15.Spieltag - Nachschau

TSV Auerbach
(11.) •
0
:
1
FC Busenbach
(9.)


0
:
1
Philipp Schwemmle  (14.)


DJK Mühlburg
(6.)
1
:
0
Karlsruher FC West
(10.)

(30.)  Daniel Zanda
1
:
0



FVgg 06 Weingarten
(8.)
1
:
1
FC Germania Neureut
(5.)

(49.)  Nils Metzger 
1
1
:
:
0
1

Toni Katic  (63.)


FC 08 Neureut
(1.) •
6
:
1
SSV 1847 Ettlingen
(14.)

(1.)  Marcel Trebicki

(17.)  Marcel Trebicki
(50.)  Claudio Vollmer
(53.)  Marcel Trebicki
(59.)  Marcel Trebicki
(74.)  Marcel Trebicki
1
1
2
3
4
5
6
:
:
:
:
:
:
:
0
1
1
1
1
1
1

Erik Peterson  (15.)


SV 1962 Burbach
(13.)
4
:
3
FC Alem.05 Eggenstein
(2.)



(19.)  Yannik Schell
(45.)  Maximilian Abend
(52.)  Enzo Sanzone

(90.+2)  Dennis Dedic
0
0
1
2
3
3
4
:
:
:
:
:
:
:
1
2
2
2
2
3
3
Robin Müller  (1.)
Danny Zimmerer  (13.)



Marcus Zimmer  (83.)


FV Sportfr.Forchheim
(7.)
1
:
1
FV 1910 Malsch
(12.) •


(64.)  Aaron Halter
0
1
:
:
1
1
Can Özcihan  (57.)


SG Stupferich
(4.) •
3
:
1
ASV Hagsfeld
(15.) •

(44.)  Fabrice Rolf
(45.+1)  Robin Gräber
(57.)  Marco Glaser
1
2
3
3
:
:
:
:
0
0
0
1



Daniel Deibert  (90.+1)


VfB 05 Knielingen
(16.)
0
:
0
TV 1896 Spöck
(3.) •



15.Spieltag - Vorschau

TSV Auerbach
(11.)

:

FC Busenbach
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 15.Spieltag
Samstag - 17.11.2018
15:00 Uhr
Bernd Brückle
Ricarda Schilli
Marvin Meier
2:2

Samstagsspiel im Pneuhage-Stadion zwischen den Fraktionen, Auerbach und Busenbach. Noch nie trafen sich beide Teams in der Kreisliga und in den Spielen, der A-Klasse gelang es dem TSV nicht, ein Heimspiel gegen den FC Busenbach zu gewinnen. Aktuell scheint es möglich zu sein, denn die Gäste befinden sich derzeit nicht auf der Höhe ihres Zenits. Der Neunte und Drittletzte der Fern-Reisenden wartet seit drei Spielen auf einen Sieg (1 Punkt,5:7 Tore) und wer den »kleinen« FCB kennt, der weiß, dass das nicht der Anspruch ist. Im Pneuhage-Stadion sollte zumindest ein »Dupfen« herausspringen … gegen ein Auerbach, dass solide im Niemandsland residiert; durchaus aber Schwächen in der Defensive (28 Gegentreffer) erkennen lässt. Zudem warten die Gesellen aus Karlsbad seit vier Heimspiele auf einen Sieg - der Anhang übrigens auch (0:2:2,4:8 Tore). »Warum denn in die Ferne schweifen wenn wenn das Gute liegt so nah?« Topspiel in der A-Klassen-Saison 13/14 am 22.Spieltag. Busenbach gewann in Auerbach 4:1 (Dörnhöfer-Reiser,Denzel ET,Freese,Rummel) und wurde am Ende der Saison Dritter. Auerbach setzte sich als Meister durch und spielt seither in der Königsliga.


DJK Mühlburg
(6.)

:

Karlsruher FC West
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Julian Kuhn
Michele Lyons
Lea Kaiser
2:1

Die geografische Nähe veranlassten »Katholiken« und »Wessies« Freundschaftsspiele auszutragen. Ein Kick ums Weiterkommen erklärte einst der Pokal. Die Gäste setzten sich 2009 deutlich mit 6:2 durch. Dass das am kommenden Spieltag nicht passieren wird, erscheint uns als sichere Sache, denn die Hausherren haben die Betriebstemperatur erreicht und verloren keines der letzten sechs Saisonspiele (4:2:0,10:5 Tore). Der viertbeste Sturm (28 Treffer) zelebriert und hinten steht seit 229 Minuten die Null. Doch gerade zuhause wirken die »Milchseihlen« fürsorglich uns teilten viermal im Rahmen von 8 Spielen am Bahnhof (3:4:1.,21:11 Treffer). Die Wammetsberger-Elf aus der Hertzstraße schickt sich weiter an, fester Bestandteil dieser Liga zu bleiben. Wer beim FC Schwächen erkennt beziehungsweise erkannte, der wird zumeist im Schnellmodus zurechtgewiesen. Aktuell scheinen die Blauen der Heimat weniger verbunden zu sein; doch in der Ferne wurden bereits vier Siege eingetütet (4:0:4,11:13 Tore). Neun Zähler aus den letzten drei Saisonspielen hören sich gut an (8:2 Tore).

