Staffel A1







27.Spieltag - Vorschau

SG Rüppurr
(12.)
6
:
2
FV Linkenheim
(3.)

(20.)  Ramon Schmidt

(40.)  Lucas Sebastien Gehu

(45.)  Lucas Sebastien Gehu
(60.)  Lucas Sebastien Gehu

(72.)  Tim Adam
(85.)  Tim Adam
1
1
2
3
4
4
5
6
:
:
:
:
:
:
:
:
0
1
1
1
1
2
2
2

Hubert Badhofer  (32.)



Arber Beqiraj  (71.)


FV Leopoldshafen
(1.)
2
:
0
FV Grünwinkel
(6.)

(53,)  Kevin Leger
(77.)  Mario Mayer
1
2
:
:
0
0



FC Spöck
(5.)
1
:
2
Karlsruher SV
(4.) •



(80.)  Marius Baßler
0
0
1
:
:
:
1
2
2
Benjamin Bindereif  (13.)
Bjarne Waßmuth  (40.)


FV Liedolsheim
(7.) •
5
:
0
SpVgg Ol.Her.Karlsruhe
(16.)

(4.)  Jude Ehiozibue
(42.)  Teodor Mihail Hundorfean
(48.)  Nico Schweiger

(57.)  Teodor Mihail Hundorfean
(73.)  Jude Ehiozibue
1
2
3
4
5
:
:
:
:
:
0
0
0
0
0



FSSV Karlsruhe
(10.)
4
:
2
GSK Karlsruhe
(14.)

(13.)  Christian Druffel
(17.)  Petar Cicak
(38. Eigentor)  Ammar Al Saad


(76.)  Petar Cicak
1
2
3
3
3
4
:
:
:
:
:
:
0
0
0
1
2
2



Christian Bosch  (41. Elfmeter)
Nihat Kaya  (68.)


VfB 05 Knielingen II
(13.)
3
:
0
FC Germ.Friedrichstal II
(8.)
Nichtantritt FC Germania Friedrichstal II

FV Fortuna Kirchfeld II
(15.) •
2
:
2
FV 1912 Rußheim
(11.)


(25.)  Rick Hörsting

(90.+3)  Pascal Weinert
0
1
1
2
:
:
:
:
1
1
2
2
Vannick J.Njenkam Njeumen  (11.)

Nico Will  (54.)


DJK/FV Daxlanden
(2.) •
3
:
0
VSV Büchig
(9.) •

(21.)  Daniel Weinkötz
(55.)  Florian Rutz
(89.)  Marco Berniger
1
2
3
:
:
:
0
0
0




27.Spieltag - Vorschau

SG Rüppurr
(12.)

:

FV Linkenheim
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Otto Rassenfoss
3:6
1:3

Wir können ihnen nicht sagen, was sich in den Wintermonaten in Rüppurr getan hat; allerhöchstens nicht getan hat. Kaum Schnee, wie in den anderen Teilen Karlsruhes ebenfalls. Die neue starke Fusion hat aber seither einen Leistungsabfall, die ihresgleichen sucht. Ein Punkt aus den letzten zehn Spielen (3:24 Treffer) und 413 Heimminuten ohne Treffer. Dazu gesellt sich der Aspekt, dass die »Rieberger« bereits jetzt schon eine Unmenge von Abgängen zur kommenden Runde zählen. Der Rückrunden-Vorletzte vor einer schweren Zukunft - trotz den guten Voraussetzungen der Fusion. Beim Gast aus Linkenheim könnte Platz 3 am Saisonende für Glückseligkeit sorgen. Die zweite Kraft in Sachen Offensive (64 Treffer) um Goalgetter, Badhofer (20 Tore) kommt als Fern-Achter in den Brunnenstückweg und erhofft sich, als Nutznießer vom der SG-Krise zu profitieren. Hammerspiel vor wenigen Monaten unter der Regie von Fabio Kutterer. Die Linkenheimer konnten im Heimspiel die Oberhand behalten, obgleich dem Gast gleich drei Treffer gelangen (Rousseau,Engelhorn,Merklinger). Bereits nach 22 Minuten führte man 2:0 (Ritz,Dorn) und den Rüppurrer Anschluss konterte Dorn mit seinem zweiten Treffer zum 3:1. Riexinger, Markward und Sturz drehten am Rad und inszenierten ein 6:3-Schützenfest.

