6.Spieltag - Nachschau
Erster Saisonsieg  des ASV und des TV


ASV Wolfartsweier
5
:
2
ATSV
Kleinsteinbach






(30.)  Ron Opatowski
(35.)  Francesco Carelli

(65.)  Stefano Baldassarre
(75.)  Christian Bosch
(87.)  Stefano Baldassarre
0
1
2
2
3
4
5
:
:
:
:
:
:
:
1
1
1
2
2
2
2
Kerem Yildirim  (3.)


Philip Carbone  (56.)


SpG Burbach/
Pfaffenrot
0
:
4
TV 1900 Mörsch






0
0
0
0
:
:
:
:
1
2
3
4
Ebau Sallah  (22.)
Tabo Mönsters  (47.)
Jona Östreicher  (59. Eigentor)
Dennis Roth  (79.)


FC Südstern 06
Karlsruhe
1
:
1
TSV Schöllbronn






(87.)  Daniel Schüssler
0
1
:
:
1
1
Ibrahim Aydin  (41.)


FC Viktoria
Berghausen
3
:
2
FV Alemannia
Bruchhausen







(52.)  Keenan Endres
(84.)  Michael Geggus
(85. Eigentor)  Lukas Speck
0
0
1
2
3
:
:
:
:
:
1
2
2
2
2
Julian Rohsaint  (3.)
Nico Heinz  (28.)


TSV Oberweier
4
:
0
SG Stupferich II





(22.)  Marcel Günter
(43.)  Tino Hodzic

(71.)  Tino Hodzic
(78.)  Marcel Günter
1
2
3
4
:
:
:
:
0
0
0
0



SSV 1847 Ettlingen
3
:
1
FV Sportfreunde
Forchheim II






(53.)  Moritz Kühn
(78.)  Daniel Koch
(90.)  Stephane B.Wemba Chebou
0
1
2
3
:
:
:
:
1
1
1
1
Jan Dennig  (43.)


FV
Ettlingenweier II
3
:
1
Post/Südstadt
Karlsruhe





(30.)  Andreas Jösel
(32.)  Mathias Gerstner

(63.)  Mathias Gerstner
1
2
2
3
:
:
:
:
0
0
1
1


Sehmus As  (48.)


SVK Beiertheim
1
:
1
SC Neuburgweier





(59.)  Benjamin F.Hedrich
1
1
:
:
0
1

Patrick Stolz  (86. Strafstoß)



6.Spieltag - Vorschau
Kleinsteinbach testet den Neuling


ASV Wolfartsweier



ATSV
Kleinsteinbach











Kreisklasse A Staffel 2
6.Spieltag
Sonntag - 11.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Reinhard Strunz

Tipp
3:1



Am kommenden Sonntag ist der Zeitpunkt gekommen, den ersten A-Klassen-Sieg in den Fokus zu nehmen. Der ASV wartet inzwischen fünf Kicks auf den Drilling (0:1:4, 6:17 Tore). Pro Gegentreffer (17) sammelten die »Stickel« Verwarnungen (17); drei Platzverweise besiegelten letztendlich den letzten Platz in Sachen Disziplin und den vorletzten Platz in sportlicher Hinsicht. Kommt jetzt die Wende? Wir meinen, ja! Kleinsteinbach überzeugte im ersten Spiel; konnte aber die Spannung zu keinem Zeitpunkt hochhalten. Mit 3:12 Treffern aus den letzten vier Spielen ohne Punkte lassen die Hornung-Jungs all das vermissen, was sie in den letzten Jahren stark machte. In dieser Form wird’s verdammt schwer, die Klasse zu halten.vDas letzte Treffen oder der letzte Kampf auf dem ASV-Geläuf? In beiden Fällen setzte sich Schwarzblau durch. Im März 2018 gastierten die kommenden Gäste letztmals in »Stickelhausen« und verloren 1:3. Vier Monate später folgte der Gegenbesuch zu Ehren des Kreispokals, welchen der ASV mit einem Schützenfest an der B10 honorierte (6:0, Müller, Esch 2, Ngum 2, S.Baldassarre).



SpG Burbach/
Pfaffenrot



TV 1900 Mörsch











Kreisklasse A Staffel 2
6.Spieltag
Sonntag - 11.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Manos Domtchuin Kamdem

