Staffel A1







16.Spieltag - Nachschau

FSSV Karlsruhe
(10.)
2
:
3
FC Spöck
(5.)

(6.)  Andreas Leitenberger

(10.)  Lilius Schlenzig
1
1
2
2
2
:
:
:
:
:
0
1
1
2
3

Daniel Schneider  (10.)

Christoph Stober  (13.)
Alexander Mohr  (48.)


FV Linkenheim
(3.) •
1
:
3
VSV Büchig
(13.) •


(34.)  Hubert Badhofer
0
1
1
1
:
:
:
:
1
1
2
3
Kevin Pfattheicher  (1. Elfmeter)

Luca Wallmann  (62.)
Marcel Hemberle  (89.)


FV Grünwinkel
(4.)
1
:
1
FV 1912 Rußheim
(12.)


(35. Eigentor)  Yannick Werner

0
1
:
:
1
1
Jerome Heger  (20.)


DJK/FV Daxlanden
(1.)
2
:
1
GSK Karlsruhe
(11.)


(78. Elfmeter)  Murat Demiral
(90.)  Daniel Weinkötz
0
1
2
:
:
:
1
1
1
Baris Akman  (43.)


FV Fortuna Kirchfeld II
(14.) •
1
:
0
SpVgg Ol.Her.Karlsruhe
(16.)

(11.)  Tobias Kretschmer
1
:
0



VfB 05 Knielingen II
(15.)
0
:
2
Karlsruher SV
(7.) •


0
0
:
:
1
2
Daniel Walz  (28.)
Benjamin Bindereif  (42.)


FV Liedolsheim
(6.) •
0
:
1
FV Leopoldshafen
(2.)


0
:
1
Kevin Leger  (47.)



16.Spieltag - Vorschau

FSSV Karlsruhe
(10.)

:

FC Spöck
(5.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 16.Spieltag
Samstag - 24.11.2018
14:30 Uhr
Liam Kastner
1:1

Schon am Samstagmittag feiert der FC Spöck den Premierenbesuch am »Ring« - der Residenz der Nordstadt-Kicker. Die Spöcker kommen und die spielten das Gros ihrer Punkte im Spechaa-Stadion ein. Auswärts ist die Vallarelli-Meute weniger präsent und konnte erst 4 Punkte auf fernen Plätzen einordnen. Der drittbeste Sturm (43 Treffer) musste das Unterfangen, Aufstieg, auf Eis legen - letztendlich aufgrund diverser Schwächen außerhalb Spöcks. Die Heimmannschaft holte als Heim-Elfter 11 Punkte daheim. Vier waren es aus den letzten beiden Ring-Kicks (3:2 Treffer) - ein gewichtiger Teil in Sachen, Klassenerhalt, dass als primäres Ziel der Richter-Rotte gilt.

FV Linkenheim
(3.)

:

VSV Büchig
(13.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 16.Spieltag
Sonntag - 25.11.2018
14:45 Uhr
Hasan Zafer Genc
2:2

Das spektakulärste aller Treffen fand 2015 in Linkenheim statt. Martin Klimm hatte damals das Vergnügen zehn Treffer und sieben gelbe Karten zu notieren. Am Ende waren alle, mehr oder minder, zufrieden. Ampratwum zufriedener, denn er traf beim 5:5 dreimal für den VSV. Im aktualisierten Fenster überrascht Linkenheim mit sehr guten Leistungen. In der letzten Woche bekamen die Zörb-Jungs allerdings gewaltig die Leviten gelesen und unterlagen der zweitbesten Liga-Mannschaft, FV Leopoldshafen, mit 0:6. Zuhause seit 6 Spielen ungeschlagen (5:1:0,28:10 Tore) will der zweitbeste Angriff (46 Treffer) mit Abwehr-Asthenie (33 Gegentreffer) weiter gute Resultate für sich sprechen lassen. Aktuell kann man davon ausgehen, dass ein 3.Tabellenplatz das Nonplusultra des Erreichbaren ist. Die Gäste stehen 6 Punkte vom Vorletzten entfernt (16 Punkte) und sehen sich, trotz der viertlöchrigsten Abwehr (38 Gegentreffer) für den Klassenkampf gewappnet. Die vierte Niederlage in Serie (0:0:3,5:9 Tore) könnte die Zuversicht schmälern. Farag auf Linkenheimer Seite und Hemberle für Büchig, trafen jeweils doppelt beim letzten Gefecht im letzten Jahr (2:2).

