14.Spieltag - Nachschau


SV 98 Schwetzingen
(14.)
9
:
3
SG HD-Kirchheim
(18.)

(11.)  Christoph Jüllich
(13.)  Matteo Dorn
(34.)  Edmand Osmanaj
(43.)  Burak Cavdaro
(50.)  Alessandro Scalia

(59.)  Patrick Hocker

(60.)  Patrick Hocker
(69.)  Thomas Can
(77.)  Patrick Hocker
1
2
3
4
5
5
6
7
8
9
9
9
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0
1
1
1
1
1
2
3





Lukas Can  (56.)




Lukas Can  (78.)
Dennis Peter Litvinec  (85.)


SpVgg Durlach-Aue
(5.) •
1
:
4
ATSV Mutschelbach
(8.)





(81.)  Marvin Gondorf
0
0
0
0
1
:
:
:
:
:
1
2
3
4
4
Tobias Stoll  (15.)
Tobias Stoll  (54. Elfmeter)
Marius Rosenthal  (58. Eigentor)
Tobias Stoll  (72.)


FV 1913 Lauda
(17.)
4
:
0
FC 07 Heidelsheim
(15.)

(22.)  Nikola Ilic
(36.)  Goran Jurjevic
(70.)  Janik Ondrasch

(71.)  Goran Jurjevic
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0



FC Olympia Kirrlach
(9.)
3
:
3
1.FC Bruchsal
(7.)

(11.)  Miguel Angel Saez Mota
(31.)  Alexander Zimmermann

(49. Elfmeter)  Maurice Mayer
1
2
2
3
3
3
:
:
:
:
:
:
0
0
1
1
2
3


Fabian Geckle  (44.)

Carsten Walther  (61.)
Isa Kaykun  (89.)


VfB Gartenstadt
(2.)
1
:
1
VfB Eppingen
(13.)

(42.)  Patrick Fetzer
1
1
:
:
0
1

Alexander Rudenko  (80.)


TSG 62/09 Weinheim
(10.)
1
:
0
FC Astoria Walldorf II
(6.)

(54.)  Aiman Kurt
1
:
0



TuS Bilfingen
(12.)
3
:
1
FV Fortuna Heddesheim
(4.)


(49.)  Murat Ertugrul
(64.)  Oguzhan Celebi
(87.)  Benjamin Krause
0
1
2
3
:
:
:
:
1
1
1
1
Simon Tüting  (19.)


SV Sandhausen U23
(1.)
0
:
1
VfR Mannheim
(3.)


0
:
1
Jonas Rehm  (74. Elfmeter)


TSV 1887 Wieblingen
(16.)
1
:
0
FC Zuzenhausen
(11.)

(52.)  Benedikt Damm
1
:
0




14.Spieltag - Vorschau


SV 98 Schwetzingen
(14.)

:

SG HD-Kirchheim
(18.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 14.Spieltag
Donnerstag - 01.11.2018
14:30 Uhr
Christian Schäffner
Felix Arnold
Chris Lillig
2:0

Beide Teams haben in den vergangenen Jahren schon bessere Zeiten erlebt. Kirchheim macht uns den Anschein, trotzgleich die Truppe in den letzten vierzehn Tagen einen Aufwärtstrend erkennen ließ, dass man für die Landesliga plane. Dreiundsechzig Gegentreffer aus 13 Spielen … Chapeau, liebe Jungs vom Anspielkreis. Null Punkte aus den letzten 14 Matches bei 13:68 Treffer - die »Windbeitel« sind selbst unter Jupp Heynckes nicht mehr zu retten. Die Schwetzinger sehen in der Selbstaufgabe des Gastes ihre Chance und wollen mit aller Gewalt den Dreier am Wochenende einbehalten. In den letzten 274 Minuten sahen die Fans keinen Heim-Treffer mehr; zwei Punkte holten die »Stangenschisser« aus den letzten sechs Spielen (4:11 Treffer). Ein Erfolg ist überfällig für die abstiegsbedrohten Achtundneunziger. Fünfundzwanzig Treffen übten die Kontrahenten bereits aus (6:7:12,24:45 Tore) und nach aktuellem Stand wird das 27.Gegeneinander in der Rückrunde das vorerst letzte sein. Was aber lief falsch nach der Vorbereitung, muss man sich in Kirchheim fragen. Vor wenigen Monaten erlebten SGHK-Fans ein 4:0 ihrer Mannschaft über den kommenden Gastgeber (BFV-Pokal).

