5.Spieltag - Nachschau

SC Neuburgweier II
(15.) •
0
:
8
SpG Herrenalb
(3.) •


0
0
0
0
0
0
0
0
:
:
:
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
6
7
8
Felix Daub  (7.)
Robin Rieger  (12.)

Felix Daub  (21.)
Robin Rieger  (25.)
Ahmad Alzubani  (26.)
Robin Rieger  (36.)
Sandro Sadler  (63.)
Robin Rieger  (87.)


PS Karlsruhe II
(12.)
3
:
5
VfB 04 Grötzingen II
(6.)




(16.)  Eric Fuchs
(24.)  Marcel Westermann


(88.)  Lamin Darboe
0
0
0
1
2
2
2
3
:
:
:
:
:
:
:
:
1
2
3
3
3
4
5
5
Renè Bober  (10.)
Timo Ruhl  (15.)

Renè Bober  (16.)


Renè Bober  (67.)
Torsten Reinacher  (86.)


TSV Pfaffenrot II
(14.)
4
:
2
FV 04 Wössingen II
(13.)

(12.)  Kevin Keller
(16.)  Simon Stoll

(54.)  Jakob Pilatyk

(76.)  Kevin Keller
1
2
2
3
4
4
:
:
:
:
:
:
0
0
1
1
1
2


Khaled Husein  (24.)


Francesco Viola  (86.)


FC Vikt.Jöhlingen II
(10.)
0
:
0
TSV Wöschbach 1907
(7.)


SV Nordwest Karlsruhe
(5.)
1
:
3
Germania Karlsruhe
(9.)


(9.)  Kevin Behabetz
0
1
1
1
:
:
:
:
1
1
2
3
Maseh Maudody  (2.)

Claudio Schrödter  (33.)

Maseh Maudody  (55.)


SC Schielberg
(2.)
1
:
1
SV Hohenwettersbach
(1.)


(34.)  Kurt Gröner
0
1
:
:
1
1
Justus Poetzsche  (30.)


TSV Etzenrot 1907
(11.)
1
:
1
ESG Frankonia Karlsruhe
(8.)


(85.)  Sebastian Becker
0
1
:
:
1
1
Omar Martinez Vela  (16.)



5.Spieltag - Vorschau

SC Neuburgweier II
(15.)

:

SpG Herrenalb
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:

:

Kreisklasse C 1 - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
13:00 Uhr
Dennis Mandt
0:4

Grenzgänger unter sich beim Match in Neuburgweier. Zweiunddreißig Kilometer müssen die Gäste anreisen um einen weiteren Dreier für das Projekt, Aufstieg, einzuholen. Der SC II hat noch nicht den ganz großen Spaß an dieser C1 für sich entdeckt und dass könnte daran liegen, dass die Schillinger-Jungs eben noch keinen Punkt in dieser dubiosen und seltsamen Liga geholt hat. Nach vier Spielen heißt’s, null Punkte und 2:13 Treffer und die Frage sei erlaubt, unter welchen Umständen die Obrigkeit gezwungen war, eine solche Liga-Einteilung zu vollziehen. Die stärkeren Kreisliga-Reserven dürfen sich mit B-Reserven messen - die schwächeren A-Klassen-Reserven müssen sich mit den Ersten in der C1 streiten. Verstehe wer will … es sei denn, man möchte den Aufstieg der Kreisliga-Reserven in die B-Klasse forcieren. Der Spaß für die ein oder andere Zweite, die eigentlich nur ein bißchen ihr Hobby am Sonntag machen möchte, bleibt auf der Strecke. Sportlich wird sich die Herrenalb-Familie sicherlich durchsetzen. Vier Siege in Serie (13:2 Treffer) für die Jungs aus dem Walde.

PS Karlsruhe II
(12.)

