5.Spieltag - Vorschau


FC 08 Neureut
(7.)
3
:
0
Karlsruher FC West
(12.)

(24.)  Daniel Beer
(25.)  Florian Meyer
(78.)  Claudio Vollmer
1
2
3
:
:
:
0
0
0



ATSV Mutschelbach II
(2.) •
1
:
1
FV 1910 Malsch
(1.) •

(32. Elfmeter)  Niko Caleta
1
1
:
:
0
1

Dirk Rohde  (79.)


FC Viktoria Berghausen
(13.) •
1
:
1
SG Stupferich
(10.) •


(57.)  Marvin Öztürk
0
1
:
:
1
1
Philipp Wagner  (6. Elfmeter)


FC Spöck
(15.)
2
:
4
SSV 1847 Ettlingen
(9.) •

(5.)  Christoph Stober
(21.)  Dennis Burge
1
2
2
2
2
2
:
:
:
:
:
:
0
0
1
2
3
4


Clemens Weber  (27.)
Sebastian Schütz  (48.)
Maximilian Kühn  (61.)
Mohammed Ilyas Badawi  (90.+4)


ASV Hagsfeld
(14.) •
1
:
2
TV 1896 Spöck
(5.) •

(16.)  Torsten Menth
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Dominik Breger  (27.)

Dominik Breger  (49.)


FC Alem.05 Eggenstein
(4.)
3
:
1
TSV Auerbach
(16.) •

(27.)  Sandro Prestel
(33.)  Justin Wagenführer
(40.)  Michael Kwasny
1
2
3
3
:
:
:
:
0
0
0
1



Edgar Erismann  (77.)


FV Sportfr.Forchheim
(11.)
1
:
0
VfB 05 Knielingen
(3.) •

(31.)  Timo Gassanow
1
:
0



SV 1962 Burbach
(8.)
2
:
2
FVgg 06 Weingarten
(6.)


(35.)  Dennis Dedic
(45.)  Leutrim Beqiraj
0
1
2
2
:
:
:
:
1
1
1
2
Dominik Seidel  (23.)


Marvin Merz  (80.)

In der Heimat sind die Burbacher eine Macht - mit 28 von möglichen 30 Punkten aus den letzten zehn Heimspielen bestätigt (23:6 Tore). Ebenfalls nachhaltig bestätigt ist der Burbacher Hang zum Kartenspiel. Im letzten Jahr verzeichnete das Nölting-Team 97 gelbe, sechs gelbrote und zwei rote Karten; im begonnenen Zyklus führen die »Eber« erneut die Liste mit 13 gelben Karten an. Weingarten enttäuschte im Spiel gegen den ATSV Mutschelbach II und bezog folgerichtig die erste Saisonniederlage. In der Ferne sind die Arnold-Buben seit 221 Minuten ohne Gegentreffer; zehn Punkte resultieren aus den letzten vier Reisen (7:4 Tore) für die stärkste Defensive der Liga (2). Nur ein Sieg am gefürchteten Windeck bringt die Rotschwarzen aus dem Flachland wieder in die Spur. Neuling, Burbach, zog sich damals ganz achtsam aus der Affäre. Erste Runde im Hoepfner-Kreispokal … Der FVgg Weingarten gewinnt beim damaligen C-Ligisten, Burbach, knapp 3:2. Mit einem blauen Auge reisten die »Klemmbeitel« dazumal gen Heimat.


5.Spieltag - Vorschau


FC 08 Neureut
(7.)

:

Karlsruher FC West
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 5.Spieltag
Samstag - 16.09.2017
17:00 Uhr
Antonio Harant Cortes
Christian Scharun
Fabrizio Primerano
3:1

Geizig ging’s bisweilen zu, wenn die West-Jungs und die Kompanie aus der Sandgrube um Punkte fighteten. Neun Treffer brachte man gemeinsam in den letzten sechs Gegeneinander zusammen. Zwei Treffer von Dreyer bedeuteten im letzten Jahr zwei Dreier für »Nullvier« (1:0,1:0). Den müssen die »Westler« im kommenden Spiel nicht fürchten. Er wechselte vor der Saison zum SC Wettersbach. Doch auch ohne den West-Killer ist der heimische FC 1908 der Favorit. Sechs Punkte holten die Wimmer-Jungs aus den letzten beiden Heimspielen (7:1 Tore) - an der Sandgrube klappt’s bisher. Gar nicht funktionieren tut’s derzeit beim Gast aus der Hertzstraße. Die letzten beiden Spiele wurden in den Sand gesetzt (2:6 Tore) und auch die Heimspiele können aktuell keine Wurst vom Brot ziehen. Ein Punkt wurde aus den letzten drei Heimspielen einbehalten (3:5 Tore). Die kurze Heimfahrt aus Neureut könnte am Samstagnachmittag als Trost dienen.

