27.Spieltag - Nachschau

SpVgg Durlach-Aue II
(6.) •
1
:
2
FV Ettlingenweier II
(10.) •


(10.)  Philip Kunzmann
0
1
1
:
:
:
1
1
2
Marcel Eifert  (5.)

Moritz Reichenbacher  (78.)


SpVgg Söllingen
(2.) •
3
:
2
FV 04 Wössingen
(15.)


(35.)  Pablo F.von Schnitzler C.

(78.)  Elvis Bujido
(84.)  Leon Kayser
0
1
1
2
3
:
:
:
:
:
1
1
2
2
2
Fabrice Walz  (5. Elfmeter)

Javad Khaki  (53. Elfmeter)


SC Neuburgweier
(13.)
2
:
1
VfB 04 Grötzingen
(7.)


(76.)  Adama Sidibe

(84.)  Adama Sidibe
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Paul Groß  (8.)


PS Karlsruhe
(8.)
0
:
0
TSV Pfaffenrot
(16.)


FC Viktoria Jöhlingen
(1.) •
3
:
0
FC Südst.06 Karlsruhe
(12.)

(8.)  Kevin Anderle
(48.)  Kevin Anderle
(90.+2)  Benjamin Voss
1
2
3
:
:
:
0
0
0



FV Alem.Bruchhausen
(4.) •
1
:
0
FC Viktoria Berghausen
(11.)

(47. Elfmeter)  Nico Reichert
1
:
0



FV Sportfr.Forchheim II
(14.)
1
:
0
KIT SC 2010 Karlsruhe
(3.)

(54.)  Sascha Bleibinhaus
1
:
0



TSV Schöllbronn
(5.)
5
:
2
SVK Beiertheim
(9.)

(4.)  Niklas Dietl
(18.)  Julian Rebholz

(67.)  Vincent Lauinger

(90.)  Vincent Lauinger
(90.+4)  Patrick Kull
1
2
2
3
3
4
5
:
:
:
:
:
:
:
0
0
1
1
2
2
2


Kenan Cakir  (32.)

Kenan Cakir  (82.)



27.Spieltag - Vorschau

SpVgg Durlach-Aue II
(6.)

:

FV Ettlingenweier II
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 27.Spieltag
Samstag - 11.05.2019
16:00 Uhr
Hakan Öztürk
1:3

1:1

Die Heimmannschaft kann weiterhin, wenn gewollt, vom Aufstieg träumen. Nur 4 Punkte trennt den Heim-Neunten vom Zweiten, trotz einer schwachen Rückrunde (9.). Mit drei Spielen ohne Niederlage (5 Punkte,3:2 Tore) könnte die Leucian-Flotte wieder festen Boden unter den Füßen signalisieren. Keine sonderlich gute Statistik weisen die Auemer gegen den »Gringl« auf. Seit 2015 kickt man gemeinsam in der A-Klasse. In der Gesamtbilanz seither führen die Gäste knapp (2:2:3,9:10), doch keines der letzten vier Treffen konnte der »Rahmdieb« gewinnen. Im Hinspiel stand nach 90 Minuten ein 3:1-Sieg des FV II auf dem Plan und beim letzten Gefecht im Oberwald gab’s ebenfalls drei (2:3). Ob die Jungs aus Ettlingen weiterhin am Lauf arbeiten können? Nur ein Punkt holte der Auswärts-Zehnte aus den letzten vier Auswärtsspielen (3:10 Tore). Um diese Kuh vom Eis zu lotsen muss die drittschwächste Offensive (38 Treffer) am kommenden Wochenende über sich hinauswachsen.

SpVgg Söllingen
(2.)

:

FV 04 Wössingen
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Benjamin Lautner
4:2

2:1

Zwei Gewinner der Rückrunde im Duell und schon alleine deswegen erwarten wir einen spannenden Zwist. Schon oft durchgezogen und immer wieder prickelnd (10:5:4,44:27 Tore) setzte sich Söllingen häufig durch. Pablo Felipe von Schnitzler Cabrera konnte alleine sieben der elf Tore erzielen, die dem Söllinger in den letzten drei Treffen mit Wössingen drei Siege einbrachten (2:0,5:2,4:2). Aktuell registrieren beide Teams eine Mannschaft vor, beziehungsweise hinter sich. Der Gast ist wieder Vorletzter, nachdem die Truppe aus Walzbachtal das Jahr stark begann. Söllingen kam im Laufe der Saison in Fahrt. Anders als in den letzten Jahren sind die Friebele-Jungs konstant. Der Heim-Siebte und Rückrunden-Erste ist nach 16 Spielen ohne Niederlage (11:5:0,36:13 Tore) Tabellen-Zweiter. Gegen den Fern-Vierzehnten, Wössingen, der mit 32 Treffern die zweitschwächste Offensive beim Rückrunden-Vierten bildet, ist man natürlich Favorit. Dass die »Mondspritzer« nach zwei Auswärtsniederlagen (2:6 Treffer) den Spieß beim »Dorndreher« drehen, wirkt irreal.