FVgg 06 Weingarten
(8.)

:

FC Germania Neureut
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Dominik Vogel
Maik Schneckenburger
Samet Kaya
1:1

Neuer Trainer, neues Glück … Mit einem 1:0 in Busenbach beginnt der Fvgg von 1906 die Fritz-Ära beim einstelligen Tabellenplatz (8.) nach zuletzt fünf Spiele und null Siege (0:1:4,4:12 Tore).  Kann der Landesliga-Meister von 1995 nach zwei Heimspielen ohne »Duppen« (3:5 Tore) gegen den taffen Aufsteiger aus Neureut »drillieren«? Die Fans aus der Wein-Manufaktur erhoffen nun ein weiteres Ausrufezeichen der Mannschaft, die eigentlich einige Etagen höher zu Werke sein sollte. Germania musste am letzten Wochenende aufgrund einer schweren Verletzung von Früh das Derby gegen den FC 08 abbrechen. Die drittbeste Sturm-Front (29 Treffer) verlor erst ein Spiel in der Fremde und zählt 7 Punkte aus den letzten drei Saisonspielen (8:2 Treffer). Mit einem Dreier bei der fairsten Liga-Mannschaft (Weingarten) bleiben die Neureuter Neureut-Jäger.

FC 08 Neureut
(1.)

:

SSV 1847 Ettlingen
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Viktor Vöhringer
Tobias Deuber
Ilyas Günesebakan
3:1

Trotz eines Spiels Rückstand (Spielabbruch) blieb der FC von 1908 Spitzenreiter. Die Wimmer-Buben bestechen durch eine geniale Abteilung, Attacke (40 Saisontreffer), die den Bestwert aufruft und einer Defensive (15 Gegentreffer), die als zweitbeste ihre Runden macht. Seit 21 Heimspielen haben die Blauweißen keinen Kick mehr in der Sandgrube verloren (18:3:0,73:14 Tore) und eine Rückkehr in die Landesliga ist denkbar möglich. Ettlingen tut sich weiterhin nach der Renaissance des Kreisstadt-Fußballs schwer. Inzwischen ist gar der Platz in der Kreisliga in Gefahr, während man die Reserve kürzlich absagen musste. »Was ist los am Baggerloch?« Dass die zweitschwächste Defensive (34 Gegentreffer) im Team der zweitschwächsten Auswärtsmannschaft beim Primus was holt, ist schier ausgeschlossen. In drei der letzten vier Spiele, die der »Natz« und der »Spundi« durchliefen, schenkten die Nullachter dem fusionierten Stadt-Club einen Vierer ein (4:1,4:0,4:2). Linder, Vollmer, Islow und Grether waren die Ingenieure des letzten Projekts (4:0,2017), was seither als üppigster Erfolg über den SSV 1847 gilt.

SV 1962 Burbach
(13.)

:

FC Alem.05 Eggenstein
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Baris Alayin
Felix Stephan
Ibrahim Awada
1:2

Zwei Teams, so launisch wie erfrischend, in verschiedenen Sphären heimisch. Die Burbacher galten als sicherer Abstiegskandidat; mussten gar ein Spiel absagen und viele sahen die aufgebaute Windeck-Herrlichkeit vor dem Verfall. Die »Eber« belehrten die Fachwelt eines Besseren und stehen mit 4 Punkten Abstand auf den Vorletzten auf Rang 13. Die viertfairste Equipe ist allerdings Fünfzehnter der Heimtabelle und wartet mittlerweile vierzehn Spiele auf einen Sieg am Windeck (0:4:10,12:33 Treffer). Da kommen die Drittbesten im Fernverkehr wie gerufen! Alemannia haben wir in der Spitze erwartet und da stehen sie auch. Doch die Gimmel-Gang ist immer wieder für einen Aussetzer zu haben … Am letzten Spieltag konnten wir uns vor Ort von der Dynamik der gelbschwarzen Power überzeugen. In dieser Form ist die zweitbeste Defensive (14 Gegentreffer) nur ganz schwer zu knacken. In der letzten Saison mussten viele »Jung-Krabben« erstmals ins ferne Burbach pilgern. Ein 7:0 aus dem Hinspiel und 31 Kilometer lagen hinter der Gimmel-Gang, als Referee Benedikt D die Rutsche freigab. Zimmerer entschied letztendlich das zweite Gegeneinander mit einem Doppelpack; Nölting konnte lediglich drapieren (1:2).

FV Sportfr.Forchheim
(7.)

