5.Spieltag - Nachschau


ESG Frank.Karlsruhe
(6.)
3
:
1
Karlsruher FC West II
(10.)


(55.)  Husam Ba Haj
(75. Eigentor)  Siegfried Stühn

(89.)  Husam Ba Haj
0
1
2
3
:
:
:
:
1
1
1
1
Dominik Roßwag  (43.)


FV Sulzbach
(8.)
1
:
0
TSV Etzenrot
(15.)

(50.)  Ilyas Avci
1
:
0



ATSV Mutschelbach III
(7.)
2
:
2
SpG Herrenalb
(5.)


(32.)  Daniel Huber

(40.)  Daniel Huber
0
1
2
2
:
:
:
:
1
1
1
2
Robin Rieger  (15.)


Yannick Beling  (35.)


ASV Hagsfeld II
(2.)
0
:
3
Karlsruher FV
(11.) •


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Dirk Hauri  (53.)
Kevin Konkoll  (69.)
Jens Fabian Busch  (72.)


FC Alem.05 Eggenstein II
(4.)
2
:
0
TSV Auerbach II
(16.)

(73.)  Marcus Heusler
(75.)  Kevin Dommer
1
2
:
:
0
0



SC Schielberg
(12.)
4
:
3
SV Nordwest Karlsruhe
(14.)

(12.)  Ali Kul

(40.)  Saibo Singhateh

(44. Elfmeter)  Ali Kul
(63.)  Yaya Jadama
1
1
2
3
4
4
4
:
:
:
:
:
:
:
0
1
1
1
1
2
3

Torben Lesniczack  (28.)



Lorenz Bastian  (87.)

Torben Lesniczack  (90. Elfmeter)


DJK Rüppurr
(1.)
1
:
4
SV Hohenwettersbach
(3.)




(82.)  Johannes Dressler
0
0
0
1
1
:
:
:
:
:
1
2
3
3
4
Lino Müller  (2.)
Lino Müller  (49.)
Johannes Eisenmenger  (80.)

Philipp Koppe  (90.)


TSV Wöschbach
(13.)
0
:
5
Germania Karlsruhe
(8.)


0
0
0
0
0
:
:
:
:
:
1
2
3
4
5
Valentin Müller  (4.)
Michael Kuhn  (24.)
Christian Ortmann  (34.)
Ersin Kara  (38.)

Christian Ortmann  (53.)


5.Spieltag - Vorschau


ESG Frank.Karlsruhe
(6.)

:

Karlsruher FC West II
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 5.Spieltag
Samstag - 16.09.2017
15:00 Uhr
Ralf Löffler
2:2

Mit acht Gegentreffern gingen die Frankonen aus den letztjährigen Treffen mit der West-Front heraus. Maximilian Altmeyer steuerte hierbei fünf Treffer bei. Beim Hinspiel an der Allee (2:4) traf er dreimal; im Rückspiel (1:4) zweimal. In der aktuellen Saison stehen die Frankonen vor der Einheit aus West, die als Kreisliga-Reserven das machen, was man enttäuschen nennt. Der zehnte Tabellenplatz ist meilenweit von dem entfernt, was man in der Hertzstraße von seinen Reserven erwartet hat. Zuletzt hat das Pfeiffer-Team gegen den Karlsruher FV eine Niederlage erlitten (1:3). Wie der Gast hat auch das Oheim-Ensemble 6 Punkte Ernte eingefahren. Zuhause fanden 7 Punkte aus den letzten drei Spielen ihre Berücksichtigung (11:6 Tore). Gewinnen die Eisenbahner das kommende Spiel dann muss Frankonia als Überraschung des bisherigen Saisonverlaufs gewertet werden.  

FV Sulzbach
(8.)

:

TSV Etzenrot
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 5.Spieltag
Samstag - 16.09.2017
15:30 Uhr
Wolfgang Barnick
4:1

Der Kampf zwischen Sulzbach und Etzenrot findet bereits am Samstagmittag an der Alten Reute statt. Beide Teams haben eine ähnliche Gesinnung hinter sich. Der C-Klasse entstiegen … doch nach kurzem B-Klassen-Intermezzo wieder in die Niederungen abgestiegen. So ist das letzte Treffen drei Jahre her und damals kannte der FV kein Erbarmen mit dem Gast. Rübel, Cinar (2) und Yüksel (3) schossen ein 6:0 heraus. Der TSV ist mittlerweile seit 278 Minuten ohne einen Treffer, die letzten drei Spiele endeten allesamt mit einer Niederlage (0:12 Treffer). Schaffen die »Heidebückel« im kommenden Spiel den ersten Saisontreffer? Die Hausherren wollen gegen die bisweilen harmlosen Waldbronner den dritten Sieg in Serie einfahren. »Hakki’s Horde« überrascht in den bisherigen Saisonverlauf. Dem Sieg gegen Meisterschaftskandidat, SpG Herrenalb, folgte ein 3:1 beim SV Nordwest Karlsruhe. Schon am Samstagabend kann der FV ins obere Tabellendrittel einmarschieren.

