15.Spieltag - Nachschau


ATSV Mutschelbach
(8.)
6
:
0
FC 07 Heidelsheim
(17.)

(27.)  Tobias Stoll
(45.+1)  Dennis Klemm
(53.)  Florian Henk
(61.)  Tobias Hohmeister
(67.)  William Heers

(82.)  Tobias Stoll
1
2
3
4
5
6
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
0



SpVgg Durlach-Aue
(5.) •
3
:
0
SV 98 Schwetzingen
(14.)

(2.)  Rouven Gondorf
(24.)  Ali Dönmez
(81.)  Marvin Gondorf
1
2
3
:
:
:
0
0
0



SG HD-Kirchheim
(18.)
0
:
4
TSV 1887 Wieblingen
(15.)


0
0
0
0
:
:
:
:
1
2
3
4
Matteo Monetta  (20. Elfmeter)
Benedikt Damm  (68.)
Enis  Ulusoy  (75.)

Matteo Monetta  (82.)


FC Zuzenhausen
(11.)
1
:
0
SV Sandhausen U23
(1.)

(72.)  Dominik Zuleger
1
:
0



VfR Mannheim
(2.)
0
:
1
TuS Bilfingen
(12.)



:


Dejan SVjetlanovic  (24. Elfmeter)


FV Fortuna Heddesheim
(4.)
4
:
2
TSG 62/09 Weinheim
(9.)

(23.)  Enis Baltaci
(36.)  Muhammed Cihad Ilhan


(78. Elfmeter)  Yannick Tewelde
(90.+5)  John Malanga
1
2
2
2
3
4
:
:
:
:
:
:
0
0
1
2
2
2


Marvin Kaul  (40.)
Aiman Kurt  (44.


FC Astoria Walldorf II
(6.)
0
:
0
VfB Gartenstadt
(3.)


VfB Eppingen
(13.)
1
:
4
FC Olympia Kirrlach
(10.)

(7.)  Alexander Rudenko
1
1
1
1
1
:
:
:
:
:
0
1
2
3
4

André Redekopp  (16.)
Miguel Angel Saez Mota  (31.)

André Redekopp  (39.)
Marco Krause  (45. Eigentor)


1.FC Bruchsal
(7.)
4
:
1
FV 1913 Lauda
(16.)

(4.)  Dragan Peric
(28.)  Fabian Geckle
(34.)  Carsten Walther

(71.)  Fabian Geckle
1
2
3
4
4
:
:
:
:
:
0
0
0
0
1




Jonas Neckermann  (89.)



15.Spieltag - Vorschau


ATSV Mutschelbach
(8.)

:

FC 07 Heidelsheim
(17.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 15.Spieltag
Sonntag - 04.11.2018
14:30 Uhr
Rouven Ettner
Raphael Stiefvater
Bernd Nonnenmacher
3:1

Regen, Kunstrasen und eine starke zweite Halbzeit sorgten im letzten Jahr für den ATSV-Erfolg auf dem heimischen »Fröschlesberg«. Aus einem 1:2 (Strobel-Dauenhauer (ET),Durst) machte der »Schmierbrenner« ein 4:2 (Kunzmann,Dauenhauer,Markovic). Vielleicht der entscheidende Schritt in Richtung Meisterschaft und eine bittere Niederlage des ehemaligen MuBa-Trainers, Erceg. Da die Nullsiebener die spätere Relegation optimal nutzten, stehen sich beide Teams erneut gegenüber mit völlig verschiedenen Verläufen seit dem letzten Treffen. Der ATSV konnte am vergangenen Donnerstag mit einem 4:1 in Aue den Hausherrn demütigen während die Nullsiebener einen entscheidenden Ritt in Lauda deutlich abgaben (0:4). Der Widerstand gegen eine Rückkehr in die Landesliga wird geringer; die Chance, drinzubleiben, ebenfalls. Zwei Punkte aus den letzten neun Spielen (9:33 Treffer) für die schwächste Sturmfront (14 Treffer) vor der zweitlabilsten Defensive (42 Gegentreffer). Vier Spiele sind die Blicker-Jungs ungeschlagen (10 Punkte,15:4 Tore) und damit wurde fast die Hälfte der Punkte in den letzten Wochen geholt. Die »Schmierbrenner« aus Karlsbad befinden sich momentan in einer richtig guten Herbstform, die einen weiteren Dreier voraussagt

SpVgg Durlach-Aue
(5.)