ATSV Mutschelbach II
(2.)

:

FV 1910 Malsch
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
15:00 Uhr
Antonio Harant Cortes
Niyazi Basaran
Armin Beda
2:2

Nach dem Tospiel, dass die »Waldenser« in Weingarten in der Schlussminute für sich entschieden, folgt das nächste Hammerspiel. Mindestens ebenso »hammermäßig« sind die Malscher Leistungen … die reisen ja bekanntlich als Primus an. Vier Siege in Folge (11:3 Tore) bewirkten die Fahrt ans Gipfelkreuz. Mit einem Punkt bei den Landesliga-Reserven könnte der »Storch« durchaus glücklich sein. Die Heimmannschaft hat nun Lunte gerochen. »Mutschelbach II in der Landesliga?« »Warum nicht?« Die Leistungen stimmen und durch die immense Qualität im Kader der Ersten fallen immer wieder Hochkaräter für die Reserve ab. Zehn Punkte aus den bisherigen vier Matches (11:3 Tore) stehen in der frischen Kreisliga-Bilanz. Gestern in Neureut; heute in Mutschelbach, Referee, Antonio H.C.  als Kreisliga-Regel-Dynamo im Einsatz. Er wird sich mit den beiden Varianten des Spitzenfußballs arrangieren.

FC Viktoria Berghausen
(13.)

:

SG Stupferich
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
15:00 Uhr
Andreas Bügel
Nikolaos Poutachidis
Linus Lange
2:2

Die einen haben ihren Fehlstart gebremst, die anderen befinden sich noch in der schwierigen Lage eines Dilemmas. Elf Gegentreffer wurden dem »Berghasen« in den letzten drei Spielen eingeschenkt (3:11 Tore), die drei Nullnummern mit sich brachten. Bei der SG aus Stupferich gab’s am letzten Wochenende das große Aufatmen, denn die »Pelzmüller« fertigten den Spöcker FC mit einem 5:1 ab. Mit neuem Mut soll’s nun aufwärts gehen im Brenk-Stadion. Freundschaftsspiele zwischen Berghausen und Stupferich, so traditionell wie Hurtigruten in den Fjorden Norwegens.  »Richtig bekämpft« haben sich die beiden Formationen im letzten Jahr in der Brunnenstraße. Schon nach sechzehn Minuten sahen die Zuschauer drei Berghausener Torschützen und es stand 2:1 (Hellmann,Listing,Kleine-Beek (ET)). Nach 80 Minuten hatten sich fünf »Berghasen« in die Liste eingetragen und dennoch endete die Sause haarscharf (3:2), denn auch Listing traf erneut … ins eigene Tor. Bleibinhaus stellte dann den Sieg her (79.). Im kommenden Spiel sollte das Maiorano-Team nicht ganz so kulant sein - der Keller ist nicht mehr allzu weit entfernt.

FC Spöck
(15.)

:

SSV 1847 Ettlingen
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
15:00 Uhr
Viktor Rothengaß
Thorsten Kimling
Maximilian Ritter
1:3

Nach einem Fehlstart reagierten die Ettlinger und holten zuletzt 6 Punkte (6:3 Tore) aus den vergangenen zwei Treffen. Die Brenneis Jungs - aktuell mehr »brenn« wie »eis«, haben die Kurve bekommen. Das soll so weitergehen und auch beim »Esel« in Spöck könnte wieder ein »Drilling« auf die Schlossfestspielstädter warten. Die Künast-Mannschaft hat mit 15 Gegentreffern die schwächste Defensive am Start und wartet inzwischen seit fünf Partien auf ein Pünktchen (5:22 Tore). Der Vorletzte unter Druck; der Letzte des einstelligen Tabellenbereichs in der luxuriösen Lage, Punkte eingespielt zu haben. Ein knapper Auswärtssieg könnte am Ende zwischen den Parteien stehen.

ASV Hagsfeld
(14.)

:

TV 1896 Spöck
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
15:00 Uhr
Ralf Röttgen
Sören Pawlitzki
Patrick Fischer
1:1

Ohne Remis endeten die vierzehn Begegnungen zwischen Spöck und Hagsfeld. Hierbei leicht vorne, der TV, der acht der Meetings für sich beanspruchte. Wenig Grund zur Freude hatten die Zörb-Zöglinge im letzten Jahr, denn da gelang es dem TV 6 Punkte aus den beiden Spielen einzunehmen. Wenig Grund zur Freude haben die Hagsfelder auch zur aktuellen Stunde mit Blick auf ihr Punkte-Konto (1 Punkt). Bereits seit sechs Spielen dauert die Flaute an (6:16 Tore) und irgendwann sollte Fortuna an die Tagweide zurückkehren. Jetzt kommt aber erst einmal der TV Spöck und die schweben derzeit auf Wolke sieben. Das Sachs-Team ist momentan auf dem fünften Tabellenplatz daheim und verfügt über ein üppiges Konto von 9 Punkten. Mit einem Sieg am kommenden Wochenende könnten die Blaugelben oben andocken. Späte Treffer beim letzten Gefecht … bis zur 76.Minute sahen die Zuschauer keine Treffer. Doch dann legten Breger (76.), Junker (78.) und Slavin (90.) auf und Spöck kam zu einem überraschend hohen Sieg (0:3).

