20.Spieltag - Nachschau

KIT SC 2010 Karlsruhe
(9.)
2
:
0
FV Ettlingenweier II
(11.)

(11.)  Jan Reinhard
(85.)  Stefan Mutter
1
2
:
:
0
0



FC Südst.06 Karlsruhe
(13.)
0
:
3
FV 04 Wössingen
(15.)


0
0
0
:
:
:
1
2
3
Tiim Reichenbacher  (45.)
Christian Steinmetz  (48.)
Philipp Ocker  (83.)


TSV Pfaffenrot
(16.)
1
:
3
VfB 04 Grötzingen
(5.)




(90.+2)  Martin Welcker
0
0
0
1
:
:
:
:
1
2
3
3
Paul Groß  (27.)
Jens Remberg  (45.)
Marvin Groß  (55.)


PS Karlsruhe
(7.)
1
:
2
SpVgg Söllingen
(6.) •

(27.)  Ebrahim Manneh
1
1
1
:
:
:
0
1
2

Leon Kayser  (69.)
Nico Wenz  (84.)


FC Viktoria Jöhlingen
(4.) •
5
:
2
SVK Beiertheim
(12.)


(35.)  Dominik Meinzer


(60.)  Dominik Meinzer
(62.)  Benjamin Voss
(66.)  Dominik Meinzer
(86. Eigentor)  Daniel Voss
0
1
1
2
3
4
5
:
:
:
:
:
:
:
1
1
2
2
2
2
2
Marcel Adam  (3.)

Kenan Cakir  (39.)


FV Alem.Bruchhausen
(2.) •
1
:
1
SpVgg Durlach-Aue II
(3.) •


(65.)  David Förster Ribet
0
1
:
:
1
1
Luca Obermeier  (19.)


SC Neuburgweier
(14.)
4
:
2
FV Sportfr.Forchheim II
(8.)

(4.) Manuel Fröhner
(36.)  Raffael Bauer
(70.)  Fabian Plavsic
(76.)  Adama Sidibe
1
2
3
4
4
4
:
:
:
:
:
:
0
0
0
0
1
2




Stephan Meißner  (89.)
Adrian Pfleger  (90.)


FC Viktoria Berghausen
(10.) •
3
:
0
TSV Schöllbronn
(1.)

(73.)  Mexhid Kurtolli
(83.)  Michael Geggus

(87.)  Mexhid Kurtolli
1
2
3
:
:
:
0
0
0




20.Spieltag - Vorschau

KIT SC 2010 Karlsruhe
(9.)

:

FV Ettlingenweier II
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 20.Spieltag
Sonntag - 24.03.2019
15:00 Uhr
Daniel Vogt
1:1
2:1

Die Bilanz der »Weirer« Zweiten gegen KIT kann sich sehen lassen. Keine einzige Niederlage gegen die »Frösche« obgleich der Mannschaft nie mehr als zwei Treffer gelangen (0:2:3,5:9 Tore). So könnte es weitergehen, wenn man nach dem Willen des Gastes urteilt. Der Auswärts-Neunte kommt mit der drittschwächsten Sturm-Front (26 Treffer) und trifft auf eine Gemeinschaft, die aktuell verdammt stark agiert. Fair-Erster und Remis-King (8) und nur Elfter der Heim-Liga aber mit 5 Punkten und 3:1 Treffer aus den letzten drei Spielen gegen Spitzenmannschaften (Grötzingen,Jöhlingen,Schöllbronn) konfrontiert. Nun kommt aber ein Team, gegen dass die Wenz-Garde der Favorit ist. Einem 1:1 im Hinspiel ging ein 2:1-Sieg der »Gringl« beim letzten Hardtwald-Tripp voraus.

FC Südst.06 Karlsruhe
(13.)

:

FV 04 Wössingen
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 20.Spieltag
Sonntag - 24.03.2019
15:00 Uhr
Alessio Remili
0:1
2:2

Mit einem überragenden 4:2 in Pfaffenrot begann der FC 1906 das neue Jahr um kurz drauf ein 1:1 gegen Grötzingen folgen zu lassen. Fünf Punkte aus den zurückliegenden drei Spielen (1:2:0,6:4 Tore) gegen den drohenden Abstieg in die B-Klasse, denn der ist wieder Erwarten näher gerückt durch die guten Leistungen der Kontrahenten. Drei Punkte stehen zwischen den Nullsechsern und dem Vorletzten aus Wössingen, der am kommenden Sonntag als beste Rückrundenmannschaft mit der zweitschwächsten Defensive (47 Gegentore) und zweitschwächster Offensive (20 Tore) antanzt. Sechs Punkte aus den letzten beiden Kicks (3:1) der Fern-Zwölften sorgen für Schockstarre im Tabellenkeller. Die höchste Wössinger Niederlage in den 13 Spielen gegen den FCS (4:3:6,19:21 Treffer) resultiert aus dem letzten Spiel am Dammerstock. Blank, Geus, Steinebrunner, Susanj, bei einem Gegentreffer von Neimayer, hießen die Schützen beim heimischen 4:1. Hierbei verschoben die Teams alle Einschüsse in den zweiten Durchgang. Khaki, ehemaliger Beiertheimer im Dienste des FV 04, konnte im Hinspiel den goldenen Treffer markieren.

