Kreisklasse B2 Karlsruhe

Wössingen contra Söllingen


FV 04
Wössingen
SpVgg
Söllingen II

Termin

30.März 23
19:15 Uhr
(21.Spieltag)

Schiedsrichter
-

Tipp
3:2

Vorbericht
Es ist ein bißchen so als müssten wir um den heißen Brei herumreden und die Pointe suchen. Der Elfte erwartet den Dreizehnten zu einem Geplänkel im Egalo-Land. Was beide Teams gemeinsam ihren Bestwert nennen ist ein 9.Tabellenplatz im Saisonverlauf. Ansonsten standen die Equipen zumeist im zweistelligen Tabellenbereich. Vier Punkte trennen die Verbände (24:20) und das Hinspiel endete seinerzeit mit 2:1 für die Jungs aus Pfinztal. Der FV 04 ist der Partykracher mit einer Beteiligung an 97 Buden (49:48). Eine gute Rückrunde (5.) soll dem Ocker-Team als Motivation dienen. Söllingen ist hingegen der Party-Crasher mit fünf Platzverweisen. Ausgewogenes Duell zwischen dem Heim-Zwölften und dem Fern-Zwölften.


SVK
Beiertheim II
Karlsruher
SV II

Termin

31.März 23
18:30 Uhr
(21.Spieltag)


Schiedsrichter
David Martinovic

Tipp
1:2

Vorbericht
Wenn man in der B2 das rettende Ufer mit einem Namen versehen müsse, es würde SVK Beiertheim II heißen. Seit dem 12.Spieltag stehen die »Schlofer« auf dem 14.Tabellenplatz. Der Vorletzte der Heimlinge besitzt mit 65 Gegentreffern die zweitschlechteste Defensive. Die letzten vier Spiele im Euro-Eck brachten dem zweitfairsten Team einen saloppen Duppen (0:1:3, 3:17). Das Einzelstück soll nun Zuwachs erhalten, doch mit dem KSV II kommt der Rückrunden-Sechste; der als Fern-Sechster aus den letzten beiden Reisen in die Ferne 6 Punkte justierte (5:1). Zudem wissen die »Sandhasen« wie der »Sandhase« läuft. Schon im Hinspiel schöpften die Waldstädter den Beiertheimer mit einem 3:1 ab. Mit einem Dreier könnte man die vor ihnen liegenden Auemer attackieren.


GSK
Karlsruhe
Bulacher
SC

Termin

31.März 23
18:30 Uhr
(21.Spieltag)

Schiedsrichter
Günter Kirchenbauer

Tipp
1:3

Vorbericht
Das Thema GSK wollen wir gar nicht so weit ausschlachten … natürlich sind die Jungs in fast allen Sparten Letzter und stehen bereits am kommenden Spieltag vor dem 100.Gegentor (97). Elf Niederlagen in Serie (10:58) - dabei sind die »Akmänner« gar nicht so hoffnungslos unterlegen (16.). Am letzten Sonntag unterlag man Wolfartsweier mit viel Pech 3:4 und irgendwann kommt der Tag X an dem der Knoten platzt. Bulach ist zur Zeit das Team der Stunde. Die Minimalisten vom Lohwiesenweg erzielten mit 31 Treffern 32 Duppen. Der Rückrunden-Vierte befindet sich auf dem 6.Tabellenplatz - seit zehn Spielen sind die »Nachtwächter« unter der Leitung von Barragan ungeschlagen (7:3:0, 18:5). Einen der üppigsten Siege durfte der BSC in der Hinrunde feiern, denn da gab es ein 6:1 gegen die Rappenwörther.


