Kreisklasse A2 Karlsruhe

Das Keller-Duell


FV
Ettlingenweier II
FV Sportfreunde
Forchheim II


Termin

20.November 22
13:00 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Emre Demirpolat

Tipp
2:2

Vorbericht
Beide Mannschaften konnten sich ähnliche Erfahrungen beim Anspiel aneignen (30 Gegentore) und beide Teams sind Insassen der grauen zweistelligen Tabellenmitte. Die Sportfreunde II haben jedoch 2 Punkte mehr gesammelt (16), doch der Schein trügt. Wäre die Saison nach dem 7.Spieltag, als der »Sporti« Dritter war, losgegangen, dann stünden die »Grießer« ganz hinten. Acht Spiele ohne einen Sieg (0:3:5, 6:24) - ein ganz enormer Form-Abbau an der Karlsruher Straße. In Ettlingenweier wird es nicht einfacher. Die »Gringl« konnten bisweilen keine Bäume ausreißen; holten aber aus den letzten vier Heimspielen 10 Punkte (10:3). Seit dem 11.Spieltag bewegen sich die Rotschwarzen auf einem 12.Tabellenplatz und der Abstand zur roten Zone beträgt 5 Punkte. In der letzten Saison sorgten diese beiden Formationen für 13 Treffer. In »Weier« ein 4:4 bevor Forchheim sein Heimspiel 4:1 gewann.


SG
Stupferich II
TSV 05
Reichenbach II


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Mouhammed Mourad

Tipp
1:1

Vorbericht
Satte 358 Minuten dauerte es ehe Eldracher mal wieder einen SG II-Treffer inszenierte (1:3 vs Südstern Karlsruhe). Dennoch wartet der Vierzehnte (10 Punkte) seit sieben Spielen auf einen Punkt (4:24) und besitzt nur noch ein Zähler mehr als der Vorletzte (14., 10 Punkte). Die zweitschlechteste Defensive (35) startet ohne einen Heimsieg (Heim-Letzter) ins kommende Match und erwartet trotzdem einen Dreier. Reichenbach II hat derzeit akute Probleme. Der beste Sturm der zweiten Tabellenhälfte (36) holte sich pro Treffer eine gelbe Karte (Höchstwert). Der elfte Tabellenplatz ist aktuell noch eine Plattform, auf der die »Rauchschwalbe« ungestört ruhen darf (15 Punkte). Doch in der Ferne zeigt der Vogel akute Wahrnehmungsstörungen. Seit acht Ausflügen ist das Flugobjekt ohne Orientierung unterwegs (0:2:6, 10:21).


TSV
Oberweier
SSV
Ettlingen


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag))


Schiedsrichter
Florian Kuppinger

Tipp
3:2

Vorbericht
Der Koch versalzte beim letzten Treffen am Haberacker dem »Weirer« die Suppe. Ettlingen gewann 1:0 (Koch) und reiste mit dem Dreier heim. Das fairste Team (Ettlingen) gegen den Letzten des Fairplays (Oberweier) in einer Epoche, in der sich der Gastgeber, Oberweier, in einer bestechenden Form befindet. Zehn Spiele ohne Niederlage (5:5:0, 32:16) brachten den »Kästeigel« auf den 6.Tabellenplatz mit ebenso 21 Duppen, wie sie Ettlingen als Siebter im Silo mitbringt. Was den Gast allerdings vom Purenkov-Team unterscheidet ist ein recht verhaltener Sturm. Kein Team der ersten Tabellenhälfte schoss weniger Buden (24) als der »Dohlenatz«. Zehn Punkte trennt das Duo vom Tabellen-Zweiten … der Fokus muss auf andere Regionen gelenkt werden - zumindest im aktuellen Zeitfenster.


