5.Spieltag - Vorschau

DJK Mühlburg
(8.)
0
:
0
FV Sportfr.Forchheim
(10.) •


TSV Auerbach
(9.) •
3
:
1
TV 1896 Spöck
(2.) •

(25.)  Nicolai Konrad
(53.)  David Blank

(90.+1)  Max Wenz
1
2
2
3
:
:
:
:
0
0
1
1


Alexander Kimmel  (58.)


FVgg 06 Weingarten
(5.)
5
:
0
Karlsruher FC West
(7.)

(9.)  Bastian Reiners
(13.)  Mario Reinschmidt
(28.)  Yannic Trautwein

(59.)  Bastian Reiners
(83.)  David Kunzmann
1
2
3
4
5
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0



SV 1962 Burbach
(10.)
0
:
3
SG Stupferich
(6.) •


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Andrè Eisele  (12.)
Fabrice Rolf  (19.)
Mustapha Gikineh  (90.+2)


SSV 1847 Ettlingen
(16.)
0
:
2
FC Alem.05 Eggenstein
(3.)



:
:

Justin Wagenführer  (23.)
Gino Weiss  (76.)


FC Germania Neureut
(4.)
5
:
0
FV 1910 Malsch
(12.) •

(24.)  Tomislav Maras
(36.)  Toni Katic
(48.)  Thomas Kokott
(83.)  Tobias Huber

(87. Elfmeter)  Toni Katic
1
2
3
4
5
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0



FC Busenbach
(10.)
3
:
2
ASV Hagsfeld
(14.) •

(19.)  Daniel Backenstos

(70.)  Tobias Ruppert

(90.)  Daniel Reiser
1
1
2
2
3
:
:
:
:
:
0
1
1
2
2

Jens Meyer  (23.)

Jens Meyer  (89.)


VfB 05 Knielingen
(15.)
1
:
4
FC 08 Neureut
(1.)



(60.)  Manuel Bauer
0
0
1
1
1
:
:
:
:
:
1
2
2
3
4
Max Grether  (6.)
Kadir Islow  (52.)

Yannick Frey  (70.)

Kadir Islow  (80. Elfmeter)



5.Spieltag - Vorschau

DJK Mühlburg
(8.)

:

FV Sportfr.Forchheim
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
15:00 Uhr
Vasileios Argiropoulos
Rachid Ghorbel
Kevin Bopp
1:1

Nicht das erste Mal gastiert eine Forchheimer Union am Bahnhof - aber noch nie die Erste der Sportfreunde. Die DJK betrat mit der Kreisliga absolutes Neuland während die »Sportis« gerne einen Schritt weiter wären. Doch bisweilen scheiterte das Vorhaben an Launenhaftigkeit. Zur Zeit nicht dran zu denken, denn die Friedberger-Gesellen stehen nach der Niederlage in Stupferich (1:2) mit viel Kartenmaterial (10:2:0) und dem zweitschwächsten Sturm (4) auf einen zehnten Tabellenplatz. Die Heimmannschaft behält sich vor, in den letzten Minuten mindestens ein Anspiel durchzuführen. Am letzten Sonntag schlug man aber zurück und gewann 3:1 beim SSV Ettlingen. Seit 18 Heimspielen haben die Waidmann-Buben kein Match mehr verloren (16:2:0,75:13 Tore) - auch wenn die letzten beiden Spiele jeweils mit einem Unentschieden Beachtung fanden. Ein drittes im kommenden Spiel? Damit könnten die Einheimischen gut leben nachdem der erste Kreisliga-Sieg in der Kreisliga vollzogen wurde.  

TSV Auerbach
(9.)

:

TV 1896 Spöck
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
15:00 Uhr
Thomas Roth
Kilian Huber
Sylvia Lehmann
2:2

Mit mächtig Wut im Bauch reisen die »Turner« in den Mühlenweg, nachdem Auerbach vor wenigen Tagen Spöck mit einem Konrad-Einschuss aus dem Pokal beförderte. Die Revanche für einen 2:0 Sieg des »Esels« beim TSV im April 2018? Ritz ritzte mit einer Doppelkerbe einen Spöcker Triumph ins Gehölz (0:2). Doch die Jungs aus dem Pneuhage-Stadion sollten die Reifen nicht nur im Pokal aufpumpen. Die Liga wartet seit drei Spielen auf einen Dreier des »Kugelbax« (0:2:1,3:7 Tore). Nach zwei Remis in Serie wäre der Zuschauer über einen Sieg am Wochenende hoch erfreut, sofern er die Farben der Heimmannschaft unterstützt. Es wäre die sichere Aufenthaltsgenehmigung im einstelligen Tabellenbereich. Spöck zeigte sich vom Pokal-Unfall im Heimspiel gegen den Fvgg 06 Weingarten (3:2) rehabilitiert. Nun müssen die Sachs-Jungs nach Erreichen des zweiten Tabellenplatzes nachlegen (9 Punkte,8:7 Tore). Wir erinnern uns … Im letzten Jahr zählten die »Esel« 9 Punkte und 12:7 Treffer nach dem 4.Spieltag …

FVgg 06 Weingarten
(5.)