:

SV 98 Schwetzingen
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 15.Spieltag
Sonntag - 04.11.2018
14:30 Uhr
Christopher Funk
Dominik Genthner
Christopher Hepp
2:2

Coach, Gondorf, wird sich in der knappen Zwischenzeit die Defensive vornehmen. In drei der letzten sechs Spielen verlor die SpVgg ihre Spiele mit vier oder mehr Gegentreffern. Nur die fünf Letzten verbuchten mehr Anspiele als Oberwald-Lila (28 Gegentreffer). Das sollte die SpVgg nun beherschen; das nächste Kapitel könnte lauten, wie du gute Form vor Wochen in den Kader zurückkehrt. Die Schwetzinger hatten am Wochenende das Glück, den Punktelieferanten aus Kirchheim beim Tag der offenen Tür anzutreffen. Die Möglichkeit ließen sich die »Stangenschisser« nicht nehmen und fabrizierten mal soeben 9 von insgesamt 25 Saisontreffer (9:3). Vier Punkte wurden aus den letzten beiden Spielen eingeholt (10:4 Treffer) - ein Maßstab für das kommende Spiel? Mit einem Sieg in Aue könnte die Jüllich-Bande den Relegationsplatz verlassen. Vor eineinhalb Jahren schrieben beide Mannschaften Geschichte als Schwetzingen in Aue vier Treffer markierte (Fetzer,Ruder,Kettenmann 2) und dennoch als Verlierer vom Geläuf galoppierte. Dass konnte daran gelegen haben, dass man nach 55 Minuten bereits 0:6 zurücklag (Gondorf,Geckle 3,Beer,Plattek). Am Ende gewannen die Hausherren 7:4 (Geckle)

SG HD-Kirchheim
(18.)

:

TSV 1887 Wieblingen
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 15.Spieltag
Sonntag - 04.11.2018
14:30 Uhr
Björn Stumpf
Ludwig Schilling
Alexander Calmund
2:5

Die Gäste kamen um zu bleiben. Keinesfalls wollen die Wieblinger mit Kirchheim die Liga verlassen. Dass sich die Hausherren mit dem Gang in die Landesliga anfreunden, ist mit einer Punktausbeute von 0 Zählern gut erkennbar. Neben einer Handvoll Freundschaftsspiele wird das angehende Spiel das erste unter Wettkampfbedingungen und der zweite Sieg in Serie für den TSV ist so felsenfest wie der Uringeruch WC unter der Karlsruher Pyramide. Gerade haben die Wieblinger 1:0 gegen Zuzenhausen gewonnen und präsentierten mit dem schwächsten Angriff der Liga (14 Tore) Effizienz - Die Wachablöung im Heidelberger Fußball ist in vollem Gange. Die Hausherren konnten in den bisherigen vierzehn Spielen keinen einzigen Punkt verzeichnen. Dafür fanden sich die Kirchheimer bereits 72-mal im Anstoßkreis wieder. Unterhaltsam ist es auf jeden Fall in der Pleikartsförster Straße, denn zu fast jedem Heimspiel kann das Sportplatzheft einen neuen Coach vorstellen - der HSV lässt grüßen.

FC Zuzenhausen
(11.)

:

SV Sandhausen U23
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 15.Spieltag
Sonntag - 04.11.2018
14:30 Uhr
Moritz Kuhn
Mike Reutter
Baris Alayin
1:2

Ein Elfmeter vom Mannheimer, Rehm, sorgte für das erste Gegentor nach 295 Minuten und zur ersten Niederlage nach 7 Spielen (5:2:0,21:7 Tore) für den SV Sandhausen II. Dennoch bleibt das Team mit dem besten Sturm (40 Tore) Spitzenreiter. Die Defensive ist die zweitbeste und die Mannschaft konnte bis auf wenige Ausnahmen überzeugen. Da beide Saisonniederlagen in der Heimat stattfanden, liegt die Kocher-Gruppe im Fern-Dialog auf Platz eins. Zuzenhausen ist sowas wie das Verbandsliga-Phantom. Immer da aber selten präsent. Der Prototyp des Mittelmaßes befindet sich aktuell mal wieder in der Untertauch-Phase, die mit einem Punkt aus den letzten drei Kicks (2:4 Tore) unterstrichen wird. Zuhause konnten die Zuleger-Jungs aber zuletzt wahre Freudenfeste feiern. Sieben »Duppen« aus den letzten drei Heim-Matches bei üppigen 14 Treffern - fünfzig Prozent der Gesamtausbeute (28:25 Tore). Zweimal gastierten die Sandhausener bei den Zuzenhausener im Verbandsliga-Modus und in beiden Fällen konnte die Haus-Mannschaft Punkte bunkern. Einem torlosen Remis (2010) folgte ein 3:1 (2012). Spieler und Böringer besetzten die Bänke, während Schmidt und zweimal Prommer für den FC; Prokop für den SV, anschrieben (3:1).

