6.Spieltag - Nachschau


SSV 1847 Ettlingen
(8.)
2
:
1
FC Viktoria Berghausen
(12.)

(8.)  Clemens Weber
(59.)  Clemens Weber
1
2
2
:
:
:
0
0
1


Andreas Baumhackl  (90.)



6.Spieltag - Vorschau


SSV 1847 Ettlingen
(8.)

:

FC Viktoria Berghausen
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 6.Spieltag
Samstag - 23.09.2017
16:00 Uhr
Bernd Forstner
Julian Rehm
Johannes Fuchs
2:2

Den Tiger im Tank, den Fuchs auf der Linie … so werden Ettlingen und Berghausen im Baggerloch nach Punkten graben. Nur eines der acht Paarungen gewannen die Kreisstädter; fünfmal ging Viktoria siegreich vom Grün. Mit knapp über drei Treffern pro Spiel zeigten sich die Teams durchschnittlich hungrig. Das ist auch aktuell die Marschroute der Gäste, die mit dem 12.Tabellenplatz erstmals seit Jahren Bekanntschaft mit dem Keller macht. Schuld sind ein Punkt aus den letzten vier Spielen (4:10 Tore). Auch beim SSV begann die Saison alles andere als verheißungsvoll. Doch die Brenneis-Bande fand den Schalter und initiierte eine Serie von zuletzt drei Siegen (10:5 Tore). Mit dieser »Box« und dem gestiegenen Selbstbewusstsein empfangen die Rotblauen nun die »Berghasen«. Sollten die Gäste erneut leer ausgehen, dann könnte die Brunnenstraße einen Brand erleiden. Im März des aktuellen Jahres trennten sich beide Mannschaften 2:2 … Peterson und Weber auf der einen; Benitez und Listing auf der anderen Seite.  

SG Stupferich
(11.)

:

ATSV Mutschelbach II
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Alessio Remili
Vasileios Argiropoulos
Maximilian Lang
1:2

Alessio Remili pfeift erneut die Mutschelbacher, wie es vor wenigen Wochen in Weingarten der Fall. Es ist nicht das erste Techtelmechtel beider Teams … aber das erste in der Kreisliga. Bei der SG konnte man die Lage durch 5 Punkte aus den vergangenen drei Spielen (7:3 Tore) beschwichtigen. Doch mit einem Durchschnitt von einem Punkt pro Spiel ist man im Lager der SG nicht unbedingt zufrieden. Dass am kommenden Wochenende ein Sieg auf dem Programm steht ist ebenso unwahrscheinlich wie ein Baggersee-Tag im aktuellen September. Die Gäste stehen aktuell auf dem 4.Tabellenplatz und addieren fünf Spiele ohne Nullnummer (11 Punkte,12:4 Treffer). Gut möglich, dass wir ein Unentschieden zwischen dem zweitfairsten (SG) und defensivstärksten Elf (4,ATSV) erleben werden - Favorit sind aber die gastierenden »Schmierbrenner«. Das letzte Messen endete mit einem 3:2 für die Heimmannschaft. Thumulka, Gräber und Schäfer trafen dreimal für den späteren Aufsteiger (SG); Trost und Pfeiffer für den Vizemeister des folgenden Jahres (3:2). Dazwischen liegen 19 Monate und je ein Aufstieg pro Team.

FV 1910 Malsch
(1.)

:

SV 1962 Burbach
(10)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Nico John
Jürgen Gutbub
Philipp Flaig
2:0

Defensivstarker Tabellenführer (4 Gegentreffer) gegen rustikale Aufsteiger (18 gelbe Karten,drei rote Karten) am Federbach. Ein harter Brocken für die Rohde-Rotte, die mit dem SVB eine Mannschaft begrüßen dürfen, die über Kampf- und Laufbereitschaft, bis der Arzt kommt, verfügt. Doch gerade in fremden Stallungen haben die »Eber« ihre Schwächen (1 Punkt/3 Spiele). Doch »Jupp’s« Jünger verspüren nicht den Hauch von Druck, weil eben die Hausaufgaben formgerecht und zufriedenstellend bewerkstelligt wurden. Euphorie herrscht beim FV 1910 Malsch nach dem bisherigen Abschneiden. Die Gelbschwarzen stehen an der Tabellenspitze, trotzgleich die Zielsetzung eine ganz andere war. Der »Storch« nimmt’s wie es kommt und freut sich über fünf Spiele ohne Niederlage (13 Punkte,12:4 Tore) und Tabellenplatz Eins. Dieses Mietverhältnis will man über das kommende Wochenende verlängern - ein Sieg wäre das optimale Argument.