FC Alem.05 Eggenstein
(4.)

:

TSV Auerbach
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
15:00 Uhr
Philipp Mößner
Christian Scharun
Michael Schröder
3:0

Die stärkste Offensive (15) erwartet die schwächste Defensive (15). Schützenfestgefahr? Beim Gastverein läuft’s momentan sehr zäh; die Wenz-Zöglinge bekommen dato kein Fuß auf den Boden und stehen nach vier Niederlagen und 2:15 Toren auf den letzten Tabellenplatz der Kreisliga. Hierbei hat man nicht einmal das Gefühl, dass der TSV Pech hatte. Die Mannschaft ist nach aktuellen Erkenntnissen einfach nicht stark genug. Die kommende Fahrt zum Aufsteiger wird wohl abermals ohne Ertrag enden. Die Alemannen zeigten sich zuletzt nicht nur unwahrscheinlich bissig sondern auch überaus fair (drei gelbe Karten). In den letzten drei Spielen wurden neben 15:2 Treffer 9 Punkte erwirtschaftet. Die bevorstehende Aufgabe ist eine Hürde, die Alemannia nehmen wird.

FV Sportfr.Forchheim
(11.)

:

VfB 05 Knielingen
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
15:00 Uhr
Raphael Kastner
Nico John
Dominik Marcel Schwarz
1:1

Sieben auf zwei Streiche konstruierten »Holzbiere« und »Grießer« in der Vergangenheit. Soll heißen, dass beide Mannschaften je sieben Siege aus den bisherigen fünfzehn Begegnungen ablieferten.  Das einzige Unentschieden entstand im Rahmen des letzten Treffens in der Karlsruher Straße im April 2017 (0:0). Die Sportfreunde enttäuschten als Vizemeister in den bisherigen Spielen dieser Runde; hoffen aber nach dem 5:0 in Auerbach, dass der Aufschwung eingeleitet ist. Jetzt kommt der Dino der Liga nach Rheinstetten und der hat bekanntlich seit sechs Spielen keine Niederlage mehr erleiden müssen (5:1:0,25:11 Tore). Der Dritte hat große Ziele und möchte gerne in den Kreis der Landesliga-Anwärter aufgenommen werden. Die erfolgt, wenn am kommenden Spieltag in Forchheim dreifach gepunktet wird.

SV 1962 Burbach
(8.)

:

FVgg 06 Weingarten
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
15:00 Uhr
Lukas Hahl
Tobias Mache
Luca Can Nardi
2:1

In der Heimat sind die Burbacher eine Macht - mit 28 von möglichen 30 Punkten aus den letzten zehn Heimspielen bestätigt (23:6 Tore). Ebenfalls nachhaltig bestätigt ist der Burbacher Hang zum Kartenspiel. Im letzten Jahr verzeichnete das Nölting-Team 97 gelbe, sechs gelbrote und zwei rote Karten; im begonnenen Zyklus führen die »Eber« erneut die Liste mit 13 gelben Karten an. Weingarten enttäuschte im Spiel gegen den ATSV Mutschelbach II und bezog folgerichtig die erste Saisonniederlage. In der Ferne sind die Arnold-Buben seit 221 Minuten ohne Gegentreffer; zehn Punkte resultieren aus den letzten vier Reisen (7:4 Tore) für die stärkste Defensive der Liga (2). Nur ein Sieg am gefürchteten Windeck bringt die Rotschwarzen aus dem Flachland wieder in die Spur. Neuling, Burbach, zog sich damals ganz achtsam aus der Affäre. Erste Runde im Hoepfner-Kreispokal … Der FVgg Weingarten gewinnt beim damaligen C-Ligisten, Burbach, knapp 3:2. Mit einem blauen Auge reisten die »Klemmbeitel« dazumal gen Heimat.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Musste am 4.Spieltag nach 288 Minuten wieder hinter sich greifen - Manuel Morbitzer vom FVgg Weingarten
Foto - pfoschdeschuss


Daniel Novak vom ATSV Mutschelbach
Foto - pfoschdeschuss


Andreas Seidel von der SG Stupferich
Foto - pfoschdeschuss


Weiter am Ball - Dennis »Jupp« Nölting, Trainer vom SV Burbach
Foto - pfoschdeschuss