6.Spieltag - Nachschau


FV 1912 Rußheim
(12.)
0
:
2
SpVgg Ol.Hert.Karlsruhe
(14.)


0
0
:
:
1
2
Hüseyin Yildiz  (27.)
Dimitrios Boziaris  (52. Elfmeter)


FC Germ.Friedrichstal II
(16.)
0
:
1
GSK Karlsruhe
(4.)


0
:
1
Hakan Genc  (88.)


FV Fortuna Kirchfeld II
(8.)
1
:
2
Karlsruher SV
(10.) •


(10.)  Lukas Nagel
0
1
1
:
:
:
1
1
2
Benjamin Bindereif  (2.)

Hassan Hout  (90.+1)


FV Leopoldshafen
(2.)
1
:
1
FV 1911 Graben
(9.)

(15.)  Kevin Leger
1
1
:
:
0
1

Tobias Aichinger  (45.)


FV Liedolsheim
(15.)
2
:
4
FV Linkenheim
(7.)



(66.)  Dennis Mößner

(78. Elfmeter)  Timo Kaufmann
0
0
1
1
2
2
:
:
:
:
:
:
1
2
2
3
3
4
Joshua Voegeding  (31.)
Florian Sturz  (46.)

Florian Sturz  (71.)

Florian Sturz  (79.)


VSV Büchig
(13.)
1
:
1
DJK Mühlburg
(1.)


(64.)  Andrija Zeljko
0
1
:
:
1
1
Viktor Gaus  (9.)


FV Sportfr.Forchheim II
(5.) •
3
:
2
SG DJK/FV Daxlanden
(6.)

(7.)  Daniel Leister

(39.)  Stephan Meißner

(89.)  Robin Rabuffetti
1
1
2
2
3
:
:
:
:
:
0
1
1
2
2

Andrè Müller  (30.)

Davis Birkenfelder  (60.)


SpG Rüppurr
(11.)
0
:
4
FC Germania Neureut
(3.)


0
0
0
0
:
:
:
:
1
2
3
4
Toni Katic  (13.)
Toni Katic  (27.)
Toni Katic  (74.)
Toni Katic  (79.)



6.Spieltag - Vorschau


FV 1912 Rußheim
(12.)

:

SpVgg Ol.Hert.Karlsruhe
(14.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A1 - 6.Spieltag
Samstag - 23.09.2017
17:00 Uhr
Herbert Freitag
0:0

Bereits am Samstag kommt’s unter Schiri, Freitag, zum Duell der Herthaner in Rußheim. Nur zweimal spielten die beiden Teams im Liga-Vergleich gegeneinander. Beide Male hieß der Sieger, FVR. Zuletzt »daheeme« im zehnten Monat des Jahres 10. Damals hatten die Dettenheimer wenig Mühe und gewannen 6:2. Die SpVgg tat sich bisher überraschend schwer auf neuem Terrain. Die Prämisse lautet … »Tore verhindern« und so schaffte das einstige Offensivwunder mit zwei Saisontreffer 4 Punkte einzuläuten. Das reichte, um dem Tiefkeller der Liga erst einmal den Hintern zu zeigen. Beim FV Rußheim stand zuletzt eine Derbyschlappe, null Punkte, 1:6 Treffer aus zwei Spielen und 12 gelbe Karten im Angebot. Geschichten, die nichts Euphorisches mit sich bringen. Im kommenden Spiel sollten die Heusch/Oehlbach-Kandidaten wieder positive Episoden beifügen. Der Abstand zum Tabellenkeller ist nur ein Steinwurf entfernt. 

FC Germ.Friedrichstal II
(16.)

:

GSK Karlsruhe
(4.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A1 - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Hidir Kengel
0:2

Mit einem völlig neuen Namen werden wir im Schiri-Dasein konfrontiert. Hidir Kengel leitet das Gastspiel des GSK bei den Zweier-Germanen. Völlig wirres Spiel in der letzten Saison, als man bereits um 11 Uhr morgens den Kampf erprobte. Nach 49 Minuten stand’s 4:0 für die Heimmannschaft; nach neunzig Minuten hieß es 6:3 für Germania. Was die De-Jong-Jungs in der aktuellen Saison vorhaben, entzieht sich unserer Kenntnis. Nur soviel - Germania II spielt verdammt fair (2.) und verdammt erfolglos (16.). Die schwächste Defensive (22) verlor fünfmal in Folge (6:22 Tore) und spielt die Rolle, die im letzten Jahr der kommende Gast einnahm. Beim Club aus Rappenwörth setzte aber mit Beginn der letztjährigen Rückrunde eine turboschnelle Entwicklung ein, die das Genc-Team in den vorderen Tabellenbereich katapultierte. Ein Grund hierfür liegt in der Offensive, wo ein gewisser Senõr namens, Durmaz, nach Belieben trifft (5). Das kommende Match soll der GSK-Equipe verhelfen, die aktuelle Position zu zementieren, trotzgleich man auf einen Gastgeber trifft, der eigentlich nicht verlieren darf.

