Kreisklasse B3 Karlsruhe

Verkehrte Welt in Schielberg


FV
Ettlingenweier IIII
FT
Forchheim

Termin

19.März 23
13:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
Vasile Ravar

Tipp
1:2

Vorbericht
Die kleinen »Weirer« beendeten mit ihrem letzten Heimspiel mit einem 2:0 über Palmbach II seine Serie von sechs Heimspielen ohne einen Drilling (0:3:3, 9:17). Dem Dreizehnten und den Vorletzten trennen derzeit 3 Punkte (16); der »Bohneringl«, Rückrunden-Letzter, verlor keines der letzten vier Rundenspiele (2:2:0, 9:5). Das darf den Freien keinesfalls stören, denn des »Grießers« Traum ist das Erreichen der A-Klasse. Gerade mussten die Forchheimer ihren 1.Tabellenplatz abgeben. Doch die zweitbeste Defensive (19) und drittbeste Offensive (47) will ausbauen - eine Serie von zehn Spielen ohne Niederlage (8:2:0, 36:10). Auch bei diesem Spiel gibt es eine Vorgeschichte … Hauser und Burkart schlugen beim Hinspiel im dritten Drittel zu (0:2) und sorgten für einen FT-Sieg.


FV 1910
Malsch II
SV Schwarz-Weiß
Mühlburg II

Termin

19.März 23
13:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
Alexander Büttner

Tipp
-1:1

Vorbericht
Wenn du in den letzten sechs Spielen fünf Treffer erzielst und trotzdem nie verlierst? Ist das geizig oder sind hier die Maurer aus Mühlburg zu Gange? Tatsächlich konnten die Bahnhof-Buben auch nur einen Sieg für sich beanspruchen; fünf Mal endeten die Auseinandersetzungen unentschieden (1:5:0, 5:4). Neun Punkte zum Zweiten für den Sechsten (29) … das sah am 9.Spieltag noch anders aus, als die Schwarzweißen vom 2.Tabellenplatz grüßten. Mit der zweitschwächsten Fern-Offensive (7) zum Elften ins Federbach-Stadion. Hier verteidigt die zweitschlechteste Abwehr (53), die bei der drittfairsten Equipe versucht ihren Dienst zu verrichten. Zwei Punkte fehlen dem »Storch« um einstellig zu flattern. Im Hinspiel ging’s knapp her; doch am Ende, wen wundert es, kamen die »Milchseihlen« im vierten Treffen zum vierten Sieg (4:13). Ein 4:3 konnte die Statistik aufrechthalten.


SC
Wettersbach II
FV Sportfreunde
Forchheim III

Termin

19.März 23
13:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
Daniel Hügel

Tipp
4:1

Vorbericht
Wenn der Erste den Letzten erwartet dann läuft der Favorit Gefahr, den Gegner zu unterschätzen. Im Hinspiel lautete das Resultat 3:1 für die Wettersbacher, die seit dem vergangenen Wochenende wieder Spitzenreiter sind (39). Mit einem 5:2 in Bruchhausen war man zur Stelle und machte das, was für einen Dreier spricht. Der dritte Sieg hintereinander (17:3) für den »Phönix«, der schon im ersten Teil der Saisonhälfte mit 3:1 über die kleinen »Sportis« triumphierte. Sieben Punkte summiert Forchheim III zum Vorletzten. Kein Dreier in den letzten 16 Spielen (0:3:3:13, 19:45); die Reinstettener scheinen nicht reif für den Fight zu sein. Hier 55 Treffer und der beste Sturm - dort 55 Gegentreffer für den Letzten, den ja bekanntlich der »Phönix« beißt.


FC
Busenbach II
TSV
Auerbach II

Termin

19.März 23
13:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
Boris Karge

Tipp
2:2

Vorbericht
Duell der schwächsten Rückrundenmannschaften; der harmloseste Sturm der Liga (23) begrüßt die löchrigste Abwehr der B3 (55). Ein Treffen, dass zwölf Mal stattfand und das Busenbach II geräumig anführt (9:1:2, 33:15). Die Frage lautet doch - wer hat die größere Krise? Das Busenbacher Team, dass aktuell acht Partien ohne einen Sieg unterwegs ist (0:3:5, 9:14) oder der Auerbacher Verband, der die letzten vier Rutschen allesamt abgab und nur ein Treffer zustande brachte (1:20) und der liegt 334 Minuten zurück. Als man beim Hinspiel auseinander lief da stand ein 2:0 für den FCB II im Raum. Jetzt wird’s happig, denn beide Teams stehen der roten Zone dermaßen nahe, dass man die Gefahr schier riechen kann.