FV Leopoldshafen
(1.)

:

FV Grünwinkel
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Harald Seib
2:1
2:1

Schwerer Brocken für den amtierenden Spitzenreiter aus Leopoldshafen am kommenden Sonntag. Elf Jahre nach dem letzten Besuch macht sich der »Spatz« auf dem Weg zum Vogelpark. Damals sprang ein 5:3-Sieg heraus. In der aktuellen Session sehen wir ähnlich wie im Hinspiel die »Schröcker« als Favorit. Leger und Spachholz toppten Kapulars Treffer und der FV zog mit einem 2:1 von dannen, trotzgleich Referee Rassenfoss bereits nach einer Minute den FV reduzierte (rote Karte). Aktuell zählen wir siebzehn Einheiten ohne Niederlage (15:2:0,62:6 Tore) beim Gipfelstürmer aus der Hardt. Superlativen, wie bester Sturm (101 Treffer) und beste Abwehr (17 Gegentreffer) erschweren der Konkurrenz, Ertrag gegen die Nischke-Elf zu erzeugen. Seit 619 Minuten hat die Defensive auf heimischen Geläuf keinen Treffer mehr bekommen und vorne sticht Mayer nach Belieben (32 Saisontore). Grünwinkel hat eventuell einen Joker gefunden … sie bringen als viertfairste Equipe die drittbeste Defensive (33 Gegentreffer) mit. Seit fünf Spielen hat auch der »Spatz« keine Federn mehr gelassen (3:2:0,13:3 Treffer) und seit 188 Minuten haben auch die Rizzo-Jungs keinen Gegentreffer mehr kassiert.

FC Spöck
(5.)

:

Karlsruher SV
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
-
1:2
1:2

Wundenlecken auf hohem Niveau ist beim Karlsruher SV angesagt, denn die Serie von 16 Spielen ohne Niederlage (9:7:0,40:19) sind nach dem 0:2 gegen Spitzenreiter, Leopoldshafen, Vergangenheit. Der Vierte hat dennoch eine starke Saison hinter sich; die drittbeste Heimmannschaft mit einem Zug zum Remis (9) fordert den 13.Saisonsieg um hinter dem Top-Duo Platz drei als Eigenheim zu besiedeln. Den hatten phasenweise der FC Spöck für sich gebucht. Was der »Esel« aber in den letzten Wochen abliefert, ist grenzwertig. Eigentlich mit der zweitbesten Offensive (64 Treffer) bestückt, traf man gerade fünfmal in den letzten drei Spielen, in denen sechzehn Anspiele erbracht wurden (1 Punkt). Daheim ist man weiterhin Dritter und neun Spiele unbesiegt (8:1:0,38:7 Treffer) wenngleich fünf Platzverweise  die Gesamtleistung der Saison drastisch schmälert. Im  Jahre 2006 und 2008 fand man Spuren von KSV-Akteuren in der Spechaastraße. Beide Male fanden die »Sandhasen« einen Punkt vor (2:2,1:1). Auf heimischen Geläuf im Nordstern-Territorium kam im Hinspiel ein 2:1-Sieg der Fusion aus Waldstadt und Rintheim zustande. Walz und Hout auf KSV-Seite; Knappe knapp vor dem Ende zum 1:2 (1:2).

FV Liedolsheim
(7.)