SpVgg Durlach-Aue
(5.)

:

ATSV Mutschelbach
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 14.Spieltag
Donnerstag - 01.11.2018
14:30 Uhr
Chantal Kann
Philip Dickemann
Kai Wiessner
1:1

Geiles Spiel am Allerheiligen im Oberwald-Stadion. Die Etablierten erwarten die Novizen. Eine gleiche Erscheinung hatten beide Teams am letzten Spieltag - beide Teams führten zur Halbzeit 4:0 und beide Teams brachten diesen Vorsprung über die neunzig Minuten. Für die SpVgg bedeutete das 6 Punkte und 6:2 Treffer aus den letzten beiden Spielen; der ATSV erzielte nach einer kurzen Schwächephase 7 Punkte und 11:3 Treffer aus den letzten drei Spielen. Im Zentrum zuhause wird das kommende Gegeneinander nicht das letzte und auch nicht das vorletzte sein. In Sachen, Freundschaftsspiele, stach zumeist der ATSV. Im anstehenden Spiel werden die Karten neu gemischt. Mit viel Selbstvertrauen werden die »Schmierbrenner« erscheinen, nachdem man dem FV Lauda mit einem 6:1 einschenken konnte. Aue hat das Gewehr im Anschlag und malt sich den achten Saisonsieg aus.

FV 1913 Lauda
(17.)

:

FC 07 Heidelsheim
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 14.Spieltag
Donnerstag - 01.11.2018
14:30 Uhr
Christopher Funk
Steffen Heer
Christopher Hepp
1:1

Nach dem 1:1 in Kirrlach fand der Vorletzte aus Lauda seinen Meister im ATSV Mutschelbach. Der schwächste Liga-Sturm (12 Treffer) ging am »Fröschlesberg« mit einem 1:6 böse baden. Was Trainer Baumann, nach einem 0:4 zum Halbzeitwasser, zu sagen hatte, wissen wir nicht, doch man munkelt, er war »not amused«. Zuhause sind die »Strumpfkappen« seit 145 Minuten ohne Treffer und sechs Spiele ohne Sieg (2 Punkte,3:12 Tore). Sollte auch Heidelsheim nicht zu Fall gebracht werden, dann wird’s verdammt schwer. Die Nullsiebener haben erneut verloren, belegen den »besten« Abstiegsplatz und nun droht ein Überholmanöver. Vehement wird sich die Riege gegen eine erneute Niederlage stemmen. Wir setzen aber voraus, dass das der FC in den letzten acht Spielen ebenso gemacht hat ohne einen Dreier landen zu können (0:2:6,7:28 Tore). Bleibt abzuwarten ob die zweitschwächste Fern-Defensive (24 Gegentreffer) im zweitschlechtesten Auswärtsteam eine andere Marschroute wählt um zum Erfolg zu kommen. Ganz schlechte Erinnerungen haben die Jungs aus Lauda an den FCH. Vier Jahre ist es her, als die Nullsiebener zum letzten Mal gegen die Neunzehn-Dreizehner spielten. Bühne, Elztal und die Heidelsheimer gewannen 2:0 in der Relegation (Al Mouctar,Domes). Letztmals im Tauberstadion zu Gast waren die Erceg-Männer 2010. Arnold Dybek saß damals auf der Gästebank und erlebte ein 4:1.

FC Olympia Kirrlach
(9.)

:

1.FC Bruchsal
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 14.Spieltag
Donnerstag - 01.11.2018
14:30 Uhr
Joshua Zanke
Mike Reutter
Pascal Schäfer
1:1

Könnte Kirrlach die Bruchsaler Probleme lösen? Im letzten Jahr taugten die Jungs aus Waghäusel zu 4 Bruchsaler Punkten und am vergangenen Samstag konnte die Quaki-Equipe den Durchstarter, Gartenstadt, bepflanzen (4:2). Doch Bruchsal wäre nicht Bruchsal wenn nicht, wie beim Spargelbeet, hinter jedem Berg ein Tal lauern würde. Nach dem Sieg über die Topmannschaft wollen die »Holzlumpen« eine Serie starten. Zwei Punkte holten die Bruchsaler aus den letzten drei Auswärtsspielen (2:4 Tore), elf Punkte distanziert die Gäste Spitzenreiter. Die heimischen »Spraddel« sind mit dem bisweilen Absolvierten zufrieden. Gerade in den Heimspielen stehen die »Backmänner« ihren Mann; zehn Spiele ist Olympia zuhause ungeschlagen (7:3:0,19:5 Tore). Ausschlaggebend für die zufriedene Ausbeute von 19 Punkten ist eine Abwehr, die als momentan die drittbeste ist (14 Gegentreffer). Schongar und Mota schossen die »Holzlumpe« zu einem 2:0-Sieg im Kirrlacher Gehege. Der fünfte Dreier im elften Spiel (3:3:5,17:22 Treffer).