VfR Mannheim
(2.)

:

TuS Bilfingen
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 15.Spieltag
Sonntag - 04.11.2018
14:30 Uhr
Maximilian Prölls
Kiriakos Karras
Adrian Salzmann
2:0

Viermal konzipierte der Verband das Duell, Stadt gegen Dorf. Blieben die Mannheimer in den ersten drei Spielen ohne Gegentreffer (5:0,1:0,1:0) so mussten die »Bloomäuler« beim letzten Gastspiel der TuS respektloses Auftreten reklamieren. Die Kämpfelbach-Compo traf zweimal und holte einen Punkt im Rhein-Neckar-Stadion (Haffa 2-Barbu,Kohlmann). Freche Hunde, die Svjetlanovic-Bande. Dass bewiesen sie auch am Allerheiligen mit einem 3:1 über Heddesheim, mit dem man auch dem kommenden Gegner einen Gefallen tat. In Mannheim wird’s hingegen verdammt hart, denn die Heim-Akteure fanden zeitlich unweit entfernt den Dreh zum Erfolg. Als bestes Eisen im Feuer ohne Flammen erwirkte Mannheim den Ruf als Mutti Theresa der Staffel. Nun aber wurde Feuer gemacht und Siege errungen; sieben Kicks ohne Niederlage mit 6 Triumphe im Kern (19 Punkte,19:5 Treffer). Nach 291 Minuten ohne Gegentreffer und einem 1:0 bei Spitzenreiter, Sandhausen II, ist Mannheim plötzlich Vize. Nun aber nicht nachlassen - eine bisweilen ungehörte Tradition der Kurpfälzer.

FV Fortuna Heddesheim
(4.)

:

TSG 62/09 Weinheim
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 15.Spieltag
Sonntag - 04.11.2018
14:30 Uhr
Mario Hildenbrand
Bekir Yalcin
Adam Muliqi
2:1

Der Doppel-Vize wandelt und wankt und ein Duplikat der Ereignisse der letzten beiden Jahren ist weiter weg als Fuß und Kopf bei Dirk Nowitzki. Mit 1:7 Treffern aus den letzten beiden Spielen wird den Fortunen eine lausige Form unterbreitet (0 Punkte). Doch keine Mannschaft erzielte mehr Treffer vor heimischen Publikum als der Heim-Dritte (25 Treffer) von der Ahornstraße. Die Hausherren werden versuchen die Taten- und Harmlosigkeiten beiseite zu räumen um wieder aufzuschließen. Weinheim kommt aus der Oberliga und hat sich das Gebaren, ein Stockwerk tiefer, einfacher vorgestellt. Auch wenn die  Ferne momentan nicht nach dem Geschmack der »Krauthawwelschissa« ist, wo man 2 Punkte aus vier Kicks inhaftierte (2:10 Tore) - aus den letzten vier Saisonspielen konnten die Schmidt-Gesellschafter 8 der 22 Punkte einheimsen (5:2 Treffer). Ganze drei Hütten erbauten die beiden Mannschaften in 180 Minuten Verbandsliga-Fußball 2016/2017. Einem 1:1 in Weinheim (Nsowah-Hiller) ließ man ein knappes 1:0 der Weinheimer in Heddesheim folgen (Adamek). Am Saisonende trennten 3 Punkte Meister, Weinheim von Vizemeister, Heddesheim.

FC Astoria Walldorf II
(6.)

:

VfB Gartenstadt
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 15.Spieltag
Sonntag - 04.11.2018
14:30 Uhr
Roy Dingler
Pascal Rastetter
Armin Senger
2:2

Noch nie spielte die Gartenstadt in Walldorf Fußball … Das wird sich mit dem kommenden Spieltag gravierend ändern, denn dann erscheint der VfB in der Schwetzinger Straße, als Fern-Dritter beim Heim-Vierten. Überraschend ließen die Jörns-Jungs 5 von 6 Punkten in den letzten beiden Spielen liegen (3:5 Tore). Unbekannte Lethargie bei den Gelben, womit erklärt ist, warum die fairste Mannschaft den Spind auf der zweiten Position der Tabelle räumen musste. Der zweitbeste Sturm (34) will an Mannheim vorbei zur Vize-Position zurück - die Oberliga soll das Ziel der Kurpfälzer sein. Nur möglich, wenn die »Benz-Barrackler« Walldorf’s immense Heimstärke (4.) sabotiert. Astoria II steht 7 Punkte hinter dem VfB auf dem 6.Tabellenplatz. Die letzten sechs Heimspiele brachten den »Störchen« 16 Punkte (17:8 Treffer). Wie der kommende Gast besitzen die Kocher-Buben eine durchschlagskräftige Spitze (34 Treffer) die kein Halt vor kantigen Defensivspieler kennt. Durchaus möglich, dass sich Astoria II wieder zurück in den erweiterten Kreis spielt.