SC Neuburgweier
(13.)

:

VfB 04 Grötzingen
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Jonas Becker
1:0

1:2

Mit einem 0:0 gegen den Zweiten, Söllingen, zeigten die »Weirer« Klasse, die man allzu selten in der laufenden Saison abrief. Der Punkt gewährte dem Schillinger-Team, den Lokalrivalen, Forchheim II, zu überholen. Weiterhin müssen die Schwarzweißen um die Klasse bangen, denn der Vorletzte aus Wössingen liegt nur 2 Punkte hinter den Jungs vom Pappelweg. Der VfB träumt trotz Aufstiegs-Influenza vom Gang in die Kreisliga. Doch alte Rituale scheinen sich beim VfB aufzutun. Nachdem der »Hottscheck« Höhenluft schnupperte, gab’s ein Punkt aus den letzten beiden Spielen (2:4 Treffer). Dem könnte die drittbeste Defensive (30 Gegentreffer) im viertfairsten Team mit dem dreizehnten Saisonsieg entgegenwirken.  Jens Remberg war der Begünstigte, der am 3.September 2017 das letzte Grötzinger Tor gegen den SC Neuburgweier schoss. Seither (245 Minuten) müht sich der »Hottscheck« vergeblich, dem SC ein Tor einzuschenken. Einem 0:0 in Neuburgweier folgte ein 0:1-Sieg im Heimspiel (Leon Müller).

PS Karlsruhe
(8.)

:

TSV Pfaffenrot
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Günter Zilly
5:1

2:0

Nach 8 Punkten aus vier Spielen (4:2 Tore) verlor das Schlusslicht am letzten Wochenende deutlich gegen den SC Neuburgweier 1:4. Zwölf Punkte Abstand zum Vorletzten bei vier ausstehenden Spielen … der TSV ist sicherer B-Ligist im kommenden Jahr. Daran muss man sich im Stegbachtal erst gewöhnen.  Am Ende hatte die zweitschlechteste Gastmannschaft 59 gelbe Karten, sechs Platzverweise, den schwächsten Sturm (25 Treffer) und die lausigste Defensive (74 Gegentreffer). Die Heimmannschaft holte in der Rückrunde keinen Punkt mehr als die Meute aus dem Albtal (8). Der zweitbeste Sturm (66 Treffer) mit passiver Defensive (59 Gegentreffer) wartet aktuell 184 Minuten auf einen Treffer, was ihnen 0:7 Tore und null Punkte aus den letzten beiden Kicks einbrachte. Mit einem 5:1 im Hinspiel konnte die Post einen grandiosen Sieg gegen die Gemeinde aus Pfaffenrot im Hinspiel erzielen (Iana,Surgota,Manneh 2,Di Marco-Schweikle). Dem ging ein 3:1 beim letzten Heimspiel gegen Pfaffenrot voraus, als Manneh mit drei Treffern die TSV-Hintermannschaft narrte. Martinez brachte damals noch die Jungs aus dem Albtal in Front (3:1).

FC Viktoria Jöhlingen
(1.)

:

FC Südst.06 Karlsruhe
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Miroslav Petrov Ignatov
2:1

2:1

Schafft der FC den Durchmarsch in die Kreisliga? Momentan sind die »Kreizköpf« Spitzenreiter und denken gerne an die Königsklasse im Karlsruher Raum. Die letzten sechs Heimspiele wurden allesamt gewonnen (25:8 Tore) und mit 71 Treffern ist man der Krösus der A2. Der Hinrunden-Fünfte als Rückrunden-Dritter im Gewand der besten Heimmannschaft … und vor den Toren Jöhlingens wird beim Aufstieg eine Statue von »Alex dem Großen!« kreiert. Der Gast muss weiterhin bangen, denn der zweitletzte Tabellenplatz ist näher als die nächste Tankstelle. Aktuell läuft’s aber beim blauen Stern, denn aus den letzten drei Saisonspielen wurde das Maximum von 9 Punkten erwirtschaftet (11:3 Tore). Altbekannte Rituale an der Rennwies - mal läuft’s, mal nicht. In der aktuellen Saison überwog die zweite Variante, sodass nun gezittert werden muss.  Mit einem 1:1 bei der letzten Visite in der Jahnstraße erzielte der »Stern« den ersten Punkt im vierten Versuch in der Jahnstraße (Härzer-Susanj). Fast wäre das Hinspiel in der aktuellen Ära abermals mit einem 1:1 in die Historie eingegangen (Weitzenegger-Schüssler). Doch Wenzel konnte im Finish den FC zu einem 2:1-Auswärtssieg ballern.

