Staffel A1







14.Spieltag - Die Vorschau


SG Rüppurr
(10.)


:

VSV Büchig
(8.)







Kreisklasse A Staffel 1
14.Spieltag
Samstag - 16.11.2019
16:00 Uhr

Schiedsrichter
Maximilian Kirsch

Tipp
2:2



Die Büchiger taten dem »Rieberger« in der vergangenen Saison gut, denn addiert man die Punkte in beiden Spielen dann ergeben dass sechs Punkte trotzgleich die Merklinger-Jungs nur zwei Treffer mehr erzielten (4:3, 3:2). Am letzten Wochenende verloren die Gäste im Heimspiel gegen den KSV recht deutlich (1:4) nachdem man zuvor in zwei Spielen vollends überzeugen konnte. Allerdings ist bekannt, dass der »Schweizer« lieber in fremden Gemächern wildert und so reist der Auswärts-Dritte nach sieben Reisen ohne Niederlage (4:3:0, 18:12 Tore) hoffnungsvoll zum »Rahmbeutel«. Zehn Punkte errechnen die Hausherren aus den letzten vier Spielen (9:5 Tore). Eine gute Leistung der Fusionierten. Die zweitschwächste Abwehr der A1 als Heim-Siebter mit Blick auf die einstelligen Tabellenplätze (10.). Nur ein Dreier könnte den Vorstoß möglich machen. Fünf Treffer sahen die Zuschauer beim letzten Heimspiel gegen Büchig im letzten Jahr. Rousseau und zweimal Häuser auf Heimseite; Fenchel und Kevin Pfattheicher für die Gäste.



FV Grünwinkel
(1.)


:

SpVgg Durlach-Aue II
(5.)







Kreisklasse A Staffel 1
14.Spieltag
Sonntag - 17.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Martin Becker

Tipp
2:0



Für Grünwinkels Coach, Rizzo, eine Begegnung mit seinen Zöglingen aus der Vergangenheit. Nun kommen die kleinen Auemer mit ihrem Coach, Leucian, zum Spitzenreiter. Grünwinkel gilt als haushoher Favorit; führt souverän die Tabelle an und wenn die Grünschwarzen weiterhin so auftreten, dann ist die Kreisliga im kommenden Jahr das Betätigungsfeld. Zwölf Siege in Serie mit 49:9 Treffer. Vorne wie hinten sind die Hausherren aktuell das Beste, was die Liga zu bieten hat. Aue II kann also nur gewinnen, nachdem man im Oberwald ein Leistungstief ausgemacht hat. Der fünfte Tabellenplatz ist ohne Wenn und Aber eine hervorragende Bilanz. Die letzten drei Spiele wurden jedoch mit 0 Punkten abgeschlossen (5:14 Tore). Zweimal gastierten die Jungs aus dem Gewann, Langenheck, in der Pulverhausstraße. Neben einem 4:1-Sieg gab’s beim letzten Mal Fußball-Eintopf light (0:0). Da saß der »Spatzen-Dompteur« Rizzo noch auf der Gästebank.



SV Blankenloch
(7.)


:

FV Linkenheim
(2.)







Kreisklasse A Staffel 1
14.Spieltag
Sonntag - 17.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
-

Tipp
2:3



Ein interessantes Spiel am kommenden Sonntag in der Hardtwald-Arena. Der Pokalfinalist und Zweite der A-Klasse kommt zum B-Klassen-Meister. Letztmals passiert 2015, bevor die »Rotbärzel« die Niederungen des B-Klassen-Fußballs besuchten. Damals gewann Linkenheim 3:2; einer von elf Siegen in 18 Spielen für den FVL (3:4:11, 25:46 Treffer). Der zwölfte Dreier auf Seiten der »Schnecken« konnte acht Punkte Differenz auf den Dritten anbauen. Ein gutes Polster für die Union aus zweitbester Offensive (34 Treffer) und zweitbester Defensive (12 Gegentreffer). Vierzehn Spiele ist die Zörb-Mannschaft, Vierter der Ferne, aktuell ungeschlagen (10:4:0, 38:14 Treffer). Die Mota-Mannen starteten stark in die Runde und mussten inzwischen Tribut zollen. Die Rotschwarzen, drittfairste Mannschaft,  konnten aus den letzten fünf Spielen nur noch einen Punkt einholen (2:12 Tore).  