FV Grünwinkel
(4.)

:

FV 1912 Rußheim
(12.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 16.Spieltag
Sonntag - 25.11.2018
14:45 Uhr
-
3:1

Einen heftigen Schlagabtausch lieferten sich beide Teams im letzten Jahr. Am Ende gewann der FV Grüwinkel 4:3; der zweite Sieg im fünften Scharmützel (2:0:3,11:13 Tore). Abermals prognostizieren Fachleute einen Sieg der »Spatzen«. Eh und je launisch, wurden aus den vergangenen beiden Spielen 6 Punkte eingenommen (4:2 Treffer). Kann die Rizzo-Elf tatsächlich einen dritten Dreier in Serie verbuchen? Zwischen dem Spieltag 2 und 6 gelangen dem FV fünf Siege in Folge, was fortan eher hemmte als befreite. Die drittbeste Heim-Offensive (20 Treffer) gegen die viertbeste Fern-Defensive (12 Gegentreffer) beim FV Rußheim - seit fünf Spielen wartend auf den erlösenden Sieg (0:3:2,4:7 Treffer). Sollte der tatsächlich am kommenden Spieltag stattfinden, dann könnten 9 Punkte zum Vorletzten angehäuft werden.

DJK/FV Daxlanden
(1.)

:

GSK Karlsruhe
(11.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 16.Spieltag
Sonntag - 25.11.2018
14:45 Uhr
Vasileios Argiropoulos
2:1

Elf Spiele waren die »Schlaucher« ohne jeglichen Punktverlust (29:7 Tore), was dem Birkenfelder-Clan einen Platz an der Spitze einbrachte. Dann kam am vergangenen Spieltag der germanische Bruch in Friedrichstal, trotzgleich man in Führung ging (1:2). Inwieweit hat dass die beste Abwehr (12 Gegentreffer) im besten Team getroffen? Die Gäste sehen sich im kommenden Spiel als krasser Außenseiter. Zwar sprangen aus den letzten beiden Saisonspielen 4 Punkte und 5:4 Treffer heraus; doch die Genc-Gemeinde wird als zweitschwächste Auswärtsmannschaft mit drittschwächster Defensive (39 Gegentreffer) geführt. Beim letzten Auswärtsspiel am Rheinufer entstand kollektives Jubeln. Dreizehn Spiele (0:4:9,12:36 Treffer) haben die Gäste auf einen Sieg in der Ferne gewartet - dann war es soweit. Mit einem 3:2-Auswärtssieg konnten die Jungs aus Rappenwörth die Heimreise antreten. Gegen den kommenden Gegner gab’s in den einzigen beiden Spielen jeweils eine knappe Schlappe (1:2,0:1). Scalia entschied das Spiel in Daxlanden, mit einem Treffer nach 10 Minuten.

FV Fortuna Kirchfeld II
(14.)

:

SpVgg Ol.Her.Karlsruhe
(16.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 16.Spieltag
Sonntag - 25.11.2018
14:45 Uhr
Otto Rassenfoss
2:1

Nur zwei Tabellenplätze trennen diese beiden Mannschaften, doch von einem Keller-Krimi im herkömmlichen Sinne kann überhaupt keine Rede sein. Die beiden Teams trennen dato 10 Punkte zu Gunsten der Heimmannschaft, die mit mauen 9 Treffern an der Allee nur 2 der sieben Heimspiele mit einem Sieg ausstatteten (2:1:4,9:17 Tore). Seit fünf Spielen warten die Haranth-Burschen auf einen »Drilling« (0:2:3,5:11 Tore) und seit 238 Minuten auf einen Treffer in der Heimat. Die Chance für die gebeutelte Hertha aus dem Hardtwald? Zwanzig Spiele haben die Gourgiotis-Jungs keinen Triumph mehr vermeldet (0:2:18,17:76 Tore). Ein Sieg am kommenden Spieltag würde nichts daran ändern, mit geräumigen Abstand Letzter zu sein. Doch für Mannschaft und Geist wäre ein Erfolg unbezahlbar. Gefecht an der Allee vor wenigen Monaten. Bürck und Koka sorgten lange für ausgeglichene Verhältnisse. Am Ende der Messe stand ein Doppelschlag der Fortunen (Bürck 82.,Jakubicek 90.) und ein Doppelschlag der Gäste (Gelbrot & Rot), was zu einem 3:1 der Hausherren führte.