:

FV 1910 Malsch
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Frederik Pfahl
Thomas Hübner
Finn Leiner
2:0

Koryphäen des Kreisliga-Zaubers der Fächerstadt im Zwist, die in sechs der 14 Treffen teilten (4:6:4,25:17 Tore). So auch im letzten Gefecht in Forchheim, dass ein zuschauerunfreundliches 0:0 zu Tage brachte. Der Gastgeber war Bestandteil eines »geilen« Kicks in Eggenstein, dass die Sportfreunde leider mit 2:3 verloren. Dennoch kann man beim FV ein leichtes Vorankommen feststellen - vor allem, wenn die Karlsruher Straße zum Kick ausruft. Keine Gegentreffer seit 569 Minuten … sechzehn Punkte aus den letzten sechs Heimspielen (16:0 Tore). Der heimische Park ist eine Festung, in die sich nun der FV 1910 Malsch begibt. Die konnten sich mit Betonbau von den Abstiegsplätzen befreien. Zwei Nullnummern brachten Selbstbewusstsein in den Abwehrblock - Zu einem Sieg nach sieben Spielen hat’s nicht gereicht, denn auch beim drittschwächsten Angriff ist die Null gesichtet worden (0:4:3,4:9 Tore). Hält die FVM-Defensive nach 241 Minuten ohne Gegentreffer ein drittes Mal die Null (0:0,0:0), dann muss das als maximaler Erfolg gewertet werden. Für Malsch's Coach, Ehinger, eine Rückkehr in die Heimat.

SG Stupferich
(4.)

:

ASV Hagsfeld
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
-
Raman Ghafuri
Tibor Eisenporth
2:0

Sorgen, so groß wie die Zugspitze, fielen von den Hagsfelder Schultern ab. Nach 14 Spielen (0:5:9,12:32 Treffer) gelang es der Gogol-Gang zum entscheidenden Zeitpunkt, einen Triumph einzufahren. Der VfB 1905 Knielingen konnte mit 2:0 geknackt werden - der ASV behielt erstmals in dieser Saison die Punkte und gab dem Gast stattdessen die Rote Laterne mit. Die drittschwächste Defensive (30 Gegentreffer) muss nun ins nächste, weitaus schwierigere, Gefecht ziehen, denn die Messe hat mit dem zweitletzten Tabellenplatz nicht einmal begonnen. Die Auswärtsschwächsten mit fairen Gebaren (3.) zum Spitzenteam nach Stupferich, die wiederum auswärts stärker agierten als in der heimischen Brenk-Arena. Das Gesamtpaket um die zweitbeste Defensive (15 Gegentreffer) bei der SG kann sich aber sehen lassen. Vier Punkte sind’s zum Zweiten, Eggenstein, die man gerade geschlagen hat. Mit 7 »Duppen« aus den letzten drei Spielen (7:2 Treffer) sind die Mauch-Buben auf Kurs … Die zwei Unentschieden im letzten Jahr (2:2,1:1) änderten nichts daran, dass der ASV noch keins der vier Kreisliga-Spiele gegen Stupferich gewinnen konnten (2:1,3:2,1:1,2:2). Falk brachte im letzten Jahr den Gast in Front; Krämer und Schäfer drehten zu Gunsten des Gastgebers. Bereits nach einer Stunde stellte Pelkner unter Aufsicht von Carsten Martin (Referee) den Endstand von 2:2 her.

VfB 05 Knielingen
(16.)

:

TV 1896 Spöck
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 15.Spieltag
Sonntag - 18.11.2018
14:30 Uhr
Folker Höfs
Helmuth Jost
Walter Hees
2:2

Nölting’s ehemalige Gesellen im Vergleich … im vergangenen Jahr ein Desaster für den kommenden Gast, dem es in 180 Minuten nicht gelang, einen Treffer gegen den VfB zu erzielen. Einem bösartigen 0:6 auf der heimischen Spielwiese folgte ein weitaus freundlicheres, ebenso ertragsloses 0:1 am Rhein (Kosic). Besser lief’s ein Jahr zuvor, als Grether mit einem Doppelpack Bauer’s Führung verblassen ließ (1:2). Aktuell herrscht aber minimaler Pegel am Rhein, nicht nur auf feuchtem Terrain, auch an Land. Der VfB steht vor seiner schwierigsten Mission seit dem Aufstieg 2005. Nach dem 0:2 in Hagsfeld sieht’s verdammt düster aus - der Letzte mit dem schwächsten Sturm (11 Treffer) holte erst einen einzigen Saisonsieg unter Interimstrainer, Bertsche. Ansonsten gab’s vier Unentschieden und en masse Pannen (1:4:9,11:26 Treffer). Nach 343 Minuten ohne Torerfolg hat sich der TV Spöck angekündigt, der ebenso inmitten einer Krise steckt. Der gestürzte Zweite konnte nur zwei der letzten fünf Spiele gewinnen und wartet seit nunmehr zwei Kicks auf einen Punkt (1:3 Tore). Geht der blaugelben Leuchte das Petroleum aus? Der zweitbeste Sturm (31 Saisontreffer) will im kommenden Spiel wieder zünden - zum Leidwesen von Ex-Coach, Stellmacher, der neuerdings auf der VfB-Bank residiert - und die Chance auf Platz zwei bewahren.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Hagen Essig vom FC 08 Neureut
Foto - pfoschdeschuss



Gregor Hellmann von der SG Stupferich
Foto - pfoschdeschuss


Kadir Islow vom FC 08 Neureut
Foto - pfoschdeschuss
 

Toni Katic vom Aufsteiger, Germania Neureut
Foto - pfoschdeschuss