:

Karlsruher FC West
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
15:00 Uhr
Markus Hildenbrand
Hans Jäger
Antonio Bosco
2:2

Wenn West an die Waldbrücke pilgert, dann gibt’s, erstens, nichts zu holen und zweitens, wenig Tore. Dem Hausherr reichte in der Regel ein Treffer um zumindest Ernte einzufahren. Einmal standen zwei Buden im Archiv bei insgesamt vier westlichen Visiten (1:1,1:0,2:0,1:1). Im kommenden Spiel wollen die »Klemmbeidel« die zuletzt positiv angelegte Heimserie fortsetzen und dem 2:3 in Spöck widersprechen (4 Punkte,3:2 Tore/2 Spiele). Mit 7 Punkten stehen die Arnold-Jungs an der Schwelle zur Führungsriege - im kommenden Spiel entscheidet sich die Richtung. Einen Punkt weniger haben die Gäste auf dem Karren (6), was die West-Familie zufriedenstellt, auch wenn das Derby gegen den FC Neureut nicht wunschgemäß endete (0:2). Tolle Auswärts-Serie mit sechs Spielen ohne Niederlage (16 Punkte,14:2 Tore) und 189 Minuten ohne Anspiel für den momentanen Gelb-Vize-König der Staffel (14). Werden wir eventuell das sechste Remis im fünfzehnten Treffen erleben (5:5:4,19:21 Tore)? Nicht unwahrscheinlich, wenn ich ein Blick auf den Werdegang richte.

SV 1962 Burbach
(10.)

:

SG Stupferich
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
15:00 Uhr
Nico John
Raphael Kastner
Leon Grosch
1:2

Pari ist nur das Gesamt-Torverhältnis im Kampf, der bisweilen elf Runden forderte (6:0:5,15:15 Tore). Ein Unentschieden in den einzelnen Zusammentreffen wurde ausgeklammert. Beide Mannschaften bevorzugten die Entscheidung. Die Burbacher beim letzten Stupfericher Besuch am Windeck, als Nölting und Schell im letzten Oktober die Highlights setzten (2:0). Die Gastgeber überraschten am vergangenen Wochenende, denn wer hätte dem SVB ein Sieg am Rhein (VfB 05 Knielingen) zugetraut? Wir nicht und wir waren sicher nicht die einzigsten. Doch beim Ex-Coach klappte es mit einem 2:1-Sieg und nun ist der SV wieder im Tabellenzentrum angekommen. In der Heimat warten die Knorr-Jungs allerdings seit neun Spielen auf einen Sieg (0:2:7,9:23 Tore). Mit 6:6 Treffern finden wir die SG Stupferich auf dem sechsten Tabellenplatz wieder. Die Mauch-Jungs sind auf einem guten Weg und haben keins der letzten drei Spiele verloren (2:1:0,6:3 Tore). Das Schlusslicht der Fairness-Tabelle denkt über drei Punkte beim SV Burbach nach um oben anzudocken.

SSV 1847 Ettlingen
(16.)

:

FC Alem.05 Eggenstein
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
15:00 Uhr
Simon Richter
Marcus Demel
Leon Stier
1:1

Im letzten Jahr standen sich beide Mannschaften erstmals in einem Wettbewerb gegenüber und die Alemannen präsentierten sechs verschiedene Schützen, die sechs Treffer in 180 Minuten zu sechs Punkte ummünzten. Nimmt man das Eigentor von Tom Kaufmann dazu, dann waren’s sogar sieben Schützen und sieben Treffer (0:2,2:4). Sieben Treffer sahen die Zuschauer der Alemannen am letzten Wochenende, als die »Krabben« die Neureuter Germanen im Heimspiel erschossen. Genau hier liegt aber die Eggensteiner Problematik. Zuhause läuft’s rund aber in der Ferne kommen die Gimmel-Jungs nicht in Fahrt. Der zweifache Pokalsieger wartet seit sechs Auswärtsfahrten auf ein Punkte-Trio (0:2:4,8:17 Tore). Ettlingen schmückt sich aktuell mit der Roten Laterne der Tabelle und wartet auf die ersten Punkte im laufenden Wettbewerb (2:6 Tore). Der »Natz« hofft die Fern-Influenza der Gäste und erhofft sich einen Quantensprung am folgenden Sonntag.