FV Fortuna Kirchfeld II
(8.)

:

Karlsruher SV
(10.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A1 - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Pierre Fiedler
1:1

Nicht nach dem Geschmack der Nordstern-Allianz war das Heimspiel am vergangenen Sonntag. Die 0:1-Niederlage gegen den Mitaufsteiger, Olympia Hertha, war so nicht eingeplant. Punkte, die irgendwo fehlen werden und die sich die Stumpf-Truppe an anderem Ort und Stelle zurückholen möchte. In Kirchfeld? Beginnen sollten die Waldstädter mit dem Erzielen eines Treffers, denn das gelang seit 189 Minuten nicht mehr. Die Gastgeber gelten aktuell als »unfairste« Mannschaft, die bereits sechzehn Mal verwarnt wurden und zweimal Rot erhielten. Ein gewaltiger Wert nach fünf gespielten Spiele. Sportlich erwirtschafteten die Bürck-Buben 4 Punkte aus den letzten beiden Spielen (3:2 Tore). Ein Punkt trennt die beiden Kampfhähne voneinander und ein Remis wäre ein Resultat, dass wir mit gutem Gewissen als Tipp hinterlegen können. Schon ein paar Jahre her; der Kreispokal rief beide Mannschaften im Fortunen-Park zusammen. Unspektakulär setzten sich die Gäste mit einem 3:0 durch. So einfach wird’s am kommenden Sonntag gewiss nicht.

FV Leopoldshafen
(2.)

:

FV 1911 Graben
(9.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A1 - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Philipp Emanuel Engel
3:1

Hardt-Knaller an der Höfleiner Straße; der Verband sah sich gezwungen einen Engel zu schicken. Philipp Emanuel Engel heißt der Referee, der für Ordnung sorgen soll. Sensation im letztjährigen Pokal … Graben setzt sich beim FV mit einem 5:4 nach Elfmeterschießen durch. »Das tut weh«, dachten damals die heimischen Mannen und bekommen nun fünfzehn Monate später die Chance auf die Revanche. Da die Grabener aber auch das letzte Liga-Spiel bei »Schröck« mit 2:0 gewinnen konnte (Dustin Hofmann 2), lastet ein Fluch auf Gastspiele der Grünschwarzen. Die Hausherren fühlen sich gewappnet dem Leid ein Ende zu bereiten, denn momentan spielt die Nischke-Jungs einen ganz feinen Fußball, der mittlerweile zehn Spiele andauert (8:2:0,26:10 Tore); die beste Defensive der laufenden Saison outet (8:1 Tore) und überdies hinaus seit 264 Minuten keinen Gegentreffer mehr kassierte. Wer oder was soll den Zweiten aus der Spur werfen? Übermut? Oder doch der FV Graben, der sich am Sonntag mit einem 6:2 über Liedolsheim in Erinnerung ballerte. Doch fernab der eigenen Grünfläche sind die Heil-Jungs seit Monaten ohne Triumph (0:4:13,14:52 Tore) und seit 208 Minuten ohne Treffer.

FV Liedolsheim
(15.)

:

FV Linkenheim
(7.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A1 - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Ismail Celik
2:2

Die Teams aus Liedolsheim und Linkenheim bleiben mehr oder minder hinter den Erwartungen. Durch hervorragende Auftritte in der Vorbereitung befanden wir die Hyll/Richter-Rotte aus Liedolsheim als positiv entwickelt im Gegensatz zu den letzten Jahren. Doch nach fünf Spielen müssen wir diese Aussage überdenken, denn die FVL-Buben stehen derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz der Staffel. Die Defensive ist mit 17 Gegentreffern anfälliger als ein Turbolader und sollte unbedingt stabilisiert werden. Nur eine Mannschaft lief öfter den Weg vom eigenen Tor zum Mittelpunkt. Drei Punkte stehen auf der Habenseite … Die Linkenheimer konnten bisher 7 Zähler aufrufen. Mittelmäßig bis verbesserungswürdig … Aus den letzten zwei Spielen wurden 4 Punkte (5:4 Tore) rekrutiert und das Torverhältnis von 13:13 Treffer verspricht Unterhaltung, wenn die Schwarzroten auf dem Grün agieren. Schon einundzwanzig Mal fand diese Inszenierung statt - Linkenheim setzte sich zehnmal durch; die »Ginggel« nur viermal. Adipöse sieben Mal spielten die Jungs remis. Spiele in der Hochstetter Straße gewann in aller Regel der gastierende Tross. »Ur-Hansudel«, Badhofer, traf beim letzten Gefecht einzig und allein (0:1).