TSV Pfaffenrot
(16.)

:

VfB 04 Grötzingen
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 20.Spieltag
Sonntag - 24.03.2019
15:00 Uhr
Paul Pütz
0:4
1:2

Die nächste windige Aufgabe für die Pfaffenroter, die immer mehr die Hoffnung auf den Klassenerhalt verlieren und insgeheim wohl mit dem Gang in die unbekannte B-Klasse rechnen. Während die Konkurrenz punktete, sah sich der TSV mit acht Niederlagen in Serie überfahren (8:28 Tore). Die schwächste Defensive (61 Gegentreffer) und schwächste Offensive (18 Tore) zeigt mit 5 Platzverweisen Frust. Der VfB hat vernommen, dass nur 5 Punkte zwischen dem Zweiten und dem VfB stecken. Sechs Spiele ist die zweitbeste Defensive (15 Gegentreffer) ungeschlagen (3:3:0,6:2 Tore) - Der zehnte Saisonsieg an Stelle des fünften Unentschiedens würde den Nullvierern hilfreich zur Seite stehen. Torlos pfiff Roland Bühler den letzten Stegbach-Treff nach neunzig Minuten ab (0:0,2017). Torlos blieben die »Kilhasen« auch im letzten Spiel (Hinspiel) im Brühl. Dodenhoeft, Hartmann, Bender und Veith (ET) steuerten jedoch Treffer auf der anderen Seite bei (0:4) und unterstrichen den sechsten VfB-Erfolg im achtzehnten Spiel (5:7:6,25:31 Tore).

PS Karlsruhe
(7.)

:

SpVgg Söllingen
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 20.Spieltag
Sonntag - 24.03.2019
15:00 Uhr
Heinz Josef Wieler
5:1
1:2

Sensation im Hinspiel, als die Jungs von der Post mit einem 5:1-Sieg am Pfinzufer verdrehte »Dorndreher« zurückließen (Kayser-Manneh 3,Koriko,Kremenjas). Dass haben die Söllinger nicht vergessen und planen aus diesem Grund die Revanche, zumal die Friebele-Riege in guter Form sind. Der Auswärts-Fünfte ist Vierter der Rückrunde und bereits seit acht Spielen ungeschlagen (6:2:0,17:7 Tore). Nun heißt’s, »nicht in alte Verhaltensmuster zurückfallen«, um einen entscheidenden Schritt in die richtige Richtung zu unternehmen. Bei der Post wurde zwar nur ein Punkt aus den vergangenen drei Spielen eingemeindet (5:7 Tore). Zuhause konnte der beste Sturm der Liga (50 Treffer) 6 Punkte aus den letzten beiden Spielen (7:4 Tore) errechnen. Was ebenfalls errechnet wurde sind fünf Platzverweise der wilden Postler im Laufe der Saison, die in den wenigsten Fällen zu einem positiven Ausgang führen.

FC Viktoria Jöhlingen
(4.)

:

SVK Beiertheim
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 20.Spieltag
Sonntag - 24.03.2019
15:00 Uhr
Jürgen Frick
3:2
2:0

Mit Beiertheim verbindet der FC Viktoria die Geschichte mit dem Fast-Aufstieg in die Kreisliga (2014). Einem 1:0-Sieg im Relegationsspiel in Beiertheim folgte drei Tage später das böse Erwachen in der Jahnstraße (3:1,Dorendorf,Schmitz,Schütze-Schmitz (Eigentor). Damals saß Coach Plach auf der Beiertheimer Bank, der wenig später die Viktoria betreute. Im kommenden Spiel stehen sich Schwenk und Yilmaz gegenüber. Der Aufsteiger gegen den Vizemeister und beide Mannschaften suchen aktuell den Rückweg zur Fährte des Erfolgs. Der Heim-Dritte, mit 0 Punkten aus den letzten beiden Spielen (1:4 Tore) gesegnet, ist von der Rolle und hofft auf die Tore von Torjäger Voss (12 Tore) im kommenden Spiel. Beiertheim, um Vollstrecker, Adam (13 Saisontore), durfte keines der letzten drei Spiele gewinnen (2 Punkte,3:4 Tore). Die Möglichkeiten im kommenden Spiel für den Drittletzten der Auswärts-Rangordnung sind rar.  Doppel »Domme« Meinzer und »Benni« Voss trafen im Hinspiel für den FC, »Zeki« Yilmaz und Tolbert für den SVK (3:2).

FV Alem.Bruchhausen
(2.)