:

SpVgg Ol.Her.Karlsruhe
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Patrick Fischer
3:1
3:1

Egal wie diese Saison ausgehen wird - Liedolsheim überraschte ebenso positiv wie die Hertha, auch wenn manche nun meinen, dass ich bei diesen Zeilen unter Alkoholeinfluss stehe. Es war bereits vor der Saison klar, dass der Hertha eine verheerende Saison bevorsteht. Diese haben sie mit einem klar positiven Trend bewältigt und steht nun vor einer guten Zukunft in der kommenden B-Klasse, wenn nicht gar ein Hintertürchen zum Klassenerhalt führt. Da spielt`s aktuell keine Rolle, dass die Gourgiotis-Garde mit 31:89 Treffern den zweitschwächsten Sturm vor der schlechtesten Defensive präsentiert. Liedolsheim hatte erstmals seit Jahren nichts mit dem Abstieg zu tun und man muss dem »Gingel« ebenfalls ein gutes Zeugnis ausstellen. Der Siebte holte 6 Punkte aus den letzten beiden Kicks (7:3 Tore) und steht mit suboptimalem vier Platzverweisen auf dem 6.Rückrundenplatz. Weder in Liedolsheim (Hinspiel 2:0), noch beim letzten Spiel im Hardtwald (letzte Saison 3:1), konnte Olympia was Zählbares an Land ziehen. Im kommenden Spiel liegen die Karten ebenfalls nicht gut für die Burschenschaft aus dem Wald; nichtsdestotrotz erwarten wir einen guten Kick - schließlich kann der FV noch Dritter werden.

FSSV Karlsruhe
(10.)

:

GSK Karlsruhe
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Sven Beisel
6:1
2:1

Durchatmen beim FSSV Karlsruhe nach dem souveränen 3:0-Sieg in Friedrichstal. Der erste Sieg nach vier Spielen (0:1:3,4:13 Tore) entfernt den Vorletzten auf nunmehr 9 Punkte und damit kann man sich in der Nordstadt nun vermehrt der Rundenplanung widmen. Der Heim-Neunte empfängt nun den abstiegsbedrohten GSK aus Rappenwörth und will nachlegen. Das neunte Unentschieden möchte die fairste Mannschaft der Staffel, ohne jeglichen Platzverweis, vermeiden. Der Dreier bildet die Alternative. Die »Osmanen« aus dem Saumsee-Reich zählen derzeit ein Punkt zum Zweitletzten aus Kirchfeld. Sechs Auswärtsniederlagen in Serie (6:22 Treffer) bei der zweitschwächsten Fern-Riege sind ein Grund für die durchwachsene Saison. Hinten Zweitletzter (78 Gegentreffer); vorne Drittletzter (38 Treffer) - irgendwo hier mittendrin liegt die Realität. Im einzigen Spiel dieser beiden Teams im Ligabetrieb entstand ein lückenloses 6:1 des Aufsteigers, FSSV, über den A-Klassen-Dino. Starke Leistung und der bis dato höchste A-Klassen-Sieg der FSSV-Bande.

VfB 05 Knielingen II
(13.)

:

FC Germ.Friedrichstal II
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
-
2:1
2:1

Erstarkte Knielinger Reserven gegen vor dem Exodus stehende Ersatz-Athleten aus dem germanischen Territorium. Ob der kommende Verbandsligist mit höllisch guter Jugendarbeit bei der Reduktion der Aktivität Weitsicht bewiesen hat, wird die Zukunft zeigen. Sportlich verzeichneten die »Hugenotten« am letzten Wochenende eine 0:3-Schlappe gegen die Nordstadt. Der Fern-Sechste als drittfairste Mannschaft der Liga hat seine A-Klassen-Tauglichkeit mehr als nachgewiesen. Auswärts lief’s in den letzten Wochen dann eher schulterzuckend. Nur ein Punkt machte in den letzten vier Reisen die Runde (4:14 Treffer). Beim VfB herrscht aktuell Euphorie. Nach einer desolaten Hinrunde werden im Frauenhäusleweg wieder dicke Kartoffeln geerntet. Die Zweite profitiert vom neuen Spirit und gewann am letzten Spieltag 6:0 gegen Rußheim. Die Abstiegsränge konnten trotz der drittschwächsten Mannschaftsteile (38:67 Treffer) im Team der schwächsten Heimmannschaft verlassen werden. Da staunten die »Hugenotten« Bauklötze, als die »Holzbiere« das Hinspiel in Friedrichstal mit 2:1 gewinnen konnten. Nico Hofer traf doppelt und wurde nur vom eigenen Mann, Lukas Wunsch, gefordert, der zwischendurch für das 1:1 per Eigentor sorgte. Zu Zeiten, als Spielerpässe noch aus Papier waren und die Coaching-Zone mit einem Fitness-Studio in Verbindung gebracht wurde, da spielte Germania II letztmals am Rhein (B-Klasse) und gewann souverän 3:0 (2011).