:

VfB 04 Grötzingen II
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
13:00 Uhr
Helmut Streichsbier
1:3

Die Grötzinger stellen aktuell die stärkste Zweite im C1-Rund mit Platz 6 und 6 Punkten, die man aus den letzten beiden Spielen einfuhr. Keine Gegentreffer aus den letzten 193 Minuten und nun will man bei PS Karlsruhe II einen weiteren Dreier verursachen. Im letzten Jahr kam’s erstmals zum Scharmützel zwischen Post und Faschings-Hochburg. Beide Spiele konnte der »Hottscheck« gewinnen (3:0,5:1) und in beiden Fällen schrieb der VfB-Akteur, Dirk Weiler, an. Gemeinsam mit Breitenbach und Mandt beim Heim-Dreier (3:0) im vergangenen Mai. PS II kam am letzten Wochenende beim 0:7 in Wöschbach mächtig unter die Räder und zählt derzeit 3 Punkte und 5:19 Buden. Keine Mannschaft war bisweilen löchriger als die Bernhard-Bande. Vielleicht kann man am kommenden Spieltag punkten - die Chancen steigen, wenn hinten die Null steht.

TSV Pfaffenrot II
(14.)

:

FV 04 Wössingen II
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
13:00 Uhr
Günter Kirchenbauer
2:1

Die Wössinger begannen mit einem bemerkenswerten Remis bei Germania Karlsruhe - eine Leistung, die das Heim-Team aber keinesfalls aufrechthalten konnte. Mit einem 1:3 im Heimspiel (Herrenalb) und einem 0:5 beim SV Nordwest Karlsruhe ging’s weiter im Programm. Nun geht’s erstmals gegen eine Reserve, nachdem man in der vergangenen Woche eine Spielpause einlegen durfte. In Pfaffenrot rätselt man, wie die historische Serie von 23 Spielen ohne Sieg beendet werden kann (0:3:20,21:94 Tore). Das »Kaninchen« in der Einbahnstraße und ohne Plan, wie es dort wieder rauskommen soll. Zumindest wurde Rotlicht im Stegbachtal vermieden - was die Zweite betrifft. Nun soll’s das Heimspiel bringen. Sechs Punkte konnten die »Mondspritzer« in der Saison, 14/15, gegen Pfaffenrot II einholen (3:0,5:1). Ein positives Zeichen für die Mannen aus Walzbachtal. Erich Schneider notierte beim einzigen Fight in der Wössinger Straße drei Treffer für die Hausherren (Cullik,Agca 2).

FC Vikt.Jöhlingen II
(10.)

:

TSV Wöschbach 1907
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
13:00 Uhr
Frank Menzel
2:4

Derby in der Jahnstraße zwischen Viktoria Jöhlingen II und Wöschbach I. Zum ersten Mal, dass sich diese beiden Verbände im regulären Spielbetrieb über den Weg laufen. Ein Freundschaftsspiel 2016 ziert die Historie. Damals setzte sich die »kleine« Viktoria mit einem 7:2 durch (Richert,Berrached,Köhler 2,Schuh,Gemes 2-Ott,Heinig). Ein Revival ist ausgeschlossen denn die Heimmannschaft um Coach, Rohwedder, ist als Reserve der Außenseiter. Oder nicht? Immerhin zählt der »Kreizkopf« 6 Heimspiele ohne Punktverlust (22:3 Tore) und 4 »Duppen« auf der Habenseite mit doppelt so viele Gegentreffer als Treffer (6:12 Tore). Der TSV brillierte am letzten Spieltag mit einem 7:0 über die Reserve der Post. Mit 6 Punkten und 11:9 Treffer wollen die »Ölfunzle« die Renaissance des Dorffußballs vorantreiben. Wir glauben an ein Dreier des Gastes - allerdings nicht dermaßen prägnant, wie am letzten Wochenende.

SV Nordwest Karlsruhe
(5.)

