlach-Aue
(16.)







Verbandsliga Baden
18.Spieltag
Sonntag - 24.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Sascha Kief
Christian Scharun
Miguel Andrès Rapp


Tipp
2:2



Als man sich im 12.Miteinander zum 1.Spieltag der neuen Saison traf (7:1:4, 34:19 Tore) konnte wohl keiner ahnen, dass beide Teams vor dem Rückspiel mit der Versetzung in die Landesliga kämpfen müssen. Aue gewann 3:1 (M.Gondorf, F.Gondorf, Böhm - Ruppenstein) und startete zufriedenstellend in die aktuelle Saison. Am letzten Spieltag konnte Germania, im Gegensatz zu Aue, Pflichtpunkte einstreichen. Mit dem 2:1 über Gommersdorf endet ein Serie von acht Spiele ohne Sieg (1 Punkt, 3:16 Tore). Der zweitschwächste Sturm (14 Treffer) schob sich an der SpVgg vorbei und steht nun auf dem Relegationsplatz. Den Druck hat man dadurch auf den Gast verlagert, der nicht über ein lausiges 0:0 gegen den abgeschlagenen Letzten aus Wieblingen hinauskam. Hier waren 3 Punkte eingeplant. Der drittschwächste Sturm (16 Treffer) konnte auswärts mehr Punkte holen als in der Heimat. Beim letzten Heimspiel im Stutensee-Stadion konnten die Germanen 4:1 gegen Aue gewinnen. Es war der 24.Spieltag der Saison 17/18 und die Hausherren machten sich auf, für ein Jahr die Oberliga zu beglücken (Weiß, Ritter, Mohamed, Roedling). Im kommenden Spiel könnte ein Remis herausspringen.



VfR Gommersdorf
(15.)


:

FV Fortuna Kirchfeld
(17.)







Verbandsliga Baden
18.Spieltag
Sonntag - 24.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Evelyn Holtkamp
Yannick Schmidt
Dietmar Beer


Tipp
1:2



Nach 6 Punkten (5:0 Tore) und dem Last-Minute-Treffer von Friedrichstal (90. Metin Telle, 1:2) muss der VfB Kräfte sammeln, denn das nächste Schicksalsspiel steht an. Die Fortunen kommen und die haben aktuell drei Punkte weniger auf dem Konto als die Heimmannschaft. Die Krautheimer können mit einem Sieg einen verdammt großen Schritt bewältigen. Hinten residiert die zweitlaunischste Abwehr (41 Gegentreffer); die flott gemacht werden muss. Diszipliniert (3.) soll nun der »Paprika« püriert werden. Fortuna bringt zum Kellerkampf die schwächste Abwehr mit (42 Gegentore), die maßgeblich daran beteiligt ist, dass die Rohde-Equipe mit 12 Punkten auf dem vorletzten Platz steht. Nur ein Sieg in Gommersdorf kann dem FV den Hintern retten. Bei der ersten Begegnung im Hinspiel kam man zum Konsens, mit je einem Punkt in die Saison zu starten (2:2, Walter, Gärtner - Pavkovic, Hinsmann). Im neuerlichen Kampf der Novizen steht ein Kampf um die Verlängerung des Verbandsliga-Kontrakts zu Buche.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Tobias Hohmeister vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Martin Kramer vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Dominic Bleich vom ATSV Mutschelbach
Foto - Hartmut Sauter


Szene aus dem Spiel, Mutschelbach vs Bruchsal
Foto - Hartmut Sauter