FC Südstern
Karlsruhe II
TSV
Wöschbach

Termin

31.März 23
18:30 Uhr
(21.Spieltag)


Schiedsrichter
Hakan Öztürk

Tipp
1:2

Vorbericht
Es spielt der Vierte gegen den Dritten und keine der beiden Teams hat eine Chance auf den 2.Tabellenplatz. Dreizehn beziehungsweise 16 Punkte hinkten die Anhängsel der Ambitionierten hinterher. Trotzdem ist man zufrieden im Lager der »Sterne« und »Funzle«. Die heimischen Königsblauen besitzen einen perfekten Sturm (53), der die Scharten der lauwarmen Defensive (42) ausmerzt. Das verwöhnte Publikum wird den Heim-Zweiten zum nächsten Erfolg antreiben. Zumindest wird man davon ausgehen. Wöschbach ist momentan Dritter und Fern-Vierter. Die drittbeste Defensive (24) musste im Hinspiel eine 1:2-Niederlage hinnehmen. Zuvor trafen sich die beiden Teams 2014 am Dammerstock. Keine Dreier, keine Treffer und das auf beiden Seiten (0:0). So was wollen wir natürlich am kommenden Spieltag nicht erleben.


SV NK Croatia
Karlsruhe
FV
Grünwinkel

Termin

31.März 23
18:30 Uhr
(21.Spieltag)

Schiedsrichter
Sven Hadeler

Tipp
5:1

Vorbericht
Die Kroaten spielen in der laufenden Saison das Zünglein an der Waage. Zwischen dem 9.und dem 13.Spieltag selber Spitzenreiter, reisen die Kroaten derzeit im Windschatten des KSC. Aktuell fehlen der besten Defensive (20) 3 Punkte zum Ersten. Nur einen Gegentreffer ließ Teufelskerl, Peterfai, in den fünf Rückrundenspielen zu. Neunzehn der 50 Punkte holten die Rotblauen am heimischen Schloss. Die letzten sechs Spiele endeten mit 16:2 Treffern und 16 Punkten. Dass der aktuell Zweite gegen den Vorletzten, Grünwinkel, den nächsten Sieg und die nächsten gelben Karten (57) einfährt, ist sonnenklar. Der FV Grünwinkel steht auf dem letzten Platz der Fern-Tabelle und wartet über die Saison hinaus seit 32 Exkursionen auf einen Punkt (0:0:32, 23:175). Ein Kapitel, dass ins Rekordbuch gehört. Die zweitschwächste Offensive (25) steht 6 Duppen hinter dem Drittletzten und verlor das Hinspiel 2:4. Als man das letzte Mal hier ankerte, da sprang ein 3:0-Sieg heraus - zu einer Zeit, als das Gros der aktuellen Mannschaft noch die Schaufel im Sand vergrub.


Karlsruher
FV
ATSV
Kleinsteinbach II

Termin

31.März 23
19:00 Uhr
(21.Spieltag)

Schiedsrichter
Kevin A.Paulus

Tipp
2:2

Vorbericht
Zwei Talläufer im direkten Duell. Vom 2.bis zum 6.Spieltag standen die »Altmeister« auf dem ersten Platz, in einer Zeit, in der Kleinsteinbach II auf dem zweiten Rang verweilte. Erstgenannter ist inzwischen eher »alt« als »Meister«; der Gast eher »klein« als »Stein«. Der Siebte erwartet den Zwölften … Seit drei Spielen hat der heimische Rückrunden-Dreizehnte nicht mehr gepunktet (3:9) und wieder einmal hadern die Rotschwarzen mit der Ausdauer, die so eine Saison benötigt, um wirklich Erfolge zu feiern. Im letzten wie im aktuellen Jahr rannen die KFV-Jungs los, als wären Wölfe hinter ihnen her … für kurze Zeit. Kleinsteinbach II rutschte mit einem 3:0 unter der Woche (vs Weingarten II) auf den 12.Tabellenplatz vor. Das Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen, ist vorangeschritten. Zwölf Punkte wären es zur aktuellen Stunde zum Vorletzten (23). Nach drei Heimspielen müssen die Roten von der Pfinz mal wieder eine Reise antreten … mit einer ausgeglichenen Fern-Bilanz (4:1:4, 15:17). Die »Rebmänner« sind auch in Grünwinkel nicht chancenlos.


