25.Spieltag - Nachschau


FC Südst.06 Karlsruhe
(15.) •
4
:
2
SC Neuburgweier
(13.)


(23.)  Michael Susanj
(50.)  Matthias Beck

(75.)  Timo Carave
(86.)  Raoul Nies
0
1
2
2
3
4
:
:
:
:
:
:
1
1
1
2
2
2
Kevin Jungert  (8.)


Adama Sidibe  (58.)


PS Karlsruhe
(8.)
0
:
4
KIT SC 2010 Karlsruhe
(7.)


0
0
0
0
:
:
:
:
1
2
3
4
Moritz Eck  (60.)
Michail Petermann  (65.)
Ole Schröder  (67.)
Stefan Mutter  (73.)


FC Viktoria Berghausen
(10.)
1
:
2
TSV Pfaffenrot
(16.)

(39.)  Jona Zemler
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Roland Solonik  (66.)
Martin Welcker  (87.)


SpVgg Söllingen
(5.) •
4
:
1
SVK Beiertheim
(9.)

(50.)  Benjamin Weise
(70.)  Tobias Reichenbacher

(85.)  Tobias Reichenbacher

(87.)  Nicolai Girrbach
1
2
3
3
4
:
:
:
:
:
0
0
0
1
1



Kenan Cakir  (86.)


VfB 04 Grötzingen
(4.)
1
:
1
SpVgg Durlach-Aue II
(6.) •


(62.)  Paul Groß
0
1
:
:
1
1
Giuseppe Rittershofer  (49.)


FV 04 Wössingen
(14.)
2
:
0
FV Sportfr.Forchheim II
(12.)

(57.)  Christian Steinmetz
(78.)  Javad Khaki
1
2
:
:
0
0



TSV Schöllbronn
(2.)
0
:
0
FV Alem.Bruchhausen
(1.) •


FV Ettlingenweier II
(11.) •
0
:
2
FC Viktoria Jöhlingen
(3.) •


0
0
:
:
1
2
Benjamin Voss  (50.)
Pedro Pfaff  (86.)



25.Spieltag - Vorschau

FC Südst.06 Karlsruhe
(15.)

:

SC Neuburgweier
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 25.Spieltag
Sonntag - 28.04.2019
15:00 Uhr
-
2:1

2:1

Vor vierzehn Tagen war es dann soweit. Der SC Neuburgweier, dato das unfairste Team der Liga (60 gelbe/3 gelbrote/3 rote Karten), beendete beim Gastspiel in Berghausen (2:1) eine Fern-Phobie die vier Spiele und 0 Punkte beinhaltete (5:14 Tore). Beim FC Südstern kommt’s zum vielleicht wichtigsten Kick denn kann die »Gaiß« den Trupp vom Dammerstock schlagen, dann dürften die Sorgen kleiner werden. Die Heimmannschaft landete am letzten Spieltag einen fulminanten 4:1-Sieg gegen Berghausen. Damit konnte sich der »Stern« für die letzten schwachen Wochen rehabilitieren. Fünf Spiele blieben die Heim-Vorletzten zuvor ohne Sieg (0:3:2,2:7 Tore). Im Vergleich zum Gast fehlen dem heimischen Vorletzten 4 Punkte. Starke Bilanz des »Sterns« gegen die Mannen vom Rhein. Sieben Siege in sieben Spiele (25:10 Treffer); vier davon verdammt knapp (2:1,2:1,6:5,2:1) wie im Hinspiel, als Schüssler mit einem kurzzeitigen Doppelpack (75.,78.) binnen drei Minuten einen Dreier sicherte. Bauer gelang nach 8 Minuten die Führung. Vier Monate zuvor konnten beide Teams ein Freudenfest präsentieren, dass der FC mit einem 6:5 für sich entschied.

PS Karlsruhe
(8.)

:

KIT SC 2010 Karlsruhe
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 25.Spieltag
Sonntag - 28.04.2019
15:00 Uhr
-
2:3

1:2

Mit der zweitbesten Offensive (58 Treffer) findet sich der PSK auf dem 8.Tabellenplatz wieder. Die viertschwächste Defensive (47 Gegentreffer) ist wohl der Grund, warum die Post nicht einfach einen Tick besser steht. Nebenbei plagen den Vorletzten der Rückrunde fünf rote Karten. Die Hoffnungen beruhen sich auf das kommende Heimspiel gegen KIT, die mit Reinhard (14 Saisontore) und Mutter (13 Saisontore) ihre Joker ausspielen wollen. Drei Punkte trennen den Siebten vom Zweiten der zweiten Serie und die KITies wollen sich das Träumen nicht verbieten lassen. Spannung bis zum Schluss beim Hinspiel zwischen der Uni und der Post. Iana (14.) und Jasper (16.) konnten früh treffen, bis dann Funkstille bis zur 84.Minute herrschte. Dann aber … Petermann (84.), Eck (86.) zum 3:1 für die »KITz«; Ivanovic verkürzte zu spät (90.+2).