SC
Schielberg
SV
Völkersbach

Termin

19.März 23
15:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
Sener Solmaz

Tipp
1:1

Vorbericht
Während Völkersbach völlig überraschend oben umherfunkte nahm Schielberg Anlauf um den Buckel zum Penthouse anzugehen. Inzwischen stehen die Bergfreunde nur noch 5 Punkte auseinander und für Schielberg hat das kommende Spiel schon eine große Bedeutung. Verlieren »Jupp’s« Jungs dann sollte das Thema, Aufstieg, in Schielberg so interessant sein wie das Hochwasser am Rhein. Neun Spiele sind die »Stahltreppler« ungeschlagen (7:2:0, 25:9) - die Roten bestechen durch Kampf, nie aufgeben und Zielstrebigkeit. Der Gast besitzt die beste Defensive (17) und gewann die letzten vier Saisonspiele (11:3). Konträre Situation - den SCS haben wir da oben erwartet (5.); was aber Trainer Kromke am Wasen mit dem ehemaligen Kellerkind machte, bleibt uns ein Rätsel. »Chapeau Besebinder!« Im Hinspiel erzielte Reiser den goldenen Treffer und bescherte dem SVV den ersten Sieg im sechsten Miteinander (3:2:1, 12:8).


TV 1900
Mörsch
TSV
Palmbach II

Termin

19.März 23
15:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
Aljoscha Hartmann

Tipp
2:0

Vorbericht
Als die Palmbacher das Hinspiel mit 3:2 gewannen, da fanden sich die Grünschwarzen auf dem 8.Platz wieder - die »Legel-Turner« zierten das Tabellenende. Inzwischen lief einiges an Wasser den Rhein runter und die Zeichen haben sich verschoben. Die Mörscher sind nun Achter während die »Schackebreiner« auf dem vorletzten Tabellenplatz residieren. Zehn Spiele ist die Zweite aus P ohne einen Sieg (0:2:8, 8:30); sieben Punkte sind es zum Letzten und mit 25:46 Treffern besitzt der Gast die drittschlechteste Offensive wie Defensive. Die Mörscher stehen auf dem 5.Platz der Heimlinge - vier Punkte aus den letzten zwei Einheiten (3:0) und 211 Minuten ohne einen Gegentreffer. Kurz gesagt - der Pendel schlägt für Rheinstetten aus.


TSV
Spessart
FV Alemannia
Bruchhausen II
Termin
19.März 23
15:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
3:2

Vorbericht
Vor dem kommenden Heimspiel konnte Spessart erst einmal was klarstellen. Vier Niederlagen in Serie (6:16) ist keine Option und aus diesem Grund bereitete man diesem Ding ein Ende und gewann in Auerbach II 3:0. Punktgleich mit dem kommenden Gast und Gegner (21) wird nun ein weiteres Stechen inszeniert, nachdem man im Hinspiel keinen Triumphator finden konnte (2:2). In der Gesamtwertung sind die »Eber« weit vorne (5:1:1, 17:11) und hier will man anknüpfen. Der Neunte gegen den Zehnten … nur 8 von 21 Duppen wurden am Spechtwald geboren und mit 47:47 Buden ist die Elf aus der Allmendstraße ein Entertainer. Bruchhausen II könnte mit einem Sieg in den einstelligen Tabellenbereich eintauchen (10.). Die letzten beiden Spiele brachten keine Punkte für die »Frösche« (2:9 Treffer).


SV
Bad Herrenalb
ATSV
Mutschelbach III

Termin

19.März 23
15:00 Uhr
(19.Spieltag)


Schiedsrichter
Marvin Maier

Tipp
2:1

Vorbericht
Wie es sein kann dass die Dritte aus M 10 Punkte mehr auf dem Konto hat? Während die »Mutschis« aus den letzten vier Partien 12 Punkte einholte (15:3) warten die Kloster-Buben seit vier Partien auf einen Dreier (0:3:1, 4:5). Der SVH stand in der laufenden Saison immer hinter Mutschelbach III und spielte zehn Mal unentschieden. Das machte keine andere Elf dieser Staffel. Es ist aber nicht das Hinspiel, was für den ATSV III spricht (2:5); die Blauroten besitzen die zweitbeste Offensive (51); ist Rückrunden-Zweite; das beste Auswärtsteam und nur die Gegentreffer sind ein Manko (41). Schmälern die Waldenser den Abstand von 3 Punkten auf den Zweiten oder werden die »Schmierbrenner« ins Zentrum verfrachtet?





Torjäger

12
Sebastian Dohm (TSV Spessart)

11
Dennis Axtmann (SC Schielberg)

10
Sven Zinkgraff (FT Forchheim)
Niklas König (SV Völkersbach)

9
Leonard Raschke (FV 1910 Malsch II)
Marco Flöh (TSV Spessart)

8
Jermaine Moore (ATSV Mutschelbach III)
Noah Kröbel (ATSV Mutschelbach III)
Mario Schindele (FV 1910 Malsch II)
Stefan Kolarsch (SC Schielberg)


Torhüter

7
Fabio Lauinger (SV Schwarz-Weiß Mühlburg)

6
Marco Rausch (SV Völkersbach)

5
Stephan Nakovics (TV 1900 Mörsch)

3
Robin Leonhardt (FT Forchheim)
Jens Speck (SC Wettersbach II)
Tobias Prax (SV Bad Herrenalb)

2
Benjamin Laufer (ATSV Mutschelbach III)
Dominik Martin (FC Busenbach II)
Moritz Hary (FT Forchheim)
Marvin Schumacher (FV 1910 Malsch II)




Schielberg zu Gast bei den Palmbachern Reserven
Foto - pfoschdeschuss