Tipp
2:1



Einen großen Schritt kann das Erceg-Ensemble am kommenden Sonntag machen. Nach dem zweiten 1:0 in der Ferne kletterten die Schwarzwälder, drittfairste Mannschaft der Liga, auf den 12.Tabellenplatz - weg von den B-Klassen-Positionen. Fünf Treffer spielten 6 »Duppen« ein. Die Minimalisten aus dem Albtal stehen vor einem immens wichtigen Kick gegen einen jener Kandidaten, die der SpG einen Tiefgaragenplatz streitig machen wollen. Der Letzte aus Mörsch feierte am letzten Spieltag den ersten Punkt in der Runde (2:2 vs Südstern Karlsruhe); den zweiten aus den letzten sieben Kicks (5:25 Tore). Bereits 20 Gegentore wurden analysiert; in gerade einmal fünf Spielen. Das sieht gewaltig nach »Tag der offenen Türen« aus. Ob’s zum ersten Sieg am kommenden Spieltag reicht, ist fraglich. Aber ein Punkt aus dem Schwarzwald würde das Selbstvertrauen stabilisieren. Als der TV zum letzten Mal gegen die Formation aus dem Albtal antrat, da spielten beide Teams noch in der B-Klasse; Corona wurde mit mexikanischen Bier in Verbindung gebracht und Donald diente als reiche Comic-Figur in Heften. Damals trafen die Mörscher noch auf Burbach pur (2013) und erkämpften sich am Windeck ein 2:2. Derzeit warten die Jungs aus Rheinstetten seit dem 1.Dezember 2019 auf einen Treffer in der Ferne (Khorshidpour in Reichenbach). 



FC Südstern 06
Karlsruhe



TSV Schöllbronn











Kreisklasse A Staffel 2
6.Spieltag
Sonntag - 11.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Sami Maliha

Tipp
1:3



Der sportliche Liga-Stern kommt zum Dammerstock-Stern nach Rüppurr. Die Gäste scheinen es in der aktuellen Saison ernst zu meinen. Dreizehn Punkte sammelten die »Moggel« in den letzten fünf Spielen (11:3 Tore). Saisonübergreifend stehen neun Partien im Almanach, in denen die Grünweißen sechs Siege und drei Remis verursachten (20:9 Tore). Die Häberer-Buben verweilen im Durchschnitt auf Platz elf. Natürlich kann ein 2:2 in Mörsch nicht zufriedenstellen. Dennoch verweisen die Blauweißen auf vier Spiele ohne Niederlage (2:2:0, 11:4 Tore), die wohl oder übel eine vorgeschriebene Haltbarkeitsdauer bis zum nächsten Wochenende haben zu scheinen. Neun der neunzehn Treffen endeten mit einem Unentschieden (4:9:6, 40:42 Tore). Aktuell wäre das mit einem Erfolg der Heim-Elf zu vergleichen, denn die Diskrepanz zwischen diesen beiden Teams ist ohne Zweifel vorhanden. Wir könnten uns gut vorstellen, dass der »Moggel« ebenso hoch gewinnen könnte wie beim letzten Mal (2018, 0:4, Manneh, Buchmüller, Herrmann, Aydin).



FC Viktoria
Berghausen



FV Alemannia
Bruchhausen











Kreisklasse A Staffel 2
6.Spieltag
Sonntag - 11.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Maximilian Kirsch

Tipp
1:2



Mit viel Selbstvertrauen reisten die Berghausener letzte Woche zum Spitzenreiter nach Schöllbronn. Leider ohne Erfolg, nach zwei Siege in Serie (7:1 Tore). Doch die Yilmaz-Jungs blicken zufrieden drein. Der 8.Tabellenplatz ist eine zufriedenstellende Position. Keine Punkte erhält der »Hase« für den ersten Platz in der Fairness-Tabelle. Drei Bonuszähler gab’s für den FV Alemannia in einem aufreibenden Derby gegen den TSV Oberweier. Alemannia hinkte den Anforderungen nach zwei Niederlagen (1:5 Tore) heftigst hinterher. Der 4:3 Erfolg über den TSV Oberweier bringt Ruhe ins Lager; der elfte Tabellenplatz 18 gelbe Karten (Bestwert) sind weiterhin Plattformen, die den »Frosch« nicht befriedigen. Klar wie ein norwegischer Gebirgsbach ist die Marschroute des »Hasen« aus Pfinztal, wenn »Frösche« im Anmarsch sind. Grundsätzlich muss der, um seinen Job in der Brunnenstraße zu erledigen, insgesamt vier Anspiele bestreiten um dann ohne Beute abzureisen. So endeten die letzten drei Besuche in Pfinztal 3:2, 3:1 und 3:1 für die Heimmannschaft.



TSV Oberweier



SG Stupferich II











Kreisklasse A Staffel 2
6.Spieltag
Sonntag - 11.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Sezgin Atmaca

Tipp
3:1



»Der Nächste bitte …!« Die SG II hat die Rolle des Königsmörder übernommen und geht in dieser Position voll und ganz auf. Nach einem durchwachsenen Saisonstart sprangen in den letzten beiden Spielen jeweils Siege heraus. Zuerst wurde der »Frosch« aufgeblasen (Bruchhausen 5:1); nun machten sie aus dem Spitzenreiter, Ettlingen (1:0), einen Vierten. Starker 9.Tabellenplatz für den aktuell besten Neuling. Punkgleich davor (7.) finden wir die privilegierten Hodzic-Jungs vom Haberacker. Die mussten schon zwei Niederlagen hinnehmen und hinken trotz des zweitbesten Angriffs (12 Treffer) sechs Punkte hinter dem Ersten hinterher. Nur ein Sieg im Heimspiel bringt die Equipe nen Schritt weiter. Ein erneuter Punktverlust würde den Haussegen etwas aus dem Gleichgewicht bringen.



