15.Spieltag - Nachschau


SVK Beiertheim
(2.)
-
:
-
PS Karlsruhe
(14.)
Spielausfall

FC Vikt.Berghausen II
(11.)
-
:
-
TSV Oberweier
(16.)
Spielausfall

SpVgg Durlach-Aue II
(7.)
1
:
2
FV Grünwinkel
(8.)



(84.)  Maks Kapular
0
0
1
:
:
:
1
2
2
Daniel Renner  (25.)
Andreas Hahn  (76.)


SpVgg Söllingen
(13.)
-
:
-
FV 1904 Wössingen
(15.)
Spielausfall

FV Ettlingenweier II
(5.)
-
:
-
TSV Schöllbronn
(3.)
Spielausfall

SC Neuburgweier
(12.)
1
:
4
FC Südst.06 Karlsruhe
(10.)


(40.)  Jeremy Leimenstoll
0
1
1
1
1
:
:
:
:
:
1
1
2
3
4
Fabian Grüßinger  (14. Eigentor)

Michael Susanj  (48.)
Timo Kastner  (61.)
David Geus  (66.)


VfB 04 Grötzingen
(4.) •
0
:
0
FC Busenbach
(1.)


TSV Pfaffenrot
(6.)
-
:
-
KIT SC 2010 Karlsruhe
(9.)
Spielausfall


15.Spieltag - Vorschau


SVK Beiertheim
(2.)

:

PS Karlsruhe
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 15.Spieltag
Samstag - 25.11.2017
14:30 Uhr
Fabrizio Primerano
3:0

»Tangenden-Tanz« in Beiertheim am kommenden Sonntag. Was können wir vom Spiel des ehemaligen Landesligisten gegen den gestürzten Landesliga-Dino erwarten? Einen Heimsieg - was denn sonst? Nach der Niederlage gegen den FV Grünwinkel zählt die Yilmaz-Mannschaft nur noch 3 Punkte Abstand zum Dritten, TSV Schöllbronn. Der Heim-Dritte mit dem zweitbesten Sturm (33) und der zweitbesten Defensive (12) will mit dem sechsten Heimsieg in Folge (16:4 Treffer) den kleinen Vorsprung zum Verfolger halten. Dass die »Post« dieses Unterfangen stoppen könnte, ist unrealistisch. Die zweitlöchrigste Defensive (36) ist Bestandteil einer Mannschaft, die nach einem Punkt aus den letzten sechs Spielen (8:19 Tore) den Riecher in den B-Klassen-Sektor strecken. Eine Verbesserung der Lage ist für das kommende Wochenende nicht angedacht. Ein Kreisliga-Duell diente als letztes Gegeneinander - gerade einmal sieben Monate her und doch weit weg. Zumindest aus Sicht der PS-Jungs aus Rüppurr. Routinier, Schätzle, Engelhorn, Karatas und Khaki trafen zu einem deutlichen 4:0 für die Beiertheimer - dennoch mussten beide Teams acht Wochen später gemeinsam den Weg in die A-Klasse antreten. Der zweite Sieg der Grünweißen gegenüber sieben Triumphe auf Seiten des kommenden Gastes (2:3:7,15:28 Tore).

FC Vikt.Berghausen II
(11.)

:

TSV Oberweier
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 15.Spieltag
Samstag - 25.11.2017
14:30 Uhr
Manos Domtchuin Kamdem
2:0

Verheerende Bilanz beim TSV Oberweier in der aktuellen Saison. Die Defensive (50) wie Offensive (12)  des Heim und Fern-Schlusslichts stehen auf den letzten Liga-Plätzen. Ein Punkt aus den letzten zwölf Spielen (12:50 Tore) lassen flugs vermuten wohin die Reise geht. Schnurstracks in die B-Klasse. Momentan wird der Abstand zum rettenden Ufer mit 8 Punkten taxiert. Unvorstellbar, dass sich der TSV im Rest der Saison aufschwingen kann, diesen Malus aufzuholen. Berghausen II überrascht in der laufenden Saison und dennoch befindet sich die Heidt-Horde im Abstiegskampf. An diesem Fight darf die Zweite aber gar nicht teilnehmen, da dieser in der Kreisliga stattfindet. Die Erste könnte mit einem Herabsteigen für eine Versetzung der Reserve sorgen. Sportlich stehen die kleinen »Berghasen« auf einen tollen 11.Tabellenplatz. Zuhause schwächer als in der Ferne erwartet der Gelb-Fetischist (34 gelbe Karten) mit Freude am Unentschieden das Schlusslicht um den zweiten Sieg in Folge zu holen. Fünf Jahre ist es her, als sich beide Teams einmal und nie wieder trafen. Wie so oft war der Pokal die Fläche und die. Gäste gewannen damals 8:6. Der Schiedsrichter? Ein alter Bekannter - Manos Domtchuin Kamdem, der am kommenden Samstag erneut pfeifen wird.