FVgg 06 Weingarten
(7.)

:

FV Sportfr.Forchheim
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Markus Bender
Christopher Rasig
Franz Puhrer
1:1

Für die Weingartener steht ein Treffen mit dem Lehrmeister auf dem Programm. Zum neunten Mal inszeniert und noch nie durften die »Klemmbeitel« mehr Treffer markieren als die »Grießer«, was einen Sieg bisher unmöglich machte (0:3:5,4:20 Treffer). Eine makellose Bilanz der Sportfreunde, die man gerne weiterführen möchte. Die Chancen hierfür könnten zeitlich nicht besser sein, denn beide Teams gingen in der kurzen Phase der Saison den konträren Weg. Weingarten startete furios; holte mit der besten Defensive (4) aus den letzten beiden Spielen nur einen Punkt während die Sportfreunde unterirdisch in die Saison starteten - jedoch vor wenigen Wochen den Schlüssel zum Erfolg wiederfanden. Seither ist die Friedberger-Elf 203 Minuten ohne Gegentreffer und bereicherte sich an 6 Punkten und 6:0 Treffern aus den vergangenen beiden Partien. Nur in Sachen, gelbe Karten, ist man prägnanter (18). In der letzten Saison schaffte der FVgg keinen einzigen Treffer gegen die Rheinstettener. Einem 0:3 in Forchheim folgte ein 0:2 im Waldstadion. Sollten die »Grießer« an einer Fortsetzung Interesse zeigen, dann steht das Überholmanöver am Wochenende an.  

VfB 05 Knielingen
(6.)

:

FC Alem.05 Eggenstein
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr

Niklas Loesch
Jens Stadler
2:2

Es gibt so Momente, da ballt der Knielinger seine Faust in der Hosentasche vor Wut. Zweimal in Folge standen die »Holzbiere« im Kreispokal (2015,2016) … beim ersten Match war man chancenlos, denn der Kreisliga-Meister, FV Ettlingenweier, war dazumal eine Klasse zu stark. Doch im Folgejahr verlor man gegen den damaligen A-Ligisten, Alemannia Eggenstein, und vergab die Chance auf einen schönen Eintrag im Briefkopf. So bleibt die A1-Meisterschaft im Jahre 2005 der letzte Titel. Nun feiert man ein Wiedersehen mit dem Peiniger, der inzwischen Kreisliga spielt. Das letzte Spiel am Rhein? Im Jahre 2009, dass Alemannia 4:2 gewann. Die Voraussetzungen sich für ein paar Dinge zu revanchieren sind nicht die besten. Der VfB verlor am Wochenende sein erstes Saisonspiel und rutschte auf den sechsten Tabellenplatz zurück. Zuhause stehen aber weiterhin 12 Spiele ohne Niederlage im Passus (9:3:0,39:15 Tore). Das alemannische Triebwerk spielt seit Monaten einen außergewöhnlichen Fußball und selbst die Kreisliga scheint dem ehemaligen B-Ligisten keine Grenzen zu setzen. Der Zweite konnte nach einem schwachen Auftakt mittlerweile vier Siege in Serie verbuchen (18:3 Tore) und verfügt über die beste Sturmreihe (18) im fairsten Team der Liga.

TSV Auerbach
(16.)

:

FC 1908 Neureut
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Thomas Roth
Collins Flammann
Xaver Kollmann
1:2