FV Liedolsheim
(6.)


:

FC Spöck
(4.)







Kreisklasse A Staffel 1
14.Spieltag
Sonntag - 17.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Paul Pütz

Tipp
2:2



Das zweitbeste Auswärts-Team kommt am kommenden Sonntag nach Liedolsheim um gemeinsam mit dem »Ginggel« die Vormachtstellung des Niemandslandes auszufechten. Der »Esel« besitzt einen starken Sturm (30 Treffer) und ein hohes Potenzial an Karten-Fanatismus (33 gelbe Karten). Neun Punkte entsprangen aus den letzten drei Spielen (11:3 Tore) und ein Sieg im kommenden Spiel könnte nochmal an der Zielsetzung schrauben. »Es ist wichtig, dass man neunzig Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt«, sagte einst »Loddar M«. Liedolsheim ließ am letzten Wochenende die große Chance verstreichen, den zweiten Platz näher heranzuholen (Linkenheim 1:4). Nur ein Punkt holten Hans` Jungs aus den letzten drei Partien (4:8 Treffer). Mit 19 Punkten steht die drittbeste Defensive (18 Gegentore) auf einem sechsten Tabellenplatz. Träume und Ängste ad acta gelegt kann nun zum Mittelfeldgeplänkel gegen den FCS geblasen werden. Nach langjähriger Abstinenz fand sich der FC im letzten Jahr mal wieder in der Hochstetter Straße ein. Das Wiedersehen im Mai 2019 hätte schlimmer nicht sein können, denn die Hausherren gewannen 3:0 (Hundorfean 2, Geiß).



FVgg 06 Weingarten II
(9.)


:

ASV Hagsfeld
(14.)







Kreisklasse A Staffel 1
14.Spieltag
Sonntag - 17.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Bernd Schuster

Tipp
1:3



Dass die Weingartener Reserven nach dem 13.Spieltag vor dem ASV Hagsfeld rangiert, vermuteten die wenigsten. So ist es aber und in Weingarten freut man sich aufgrund der starken Reserven, die am letzten Wochenende beim FC Spöck 2:4 verloren. Das ändert nichts an 15 Punkten die dem Trupp Mut und Selbstvertrauen schenken. Der Heim-Zehnten ist gerüstet für den Kampf mit dem »Hasepelz«. Der besitzt zwar den harmlosesten Sturm (15 Treffer); erzielte aber wichtige 6 Punkte aus den letzten zwei Saisonspielen (4:2 Treffer). Mit einem Sieg überholt man den kommenden Gastgeber und macht ordentlich Boden gut im Klassenkampf. Fünf Punkte trennen den Fern-Zwölften aktuell vom Vorletzten, GSK Karlsruhe und wir können uns nicht vorstellen, dass die Rotblauen aus dem Industriegebiet absteigen können. Im letzten Jahr reisten die Hagsfelder nach Weingarten um die Erste zu testen (Kreisliga). Mit einem 1:2 verlor man knapp auf Waldbrücke. Jaizay konnte erst in der Nachspielzeit den 2:1-Siegtreffer markieren. Ein Spiel gegen die Zweite fand im Rahmen des Kreispokals 2018 statt. Mit einem 8:1-Sieg reisten die »Hasepelz« ab. Der Anfang einer geilen Pokalgeschichte, die mit dem Endspiel endete.



FSSV Karlsruhe
(11.)


:

FV Fortuna Kirchfeld II
(16.)







Kreisklasse A Staffel 1
14.Spieltag
Sonntag - 17.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Günter Zilly