FC Germania Neureut
(4.)

:

FV 1910 Malsch
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
15:00 Uhr
Masum Altas
Tobias Wahler
Raman Ghafuri
3:2

Neun Spiele waren die Germanen unbesiegt (8:1:0,29:4 Tore) und mussten in jenem Zeitraum vier Treffer hinnehmen. Das gelang den Alemannen aus Eggenstein in 45 Minuten des letzten Spiels und der germanische Nimbus war in Windeseile gebrochen (3:4). Sollte diese schwache Halbzeit eine Ausnahme gewesen sein, dann können die Schwarzroten mit einem Schmunzeln an die kommende Partie herangehen. »Nichts passiert«, sagt man in solchen Fällen, denn die Jukic-Jungs stehen weiterhin auf einen sehr guten 4.Tabellenplatz und aus den letzten 23 Heimspielen gab’s 23 Heimsiege (91:9 Tore). Der Patient, FV Malsch, befindet sich auf dem Weg der Besserung. Die Ehinger-Jungs haben das Tabellenende nach 4 Punkten aus den letzten beiden Spielen verlassen (4:3 Tore). Stressfrei darf der »Storch« den Schulberg ansteuern. Erstmals in der laufenden Geschichte der Kicker vom Federbach.

FC Busenbach
(10.)

:

ASV Hagsfeld
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
15:00 Uhr
-
-
-
1:1

Die letzten und einzigen Treffen in der Kreisliga 2008/2009 hinterließen beim ASV einen faden Beigeschmack. Die Waldbronner feierten mit 5:0 und 3:0 einen Kantersieg, was sie aber ebenso wie Hagsfeld nicht davon verschonte, zeitnah den Weg in die A-Klasse zu suchen. Nun sind’s sie wieder gemeinsam in der Kreisliga zu finden und der Gast wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg (0:2:2,4:6 Tore). Auffallend oft kassierten die Gogol-Jungs im Endspurt den Gnadenstoß. Auffallend oft kassierten die Hagsfelder eine gelbe Karte (9). Die Busenbacher sind aktuell das zweitfairste Team, was die Lang-Elf aber nicht davon abhielt, die erste Schlappe nach dreizehn Spielen ohne Panne einzufangen (1:2 in Malsch). Zuhause verloren die Waldbronner letztmals im April 2017 (TSV Oberweier). Seither gab’s einundzwanzig Spiele, siebzehn Siege und vier Unentschieden (53:15 Tore). Mit einem Strich vor Sparte (1:1:1) und 4:4 Toren befindet sich Rotschwarz im schwebenden Verfahren.

VfB 05 Knielingen
(15.)

:

FC 08 Neureut
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga Karlsruhe - 5.Spieltag
Donnerstag - 11.10.2018
20:00 Uhr
Domenico Di Rosa
Lukas Schneider
Thomas Reger
1:2

Über die Neureuter Spitzenvereine will der Vorletzte endlich den Faden aufnehmen. Am Mittwoch kommt der FC 1908, bevor die Nölting-Jungs zu den Germanen reisen. Die Knielinger stehen nach 8 Spielen mit 3 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und keiner versteht, wie dass passieren konnte. Seit 214 Minuten haben die VfB-Kanoniere Ladehemmungen; seit acht Spielen gab’s keinen Sieg mehr (0:3:5,7:16 Tore). »Was nun?« Ein Sieg muss her und das ausgerechnet gegen den Spitzenreiter, der allerdings am vergangenen Wochenende in Burbach patzte. Beste Abwehr (6 Gegentore), bester Sturm (23 Treffer) - der Spitzenreiter kommt und der hat die Möglichkeit, seinen Vorsprung von einem auf vier Punkte zu hieven. Vorausgesetzt die »Wimmerlinge« gewinnen beim VfB. Im Pokal vor wenigen Wochen setzten sich die Neureuter mit einem 6:1 durch und auch beim letzten Besuch am Rhein gewannen die Gäste. Der Ex-Knielinger, Essig, Trebicki und Schüttke trafen.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Toni Katic vom Aufsteiger, Germania Neureut
Foto - pfoschdeschuss


Robin Müller von Alemannia Eggenstein
Foto - pfoschdeschuss



Philip Barnes von Germania Neureut
Foto - pfoschdeschuss


  Gheorge Dorin Ciobu von der Neureuter Germania
Foto - pfoschdeschuss