ATSV Mutschelbach III
(7.)

:

SpG Herrenalb
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
13:00 Uhr
Gerhard Elser
1:2

Duell der launischen Divas in der Waldenserstraße. Mutschelbach kann’s bisher besser in der Ferne und der Gast aus dem Schwarzwald, der zu Saisonbeginn mit einem Prädikat, Aufstiegskandidat, versehen wurde, ist in der Heimat stärker. So dürfen sich beide Teams am Wochenende mit ihren Schwächen vertraut machen. Aktuell sind die Gelbkönige (14) aus dem Albtal ein Punkt vorne (7). Wollen die Kopf-Jungs tatsächlich in die Phalanx der Besten aufsteigen, dann muss in Mutschelbach gewonnen werden. Die Heimmannschaft hingegen kann den Blinker setzen, wenn denn ein Heimsieg aus den neunzig Minuten kreiert wird.

ASV Hagsfeld II
(2.)

:

Karlsruher FV
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
13:00 Uhr
Ilyas Günesebakan
4:1

Die Hagsfelder sind nicht der Favorit auf den kommenden Dreier; der ASV II ist für uns der Topfavorit auf einen Aufstieg in die B-Klasse und uns fällt keine Mannschaft der C1 ein, die das Ender/Kammerer-Konsortium nur ansatzweise hierbei in die Quere kommen könnte. Nach vier Spielen haben die »Hasepelz« 10 Punkte und 24:4 Treffer, die wiederum für den besten Liga-Sturm sprechen. Siebzehn Punkte holte der kommende Gast in der gesamten vergangenen Saison. Inzwischen haben die Hausherren vierzehn Heimspiele ohne Niederlage (8:6:0,46:12 Tore). Die Gäste haben in den bisherigen Spielen zumindest nicht enttäuscht. Doch gerade im Fernverkehr liegt der Hund begraben. Bereits vierzehn Spiele ist es her, als letztmals eine KFV-Eskorte einen Dreier davontrug (0:3:11,16:55 Tore). Nach dem »Derbysieg« über den FC West II wartet die nächste Kreisliga-Reserve auf die Schwarzroten. Zehn Tore sprangen in der letzten Saison in den beiden KFV-Spielen für die Hagsfelder heraus (4:2,6:1). Ein Sieg im kommenden Spiel ist so sicher wie der Nikolaustag am 6.Dezember.

FC Alem.05 Eggenstein II
(4.)

:

TSV Auerbach II
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
13:00 Uhr
Joachim »Jockel« Scheidt
4:0

Zur aktuellen Stunde gilt der TSV Auerbach II als das große Missverständnis der Liga. Die Mannschaft von Trainer, Klaus Bentz, stand im letzten Jahr noch im B-Klassen-Jargon und bestach in der Vergangenheit durch einen tollen Mannschaftsgeist. Doch der Übergang von der letzten in die momentane Phase konnte nicht erfolgreich gestaltet werden. Ein Punkt (16:48 Tore) aus den letzten elf Saisonspielen und Platz eins im pfoschdeschuss-Barometer (-). Hinzu kommt der Part der schwächsten Liga-Defensive (19). Unrühmlicher Höhepunkt - eine Spielabsage vor wenigen Wochen … und nun geht’s zu den Alemannen aus Eggenstein, die als Vierter immerhin den Windzug der B-Klasse verspüren. Die letzten beiden Heimspiele wurden gewonnen (7:2 Tore), doch auch das Dommer-Team zeigte sich bisher launisch. Am Sonntag sollte trotz Labilität ein fulminanter Drilling auf galoppieren. 

SC Schielberg
(12.)