Tipp
2:1



Die Fortunen konnten am letzten Wochenende einen ganz wichtigen 3:1-Sieg gegen die GSK einspielen. Die Grünweißen bleiben Schlusslicht; konnten aber ein paar Patienten in den Sog hineinziehen. Der schwächste Sturm der Liga (12 Treffer) sieht wieder Licht am Ende des Tunnels. Nun muss der Zweitletzte der Ferne beweisen, dass auch außerhalb der Allee Siege möglich sind. In den letzten sieben Fahrten stand stets die Null auf der Habenseite (3:17 Treffer).  Die Heimmannschaft hat als Heim-Achter sieben Punkte mehr als die Fortunen. Andere behaupten allerdings, dass die Nordstadt-Jungs gar doppelt so viele Zähler wie Kirchfeld besitzt (14 Punkte).  Mit dem 2:2 im vorgezogenen Spiel beim VfB II aus Knielingen kann man nur bedingt zufrieden sein. Ein Punkt aus den letzten vier Spielen (5:10 Tore) sollte zumindest den Hunger so groß werden lassen, dass man am Wochenende die Reserve aus der Allee in die Knie zwingt. Ein berauschendes Fest feierten die Nordstädter in der letzten Saison, als man Fortuna II zu Besuch hatte. Am Ende statuierten Druffel (3) und Leitenberger (2) ein 5:0 gegen die Fortunen.



GSK Karlsruhe
(15.)


:

VfB 05 Knielingen II
(13.)







Kreisklasse A Staffel 1
14.Spieltag
Sonntag - 17.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Sehri Kilic

Tipp
3:2



Für die GSK-Jungs ist es nach der neuerlichen 1:3-Niederlage in Kirchfeld fünf vor zwölf. Die Kartenspieler (39 gelbe Karten) von den Saumseen konnten keines der letzten zehn Spiele (0:2:8, 12:38 Tore) mit einem Sieg beenden. Acht Punkte sammelten die Genc-Jungs aus dreizehn Spielen - die schwächste Defensive (45 Gegentreffer) braucht am kommenden Sonntag unbedingt einen Dreier.  Die VfB-Jungs stehen knapp über dem Strich (13.) und besitzen aktuell fünf Punkte mehr als die zu ladenden Gast-Jungs aus Rappenwörth. Sieben der dreizehn VfB-Punkte entstammten Fernspielen. Die Warnung wurde verstanden - vier der sechs letzten Spiele, in denen Knielingen unbesiegt blieb, endeten remis (2:4:0, 16:10 Tore). Das würde dem Fern-Zehnten für das kommende Spiel reichen. Erstmals fand man in der letzten Saison zusammen. Damals wie heute standen beide Teams im Tabellenkeller und in beiden Fällen schoss der jeweilige Gast einen Treffer mehr als die Heimmannschaft. Die GSK gewann am Frauenhäusleweg 3:2 während sich der VfB II mit einem 5:4 in Rappenwörth revanchierte.



Karlsruher SV
(3.)


:

FV Rußheim 1912
(12.)







Kreisklasse A Staffel 1
14.Spieltag
Sonntag - 17.11.2019
14:30 Uhr

Schiedsrichter
Jonathan Stäbler

Tipp
2:0



Seit der KSV wieder in die A-Klasse zurückkehrte kam es zweimal zu einem Kick im Nordstern-Stadion gegen die Dettenheimer Auswahl aus Rußheim. In beiden Fällen ließ der Hausherr einen Gegentreffer zu; jedoch keine Punkte für den Ankömmling. Dem 2:1-Premieresieg (1.Spieltag) im August 17 (Oldemeier, Gob - Müller) folgte ein 3:1 im letzten Jahr (Eckert 3 - Arican). Jetzt könnte es sogar soweit kommen, dass die Einheimischen demnächst weiterziehen um die Kreisliga zu erkunden. Der Dritte spielt diszipliniert (1.); besitzt den drittbesten Angriff (31 Tore) und ist überdies hinaus seit zehn Spielen ungeschlagen (6:4:0, 24:9 Tore). Ob die Rußheimer hier im Sportpark Erwerb ergattern können? Die Glutsch-Jungs konnten gerade erst einen 4:2-Sieg bei der SpVgg Durlach-Aue II landen. Fünf Spiele wartete man zuvor auf einen Erfolg (0:2:3, 7:12 Tore). Sicher hängen die Trauben im Traugott-Bender-Sportpark hoch - doch der Fern-Sechste geht nicht chancenlos ins Rennen.




Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Szene aus dem Spiel Grünwinkel vs Liedolsheim
Foto - pfoschdeschuss


Szene aus dem Spiel Grünwinkel vs Liedolsheim
Foto - pfoschdeschuss

 

Szene aus dem Spiel Grünwinkel vs Liedolsheim
Foto - pfoschdeschuss


Szene aus dem Spiel Grünwinkel vs Liedolsheim
Foto - pfoschdeschuss