SpVgg Durlach-Aue II
(7.)

:

FV Grünwinkel
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 15.Spieltag
Sonntag - 26.11.2017
14:45 Uhr
Max Dietrich
1:2

Dreimal 2:1 macht 9 Punkte … das schafften die »Spatzen« nach der Trennung von Trainer Heiß. Im kommenden Spiel treibt es das Vogelvieh in den Oberwald, wo man sich mit der Auemer Reserve messen wird. Auch die SpVgg II gestaltete das letzte Wochenende siegreich und gewann überraschend 2:0 am KIT-Campus. Zuhause sind die Verbandsliga-Reserven aber seit vier Spielen ohne einen Sieg (1 Punkt,5:13 Tore). Das soll sich ändern für den Entertainer der Staffel, denn wo Aue II auftaucht, da ist Party angesagt. Die drittschwächste Liga-Defensive (33) buchte die zweitbeste Offensive (33) für ihre Auftritte. Schöne Erinnerungen hat die SpVgg Durlach-Aue II an den FV Grüwinkel. Sechs Punkte sprangen im letzten Jahr für die zweite Garnison aus dem Oberwald heraus (2:0,4:1). Beim Heimspiel vor einem Jahr gewannen die Rizzo-Jungs 2:0. Merklinger und Ewert hießen die Schützen beim Heimsieg. Punktgleich geht’s ins kommende Match (20 Punkte) - Für die kommende Rutsche favorisieren wir den Gast, der seinen »Run« im Oberwald fortführen könnte.

SpVgg Söllingen
(13.)

:

FV 1904 Wössingen
(15.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 15.Spieltag
Donnerstag - 30.11.2017
20:00 Uhr
unbekannt
3:1

Beide Teams befinden sich im Tief und somit könnte ein sechstes Unentschieden im 17.Treffen vertretbar sein. Beiden Mannschaften würde aber ein Remis nicht viel in der aktuellen Lage bringen, sodass die SpVgg sowie der FV auf einen Dreier spielen sollten. Hätte uns einer erzählt, dass Söllingen und Wössingen am 15.Spieltag einen Abstiegskampf inszenieren, hätten wir diese Prophezeiung als Ahnungslosigkeit abgewiesen. Nun ist es aber so und die Wössinger sehen nach 4 Punkten aus zwei Spielen (3:2 Tore) die Chance, endlich den Anker am rettenden Ufer zu setzen. Auswärts ohne Sieg reist die zweitschwächste Offensive (18) und drittlöchrigste Defensive (33) in die Kapellenstraße. Sieben Punkte stehen bei Söllingen aus den vergangenen drei Spielen im Heim-System auf dem Zettel (12:5 Tore). Zuhause, besser als in der Fremde, erwarten die Zuschauer primär den Sieg für die SpVgg; sekundär den Rutsch in den einstelligen Tabellenbereich. Keine Chance hatten die »Mondspritzer« beim »Dorndreher« beim letzten Besuch. Die Heimmannschaft gewann 5:2 (Puma (2),Herb,Wenzel,Kußmaul-K.Bayer,R.Bayer) und feierten damit den siebten Sieg über Blauweiß (7:5:4,33:23 Tore).

FV Ettlingenweier II
(7.)

:

TSV Schöllbronn
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 15.Spieltag
Sonntag - 10.12.2017
14:00 Uhr
Marco Gindner
2:2

Im Spiel des Heim-Neunten gegen den Fern-Neunten erwartet der FV Ettlingenweier II im Ettlinger Lokalkampf den TSV Schöllbronn, der als Tabellen-Dritter gute Aufstiegschancen besitzt. Auf der Erfolgswelle - zehn Punkte aus den letzten vier Spielen für die Hausherren (15:7 Tore) und 6 Zähler für die Welle-Burschen aus Schöllbronn aus den vergangenen beiden Partien (6:3 Tore). Drei Punkte zählen die »Moggel« in Grünweiß auf den momentanen Zweiten im gleichfarbigen Zwirn, Beiertheim. Wollen die Albtäler gute Voraussetzungen in der Rückrunde verspüren, dann ist ein Sieg am kommenden Sonntag Pflicht. Beim Gastgeber, Ettlingenweier II, stehen noch zwei Spiele bis zum vollen Hinrunden-Etat aus. Das könnte bei optimaler Punktausbeute zu überraschenden 27 »Duppen« führen. Auch hier ist ein Wirken in der Spitze nicht ausgeschlossen - auch wenn das beim Frank-Clan nicht der Plan war. Im vergangenen Jahr gewannen die Gäste jeweils beim Gastgeber 2:1. Gute Voraussichten für die Gäste aus Schöllbronn.

SC Neuburgweier
(12.)