Karlsruher
SC II
ASV
Wolfartsweier

Termin

31.März 23
19:30 Uhr
(21.Spieltag)


Schiedsrichter
Philipp Getz

Tipp
4:1

Vorbericht
Drei Punkte Distanz zum Zweiten (53) - so siehts im Oberstübchen der Tabelle aus und bezeichnet den Vorsprung der 2.Mannschaft des KSC. Zwanzig Punkte sind es zum Fünften und kommenden Gegner, ASV Wolfartsweier und das wiederum bezeichnet die Chancenlosigkeit der »Stickel« trotz eines sehr guten Tabellenplatzes. Im Hinspiel konnten die Schwarzblauen dem Spitzenreiter Paroli bieten - mit einem 5:3 verließ der Oberschüler das Horbenloch. Beim Hausherrn kommen die beste Offensive (68) und die beste Defensive (20) an einen Tisch. Siebzehn Spiele sind die Wildpark-Fans ohne Niederlage (15:2:0, 59:16) und auch im zweiten Durchlauf finden wir die »Brigande« auf dem besten Rang. Immerhin kann man beim Gast die zweitbeste Sturmreihe bewundern (59). Die Epanlo/Santamaria-Jungs sind nur Achter der Rückrunde und erhoffen sich beim KSC ein Spiel am Limit. Ein Remis wäre eine positive Geschichte für die Wolfartsweirer.


FVgg 06
Weingarten II
SpVgg
Durlach-Aue II

Termin

1.April 23
15:00 Uhr
(21.Spieltag)


Schiedsrichter
Vasile Ravar

Tipp
2:2

Vorbericht
Mit einem deutlichen 1:6-Brett gegen die Kroaten wurde der SpVgg deutlich mitgeteilt, dass die Ambitionierten kein Vergleichsmaterial bilden. Zuvor holten die Oberwald-Virtuosen 7 Punkte und 8:3 Treffer aus drei Spielen. Die Auemer sind Achter und Siebter im Rückrundenbereich. Gegen den kommenden Gegner ist noch eine gewaltige Rechnung offen - schließlich unterlag Lila im Hinspiel 1:4. Nur ein Mal fanden wir die »Rahmdieb« auf einem Tabellenplatz, der dem zweistelligen Tabellenbereich zugeordnet wird (10., 17.Spieltag). Um dort nicht wieder angetroffen zu werden, muss ein Sieg her. Der 100.Treffer mit lila Beteiligung ist mindestens so sicher wie die Tagesschau am Abend (51:48). Weingarten erlebte unter der Woche eine herbe 0:3-Niederlage beim Gastspiel in Kleinsteinbach II. Der Verfechter der Teilung (7 Unentschieden) erwartet die SpVgg als Zehnter; Fairster und Heim-Achter. Dass die »Klemmbeutel« vorm »Rahmdieb« keine Angst haben muss, sah man im Hinspiel.





Torjäger

22
Rüdiger Hermann (Karlsruher SC II)

20
Daniel Huber (SpVgg Durlach-Aue II)

17
Michael Susanj (FC Südstern Karlsruhe II)
Mario Herrmann (Karlsruher SC II)

14
Johannes Dettweiler (FC Südstern Karlsruhe II)

13
Valentin Schrimpf (FVgg 06 Weingarten II)

11
Stjepan Vardic (SV NK Croatia Karlsruhe)

10
Mike Stöckler (ATSV Kleinsteinbach II)
Robin Schätzle (Bulacher SC)
Mario Spajic (FVgg 06 Weingarten II)


Torhüter

10
Tomislav Peterfai (SV NK Croatia Karlsruhe)

8
Rouven Becker (TSV Wöschbach)

7
Michael Piekorz (Bulacher SC)

5
Michael Werner (Karlsruher FV)

4
Devin Sterklov (FC Südstern Karlsruhe II)
Felix Ledermann (Karlsruher SC II)

3
Matthias Kunz (ASV Wolfartsweier)

2
Nico Hein (ASV Wolfartsweier)
Arne Huber (ATSV Kleinsteinbach II)
Jonas Maier (FV 04 Wössingen)





Foto - pfoschdeschuss
Patrick Grammer vom ASV Wolfartsweier