:

Germania Karlsruhe
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
15:00 Uhr
Stefan Ersfeld
2:4

Karlsruher Stadt-Duell auf dem Gelände der grünweißen Nordwest-Delegation. In der Regel konnte der Gast die Spiele gegen den Stadt-Rivalen gewinnen. Ist das so? Zumindest im letzten Jahr, als zwei Spiele ohne Gegentreffer sechs Punkte einbrachten (3:0,1:0). Dem 3:0 (Otterbach,Escher,Börner) in der Ehlersstraße ging aber ein 0:4 im Jahr zuvor voraus (Nußhardt,Fischer 2,Bastian) und auch im Gesamtvergleich steht’s 8:8 mit leichtem Plus auf Nordwest-Seite (8:2:8,27:26 Tore). Die Heim-Elf konnte bisweilen überraschen. Wie kommt Germania auf die Beine? Der Topfavorit strauchelt immens und ist aktuell die zweitschwächste Erste im C1-Becken. Eigentlich besitzt die Mannschaft immens Qualität - doch die Orsolic-Jungs haben erst 4 Punkte geholt und stehen auf dem letzten einstelligen Tabellenplatz (9.). Hinzu kommen 11 gelbe Karten - Rekord in der Staffel. Die Ziele der Einheimischen waren weitaus schmaler gehalten. Doch die Böttle-Jungs siegten dreimal in Serie auf heimischen Gelände (13:1 Tore) und blieben hierbei 235 Minuten ohne Gegentreffer. Der Fünfte rechnet sich durchaus Chancen aus. 

SC Schielberg
(2.)

:

SV Hohenwettersbach
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
15:00 Uhr
Gerhard Elser
2:2

Spitzenspiel des 5.Spieltages, wenn die Schielberger die »Hof’mer« erwarten. Beide Teams stehen in der Spitzengruppe ohne Punktverlust. Der beste Sturm (20), beim Gast, gegen die Überraschungsmannschaft, SC Schielberg (2.). Der Schlüssel für einen Sieg der Heimmannschaft könnte im Heimrecht liegen, denn hier ist man seit 10 Spielen ungeschlagen (8:2:0,27:8 Tore). Der Spitzenreiter, SVH, muss den Schielberger Nimbus von 193 Heimminuten ohne Gegentreffer knacken, um mehr als einen Punkt im Schwarzwald zu holen. Nur eines der letzten fünf Begegnungen gegen den SC Schielberg verloren die Hohenwettersbacher. Vier Punkte gab’s trotz heftiger Gegenwehr im letzten Jahr (2:2,2:3), drei waren es ein Jahr zuvor (0:3,1:0). Sechs waren es, wenn man die letzten beiden Fahrten ins Albtal addiert (2:3,0:3). Im Gesamten steht aber der SC mit 4 Siegen in acht Spielen vorne (4:1:3,20:14 Tore).

TSV Etzenrot 1907
(11.)

:

ESG Frankonia Karlsruhe
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C 1 - 5.Spieltag
Sonntag - 16.09.2018
15:00 Uhr
-
1:1

Ein Treffer von Pascal Zimmerer brachte der ESG beim Etzenrot-Besuch vor sieben Monaten den erwünschten Dreier (0:1). Der vierte Erfolg der »Bahnler« im achten gemeinsamen Meeting (3:1:4,6:18 Tore). Der nächste hat sich angemeldet, denn die Frankonen gehen als Favorit nach Waldbronn, auch wenn die letzten zwei Spiele keinen Sieg brachten (1 Punkt,3:4 Tore). Die Heimmannschaft kann bislang keine große Erfolge verbuchen (3 Punkte) und steht dato als schwächste Erste im Jargon. Doch die Stubenrauch-Elf zeigte in den letzten Monaten eine gute Entwicklung, die vorangetrieben werden soll. Warum nicht die Gäste bezwingen? Vor achtzehn Monaten erzielte Dennis Weber das goldene Tor in diesem Treffen und der spielte bei der Heimmannschaft.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Sebastian Fiedler vom SC Schielberg
Foto - pfoschdeschuss


Mathias Wieland vom SC Schielberg
Foto - pfoschdeschuss


Marco Fluderer vom SC Schielberg
Foto - pfoschdeschuss