FC Viktoria Berghausen
(10.)

:

TSV Pfaffenrot
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 25.Spieltag
Sonntag - 28.04.2019
15:00 Uhr
Benjamin Lautner
6:1

2:1

Neues aus dem Hasenstall bietet das kommende Match zwischen Berghausen und Pfaffenrot. Der Heim-Neunte konnte als Rückrunden-Zwölfter nicht unbedingt überzeugen. Dabei startete das Bückert-Team selbstbewusst in die Saison. Mit 31 Punkten haben die Pfinztaler 10 Punkte Abstand zum Vorletzten und mit der Ankunft des Letzten soll dieser Zwischenstand aufgestockt werden. Der Gast ist so gut wie abgestiegen trotzgleich die Steinbrenner-Sippe aktuell ihre stärkste Phase aufweist. Hinten undicht (16.Platz,68 Gegentreffer) vorne kompliziert (16.Platz,21 Treffer) will man den kommenden Ausflug nutzen. Ein Punkt aus den letzten sieben Auswärtsspielen (0:1:6,5:20 Tore) belassen jedoch das Selbstvertrauen im Souterrain. Nach einem 5:1 der »Berghasen« beim »Kilhasen« im Jahre 2014 (Kreisliga) machte man vier Jahre Pause ehe man sich im Hinspiel der laufenden Saison erneut traf. Besser wurde es aus Sicht der Pfaffenroter nicht, denn die Viktoria entpuppte sich als außergewöhnlich treffsicher und verwammste die Jungs aus dem Albtal mit einem 6:1 (Alieu 2,Geggus 2,Konrad,Zeller-Bauer). 

SpVgg Söllingen
(5.)

:

SVK Beiertheim
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 25.Spieltag
Sonntag - 28.04.2019
15:00 Uhr
Dieter Hammer
1:3

3:1

In Beiertheim hat man nach diversen Unwägbarkeiten die Kräfte gebündelt und zuletzt 9 Punkte aus drei Spielen eingeholt (5:2 Tore). Dass hört sich gut an und schreit nach mehr. Als Auswärts-Vierzehnter geht’s zum Heim-Dreizehnten - dass hört sich ebenfalls gut an, doch die Söllinger sind aktuell die stärkste Mannschaft der Rückrunde und schnuppern, wie so oft, mit einem Abstand von 4 Punkten zum Spitzenreiter, am Aufstieg. Das 0:0 am letzten Spieltag in Aue II verhinderte einen Matchball. Doch davon, dass die Friebele-Garde kalte Füße bekommt, soll in der laufenden Saison nicht ausgegangen werden. Seit dreizehn Spielen sind die »Dorndreher« unbesiegt (9:4:0,29:11 Tore) und landen die Hausherren am kommenden Sonntag den dreizehnten Saisonsieg, dann reden die Rotschwarzen ein Wort mit. Drei Spiele - drei Heimsiege stets mit einem Gegentor der jeweiligen Gastmannschaft. Das führte im Hinspiel zu einem 3:1 des SVK (Forai-Adam 2,Renner) und zu einem 5:1 der Söllinger beim letzten Treff an der Pfinz fünf Monate zuvor (Kußmaul 2,Katz,Hassan,von Schnitzler-Kanik). Dann sollte ja alles geklärt sein.

VfB 04 Grötzingen
(4.)

:

SpVgg Durlach-Aue II
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 25.Spieltag
Sonntag - 28.04.2019
15:00 Uhr
Felix Ksobiak
2:3

2:1

Das zehnte Treffen wird im Grötzinger Brühl ausgetragen und wird entscheiden, ob der sechste Sieg des VfB oder der vierte Sieg für Aue II herausspringt (5:1:3,20:12 Tore). Gleicher Ort, gleiche Beteiligten vor einem starken Jahr, dass die Herren Groß (Paul & Marvin) nutzten um groß aufzuspielen (2:0). Im Hinspiel bot der Oberwald die Bühne eines 3:2-Heimerfolgs der SpVgg II. Zehn gelbe Karten, zwei Ampelkarten und fünf Treffer sahen die Zuschauer neben Treffer von Berggötz, Mufula, Gireth, Öztürk und Remberg (3:2). Viel Statistik und wenig Aussagekraft für das kommende Spiel. Aue II und der VfB … punktgleich und ambitioniert. Die Tendenz der letzten Wochen outet jedoch den VfB als Favoriten. Seit 182 Minuten bekamen die Bender-Buben keinen Gegentreffer mehr und aus den letzten beiden Spielen holte der Heim-Zweite 6 Punkte 3:0 Tore. Aue II, Vize-Herbstmeister, wartet derweil seit fünf Spielen auf einen Sieg (0:3:2,5:7 Tore).

