15.Spieltag - Nachschau - Nachholspiel

TSV Auerbach II
(16.)
-
:
-
FV Sulzbach
(11.)
Spielausfall

Germania Karlsruhe
(4.)
-
:
-
Karlsruher FC West
(12.)
Spielausfall

FC Alem.Eggenstein II
(6.)
-
:
-
SC Schielberg
(7.)
Spielausfall

DJK Rüppurr
(3.)
-
:
-
ATSV Mutschelbach III
(10.)
Spielausfall

TSV Wöschbach
(13.)
-
:
-
ESG Frankonia Karlsruhe
(9.)
Spielausfall

TSV Etzenrot
(15.)
-
:
-
SV Nordwest Karlsruhe
(14.)
Spielausfall


15.Spieltag - Vorschau - Nachholspiel


TSV Auerbach II
(16.)

:

FV Sulzbach
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.02.2018
12:00 Uhr
Marcel Schneider
1:3

Dieses Match diente im Juni 2016 zur Ermittlung, wer in naher Zukunft B- und wer C-Klasse spielen wird. Die Auerbacher gewannen 2:1 - mussten aber ebenfalls in die C-Liga absteigen. Nun trifft man sich auf rangtiefsten Terrain im zweistelligen Tabellenbereich. Die Heimmannschaft erhofft sich durch die Verstärkung der Ersten einen qualitativ positiven Zuwachs in der Reserve, um endlich den ersten Sieg nach 20 Spielen ohne Dreier einzuklagen (17:76 Tore). Beginnen will die zweitschwächste Offensive (5) mit dem sechsten Saisontor, dass eine Flaute von 194 Minuten ohne Treffer beenden würde. Gelingt es dem »Kugelbax« dann noch eine Stabilisierung der zweitschwächsten Defensive (47), dann könnte das Wunder vom Mühlenweg zustandekommen. Die Gäste holten einen Punkt aus den letzten vier Auswärtsspielen (8:17 Tore). Ein elfter Tabellenplatz ist sicherlich nicht dass, was die »Ullebächer« sich erhofften. Im kommenden Spiel sehen die Sahin-Jungs die Chance, den einstelligen Tabellenbereich anzusteuern.     

Germania Karlsruhe
(4.)

:

Karlsruher FC West
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.02.2018
14:00 Uhr
Thorsten Böckle
3:1

Derby in Karlsruhe rund um die Moltkestraße. Die germanische Erste empfängt die westliche Zweite. Sicherlich eine Partie, die den Hausherren ins Fahrwasser der B-Klasse befördern könnte, wäre da nicht die Ungewissheit, wer denn am Spieltag außerhalb der Norm für den Gast auflaufen wird. In den bisherigen beiden Gegeneinander gewann lediglich die Auswärtsmannschaft. West konnte vor elf Monaten 2:0 an der Fasanengartenmauer gewinnen (Vier,Ziegler); die Germanen gewannen in der Hertzstraße 2:1 (Fietz,Schmidt-Schimetzki). West wartet inzwischen seit drei Saisonspielen auf einen Punkt (3:12 Tore) und konnte die Vorgaben von Vereinsseite mit einem 12.Tabellenplatz nichts ansatzweise umsetzen. Auch die Germanen stehen nicht dort, wo wir sie erwarteten. Die letzten vier Heimspiele dienten mit 12 Punkten (10:2 Tore) immerhin zu einer Verbesserung der Lage. Die zweitbeste Defensive der Liga (16 Gegentore) sollte sich am kommenden Spieltag gegen die Pfeiffer-Garde durchsetzen.

FC Alem.Eggenstein II
(6.)

:

SC Schielberg
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.02.2018
14:00 Uhr
Markus Plag
1:1

Die viertbeste Heimmannschaft erwartet die viertbeste Auswärtsmannschaft, die mit 16 Gegentreffern die zweitbeste Defensive aufbieten kann. Doch weder bei den Alemannen II, noch beim SC, ist man zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. Acht, beziehungsweise 10 Punkte, trennen die Formationen vom üppigen Braten. Schielberg holte 13 Punkte und 10:3 Treffer aus den vergangenen fünf Reisen - musste aber mit einer 0:1-Niederlage (DJK Rüppurr) die Winterpause antreten. Den Alemannen blieb 1 Punkt (1:5 Tore) aus den letzten beiden Spielen, ehe Väterchen Frost die Pforten schloss. Die Tagesform wird entscheidend sein, wenn, für uns, zwei gleichwertige Teams aufeinandertreffen.