FV Fortuna Kirchfeld II
(15.)

:

FV 1912 Rußheim
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
Veysel Öugul
1:1
2:1

Bleiben sie oder gehen sie … Im Hoch der Ersten wirkt der Abstiegskampf der Fortunen II wie eine Fußfessel. Es wäre sicher kein Vorteil, wenn der Unterbau eine Etage herabsteigt. Dies gilt es in den letzten vier Spielen zu vermeiden und die Fortunen müssen ordentlich Gas geben. Der Vorletzte und Heim-Dreizehnte muss die schwächste Offensive (25 Treffer) in Gang bringen und das Kartensortiment schmälern (67 gelbe Karten). Seit acht Spielen (0:3:5,6:20 Treffer) wartet man beim Allee-Athlet auf einen Sieg. Acht Punkte trennen den Dettenheimer Gast vom Vorletzten und das will man aufrechthalten. Der Rückrunden-Zwölfte hat allerdings nach dem neuerlichen 0:6 gegen Knielingen II Argumente, warum es denn nicht klappen könnte. Das Manko im Sturm beheben (Drittletzter 38 Treffer) und am Sonntag mit einem Sieg sämtliche Zweifel ausräumen - die richtige Antwort auf viele Fragen rund um das Saalbach-Stadion. Stets knapp verliefen die Spiele zwischen den Reservisten aus »Churchfield« und der Ersten aus dem Saalbach-Reich. Maximal ein Tor-Differenz ergaben zwei Siege für Rußheim (2:1,1:0) und ein Dreier für die Fortunen (1:0). In den letzten beiden Spielen entstanden Unentschieden (1:1,2:2).

DJK/FV Daxlanden
(2.)

:

VSV Büchig
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Hinspiel
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 27.Spieltag
Sonntag - 12.05.2019
15:00 Uhr
-
4:2
2:0

Im letzten Jahr traf der ehemalige Forchheimer, Hamann, zum Golden-Goal im Heimspiel gegen den VSV. Deutlicher konnte der »Schlaucher« das diesjährige Hinspiel anlaufen lassen. Nach 57 Minuten führten die Gäste 4:0 (Demiral,Zerna,Weinkötz,Juchacz) bevor man den Bass rausnahm und die Büchiger zu zwei Treffer auf eigenem Terrain einlud (Hadeler,Dinter). Ohne Geschenke wollen die »Schlaucher« das kommende Spiel bestreiten und noch träumen die Dxalander vom direkten Aufstieg in die Kreisliga. Der Sieg im kommenden Heimspiel dient hierfür als minimale Voraussetzung für den Quantensprung. Die beste Heimmannschaft mit zweitbester Defensive (18 Gegentreffer) hält seit dem 0:4 von Leopoldshafen die Hütte sauber (216 Minuten). Zuhause sind Birkenfelders Buben seit 13 Spielen unbesiegt (12:1:0,29:4 Tore). Wenn’s nach dem VSV geht, dann dürfen die Einheimischen auch im vierzehnten Match ohne Niederlage herausgehen - ein Remis wäre aber nach dem Geschmack der Pfattheichers. Der Rückrunden-Dritte ist immerhin seit sieben Spielen ohne Niederlage (4:3:0,20:12 Treffer).


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Rußheims Daniel Müller
Foto - pfoschdeschuss


Liedolsheims Jannik Seith
Foto - pfoschdeschuss

 

Vannick Jasmin Njenkam Njeumen vom FV Rußheim
Foto - pfoschdeschuss


Julian Karle vom FC Germania Friedrichstal II
Foto - pfoschdeschuss