TSV
Palmbach
SpG Burbach/
Pfaffenrot


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Horacio Marklein

Tipp
2:1

Vorbericht
Duell der beiden Letzten am kommenden Spieltag in der Waldbronner Straße. Beide Teams verfügen über 9 Punkte und einer zweitschlechtesten Defensive (35). Doch die Hausherren haben einen klaren Vorteil. Acht der neun Punkte holte der »Jaques« auf der heimischen Wiese und in den letzten beiden Heimspielen reichte ein Treffer um 4 Punkte einzuheimsen (1:0). Sollten die Grünschwarzen das Spiel mit der kompletten Meute beenden (4 Platzverweise) dann besitzt der TSV gute Chancen, das rettende Ufer zu erreichen. Der Gast gewann keines der letzten vier Saisonspiele (1 Punkt, 1:10) und keines der letzten acht Reisen (0:2:6, 3:23). Die lausigste Offensive (11) wartet weiterhin auf den ersten Auswärtssieg um die rote Lampe abzugeben. Die nächste Sause in die Bergrepublik muss dem »Halb-Eber« mit den Hasenfüßen Beine machen bevor die Konkurrenz nur noch mit dem Monokel zu sichten ist.


FC Viktoria
Berghausen
SG
Rüppurr


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Joel Kidane

Tipp
2:1

Vorbericht
Haben die Rüppurrer mit dem 9:1 über Ittersbach ihr Kontingent verballert. Denn im Anschluss reichten zwei Gegentreffer in 180 Minuten um zwei der drei Saisonniederlagen einzustreichen (0:1, 0:1). Sollten die »Rahmbeutel« nun vom »Berghasen« gefressen werden, dann fallen die Rieberger dorthin zurück wo man sie eigentlich erwartete - ins Niemandsland. Schon jetzt fehlen der besten Defensive (9) 9 Punkte zum Ersten. Sechs Punkte hinter dem Zweiten drückt Neuburgweier. Neun Duppen dahinter folgt der Vierte aus Berghausen, der seine Chance darin sieht, Rüppurr näher ranzuholen. Bei einer Niederlage steigt der Rückstand ins Unermessliche - der Zug sollte erst einmal ohne den »Hasen« in den Weihnachtsverkehr eintauchen. Nur 9 der 22 Zähler verbuchte Viktoria in der Brunnenstraße. Im einzigen Treffen 2019 in Rüppurr setzte sich der kommende Hausherr mit einem 4:1 durch und rutschte eine Pokalrunde weiter.


FV Alemannia
Bruchhausen
FC Viktoria
Jöhlingen


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Rene Söllner

Tipp
4:1

Vorbericht
Jöhlingen ist wieder da und wird gleich mit einem Besuch beim Spitzenreiter getestet. Sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen (6:3) und nun der Schritt zum Schlächter. Neun Dupfen Abstand zählen die »Kreizköpf« zum Zweiten. Uninteressant; weil sich das Kontingent aller Wahrscheinlichkeit nach vergrößert. Die Viktoria wird Weihnachten im Mittelstand feiern - mehr ist momentan nicht drin in der Jahnstraße. Der Vollstrecker aus Bruchhausen besitzt den besten Sturm (51) und pflegt eine Serie von 26 Spielen ohne Niederlage (24:2:0, 107:25). Unschlagbar sind die »Frösche« zur aktuellen Stunde und dennoch wartet die Konkurrenz auf den Lapsus. Die Herbstmeisterschaft ist den Alemannen nicht mehr zu nehmen. In sieben Vergleiche gab es immer ein Sieger im Duell, »Ali« contra »Vicky« (3:0:4, 15:19). Konstruieren die Teams ein Novum oder egalisiert der Hausherr die Gesamt-Historie um den Vorsprung von 9 Punkten auf den Zweiten auszubauen. Eine andere Option gibt’s wohl nicht.