:

FC Südst.06 Karlsruhe
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 15.Spieltag
Sonntag - 26.11.2017
14:45 Uhr
Ingo Bilek
3:2

So vernichtend wie das letzte Heimspiel für »Weier« gegen Südstern verlief (0:6), so vernichtend verlief auch der Rest der Begegnungen (0:0:4,3:13 Tore). Kann der SC im kommenden Spiel die Kiste drehen? Die »Gaiße« hoffen auf den ersten Sieg gegen eine Formation vom Dammerstock. Hierzu soll das Karten-Kontingent (35) geschmälert werden und die Heimbilanz »positiviert« werden (2:2:2,16:11 Treffer). Der Aufsteiger steht mit stabilen 15 Punkten auf dem 12.Tabellenplatz - sechs Punkte vom Vorletzten entfernt und 2 Punkte hinter dem Gast vom Dammerstock. Die Häberer-Jungs vom gastierenden FC 1906, die zweitfairste Familie im Feld, verlor die letzten beiden Spiele (3:6 Tore) und wünscht sich sehnlichst eine Kante am Rhein. In Neuburgweier sehen die »Sterne« einen Gegner, der auf Augenhöhe schwimmt und durchaus im kommenden Spiel geschlagen werden kann.

VfB 04 Grötzingen
(4.)

:

FC Busenbach
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 15.Spieltag
Sonntag - 26.11.2017
14:45 Uhr
Armin Beda
1:2

Der VfB 1904 freut sich auf den Rahmen des kommenden Spiels; hätte allerdings gerne mehr Mitspracherecht, wenn’s um den Aufstieg in die Kreisliga geht. Diesen Joker haben die »Hottschecks« vor wenigen Monaten verworfen. Doch wer sagt denn, dass in der laufenden Saison kein 2.Platz drin sein soll? Fünf Punkte stehen zwischen dem Landesliga-Meister 1992 und  dem SVK Beiertheim (2.). Der Heim- und Fairness-Vierte hat die beiden letzten Spiele in der Bruchwaldstraße siegreich gestaltet (9:3 Tore) und könnte sich mit einem Triumph gegen den Primus aus Busenbach in die Umlaufbahn zurück schießen. Die Busenbacher haben erst vor wenigen Tagen ihre Sterblichkeit nachgewiesen. Das soll’s dann aber auch gewesen sein. Die beste Defensive (8), beste Offensive (35), beste Heim- und Fernmannschaft, ist das Maß aller Dinge - die »Hausmacher« unter den »Griewewürschd«. Das Ziel der Waldbronner kann nur lauten, einen Dreier einzufahren um der Herbstmeisterschaft einen Schritt näher zu kommen. Der letzte Heimsieg in diesem altehrwürdigen Duell gelang dem FC Busenbach 2014 mit einem 2:0 auf der Albhöhe. Im Anschluss entstanden vier Spiele - drei gewann der jeweilige Gast und einmal konnte man sich nicht überwinden ein torloses Tor-Dementi vorzuweisen. In dieser kleinen Ära ist eben auch ein 3:1 der Busenbacher im Mai 2017 enthalten. Heidecker brachte den FC in Front. Senger konnte ausgleichen. Durchgang zwei brachte lediglich zwei Treffer für die Schwarzroten aus Waldbronn (Gall,Freese).

TSV Pfaffenrot
(6.)

:

KIT SC 2010 Karlsruhe
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A2 - 15.Spieltag
Sonntag - 26.11.2017
14:45 Uhr
unbekannt
1:1

Nach der Niederlage beim Spitzenreiter, FC Busenbach, ist die Euphorie im Stegbachtal abgeflacht. Sieben Punkte zählen die »Hasen« zum 2.Tabellenplatz - eine Distanz, die durchaus zu bewältigen ist, wenn denn schon am kommenden Sonntag ein Dreier folgt. Sechs Punkte holten die Günther-Jungs aus den vergangenen beiden Heimspielen (3:1 Tore), indem man schlichtweg die Torquote des Gegners um einen Treffer überbot. Da muss sich KIT am kommenden Sonntag etwas einfallen lassen. Die schaffen es einfach nicht über einen längeren Zeitraum Topleistungen abzurufen. Einem tollen Sieg gegen Busenbach folgte ein 0:2 gegen Aue II. Ohne Unentschieden und äußerst fair (1.) wird die zweitschwächste Offensive (18) ins Albtal pilgern und hoffen, dass die Schwarzwald-Luft ungeahnte Kräfte freisetzen wird. Roland Solonik gilt als KIT-Jäger, wenn Spiele im Stegbachttal stattfanden. Zweimal waren die Campus-Kicker Gast und zweimal gewann der TSV (4:1,2:1). In beiden Spielen trug sich Solonik als Schütze ein.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Oliver Martjan vom FV Grünwinkel
Foto - pfoschdeschuss


Patrick Höll vom TSV Pfaffenrot
Foto - pfoschdeschuss


Daniel Mattern vom FV Grünwinkel
Foto - pfoschdeschuss