FV Alem.Bruchhausen
(4.)

:

FC Viktoria Berghausen
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Felix Ksobiak
2:3

2:0

Als beide Teams noch in der Kreisliga verweilten, da gastierte einst Berghausen in Bruchhausen (2015). Mayer und Linder konnten damals die alemannischen Treffer markieren; Eiffler und Bachmann vermieden verbranntes Fell beim »Berghasen« (2:2). Ein Tor besser gestaltete Berghausen das letzte Spiel auf heimischer Steppe, dass mit 3:2 gewonnen werden konnte (Reichert,Hildenbrand-Konrad,Rupp,Endres). Was allerdings aktuell beim FC Viktoria abläuft, dass stellt alles Gewesene in den Schatten. Der Absteiger ist Rückrunden-Letzter und man muss sich fragen, ob das Faß einen Boden besitzt. Mit 3:13 Treffern aus den letzten drei Spielen musste man mit der Null Bekanntschaft machen. Die Hausherren, die als Heim-Sechster auf den Fern-Neunten treffen, holten nur einen Punkt aus den letzten beiden Spielen (0:3 Treffer) und blieben hierbei 195 Minuten ohne Treffer. Will man aufsteigen dann sollte der Tabellen-Vierte schleunigst überdenken, wie man im Fußball zu Triumphe kommt. Kein Tor erzielen ist keine Lösung.

FV Sportfr.Forchheim II
(14.)

:

KIT SC 2010 Karlsruhe
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Thomas Knechtsberger
3:3

1:2

Vier Treffer pro Spiel, wenn Forchheim II und KIT in den letzten Jahren aufeinandertrafen. Über den Schnitt - das Hinspiel, in dem die KITies Punkte ließen und nur mit viel Glück einen behalten durften. Forchheim führte bereits 3:1 (Lindenberg,Rastetter,Ernst-Reinhard) ehe Mutter nochmals die Kiste öffnete (3:2). Raphael Gruber konnte dann nach 93 Minuten ausgleichen. Derzeitig tun sich am Campus neue Möglichkeiten auf. Die Wenz-Buben, Fern-Fünfter aber Rückrunden-Zweiter mit einer Abwehr (29 Gegentreffer,2.Platz), die durchaus das Zeug zum Aufstieg hat. Seit 10 Spielen haben die Uni-Kicker nicht mehr verloren (7:3:0,22:3 Tore) und seit 200 Minuten gab’s kein Gegentreffer mehr. Die Sportfreunde II hatten als Ziel den Klassenerhalt und der scheint aktuell in Gefahr zu sein. Die drittfairste Elf ist Vorletzter im Rückrundenbereich. Zwei Punkte aus neun Spielen (7:25 Tore) - die »Sportis« haben den Gürtel zu früh abgeschnallt und nun rutscht die Hose gewaltig.

TSV Schöllbronn
(5.)

:

SVK Beiertheim
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Ioannis Kriakis
5:1

1:1

Eine Frage der Zeit war es, wann denn die »Moggel« ihr erstes Heimspiel nach 12 Spielen ohne Niederlage (7:5:0,21:7 Treffer) verlieren werden (SpVgg Durlach-Aue II 2:3). Die Kull-Elf spielt schon seit dem Jahreswechsel schwach, was ein zwölfter Rückrunden-Platz mit insgesamt 63 gelben Karten unterstreicht. Das führte zum Rutsch auf Platz 5 und dass die »Waldapostel« weiterhin Chancen auf den Aufstieg haben, hängt damit zusammen, dass eben keine Truppe konstant spielte. Beiertheim hat den Fokus auf die kommende Saison gelegt, die für einen Neuanfang steht. Der Neunte kommt als Fern-Elfter, spielte eine bessere Rück (7.)- als Vorrunde (12.); traf 49 mal, holte sich 50 gelbe Karten ab und spielte 51 mal nach dem Gegentor an. Der Vizemeister reist zum Herbstmeister um als Außenseiter Punkte einzustreichen. Das ging im Hinspiel völlig daneben (5:1,Rebholz 2,Wipfler 2,Santoro-Schulze). Zu besseren Zeiten (17/18) standen zwei Unentschieden (1:1,1:1) zwischen den grünweißen Einheiten.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Marius Rieger vom FV Ettlingenweier II


Lamin Darboe vom FC Südstern Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Christian Röth vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss
 

Jestino Mufula von der SpVgg Durlach-Aue II
Foto - pfoschdeschuss