Landesliga Mittelbaden

Derby in Ispringen, Reichenbach und Pforzheim


1.FC
Ispringen
FC
Östringen

Termin

27.November 22
14:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Antonio H.Cortes
Vasileios Argiropoulos
Niyazi Basaran

Tipp
2:3

Vorbericht
Nullnummer im Hinspiel (0:0); Östringer Sieg im letzten Jahr beim Gastspiel in Ispringen (2:4). Die Heimmannschaft steht zur aktuellen Stunde auf dem 7.Tabellenplatz; liebt das Unentschieden (6) und sammelt Verwarnungen (46), wie andere Gruppen Pilze. Ausgeglichene 28:28 Treffer und seit drei Partien unbesiegt (1:2:0, 6:3). Östringen gilt als zweibeste Gesamt- und zweitbeste Fernmannschaft. Doch zwischen dem Kronprinzen und dem Spitzenreiter liegen satte 7 Dupfen (38). Die beste Defensive (13) der Liga wird es dem Hausherren schwermachen, eine Kiste zu kreieren. Dreizehn Spiele ist der FCÖ zur aktuellen Stunde ungeschlagen (9:4:0, 45:10). Bei einem Punktverlust läuft der »Wicker-Wacker-Clan« Gefahr, auf den 3.Tabellenplatz abgeschoben zu werden. Mit einem Dreier darf der FCÖ weiterhin den ASV Durlach jagen.


ASV
Durlach
VfB 05
Knielingen

Termin

27.November 22
14:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Philipp Freese
Megan Billing
Marcel Beckmann

Tipp
3:1

Vorbericht
Nachdem der VfB beschloss, den Heimnimbus aufzugeben, siegten sie eine Woche drauf in Hambrücken und beendeten elf Reisen ohne einen Punkt (6:30). Schön für die »Holzbiere« im Kellerkampf (14.) aber irrelevant für den kommenden Auftritt, der bei der aktuell besten Mannschaft stattfinden wird. Dem ASV Durlach ist die Herbstmeisterschaft fast nicht mehr zu nehmen. Fünf Punkte beträgt der Vorsprung auf den Zweiten, Östringen (43). Zwanzig Spiele ohne Niederlage (17:3:0, 74:19) - der beste Sturm (62) in einer bärenstarken Form. Auf dem Papier kann es daher nur ein Heimsieg geben. Doch für einen der drei Punktverluste des Primus ist der VfB verantwortlich. Im Hinspiel gab es ein 2:2 - damals führten die Grünschwarzen bereits 2:0. »Mach’s nochmal, Holzbiere!«


GU-Türkischer SV
Pforzheim
SV
Huchenfeld

Termin

27.November 22
14:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Marvin Hoffmann
Soner Dinler
Oskar Pape

Tipp
2:2

Vorbericht
Keine schlechte Leistung der Huchenfelder am letzten Spieltag. Der Tabellen-Vierte kehrte mit einem 3:3 von Tabellenführer, Durlach, nachhause. Das kann sich sehen lassen, meinen wir. Der SVH ist der Liga-Unterhalter; der Mario Barth der Landesliga. Fünfzig Treffer und 39 Gegentore … wo die »Huchis« auftauchen, da ist Musik drin. In den letzten vier Spielen gab es keine Nullnummer (2:2:0, 12:8); der Fern-Sechste, in der Fremde ausgeglichen wie ein Rentner im Mallorca-Exil (3:3:3, 23:23), fehlen dem »Keiwell« 7 Punkte zum Tabellen-Zweiten. Pforzheim schwamm sich am letzten Spieltag etwas frei. Mit einem 7:1-Kantersieg beim 1.FC Birkenfeld konnten die Fusionierten eine Serie von drei Spielen ohne Dreier beenden (4:6). Der Tabellen-Fünfte, fairste Elf der Liga, sollte auch im Heimspiel gegen den Vierten eine gute Figur abgeben. Obgleich Huchenfeld das Hinspiel gegen euphorische Aufsteiger 0:2 verlor - in Pforzheim gab es bisweilen immer was abzustauben (2019, 0:2, 2018, 3:3, 2016, 0:3). Es folgt das nächste Duell zwischen den aktuell fairsten Mannschaften der Staffel.