Die Auerbacher stehen seit ihrer Kreisliga-Zugehörigkeit vor ihrer wohl schwersten Mission. Im Zuge der Verteidigung eines Platzes für die kommende Saison stellt sich der FC Neureut im schmucken Pneuhage-Stadion vor. Hier mutierten die »Spundenfresser« in aller Regel zum Opferlamm. Einen Sieg konnten die Neureuter noch nicht davontragen. Das könnte sich mit dem Einzug am kommenden Sonntag ändern, denn noch nie waren die Chancen so groß wie am bevorstehenden Spieltag. Der FC 1908 konnte bereits 10 Punkte in der laufenden Saison verbuchen, was zu einem Eintrag bei den Ambitionierten ausreicht. In diesem elitären Kreis würden die Wimmer-Jungs gerne ausharren um die Chancen auszuloten. Ein Sieg in Karlsbad wäre nach dem 3:0 in der letzten Woche (Karlsruher FC West) exakt das richtige Resultat um dieses Vorhaben zu unterstreichen. Die Hausherren zeigten beim 1:3 in Eggenstein Zeichen von einem Aufbäumen. Punkte gab’s hierfür keine sodass weiter die Null präsentiert wird, gleichzeitig steht die schwächste Offensive (3) auf den letzten Tabellenplatz der Skala. Ein Erfolgserlebnis wäre »sooo« wichtig … Schon ein Punkt, wie beim letzten Treffen 2016, könnte das Gemüt der »Kugelbax« erfreuen. Damals trafen Vollmer und Stoitzner (1:1).  

Karlsruher FC West
(13.)

:

ASV Hagsfeld
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Bernd Nonnenmacher
Marcel Heger
Marius Stadler
0:0

West und Hagsfeld liefen sich in den letzten Jahren doch häufiger über den Weg, sodass bereits 17 Treffen installiert wurden (10:4:3,38:26 Tore). Zu oft gingen die »Hasepelz« mit Macken vom Acker; West entpuppte sich als wahres Hagsfeld-Gespenst. Aktuell fungieren die beiden Teams eher als Bäcker von kleinen Brötchen. Das machten sie bereits im November 2016, als man torlos beim FCW auseinander lief (0:0). Akut ist die Lage indes beim heimischen FC West, die mit 0 Punkten aus den letzten drei Spielen (2:9 Tore) einen immensen Schritt in den Tabellenkeller unternahmen. Um dort rauszukommen, sollte ein Sieg im Heimspiel gegen den ASV Hagsfeld die Gazetten füllen. Doch die haben selber die Hosen voll und stehen mit einem Punkt aus fünf Spielen (4:11 Tore) hinter dem FC West (3 Punkte). Werden die beiden zweitschwächsten erneut eine torlose Nummer hinterlegen? Das wäre für beide Teams eine gefühlte Niederlage, denn in der aktuellen Lage hilft eigentlich nur das Maximum.

TV 1896 Spöck
(3.)

:

FC Spöck
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter


Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:
:

Kreisliga - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Fabian Gadelmeier
Kai Wilske
Michelle Laura Zurawski
2:0

Jammerschade, dass dieses Überbleibsel von Dorfkämpfen am Sonntag, inmitten des Spielplans, stattfindet. Kaum vorstellbar, welche Stimmung herrschen würde, wenn viele Spieler, die selber am Sonntag im Einsatz sind, die Möglichkeit hätten, diesem Spiel beizuwohnen. Es wird einen triftigen Grund haben … Viermal gewannen die Hausherren diesen Kampf (4:3:3,18:18 Tore); dreimal war es der FC, der jubeln durfte. Dass der letzte Heim-Derby-Kick mit 5:1 für die »Gäste« ausging (2008), stößt dem TV noch heute säuerlich auf. Nun aber haben die Blaugelben die Chancen, endgültig zu klären, wer aktuell das Zepter in der Gemeinde schwingt. Der Dritte empfängt den Vorletzten und die Sachs-Garde vom Brunnenstückweg ist richtig gut drauf. Beim FC könnte nach dem Derby gar der letzte Tabellenplatz im Raum stehen; seit sechs Partien haben die Künast-Pennäler keinen einzigen Punkt eingespielt (7:26 Tore). In der letzten Woche stand der blauweiße »Esel« knapp davor, diese Serie zu beenden. Doch die Spöcker vergeigten im Heimspiel eine 2:0-Führung (2:4).


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Musste am 4.Spieltag nach 288 Minuten wieder hinter sich greifen - Manuel Morbitzer vom FVgg Weingarten
Foto - pfoschdeschuss


Daniel Novak vom ATSV Mutschelbach
Foto - pfoschdeschuss


Andreas Seidel von der SG Stupferich
Foto - pfoschdeschuss


Weiter am Ball - Dennis »Jupp« Nölting, Trainer vom SV Burbach
Foto - pfoschdeschuss