VfB Eppingen
(13.)

:

FC Olympia Kirrlach
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 15.Spieltag
Sonntag - 04.11.2018
14:30 Uhr
Fabian Ebert
Arthur Mounchili Njoya
Philipp Petzold
1:1

In den ersten und einzigen beiden festgehaltenen Treffen im letzten Jahr konnten die Kirrlacher zweimal 2:1 gewinnen und somit 6 der 38 Saisonpunkte gegen den kommenden Gegner holen. Der Gast spielt stets diszipliniert aus einer stabilen Defensive (17 Gegentreffer) und oftmals reichen wenig Treffer um Punkte zu erwerben. Im Tedesco-Stil will man nun in Eppingen einen Reibach machen; leider leiden die Backmann-Mannen an einer ausgewachsenen Xenophobie. Seit acht Spielen haben die Kirrlacher in der Ferne nicht mehr gewonnen (0:3:5,11:16 Treffer); wenngleich die Grünweißen in der Ferntabelle bei fussball.de einen Fern-Dreier verzeichnet haben. Nach Auflistung der Spiele in der Fremde entstand der letzte Sieg in der Weite am 5.Mai in … genau, Eppingen (1:2). Die Heimmannschaft gilt als zweitschwächste Auswärtsmannschaft auf Verbandsliga-Ebene. Vier Remis und eine Schlappe in den letzten Wochen (5:7 Treffer) verstärken die Sehnsucht nach einem Dreier und die Angst, abzusteigen. Nur noch wenige Schritte fehlen zu einem Platz in der Fahrstuhlzone. Der Remis-Rex (6 Unentschieden) in der Ein-Punkte-Falle.

1.FC Bruchsal
(7.)

:

FV 1913 Lauda
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 15.Spieltag
Sonntag - 04.11.2018
14:30 Uhr
Arne Grigorowitsch
Atakan Yildirim
Jannik Ell
2:1

Lauda ist exakt der Gegner, den die Bruchsaler suchen. Nur eines der sechs Spiele konnte Bruchsal nicht gewinnen (5:0:1,14:6). Das war 2015 in Bruchsal, als Gerberich nach 94 Minuten den goldenen Treffer markierte. Schiedsrichterin damals - Sonja Kuttelwascher, die man eigentlich am kommenden Sonntag abermals begrüßen durfte (Stand 31.10.2018). Doch am Feiertag (Donnerstag) verschwand der Name aus dem Spielauftrag. Vier Punkte konnten die Quaki-Jungs aus den letzten zwei Spielen holen (7:5 Tore) - die Bruchsaler geben sich neuerdings mit kleinen Brötchen zufrieden und da nimmt man eine solche Serie gerne mit. Mit einem Sieg gegen den FV Lauda könnte der Siebte ein Stückweit an die Obrigkeit heranrücken. Lauda erschuf am Donnerstag einen ganz wichtigen Triumph gegen Heidelsheim (4:0). Mit 12 Punkten erkennen die »Strumpfkappen« neutrales Land, doch bei 2:7 Treffer und einem Punkt aus den letzten beiden Spielen in der Fremde hält sich die Freude auf einen Besuch in der Barockstadt in Grenzen. Doch auch hier liegt ein Dreier auf dem Präsentierteller - wandert der in den tauberfränkischen Besitz, dann könnte man die direkten Abstiegsplätze wohl verlassen. Kaykun, Esswein und Pavkovic trafen im April 2017 für die Heimmannschaft; Moschüring doppelt für den Gast (3:2). Lauda musste runter und sind nun wieder da.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Nico Plattek von der SpVgg Durlach-Aue
Foto - pfoschdeschuss - ms


Dietmar »Didi« Blicker vom ATSV Mutschelbach
Foto - pfoschdeschuss - ms


Daniel Fell vom FV Lauda
Foto - pfoschdeschuss


Maurice Mayer vom FC Kirrlach
Foto - pfoschdeschuss