SC
Neuburgweier
SVK
Beiertheim


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Stefan Schmidt

Tipp
2:1

Vorbericht
Dämpfer inmitten der »Weirer« Euphorie im Walzbachtal. Die »Stromer« konnten stattliche neun Spiele ohne Niederlage (6:3:0, 14:4) präsentieren ehe der Dritte beim FC Jöhlingen (0:2) die zweite Saisonniederlage hinnehmen musste. Die Effektiven (17:10) mit starker Defensive müssen momentan die Fahrkarte zum Gipfelkreuz auf Eis legen. Sechs Punkte zum Zweiten … Die letzten Auftritte vor der Winterpause werden die Situation aufhellen. Bergwanderung oder ein Spaziergang am Wattenmeer? Jetzt ist aber erst einmal der Rhein das Ziel für die europäischen Karlsruher aus dem Stadtzentrum. Die »Schlofer« machen ihren Necknamen gerade alle Ehre; der Ofen war in den letzten beiden Wochen dermaßen kalt, dass man darin getrost Eiswürfel einlagern konnte. Der Neunte, der 13 seiner 19 Punkte in der Ferne akquirierte, wartet seit zwei Spielen auf Treffer und Punkte (0:6). Können die Chapurin-Jungs nochmals Feuer fangen oder ist die kurzzeitig geweckte Euphorie schon wieder über die Hügel der »Klotze« entweicht?


VfR
Ittersbach
FC Südstern
Karlsruhe


Termin

20.November 22
14:45 Uhr
(15.Spieltag)


Schiedsrichter
Klaus Gall

Tipp
3:3

Vorbericht
Im Wasser befinden sich die grauen Mäuse von der Rennwies. Sechs Siege, sechs Niederlagen und 26:28 Treffer als Tabellen-Achter der A2. Der »Stern« konnte die letzten beiden Spiele gewinnen (6:1); doch die siegreichen Kicks fanden in der Heimat statt. Verschwindet »Lotti« aus dem Fokus, dann schwinden die Kräfte beim Fink-Schwarm. Der Fern-Dreizehnte ging in den letzten drei Tourneen leer aus (0 Punkte, 3:10); das Sportgelände des »Kuckucks« soll die Sichtweise erneuern beziehungsweise verändern. Überraschung in Beiertheim und der Ingenieur trug Grünweiß. Ittersbach siegte am letzten Wochenende im europäischen Eck 3:0 und beendet 0 Duppen aus zwei Spielen zuvor (4:13). Mit 49 Gegentreffern beherbergt die Bock-Bande die mit Abstand schwammigste Abwehr der Staffel. Der Heim-Vorletzte misst als Dreizehnter 13 Punkte - vier Zähler mehr als das Schluss-Duo, dass ja am kommenden Spieltag direkt aufeinanderprallt.





Torjäger

12
Vincent Schmidt (FV Alemannia Bruchhausen)
Nico Reichert (FV Alemannia Bruchhausen)
Julian Gausmann (TSV Oberweier)

10
Tobias Friedel (FC Viktoria Jöhlingen)
Foday Touray (VfR Ittersbach)

9
Daniel Schüssler (FC Südstern Karlsruhe)
Paul Weiß (TSV 05 Reichenbach II)
Alessio Paraschos (TSV Oberweier)

8
Luis Müller (FC Viktoria Berghausen)
Kevin Anderle (FC Viktoria Jöhlingen)


Torhüter

6
Christian Cuntz (SC Neuburgweier)
Lukas Wammetsberger (SG Rüppurr)

5
Robert Oldenburger (SSV 1847 Ettlingen)

3
Daniel Reichenbacher (FC Viktoria Berghausen)
Robin Heiker (FV Sportfreunde Forchheim II)
Stephan Schott (SC Neuburgweier)
Alexander Sturm (TSV Palmbach)

2
Michael Oesterle (FC Südstern Karlsruhe)
Marcus Hobler (FC Viktoria Jöhlingen)
Joschua Ziegler (FV Alemannia Bruchhausen)





Zweikampf ... Südstern vs Stupferich II
Foto - FC Südstern 06 Karlsruhe