SSV 1847 Ettlingen



FV Sportfreunde
Forchheim II











Kreisklasse A Staffel 2
6.Spieltag
Sonntag - 11.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Semih Kalay

Tipp
3:2



Nicht unbedingt erfreut wirkt Ettlingen, wenn der Sportfreund lädt. Dreimal trafen die Parteien aufeinander und dreimal gewannen die Jungs aus Rheinstetten (0:2, 2:4, 2:3). Das letzte Gefecht in der Kreisstadt liegt sieben Jahre zurück und endete 2:4. Den SSV plagt ein mulmiges Gefühl, denn seit der letzten Woche gilt die Scherer-Sippe wieder als besiegbar. Der Tabellenführer des 4.Spieltages musste sich einer 0:1-Niederlage gegen die SG Stupferich II unterziehen - die erste Nullnummer nach fünf Spielen ohne Panne (3:2:0, 12:7 Treffer). Als Vierter in der Tabelle und Fairnesswertung  geht’s nun zum »Grießer«, der sich im Prozess der letzten Woche an Ettlingen vorbei auf Platz drei schob. Die fairste Garde in der Gegend zählt fünf Treffen ohne Niederlage (3:2:0, 13:4 Tore). Gar nicht auszudenken, was passiert, wenn die »Sportis« mit dem besten Sturm (13) auf Rang eins stoßen. Dann würde auf einmal ein Gegner im eigenen Haus ausgemacht.



FV
Ettlingenweier II



Post/Südstadt
Karlsruhe











Kreisklasse A Staffel 2
6.Spieltag
Sonntag - 11.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Paul Pütz

Tipp
2:0



Zehn Tore fielen 2018 beim letzten Erscheinen der Südstadt in der Gemeinde, Ettlingenweier. Zwei Halbzeiten a 2:3 Treffer machte einen 6:4-Auswärtssieg für den Gast vom Dammerstock (Günther, Gerstner 2, Hauser - Mehrjerdi 2, Manneh, Iana, Di Marco 2). Von solch Resultaten kann die Essig-Entourage zur aktuellen Stunde nur träumen. Gerade einmal sieben Treffer gelangen in 450 Minuten der aktuellen Saison. Ein Sieg ist anhand der Undiszipliniertheit (Vorletzter im Fairnessbereich) schwer zu realisieren. Drum wartet der Drittletzte inzwischen zwölf Spiele auf einen Sieg (0:3:9, 13:34 Tore). Die heimische Equipe ist angeschlagen, denn die Triebfeder von sieben Spielen (5:2:0, 21:12 Treffer) ohne Niederlage ist seit dem vergangenen Spieltag dahin. Der Sechste hat im kommenden Scharmützel die Möglichkeit, Boden gutzumachen.



SVK Beiertheim



SC Neuburgweier











Kreisklasse A Staffel 2
6.Spieltag
Sonntag - 11.Oktober 2020
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Vasile Ravar

Tipp
2:4



Einer jener Tage an denen man lieber im Bett geblieben wäre. Neunter Spieltag der Saison 18/19 und die »Weirer« gewinnen in der Hermann-Veith-Straße 7:2 (Adam, Geisler - Sidibe 2, Krieger 2, Burkart, Müller 2). Referee Flaxmeier zückte neun Mal Gelb in Durchgang zwei, was eine heimische Ampelkarte mit sich brachte. Dagegen wirkte das 1:1 im September dann doch eher wie die Apotheken-Rundschau (Heinz - Plavsic). Gar nicht so weit muss man schauen, um den SCN zum Portfolio der Aufstiegsanwärter zu zählen. Seit dem letzten Samstag (3:1 vs ASV Wolfartsweier) darf sich der »Goiße-Clan« Gedanken über einen Platz in schwindelerregenden Höhen machen. Die beste Defensive (2 Gegentore) praktiziert von Platz zwei aus. Damit konnte man vor der Saison nicht unbedingt mit rechnen. Sieben Spiele sind die Rhein-Rabauken mittlerweile ungeschlagen (5:2:0, 12:4 Tore). Der Gastgeber ist dagegen grau wie eine Lyoner nach Ablauf der Haltbarkeit. Die Lubuimi-Jungs konnten zwar am letzten Spieltag durch einen Last-Minute-Treffer 2:1 gewinnen. Zwei Saisonsiege, zwei Niederlagen - Platz zehn im aktuellen Messen. 




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)




Das Derby - Kleinsteinbach contra Berghausen
Foto - pfoschdeschuss


Das Derby - Kleinsteinbach contra Berghausen
Foto - pfoschdeschuss


Der FC Viktoria Berghausen am 3.Spieltag in Kleinsteinbach
Foto - pfoschdeschuss


Auftaktspiel in Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss


Auftaktspiel in Ettlingenweier
Foto - pfoschdeschuss