28.Spieltag - Nachschau

PS Karlsruhe
(8.)
0
:
0
SC Neuburgweier
(11.)


FV 04 Wössingen
(15.)
2
:
7
VfB 04 Grötzingen
(7.)


(45.)  Javad Khaki



(76.)  Philipp Ocker
0
1
1
1
1
2
2
2
2
:
:
:
:
:
:
:
:
:
1
1
2
3
4
4
5
6
7
Marius Kurz  (38.)

Paul Groß  (55.)
Sandro Widuckel  (70. Eigentor)

Paul Groß  (73.)

Dennis Dodenhoeft  (80.)
Paul Groß  (81.)
Paul Groß  (82.)


TSV Schöllbronn
(4.)
2
:
4
SpVgg Söllingen
(2.) •

(43.)  Martin Herrmann


(71.)  Niklas Dietl
1
1
1
2
2
2
:
:
:
:
:
:
0
1
2
2
3
4

Michael Held  (45.)
Alessio Puma  (63.)

Elvis Bujido  (75.)

Pablo F.von Schnitzler C. (79.)


FV Ettlingenweier II
(9.) •
4
:
2
SVK Beiertheim
(10.)

(16.)  Sascha Schubert
(40.)  Mathias Gerstner

(50.)  Mathias Gerstner


(86.)  Moritz Reichenbacher
1
2
3
3
3
4
:
:
:
:
:
:
0
0
0
1
2
2



Zekeriyya Yilmaz  (62. Elfmeter)
Marcel Adam  (77.)


KIT SC 2010 Karlsruhe
(5.)
5
:
0
SpVgg Durlach-Aue II
(6.) •

(29.)  Michail Petermann
(50.)  Stefan Mutter

(52.)  Michail Petermann
(59.)  Stefan Mutter
(61.)  Moritz Eck
1
2
3
4
5
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0



FC Viktoria Berghausen
(13.)
2
:
2
FV Sportfr.Forchheim II
(12.)


(70.)  Yannik Konrad
(75.)  Michael Geggus
0
1
2
2
:
:
:
:
1
1
1
2
Mario Dusing  (29.)


Adrian Pfleger  (89.)


FC Südst.06 Karlsruhe
(14.) •
3
:
2
FV Alem.Bruchhausen
(3.) •

(20.)  Matthias Beck
(23. Elfmeter)  Matthias Beck


(70.)  Timo Carave
1
2
2
2
3
:
:
:
:
:
0
0
1
2
2


David Förster Ribet  (40.)
Max Dobrovolny  (62.)


TSV Pfaffenrot
(16.)
0
:
2
FC Viktoria Jöhlingen
(1.) •


0
0
:
:
1
2
Kevin Anderle  (30.)
Kevin Anderle  (77.)



28.Spieltag - Vorschau

PS Karlsruhe
(8.)

:

SC Neuburgweier
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 28.Spieltag
Sonntag - 19.05.2019
15:00 Uhr
Felix Ksobiak
4:1
1:1

Kuriose Spiele zwischen Rennwies und Pappelweg in den letzten 18 Monaten. Zehn Treffer beim ersten Gefecht am Rhein (7:3), dass der PSK mit einem 7:0 auf heimischer Wiese konterte. Und als im Hinspiel alle mit einem Heimsieg der Schillinger-Garde rechneten, da rechneten die Postler mit den Rheinstettenern ab (4:1). Bereits nach neun Minuten führte der Gast 2:0 (Iana,Manneh) und nach 76 Minuten stand`s 4:0 (Iana,Oesterle). SCN-Bomber, Sidibe, traf in der Schlussminute zum 1:4. Jener Sidibe (17 Saisontore) fand in den letzten Wochen zu Topform und war maßgeblich an 7 Punkten und 6:2 Treffern aus den letzten drei Spielen beteiligt. Die zweitschwächste Defensive (62 Gegentreffer) verschaffte sich einen Abstand von 4 Punkten zum Vorletzten. Die Heimmannschaft wartet seit 274 Minuten auf einen Treffer trotzgleich die Offensive der Postler als die zweitbeste der Liga gilt (66 Treffer). Ein Punkt aus den letzten drei Spielen (0:7 Tore) … nur gut, dass die Essig-Entourage im ersten Saisonteil gut wirtschaftete.

FV 04 Wössingen
(15.)

:

VfB 04 Grötzingen
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 28.Spieltag
Sonntag - 19.05.2019
15:00 Uhr
Jörg Ambacher
0:2
2:2