DJK Rüppurr
(3.)

:

ATSV Mutschelbach III
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.02.2018
14:00 Uhr
Michael Wiedmann
2:3

Die Hausherren sind zweifelsfrei die Saisonsensation und bleiben weiter im Aufstiegsrennen. Nur ein Punkt trennt die zweitbeste Offensive (46) im Kader der zweitstärksten Heimmannschaft vom Tabellenführer aus Hagsfeld. Neun Punkte brachten die letzten drei Spiele im Oberwald (13:3 Tore) und in »Rieberg« hofft man, dass der Winter, der keiner war, nichts an Moral und Einstellung verändert hat. Auch beim ATSV III liefs am Ende des Jahres besser. So fanden 4 Punkte und 6:1 Treffer aus den letzten beiden Spielen den Weg in die Waldenserstraße. Der Fern-Neunte hatte in den bisherigen beiden Spielen gegen die »Katholiken« schlechte Erfahrungen gemacht. So verlor man nicht nur das einzige Spiel in Rüppurr mit 1:3 (Becker-Dressler,Liedtke,Rittmeier) - auch in Mutschelbach gab’s ein lehrreiches 0:5 gegen die Grünweißen (Dressler,Rittmeier 3,Glaser).

TSV Wöschbach
(13.)

:

ESG Frankonia Karlsruhe
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.02.2018
14:00 Uhr
Maurice Alexander Bollheimer
1:1

Für den TSV Wöschbach gab’s schon bessere Zeiten im Vereinsfußball und auch gegen die Frankonen lief’s nicht immer optimal. Ein 5:0 im Jahre 2012 war hier die Ausnahme. Ein 2:0 Frankonia’s beim letzten Hohberg-Besuch (2016) durch Guzman und Kadzimierz entsprachen schon eher dem Brauch. Fünf der acht Spiele gewannen die Eisenbahner und nur zweimal schimpften sich die Wöschbacher »Triumphator« (2:1:5,15:21 Tore). Das kommende Spiel steht im Schatten von Klassenkampf und klasse Kampf, denn beide Mannschaften stehen im zweiten Teil der untersten Staffel. Absteigen - is nich - Aufsteigen unmöglich. Der Hausherr wartet seit vier Spielen auf einen Punkt (3:16 Treffer) - die Frankonen seit zwei Auswärtsfahrten auf einen Dreier (1 Punkt,2:4 Tore).

TSV Etzenrot
(15.)

:

SV Nordwest Karlsruhe
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:

Kreisklasse C1 - 15.Spieltag
Sonntag - 18.02.2018
17:00 Uhr
Günter Zilly
0:2

Die Etzenroter Belegschaft steht in der aktuellen Phase davor, einen geschichtlichen Eintrag in Stein zu meißeln. Einerseits warten die Stubenrauch-Jungs seit 638 Minuten auf ein Heimtor - anderseits fand nur ein Punkt die Ufer der »Heidebückel« im Rahmen der letzten zwölf Saisonspielen. In der kommenden Saison wollen die Waldbronner wieder eine Rolle im saisonalen Betrieb spielen. Es wäre sicherlich kein Nachteil, wenn sich die ersten Lichtblicke bereits im ersten Halbjahr des Jahres, 2018, einstellen. Die Mission ist also hinlänglich bekannt, wenn im ersten Spiel der Anpfiff ertönt. Schwere Zeiten haben auch die Jungs aus dem Nordwesten vor der Haube. Am kommenden Spieltag sollte die drittschwächste Defensive (37) dem schwächsten Sturm (3) standhalten. Darüberhinaus soll die drittschwächste Offensive (13) im Team der Grünweißen stechen, um eine Flaute von acht Auswärtsspielen ohne Sieg (1 Punkt,10:29 Treffer) zu beenden. Bei einem Spiel, in dem es noch nie ein Unentschieden gab (5:0:6,21:27 Tore), wird im kommenden Treffen ein Sieger erwartet. Die letzten drei Treffen endeten mit 18:0 Treffer für den Nordwesten gegen das aktuell zweitfairste Team der Liga


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Robert Buffler von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Neuzugang, Bright Iheoma von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Pascal Otterbach von Germania Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss



Kevin Konkoll vom Altmeister, Karlsruher FV
Foto - Sven Waeldin