:

SV Nordwest Karlsruhe
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
15:00 Uhr
Bernd Eberle
2:1

Das Spiel des SC Schielberg gegen den SV Nordwest Karlsruhe hat Geschichte. Bereits achtzehn Mal standen sich die C-Klassen-Institutionen gegenüber. Die Bilanz steht für den gastierenden SV (6:4:8,31:28 Tore). Ein 8:2 2014 ist das Schielberger Prunkstück in der langen Ära; im letzten Jahr gewannen die Grünweißen 5:2 an der Waldstraße (Kul,Maucher-Neumann,Fischer,Jing,Schumacher (2). Mit einem Blick auf die tabellarische Lage kann man weitere Kämpfe im C-Klassen-Modus vorhersagen. Konnte man beim SV Nordwest Karlsruhe den aktuellen Weg der Erfolglosigkeit durch diversen Aderlass noch voraussagen so überrascht uns Schielbergs Weg immens. Der zwölfte Tabellenplatz mit gerade einmal 4 Punkten ist überraschend überschaubar. Ein Punkt aus den letzten drei Partien (2:5 Tore) und der letzte Tabellenplatz in der Fairness-Wertung … da hatten wir schon bessere Zeiten in der Waldstraße erlebt. Die Gäste mussten bereits 17 Gegentreffer aus den letzten vier Spielen hinnehmen (1 Punkt). Der Verband um Yannick Schneider wird sich mit dem zweistelligen Tabellenbereich anfreunden müssen. Und auch für das kommende Wochenende sind die Wetteraussichten nicht allzu klar definiert.

DJK Rüppurr
(1.)

:

SV Hohenwettersbach
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
15:00 Uhr
Reinhard Strunz
2:2

So konträr die beiden Treffen auch im letzten Jahr waren - zwei Helden namens Daniel(e) wurden auserkoren. Da traf Daniel Müller beim Hinspiel-Sieg des SV Hohenwettersbach (6:0) dreimal. Daniele Pascariello gelang ein Dreierpack bei Rüppurrs 5:1 im Rückspiel. Das kommende Spiel wird als Spitzenspiel deklariert. Für den SVH ist die DJK der erste richtige Härtetest in der noch jungen Saison. Die Grünweißen aus »Rieberg« sind der völlig überraschende Spitzenreiter und bereits seit sechs Spielen ohne Punktverlust (21:7 Tore). Mit viel Respekt beobachten wir das Treiben am Rande des Oberwaldes, dass unter der Regie von Coach Rimmelspacher wächst und gedeiht. Keiner, wirklich keiner, hatte den kleinen Rüppurrer Club auf dem Schirm. Die zweitbeste Offensive (16) erwartet nun den SV Hohenwettersbach, den man anhand des üppigen Personals eine gute Rolle zutraute. Ob’s zum ganz großen Wurf reicht, wird auch, beziehungsweise gerade, auf solch Spiele, wie am Wochenende, ankommen. Hier müssen die Gelbblauen zeigen, dass sie als Mannschaft gereift und gewachsen sind. Aus den letzte fünf Spielen wurden 13 Punkte und 18:4 Treffer rekrutiert. Wir vermuten, dass sich die beiden Mannschaften neutralisieren werden.

TSV Wöschbach
(13.)

:

Germania Karlsruhe
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 5.Spieltag
Sonntag - 17.09.2017
15:00 Uhr

0:4

Ausgeglichene Bilanz zwischen Wöschbach und Germania nach acht Treffen (4:0:4,14:13 Tore). Ausgeglichen endeten auch die beiden Zusammenkünfte des letzten Jahres. Mit einem sparsamen 1:0 (Maximilian Ott) gewannen die Blauweißen ihr Heimspiel am Hohberg. Kimon Schmidt war der Schütze des goldenen Treffers beim germanischen 1:0 an der Fasanengartenmauer. Im anstehenden Match sollten sich die bisweilen hinter den Erwartungen praktizierenden Germanen einen sicheren Dreier aneignen. Mit gerade einmal 6 Punkten enttäuschen »Pejo’s Pennäler«, denn das grünweiße Konsortium aus der Karlsruher Mitte hat mit personellen Zuwächsen den Anspruch immens angehoben. Dem will man endlich gerecht werden und dass nicht nur im kommenden Spiel gegen bisher völlig überforderte Wöschbacher. Die mussten am vergangenen Wochenende eine herbe Klatsche beim SV Hohenwettersbach einstecken (1:8) und haben mit 18 Gegentreffern den zweitschwächsten Schnitt in Sachen, Defensive. Den einzigen Dreier holte »Rob’s« Rotte am grünen Tisch …   


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Hohenwettersbacher Sturm-Duo mit hohen Zielen - Müller und Lindenfelser
Foto - pfoschdeschuss


Mathias Wieland vom SC Schielberg
Foto - pfoschdeschuss


Mit Eggenstein II nun in der C1 daheim - Kevin Felton; nun Kevin Dommer
Foto - pfoschdeschuss