VfB Gartenstadt
(2.)

:

VfB Eppingen
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 14.Spieltag
Donnerstag - 01.11.2018
14:30 Uhr
Daniel Schäfer
Jan Gräf
Richard Müller
2:1

Nur gut, dass die Gartenstadt am kommenden Sonntag daheim spielt denn gerade in der Ferne brachen die Jörns-Jungs zuletzt böse ein (0:2:2,3:6 Tore). Der siebte Heim-Sieg in Serie (20:4 Tore) könnte die beste Abwehr (11 Gegentreffer) wieder auf Kurs bringen. Das fairste Team mit drittbester Trefferquote (33 Treffer) ist gegen den Dreizehnten favorisiert. Die VfB-Equipe aus Eppingen hat aktuell mit Abstiegs-Ärger zu kämpfen. Drei Punkte aus den letzten vier Spielen ohne Sieg (0:3:1,4:6 Tore) nährt sich behutsam. Der Abstand zu den Landesliga-Bewerbern ist schmal; die untere Liga selber kein unbeschriebenes Blatt. Sollten die »Halbherren« unter Herr Pfeiffer demnächst nicht den Akku laden, dann könnte eine Rückkehr in alten Sphären heiß werden. Sechs Punkte, wie im letzten Jahr (0:2,1:4), trauen wir dem VfB in der aktuellen Serie nicht zu. Damals lief Bostan mit 50 Prozent der Buden in Hochform auf. Die »Benz-Barackler« gewannen die Hälfte der 10 Kicks gegen die Traditionellen, die wiederum vier Siege offenbarten (5:1:4,12:16 Tore).

TSG 62/09 Weinheim
(10.)

:

FC Astoria Walldorf II
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 14.Spieltag
Donnerstag - 01.11.2018
14:30 Uhr
Moritz Kuhn
Raphael Kastner
Philipp Dofek
2:2

Heimstarke Walldörfer bei fernstarken Weinheimern … So müssen beide Verbände außerhalb ihrer Paradedisziplin ihr Können präsentieren. Weinheim überrascht zur aktuellen Stunde negativ und steht mit einer ungünstigen Tordifferenz (17:22 Treffer) auf dem ersten zweistelligen Tabellenplatz ohne jegliche Chance auf Lorbeer. Aus den letzten drei unbesiegten Liga-Kicks konnten aber 5 Punkte und 4:2 Treffer installiert werden. Die Gäste haben den zweitbesten Sturm der Liga (34 Tore), was sie aber nicht mit einer Garantie auf Aufstiegskampf ausstattet. Neun Punkte fehlen zum Gipfelkreuz und die können bekanntlich nur dann kompensiert werden, wenn die Astoria-Allianz eine Serie startet. Vier Punkte ohne Gegentreffer registrierten die Walldörfer im letzten Jahr, wenn Weinheim der Gegner war (0:0,0:2). Dass wiederum konnte Astoria II nicht vor dem Abstieg, den man gemeinsam mit Weinheim vollendete, retten. Solak und Cancar trafen am 21.Spieltag der letztjährigen Oberliga-Saison.

TuS Bilfingen
(12.)

:

FV Fortuna Heddesheim
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 14.Spieltag
Donnerstag - 01.11.2018
14:30 Uhr
Fabian Reuter
Raphael Stiefvater
Adrian Bartoschek
1:3