VSV Büchig
(13.)

:

DJK Mühlburg
(1.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A1 - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Jörg Ambacher
0:3

Seit der letzten Woche hat auch die DJK aus Mühlburg die ersten Macken in der Bilanz. Mit dem 0:0 gegen die Sportfreunde Forchheim II ließen die »Waidmänner« erkennen, dass man keinesfalls unantastbar ist. Mühlburg blieb Spitzenreiter und blieb unbesiegt … seit neun Saisonspielen (25 Punkte,36:6 Tore) und dennoch ist der Verdruss am Bahnhof hochhausgroß. Besser lief’s für die beste Offensive (20) in der Ferne, denn dort stehen zehn Siege in Serie im Archiv (35:6 Tore). Doch der VSV hat sich trotzdem entschlossen dem Peiniger gegenüberzutreten und hofft auf einen »geilen« Tag. Von denen gab’s in den letzten Wochen nicht allzu viele, denn die letzten drei Spiele beherbergten gerade einmal ein Punkt (3:7 Tore). Sechsmal trafen die gegenüberstehenden Mannschaften im A-Klassen-Klassement aufeinander. Ein Sieg blieb dem VSV bisweilen verwehrt. Dreimal drei Treffer der »Katholiken« in den letzten drei Spielen (0:3,0:3,1:3) brachten 9 Punkte und verzagende »Schweizer«. Devrim Karakurt, inzwischen beim FV Grünwinkel, und Amine Zerelli, trafen für die DJK beim letzten 3:0 in Büchig vor einem Jahr.

FV Sportfr.Forchheim II
(5.)

:

SG DJK/FV Daxlanden
(6.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A1 - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Marius Wild
1:1

Langsam aber sicher kommt der »Schlaucher-Express« in Fahrt. Seit vier Spielen ist die neue SG ohne Niederlage (8 Punkte,9:4 Tore). Zwei Punkte fehlen dem Trupp aus FV und DJK-Bestand zum kommenden Gastgeber, zeitgleich die Überraschung der angelaufenen Saison. Um die »Sportis« zu überholen, bedarf es ein Dreigestirn an Punkten. Das könnte die Birkenfelder-Bande an die Grenzen führen, denn die Kreisliga-Reserve hat einen geradezu grazilen Lauf und kassierte seit 198 Minuten keinen Gegentreffer mehr. Überdies sind die Schorb-Buben bisweilen das einzige Team, dass dem Spitzenreiter, DJK Mühlburg, die Stirn boten konnte (0:0). Schaffen es die Gäste, Forchheims Keeper, Christian Cuntz, nach 180 Minuten einen einzuschenken oder überraschen die »Grießer« weiter … 

SpG Rüppurr
(11.)

:

FC Germania Neureut
(3.)

Wettbewerb
Termin
Anstoßzeit
Schiedsrichter
Tipp der Redaktion

:
:
:
:
:

Kreisklasse A1 - 6.Spieltag
Sonntag - 24.09.2017
15:00 Uhr
Christian Pendl
1:4

Der Vizemeister, Germania Neureut, reist am Wochenende zum Pulk aus Spieler der FG und Alemannia, die sich zu einer SpG versammelten. Die heimische Equipe um Coach, Merklinger, gilt als das fairste der A1; verlor aber die letzten beiden Spiele (3:7 Tore), was zu einem Fall auf den elften Tabellenplatz führte. Gegen den kommenden Gast werden der »Rieberg-Kollektion« keine großen Chancen eingeräumt - die Germanen gehören zur A1-Elite, allerdings mit Launen versehen. Qualitativ sind die Schulberg-Virtuosen eine der besten Mannschaften der Liga, doch nach der verpassten Relegation wirkt die Jukic-Garde nicht mehr so hungrig wie einst. Zehn von möglichen 15 Punkten wurden eingeholt; doch gerade in der Ferne holten die Schwarzroten um Leader, Butz, nur einen mauen Punkt aus den letzten beiden Spielen (1:2 Tore). Des Weiteren wird das folgende Spiel ein Zweikampf zwischen den besten Goalgettern der Staffel, Gikineh, der fünf der zwölf Rüppurrer Tore schoss, und Katic, der fünf von 13 germanischen Einschüssen kreierte.


Die Top-Ten-Torjäger



Die Top-Ten-Torhüter (Minuten in Serie ohne Tore)



















Duell beim Spiel, GSK - Leopoldshafen - rechts Kevin Kollum
Foto - pfoschdeschuss


Tim Eisen in Aktion
Foto - pfoschdeschuss
 

Nur noch als Trainer aktiv - Thomas Oehlbach vom FV Rußheim
Foto - pfoschdeschuss