Die 0:1 Heimniederlage gegen den SVK Beiertheim vor 14 Tagen beendete eine tolle Serie von fünf Heimspielen ohne Punktverlust (12:2 Treffer). Der Tolbert-Treffer war das erste Gegentor im Walzbach-Stadion nach 262 Minuten ohne.  Am Wochenende verlor die zweitschwächste Offensive (34 Treffer) erneut und auf einmal steht der Vierte der Rückrunde wieder auf dem vorletzten Platz der Liga. Die Hertel-Horde sollte nicht zu früh schlapp machen - die Liga lässt noch drei Spiele offen. Der VfB blieb seinem Motto treu und machte mit dem Fast-Erreichen der Pole-Position eine Kehrtwende. Warum das so ist? Wir wissen es nicht aber ein Punkt aus den letzten drei Spielen (3:6 Tore) führt den Dritten in Abwehrarbeit (32 Gegentore) und Disziplin (Fair-Dritter) auf den siebten Tabellenplatz zurück. Ferdi Sanliünal, ehemaliger Alemanne aus Rüppurr im Dienste der Walzbachtaler, entschied das Spiel beim letzten VfB-Besuch zum Vorteil seiner Einheit aus Wössingen (1:0). Es folgten zwei Spiele in Grötzingen, in denen der »Hottscheck« 4 Punkte und 3:1 Treffer markierte, von denen Remberg zwei auf sich nahm (0:2,1:1).

TSV Schöllbronn
(4.)

:

SpVgg Söllingen
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 28.Spieltag
Sonntag - 19.05.2019
15:00 Uhr
Danijel Bozic
0:0
1:1

Die beste Hinrundenmannschaft erwartet die beste Rückrundenmannschaft und die Karten sind eigentlich klar verteilt. Der Gast ist seit sagenhaften siebzehn Spielen ungeschlagen (12:5:0,39:15 Treffer) und aktuell, anders als die Hausgemeinde, in einer Höllenform. Der aktuelle Zweite liegt aber nur drei Punkte vor dem TSV aus Schöllbronn, die weiterhin als beste Defensive (30 Gegentreffer) geführt werden. Dass der gestürzte Herbstmeister nur Zwölfter der Rückrunde ist, liegt auch daran, dass die Kull-Gruppe neun Unentschieden baute. Kommt der Heim-Zweite mit einem Sieg am kommenden Sonntag nochmals zurück? Torlos, nicht aber trostlos, endete das Spiel in der Hinrunde (0:0). Ein Teilerfolg der Schwarzroten, denn in den sieben vorausgegangenen Partien bleib es der SpVgg vergönnt, Schöllbronn zu schlagen (4:3:0,11:5 Tore). Im September 2014 gelang dem Pfinztal-Express der letzte Sieg über den »Waldapostel« in der Schöllbronner Mittelbergstraße (1:3).

FV Ettlingenweier II
(9.)

:

SVK Beiertheim
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 28.Spieltag
Sonntag - 19.05.2019
15:00 Uhr
Jörg Becker
1:3
2:2

Zwei Mannschaften, die gemeinsam den Übergang vom einstelligen zum zweistelligen Tabellenbereich bewachen, treffen sich am kommenden Sonntag auf dem Gelände des FVE. Nur ein Punkt trennt den Heim-Zehnten vom Auswärts-Elften. Die Tendenz im kommenden Spiel taxiert zur einer Teilung zwischen dem drittschwächsten Sturm (40 Treffer) auf Heim-Seite und dem Fern-Siebten aus dem Euro-Eck. Allouch und zwei Treffer von Beiertheims Top-Scorer, Adam, konnten im Hinspiel für den Dreier auf SVK-Seite sorgen. Janneh durfte mit dem Pausenpfiff verkürzen (1:2). Es kommt nicht von ungefähr, dass man in Beiertheim von einem Gegner spricht, gegen den man gerne spielt. Dreimal berief der Spielplan beide Teams auf eine Plattform und alle dreimal gingen die SVK-Jungs als Sieger hervor (1:2,0:6,1:3).

KIT SC 2010 Karlsruhe
(5.)

:

SpVgg Durlach-Aue II
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 28.Spieltag
Sonntag - 19.05.2019
15:00 Uhr
Thomas Heine
2:1
2:1

Das KIT-Syndrom hat den Campus wieder geortet. Da rennen die KITies durch die Liga wie der nackte Flitzer; blieben 10 Spiele ungeschlagen (7:3:0,22:3 Treffer) und 254 Minuten ohne Gegentreffer. Als dann aber die Pole-Position zum Greifen nah erschien, da patzten die Wenz-Jungs gegen das Kellerkind, Forchheim II (0:1).  Nun geht’s für den Remis-Prinzen (9) mit bester Defensive (30 Gegentore) als drittbeste Rückrunden-Einheit gegen eine Mannschaft, die mit drittbester Bilanz in der Ferne zu KIT reist, die SpVgg Durlach-Aue II. Der Rückrunden-Neunte weiß um seine sehr schwere Aufgabe - immerhin hat KIT in der Heimat seit elf Spielen nicht mehr verloren (7:4:0,26:9 Tore). Sieben Duelle stehen zur Analyse bereit, die KIT und Aue II gegeneinander ausfochten. Viermal konnten die Jungs vom Campus gewinnen; dreimal war der Oberwald oben (4:0:3,10:9 Tore). Der 2:1 von der Uni-Elf im Erlachseeweg war bereits das dritte Spiel in Serie, in der man dem jeweiligen Gast die Punkte zuschrieb. In den vier Partien zuvor gewann wiederum stets die Mannschaft, die sich Hausherr schimpfte.

FC Viktoria Berghausen
(13.)