:

SpVgg Durlach-Aue II
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 20.Spieltag
Sonntag - 24.03.2019
15:00 Uhr
Jonas Becker
4:1
2:1

Mindestens drei Treffer wurden in den jeweiligen drei Spielen konzipiert (4:1,5:3,1:2), was einen schönen Mittag garantiert. Das Spiel schreit nach Unterhaltung auch wenn’s in der Hinrunde recht einseitig gesteuert wurde. Dobrovolny, Heinz und zweimal Reichert auf alemannischer Seite; Mufula brachte die Leucian-Flotte in Front (4:1). Dass am kommenden Sonntag der Zweite den Dritten erwartet, bringt nochmals Fahrt in die Ankündigung. Die SpVgg II rehabilitierte sich für eine Heimniederlage gegen Keller-Kind, Wössingen (0:1), mit einem Sieg über Jöhlingen (2:1). Auswärtsstark an den »Froschteich«, wo Alemannia den Erfolg wiedergefunden hat. Der zweitbeste Sturm (49) mit dem Führenden der Torjägerliste, Reichert (18 Saisontore), landete 6 Punkte und 6:1 Treffer aus den letzten beiden Spielen. Damit mogelte sich der FV an Aue II vorbei auf den 2.Tabellenplatz zurück.

SC Neuburgweier
(14.)

:

FV Sportfr.Forchheim II
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 20.Spieltag
Sonntag - 24.03.2019
15:00 Uhr
Marco Gindner
1.3
1:1

Darauf wartet das Dorf am Rhein - Derby am Pappelweg gegen die Sportfreunde II. Bei denen hat’s ordentlich gescheppert, nachdem die Elf als absoluter Volltreffer in den Winter zog. Mit dem überaus deutlichen 0:4 gegen Bruchhausen endeten sieben Spiele ohne Niederlage (5:2:0,17:6 Tore). Die Statistik genullt und die Situation realisiert - der Achte kann vogelfrei ins Derby ziehen, denn die Zugehörigkeit für die kommende Saison ist längst sicher. Der Auswärts-Dreizehnte hat als Achter der A2 elf Punkte Abstand zum Vorletzten und zehn Zähler Distanz zum Zweiten. In Neuburgweier werden hingegen Rufe aus der B-Klasse vernommen. Vier Niederlagen in Serie (6:13 Tore), fünfzig gelbe Karten, vier Platzverweise und 42 Gegentreffer beim Heim-Dreizehnten,  der nun punktgleich mit dem Vorletzten ist. Der einzige Trumpf sind zwei Spiele, die »Weier« hinterherhinkt. Aber auch diese Spiele müssen erst einmal gewonnen werden. Letztmals gastierten die »Grießer« im Rahmen eines Wettbewerbs 2012 in »Weier«, dass die Heim-Elf 3:2 gewinnen konnte. Im Hinspiel hatten die Blauschwarzen aus der Karlsruher Straße die Hand am Abzug. Zweimal Kahsay und Gebert sportfreundlich … Turek zwischendrein zum 1:2 (1:3).

FC Viktoria Berghausen
(10.)

:

TSV Schöllbronn
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 2 - 20.Spieltag
Sonntag - 24.03.2019
15:00 Uhr
Markus Plag
0:3
1:2

Wohin führt der Weg des endemischen »Berghasen« aus Pfinztal? Muss sich die Bückert-Bande Sorgen machen? Fünf aufeinanderfolgende Schlappen des Heim-Achten (3:17 Treffer) führen den Rückrunden-Vorletzten in den zweistelligen Tabellenbereich. Nur noch acht Punkte trennen Viktoria vom vorletzten Tabellenplatz. Nun kommt der Herbstmeister, der momentan alles andere als herbstmeisterlich agiert. So ließ der Spitzenreiter in den letzten sechs Spielen 11 von 18 Punkten liegen (1:4:1,5:8 Tore). Es wäre an der Zeit, wenn die beste Defensive (16 Gegentreffer) im Team der Auswärtsbesten dazu beiträgt, dem Leerlauf ein Ende zu bereiten. Der Vierzehnte im Fairness-Bereich (50 gelbe Karten) wird als Elfter der Rückrunde gelistet. Elfmal gewann Berghausen dieses Spiel; nur fünfmal konnte Schöllbronn triumphieren (10:2:5,26:24 Tore). Beim Hinspiel entstand eine klare Hierarchie im Zuge des neunzigminütigen Gezerres. Rebholz, Aydin und Santoro trafen dem damaligen Gast, Berghausen, ins Mark (0:3).


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Frank Köhler vom Aufsteiger, FC Viktoria Jöhlingen


Coach, Timo Häberer, vom FC Südstern Karlsruhe
Foto - pfoschdeschuss



Jestino Mufula von der SpVgg Durlach-Aue II
Foto - pfoschdeschuss


Robin Gireth von der SpVgg Durlach-Aue II
Foto - pfoschdeschuss



Aue-Coach, Adrian Leucian
Foto - pfoschdeschuss