FV 04 Wössingen
(14.)

:

FV Sportfr.Forchheim II
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 25.Spieltag
Sonntag - 28.04.2019
15:00 Uhr
Matthias Anklam
1:1

2:1

Der Equipe aus Wössingen muss man eine starke Entwicklung zusprechen. Abgeschlagen konnten die Nullvierer mit starken Auftritten, vor allem in der Heimat (4:0:0,10:2 Tore), als Rückrunden-Zweiter die rote Zone verlassen (14.). Doch der Kampf ist nicht vorbei und die »Mondspritzer« brauchen weitere Punkte um den Klassenerhalt zu schaffen. Der kommende Gast aus Forchheim II gehört zum Beute-Schema und die sollten die Hertel-Burschen mit einem Sieg bezirzen. Die Sportfreunde II besitzen 28 Punkte und damit haben die »Grießer« 3 Punkte mehr auf der Kandare als der Herausforderer. Allerdings stehen den Sportfreunden, bekannt aus dem Unterfangen, teilen statt alleine genießen (7 Unentschieden), sieben Spiele ohne Sieg im Rücken (0:2:5,6:20 Tore). Wir müssen wohl davon ausgehen, dass der zweitlausigste Sturm (28 Tore), der beim FV 1904 vor der drittschlechtesten Abwehr wirbelt (50 Gegentore), als Favorit ins Spiel geht. Im Hinspiel trennten sich die beiden Teams 1:1 unentschieden. Kastner konnte die »Zwote« in Front ballern; Sanliünal, ehemaliger Alemanne aus Rüppurr, sicherte dem FV einen Punkt (77.).

TSV Schöllbronn
(2.)

:

FV Alem.Bruchhausen
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 25.Spieltag
Sonntag - 28.04.2019
15:00 Uhr
Philip Dickemann
1:0

1:2

Schöllbronn aufsteigen? Aktuell wohl eher ein Relikt aus der grauen Vorzeit der Hinrunde, denn im Rückrunden-Bereich zeigten die »Moggel« nicht die geringsten Anzeichen, in der A-Klasse unterfordert zu sein. Der Heim-Sechste ist Vierzehnter des zweiten Durchgangs und eignete sich bis zum heutigen Tag 60 gelbe Karten an. Zuhause sind die Kull-Buben jedoch seit 11 Spielen ungeschlagen (7:4.0,21:7 Tore). Bruchhausen hatte auch diverse Pausen zwischen den Großtaten und hofft im kommenden Spiel, mit einem Sieg die Pole-Position auszubauen. Nach dem 4:1 über Wössingen kehrte die drittbeste Offensive wieder an die Tabellenspitze zurück. Das Topspiel am kommenden Sonntag am Herd des »Waldapostels«, der nach dem 1:0-Sieg in Bruchhausen eine alemannische Krise in Gange setzte. Bereits nach 5 Minuten entschied Santoro die Rutsche. Im kommenden Spiel, das neunte seiner Art (3:1:4,14:15 Treffer), steht immens viel auf dem Spiel. Geht’s darum, wer seine Fähigkeiten optimal nutzt, dann ist die beste Fern-Equipe beim Heim-Sechsten als Sieger bestimmt.

FV Ettlingenweier II
(11.)

:

FC Viktoria Jöhlingen
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 25.Spieltag
Sonntag - 28.04.2019
15:00 Uhr
Heinz Josef Wieler
1:3

1:3

»Weier« zwischen den Zeilen … Elfer, wohl gesichert und als Heim-Zehnter nicht unbedingt als Außenseiter gelistet, wenn der Fern-Achte am kommenden Sonntag antritt. Die Bilanz der letzten Wochen outet aber den Gast als Favoriten, die mit einem Sieg in Ettlingenweier den ganz großen Sprung vollziehen können. Die beste Offensive (59 Treffer) um das Gespann, Voss 16 Treffer/Meinzer 15 Treffer, konnte allerdings gerade im Fern-Bereich nur einen Punkt aus den letzten vier Spielen justieren (0:1:3,2:6 Tore). Hausherr, FVE II, hat jeweils gepunktet in den letzten drei Spielen auf heimischen Boden (1:2:0,7:4 Tore). Schöner Kick mit wenig Farbe (3 gelbe Karten für Jöhlingen) im Hinspiel, dass die Buben aus Walzbachtal für sich entschieden (1:3). Anderle und Wenzel in Durchgang eins; Gerstner’s Anschluss konterte Anderle mit seinem zweiten Einschuss zum 3:1. Ebenso 3:1 werden die Rotweißen um Dompteur Schwenk am kommenden Sonntab gewinnen.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Marius Rieger vom FV Ettlingenweier II


Lamin Darboe vom FC Südstern Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss


Christian Röth vom FV Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss
 

Jestino Mufula von der SpVgg Durlach-Aue II
Foto - pfoschdeschuss