Während der Sommer sehr lang war, flachte das Bilfinger Hoch recht schnell ab. Ein Punkt holten die Kämpfelbacher aus den letzten beiden Spielen (2:3 Tore) und der Relegationsplatz ist nur 2 Punkte entfernt. Ausruhen ist nicht und schon mit dem kommenden Spiel könnte sich die Situation verschlechtern. Die gute Defensive (16 Gegentreffer) kann die schwachen Leistungen des Sturms (16 Treffer) neutralisieren - vier Unentschieden in sechs Heimspielen (1:4:1,7:6 Tore) zeigen viel Sinn für Gerechtigkeit und Freude am Besuch. Wenig Freude hatten die Heddesheimer an ihrem letzten Besuch aus Sandhausen … Selten war eine Fortuna-Mannschaft vor heimischer Kulisse so unterlegen (0:4). Die drittbeste Offensive (33 Treffer) biss sich die Zähne aus während sich die Defensive in der »Soße« befand. Die Fortuna muss abermals versuchen eine Serie zu starten um den Vorjahreserfolg zu wiederholen. Aller Ansicht nach wird’s wieder nichts mit dem ersten TuS-Triumph über Heddesheim. Wesentlich wahrscheinlicher könnte der erste Torjubel im sechsten Messen werden, denn bisweilen lässt der Historienbericht keinen Kämpfelbacher Treffer erblicken (0:1:4,0:9 Tore).

SV Sandhausen U23
(1.)

:

VfR Mannheim
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 14.Spieltag
Donnerstag - 01.11.2018
14:30 Uhr
Philipp Hofheinz
Cedrik Alexander Bollheimer
Roy Dingler
1:1

Wenn Mannheim zur aktuellen Stunde dort ist, wo man sie erwartete, dann sind sie im kommenden Spiel in Sandhausen genau richtig. Der Aufstiegskandidat gilt als das Schalke der Verbandsliga - Träume aus Tradition verhindern reale Erfolge und so schwelgten die Secerli-Jungs vor sich hin. Nun aber fanden die windigen Kurpfälzer den Schalter zum Erfolg und reduzierten die Distanz zur Führungsriege auf 4 Punkte. Kommt nun wieder der Rückfall oder werden die VfR-Burschen nach 201 Minuten ohne Gegentreffer und 16 Punkten aus 6 Spielen (18:5 Treffer) fortfahren? Der kommende Gegner sollte sich als gerechtfertigter Primus erweisen. Gerade hat man Heddesheim gedemütigt (4:0) und den Weg zurück zur Spitze beendet. Sieben Spiele ohne Niederlage (5:2:0,21:7 Tore) und 221 Minuten ohne Gegentreffer - die zweitbeste Defensive (12 Gegentreffer) lässt hinter dem besten Sturm (40 Tore) grüßen. Nach Prokop’s Führung sah es lange nach einem Heimsieg im einzigen Kick im Walter-Rheinhard-Stadion aus (2010). Jüllich konnte jedoch den Punkt für den Gast in Minute 82 festzurren. Ein Resultat, mit dem beide Teams am kommenden Spieltag leben könnten.

TSV 1887 Wieblingen
(16.)

:

FC Zuzenhausen
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Verbandsliga Baden - 14.Spieltag
Donnerstag - 01.11.2018
14:30 Uhr
Evelyn Holtkamp
Marvin Hoffmann
Sonja Kuttelwascher
1:1

Zwischenrein hatte man das Gefühl, dass der Novize aus Wieblingen die Gesetze der Verbandsliga verinnerlicht und verstanden hat. Doch mit dem Fall der Temperatur fiel auch das Leistungsvermögen der Wieblinger, die wieder im Tabellenkeller angekommen sind. Ein Punkt resultiert aus den letzten vier Rennen (6:13 Tore). Was für Flensburg taugt, ist für die Liga tödlich und so sollte sich der zweitschwächste Liga-Sturm (13 Tore) integriert in der drittschlechtesten Heimmannschaft Gedanken machen, wie man den FC Zuzenhausen auf die Bretter befördert. In Zuzenhausen scheint die Zeit stillzustehen. Das Mittelmaß gehört zum Zuleger-Team wie die Taube zur Friedensbewegung und so residieren die »Briggehossler« auf dem 11.Tabellenplatz nach einem Punkt aus den letzten beiden Spielen (2:3 Tore). Mit einem 2:1 für den TSV endete der letzte Auftritt einer Zuzenhausener Auswahl in der Ludwig-Guttmann-Straße im Laufe eines Wettbewerbs. Furrer und Damm konnten die Heidelberger zum »Drilling« ballern und ließen einen Scheurer-Einschuss verblaßen. Kontinuität der Extraklasse beim Gast … schon damals (2014) hieß der Coach, Dietmar Zuleger.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)


















Nico Plattek von der SpVgg Durlach-Aue
Foto - pfoschdeschuss - ms


Dietmar »Didi« Blicker vom ATSV Mutschelbach
Foto - pfoschdeschuss - ms


Daniel Fell vom FV Lauda
Foto - pfoschdeschuss


Maurice Mayer vom FC Kirrlach
Foto - pfoschdeschuss