VfB 05 Knielingen II
(15.)

:

Karlsruher SV
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 16.Spieltag
Sonntag - 25.11.2018
14:45 Uhr
Jürgen Gutbub
1:3

Das der VfB II aktuell von einem Sprung ans rettende Ufer träumt, klingt plausibel und ist ein Resultat von einer Steigerung, die das Team in den letzten Wochen nachwies. Nur noch ein Punkt (10 Punkte) trennen die »Holzbiere« vom Drittletzten aus Kirchfeld. Zuhause gelang der Bertsche/Schwander-Gesellschaft bisweilen nicht sonderlich viel. Keine Mannschaft musste mehr Gegentreffer in der Heimat einstecken (25 Gegentore) und nicht einmal konnte in den letzten sieben Spielen im Frauenhäusleweg ein Dreier aktiviert werden (0:2:5,8:25 Treffer). Gute Vorzeichen für den Gast aus dem Nordstern-Stadion, der im zweiten A-Klassen-Jahr mit sieben Siegen Siebter sind - effiziente 23 Hütten summierten 25 Punkte. Eine gute einstellige Platzierung sollte für die Waldstädter vorgesehen sein. Mit einem Sieg der Stumpf-Bande im Stumpf-Park könnte weiterer Boden gutgemacht werden.

FV Liedolsheim
(6.)

:

FV Leopoldshafen
(2.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 16.Spieltag
Sonntag - 25.11.2018
14:45 Uhr
Nikolaos Poutachidis
1:4

Sechsundzwanzig Spiele fanden bereits zwischen beiden Teams statt (11:3:12,48:48) und was bisweilen selten klappte - unentschieden! Was in den letzten acht Spielen gar nicht klappte? Ein Punkt für Liedolsheim … Leopoldshafen ist aktuell so richtig heißgelaufen und prüft derzeit die Option, als Herbstmeister den Jahresausklang zu feiern. Der beste Sturm der Liga (70 Tore) hast Bestwerte vorzuweisen. Seit 225 Minuten haben die »Schröcker« keinen Treffer mehr kassiert; mit 31:4 Treffern in den letzten sechs Spielen wanderten 16 Punkte auf das Konto. Nur noch 2 Punkte trennen den Zweiten vom Ersten. Daxlanden, der zuletzt strauchelte. Liedolsheim verlor die letzten beiden Saisonspiele (1:5 Treffer) - der Heim-Sechste spielt eine insgesamt gute Saison, doch am kommenden Wochenende ist der »Ginggel« wohl der Außenseiter im Kampf um den Dreier. Mit einem 4:2 und einem 3:1 setzte sich der »Schröcker« im vergangenen Jahr recht souverän durch.

SG Rüppurr
(7.)

:

FC Germ.Friedrichstal II
(8.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A 1 - 16.Spieltag
Sonntag - 09.12.2018
14:00 Uhr
Max Dietrich
2:2

Zum ersten Mal spielen Rüppurrer und germanische Reservisten um 3 Punkte. Beide Team haben in den bisherigen Spielen überzeugt und schauen auf ein angenehmes Jahr 2018. Mit 27 Punkten haben sich die 22 Männer ein gutes Polster zugelegt;  der Heim-Fünfte erwartet den Fern-Fünften. Das Match schreit vor Neutralität nach einem Spiel ohne Schiedsrichter. Der kommt trotzdem und heißt Max Dietrich. Sollte es dennoch einen Sieger geben, so rutscht dieser um einen, beziehungsweise zwei Plätze nach oben. Beide Teams haben gute Stürme und durchwachsene Defensiven wobei sich die Gäste aus dem Stutensee-Stadtteil, Friedrichstal, nach kleiner aber heftiger Krise, sammelte. Wie die Rüppurrer, holten die De-Jong-Jungs 9 Punkte aus den letzten drei Spielen … anders gesagt - die beiden Spätform-Teams im direkten Clinch. Schöner Abschluss dieser Staffel.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Angel Luciano Quinones vom FC Germania Friedrichstal II
Foto - pfoschdeschuss


Julian Karle vom FC Germania Friedrichstal II
Foto - pfoschdeschuss

Jubel beim Tabellenführer - Scalia und Demiral
Foto - pfoschdeschuss

Steffen Aulenbach vom FC Germ.Friedrichstal II
Foto - pfoschdeschuss