FV Fortuna
Kirchfeld
1.FC 08
Birkenfeld

Termin

27.November 22
14:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Luca Binder
Ralf Röttgen
Rayk Nerger

Tipp
3:0

Vorbericht
Mit dem 2:1 gegen Ispringen am letzten Wochenende endeten zwölf Heimspiele ohne Sieg (0:2:10, 6:26), womit Fortuna zwei Dreier in Serie statuieren durfte (4:1). Auf einmal ist ein Platz außerhalb der Zombie-Zone möglich und mit Birkenfeld kommt ein Gegner, der als Letzter; neun Duppen hinter Kirchfeld, so gut wie abgeschlagen ist. Der Fünfzehnte konnte schon im Hinspiel 2:1 gewinnen und wird auch das kommende Stelldichein zu seinem Vorteil nutzen. Die »Siedler« klar in der Favoritenrolle und auf dem Weg, Weihnachten im neutralen Bereich zu feiern. Apokalypse Birkenfeld … die lieferten den sportlichen »Offenbacher« mit einem heimischen 1:7 gegen GU Pforzheim ab. Damit rutschte die schwächste Defensive (55) auf den letzten Tabellenplatz ab (7 Punkte). Neun Punkte zum rettenden Ufer …. sollten die »Lateiner« den Klassenerhalt schaffen dann wäre der WM-Titel für Katar nur die zweitgrößte Sensation im Sportjahr 22/23.


FV
Ettlingenweier
1.FC
Ersingen

Termin

27.November 22
14:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Dennis Boyette
Adrian Rüttinger
Ilija Zobenica

Tipp
2:1

Vorbericht
In den letzten drei Zusammentreffen (2021, 2022, 2022) gewann Ersingen stets 2:1 und präsentierte sechs verschiedene Torschützen. Ein Omen? Beiden Teams ging zuletzt der Saft aus; die Batterien sind leer; der Hase steht still, das Trommeln verstummte. Der heimische Zehnte (23) outet nach zwei Niederlagen in Serie 7 Punkte Distanz zum ersten Abstiegsplatz. Ein Heim-Dreier am kommenden Wochenende könnte wichtig sein. Der Zwölfte aus Ersingen (22) wartet bereits fünf Kicks auf einen Triumph (0:2:3, 4:9). Der Vizemeister der letzten Saison kann nicht ansatzweise an die Leistungen der vergangenen Runde anknüpfen. Spielt man momentan einfach unwahrscheinlich schlecht oder befand man sich im vergangenen Rundenbetrieb in unbekannten Sphären? Wir denken mal, dass die »Kirchberg-Jungs« mit dem Klassenerhalt ihr eigentliches Ziel erreichen werden. Es wird nicht das letzte Treffen dieser beiden Teams sein.


FC
Flehingen
FC
Flehingen

Termin

27.November 22
14:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Dr.Wiebke Frede
Max Förderer
Aaron Möbius

Tipp
1:1

Vorbericht
Happy-Hinrunden-End für die »Barfüßler«? Nach dem überraschenden 1:0 in Ettlingenweier wartet der Drittletzte auf den Dreizehnten. Drei Punkte trennen den FCF vom roten Strich und ein weiterer Sieg hat sich dezent angekündigt. Die letzten beiden Reisen konnten gewonnen werden (3:1); die Minimalisten brauchten hierfür gerade einmal drei Treffer. In Büchig herrscht nach dem Sieg über die SpVgg Durlach-Aue wieder Aufbruchstimmung. Im Schlussakt drehten die Dauenhauer-Jungs die Kiste (3:2) und beendeten neun Spiele ohne einen Sieg (0:3:6, 11:35). Die Buben machten Plätze gut; sechs Duppen fehlen zum Ufer der Glückseligkeit. Lange her, dass der Rohr-Trupp letztmals im Bürgerwald-Stadion ein Spiel manifestierte. Damals, 2018, in der Kreisliga Bruchsal, trennte man sich torlos (0:0).


TSV 05
Reichenbach
SpVgg
Durlach-Aue

Termin

27.November 22
14:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Lukas Schneider
Marcel Knoch
Noah Kittel