:

FV Sportfr.Forchheim II
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 28.Spieltag
Sonntag - 19.05.2019
15:00 Uhr
Renè Söllner
0:6
1:1

Dank Bleibinhaus blieben überraschend die Punkte im Haus … Sein Treffer nach 54 Minuten gegen den haushohen Favoriten, KIT, bedeutete den ersten Sieg (1:0) nach neun Spielen ohne einen Dreier (0:2:7,7:25 Treffer). Wichtige Punkte für die zweite Forchheimer Auswahl,, die als Fern-Letzter zum Heim-Vorletzten pilgert. Vier Punkte ohne gewonnen zu haben aus den letzten 12 Reisen (16:31 Treffer) stehen in der aktuellen Analyse des Fern-Dritten, der nur 3 Punkte zum Vorletzten zählt. Den gleichen Abstand und damit die gleiche Summe an Punkten (31 Punkte) errechnet Berghausen, die als Letzter der Rückrunde weiter am Fall arbeiten, der ihnen seit über einem Jahr treu zur Seite steht. Mit 3:14 Treffern aus den letzten vier punktlosen Spielen muss die zweitschwächste Abwehr (62 Gegentreffer) demnächst die Notbremse ziehen.  Ein Spektakel lieferten die Sportfreunde im Hinspiel ab, als man den »Berghasen« zum Talhasen degradierte. Bleibinhaus (2), Striby, Maag, Meißner und Kastner schossen Keeper Rothweiler die Hände wund und am Ende verlor Viktoria 0:6 in der Karlsruher Straße.

FC Südst.06 Karlsruhe
(14.)

:

FV Alem.Bruchhausen
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 28.Spieltag
Sonntag - 19.05.2019
15:00 Uhr
Benjamin Lautner
2:2
1:2

Trotz neun Punkte aus drei Spielen (11:3 Treffer) steckt der »Stern« nach dem 0:3 bei der neuen Spitze, Jöhlingen, wieder mittendrin im Morast. Wer die B-Klasse und den FCS 06 nicht in Verbindung bringen kann, der muss sich nur die Tabelle anschauen. Zwei Punkte trennen die Häberer-Horde vom Vorletzten und nun kommt der »Frosch«, der alles andere als zufrieden dreinschaut. Als zweitbeste Auswärts-Elf muss man beim Heim-Dreizehnten einen Erfolg einstreichen um weiterhin die Kreisliga im Fokus zu behalten. Die drittbeste Offensive (59 Treffer) um Torjäger Reichert (22 Treffer) konnte in den zurückliegenden 270 Minuten keine Bude in der Ferne kreieren, was zu einem Punkt aus den vergangenen drei Exkursionen führte (0:4 Tore). Eigentlich müssten sich die beiden Teams nach dem bisher Geschehenen gar nicht treffen, denn erstens, konnte Bruchhausen noch nie den »Stern« pflücken und zweitens, konnte Nullsechs erst ein Spiel gegen Alemannia gewinnen. Vier der fünf Meetings endeten nämlich unentschieden (1:4:0,6:5 Tore). Doch am kommenden Spieltag soll alles anders werden denn keinen der beiden Protagonisten würde ein Punkt helfen.

TSV Pfaffenrot
(16.)

:

FC Viktoria Jöhlingen
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 28.Spieltag
Sonntag - 19.05.2019
15:00 Uhr
Daniel Legall
1:6
0:2

Der Letzte erwartet den Ersten … wer hätte das vor der Saison gedacht. Schlimmer noch - der einstige Landesligist, TSV Pfaffenrot, wird in der kommenden Saison definitiv in der B-Klasse zuhause sein. Der Aufschwung, den man in den letzten Wochen feststellen konnte, kam zu spät. Schwächste Heim-Elf, schwächster Sturm (25 Tore), schwächste Defensive (74 Gegentreffer) … die »Killhase« präsentierten eine Tendenz, die nicht zum A-Klassen-Verbleib taugt. Wir glauben aber nicht, dass die Viktoria am kommenden Sonntag mit dem Spargang im Stegbach-Tal zu einem Triumph kommen wird. Die Kollegen, Meinzer (16 Treffer), Anderle (12 Treffer) und Voss (22 Treffer) werden das Maximum abrufen müssen, um den fünften Sieg in Serie einzufahren (4:0:0,15:2 Treffer). Kein einziges Unentschieden in elf Treffen der Elfen (4:0:7,21:25 Tore) mit Vorteil Viktoria. Den größten Einlauf für den »Killhasen« gab’s dann im aktuellsten aller Spiele, dass in der Vorrunde den Spielplan füllte. Mit einem 6:1 bescherte man dem Albtal einen Alptraum. Gewinnt der beste Sturm (74 Treffer) einer Mannschaft, die ohne Platzverweis durch die Liga stolzierte, auch das kommende Spiel, dann kann man in der Jahnstraße darüber nachdenken, neue Spielplakate mit neuem Liga-Kopf in Auftrag zu geben.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Marius Rieger vom FV Ettlingenweier II


Lamin Darboe vom FC Südstern Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Christian Röth vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss
 

Jestino Mufula von der SpVgg Durlach-Aue II
Foto - pfoschdeschuss