Tipp
2:1

Vorbericht
Nach vier Unentschieden in Serie (2:2, 2:2, 1:1, 1:1) gelang es dem TSV aus Reichenbach mal wieder einen Dreier einzufahren. Mutschelbach II wurde auf dem eigenen Gelände mit einem 2:0 bezwungen; Aue kann kommen. Die drittbeste Heimmannschaft verlor keines der letzten zwölf Heimspiele (8:4:0, 28:10) und macht einen Punkt Unterschied zum Zweiten aus. Für die Minimalisten aus Waldbronn, die mit 37 Treffern 37 Punkte kreierten, sollte die Meisterschaft auf dem Plan stehen. Die liegt derzeit aber 8 Punkte entfernt. Aue konnte die Auferstehung mit Bravour meistern. Der Achte steht mit 31:32 Treffern im Mittelfeld der Tabelle und hat weder Nöte, noch Ambitionen. Allerdings holten die Gondorf-Jungs nur 5 ihrer 26 Punkte im Fernverkehr und erlebten unter der Woche ihre größte Pleite. Beim Vorletzten, Büchig, unterlag man 2:3 und beendete drei Spiele ohne Niederlage (2:1:0, 4:2). Im Hinspiel (1:0) und auch beim letzten Gefecht in der Talstraße 2021 (3:2) schossen die »Rahmdieb« einen Treffer zu wenig.


FC
Nöttingen II
ATSV
Mutschelbach II

Termin

27.November 22
14:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Andre Schwanebeck
Lina Martin
Jonathan Ziegler

Tipp
2:2

Vorbericht
Derzeit liegt das Reisen dem Waldenser fern. Die letzten drei Touren beendete der Neunte mit 0 Punkten und 2:8 Toren. Die viertbeste Offensive (40) muss funktionieren, weil eben hinten eine Defensive ihren Dienst verrichtet, die schon 36 Gegentreffer hinnehmen musste. Fair (3.) und großzügig - die Jungs vom Fröschlesberg. Der FC Nöttingen II liegt ambitionslos mit 27 Dupfen auf dem 6.Tabellenplatz fest. Fünf Partien ohne Sieg (0:3:2, 6:12) nagt am Selbstvertrauen der Remchinger. Mit Mutschelbach II machte man unterschiedliche Erfahrungen. Spektakel im Hinspiel, als man mit einem 5:4 die Arena der »Schmierbrenner« verlassen durfte. Ergebnisfußball beim letzten Gefecht an der Gleiwitzer Straße 2021. Muselewski ließ sich mit dem Tor des Tages feiern (0:1).


FV
Hambrücken
SpVgg FC 07
Heidelsheim

Termin

27.November 22
14:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Fabian Kramer
Jörg Augenstein
Justin Ekk

Tipp
1:3

Vorbericht
Nun ja … der FV Hambrücken gehört zu jenen drei Mannschaften die mit 7 Punkten am Tabellenende hausen und deren Chancen auf den Klassenerhalt etwa so groß sind, wie die Möglichkeit, dass Claudia Roth Miss Germany wird. Der schwächste Sturm (11); das schlechteste Benehmen (51 Verwarnungen, vier Verweise) und Tabellenplatz 17. Wer soll die »Waldböck« retten? Ein Punkt aus den letzten vier Kicks (5:11) spiegeln die aktuelle Form wieder. Besser machen es die »Melkkiwwelreiter« aus Heidenheim, die seit fünf Spielen nicht mehr verloren (3:2:0, 12:7) und mit sechs Siegen, sechs Niederlagen und 25:25 Treffer in der Waage stehen (11.), dass man meinen könnte, die Sönmez-Jungs sind der Richtwert beim Brückenbau. Die ganz großen Stärken hat Nullsieben in der Ferne. Heidelsheim kommt als drittbeste Auswärtsmannschaft in die Hauptstraße, wo man im Mai noch 0:2 verlor.





Torjäger

19
Alexander Zimmermann (FC Östringen)

14
Manuel Niesner (FC Nöttingen II)
Yannik Fuchs (SV Huchenfeld)

11
Patrick Roedling (FC Östringen)
Nico Lehn (FV Ettlingenweier)

10
Valentino Vujinovic (ASV Durlach)
Miguel A.Saez Mota (ASV Durlach)
Jan Mörgenthaler (SpVgg Durlach-Aue)

9
Noah Reinle (1.FC Ersingen)
Niklas Hinsa (1.FC Ispringen)



Torhüter

9
Mike Haberkorn (FC Östringen)

6
Dennis Beisser (TSV 05 Reichenbach)

5
Dustin D.Ajder (1.FC Ersingen)
Thomas Muraschow (ASV Durlach)
Daniel Vogel (FV Ettlingenweier)

4
Patrick Schanz (VfB 05 Knielingen)

3
Jeremy Westphalen (1.FC Ispringen)
Chrisovalantis Terzopoulos (FC Flehingen)
Antonio Iodice (GU/Türk.SV Pforzheim)
Dirk Naumann (SpVgg Durlach-Aue)





Langensteinbach vs Neckarau
Foto - Manfred Sawilla