Der zweite Spieltag in der Verbands- und Landesliga bei den Juniorinnen stand an diesem Wochenende auf dem Programm und auch alle Kreisligen sowie Kreisklassen im Jugendbereich starteten in die neue Spielzeit


A-Jugend


In der Verbandsliga müssen die Jungs der SG Siemens weiter auf den ersten »Dreier« warten, im Heimspiel kamen die Sabol-Schützlinge nicht über ein 2:2 Unentschieden gegen Aufsteiger TSV Mudau hinaus. Den Punkt sicherte erst Ezzat Sado mit seinem Treffer vom Punkt fünf Minuten vor dem Ende; nächste Woche erwartet die Spielgemeinschaft eine hohe Hürde, die Reise geht zur punktverlustfreien Spvgg Neckarelz . Der zweite Karlsruher Verein greift erst am Montagabend ins Geschehen ein, der FC Germania Friedrichstal ist zu Gast beim am ersten Spieltag siegreichen FC Astoria Walldorf II.

Einen Start nach Maß gab es für die SG Blankenloch/Weingarten in der Landesliga, auch die zweite Partie konnte die Bock-Elf mit 4:2 beim FSV Buckenberg für sich entschieden; nach Rückstand in Durchgang eins drehte der Tabellendritte mit vier Buden binnen elf Minuten die Partie komplett auf den Kopf und trat mit drei Auswärtspunkten die Heimreise aus dem Pforzheimer Stadtteil an. Daniel Böhringer war der Mann des Tages im Duell seiner SG Busenbach/Langensteinbach gegen die SG Ettlingen, sein Doppelpack sichert den 2:0 Erfolg im Derby. Das zweite Duell zwischen Klubs aus Karlsruhe war eine klare Angelegenheit, mit 5:0 gewann die SpVgg Durlach-Aue gegen die SG Rheinstetten und sichert sich die ersten Punkte in dieser Runde. Einen Rückschlag gab es hingegen für die SG Eggenstein/Leopoldshafen, im Heimspiel musste sich die Weidner-Kohler Truppe mit 1:3 gegen den neuen Tabellenführer VfB Bretten geschlagen geben.

Auch die Kreisliga öffnete an diesem Wochenende seine Tore und startet mit zwölf Teams in die neue Saison. Nachdem ersten Spieltag teilen sich gleich zwei Mannschaften den Platz an der Sonne, der FV Malsch gewann gegen die JFV Stutensee genau wie die SG Pfinztal bei der SG FG/DJK Rüppurr deutlich mit 6:1. Dabei schoss sich der Pfinztäler Nicolas Moser mit drei Hütten an die Spitze der Torschützenliste. Starke Moral zeigte zu Beginn der Runde die SG Ettlingen II, im Duell gegen die SG Karlsruher Bergdörfer drehte die Sobota-Elf einen 0:2 Rückstand noch einem 3:2 Erfolg und sichert sich den ersten »Dreier«. Keinen Sieger gab es an der Europahalle zwischen dem SVK Beiertheim und der SG Karlsruhe Nordost, beide Mannschaften teilten sich beim 2:2 jeweils einen »Dupfen«.

Vier Begegnungen standen zu Beginn in der Kreisklasse auf dem Programm, bei denen dreimal für den Gast nichts zu holen gab. Nur der FSSV II feiert einen Sieg in der Fremde, der überragende Alex Tamburlin sichert seinen Farben mit seinem Fünferpack fast im Alleingang den 7:4 Erfolg bei der SG Herrenalb & Co ; das Team um Vater Ralf Tamburlin grüßt damit von der Tabellenspitze. Zu knappen Heimsiegen kamen die Teams des VfB Knielingen (3:2 gegen SG DJK/FV Daxlanden), die SG Karlsbad ( 2:0 über den FC Südstern) und die Reserve der SG Pfinztal ( 2:1 gegen den FC West ). Bei drei Aufsteigern in die Kreisliga, wird fast die halbe Liga im Aufstiegsrennen mitmischen.


B-Jugend


Gut erholt von der herben Auftaktniederlage zeigte sich Verbandsligist FC Germania Friedrichstal beim ersten Auftritt im heimischen Stutensee-Stadion, mit 3:2 besiegten die Germanen den SV Waldhof Mannheim II 3:2. Binnen zwei Minuten drehten Justin Eifler und Tino Meier Mitte der zweiten Halbzeit den 1:2 Rückstand noch zum Erfolg der Laya-Schützlinge. Auch die SG Siemens durfte lange vom Heimsieg träumen, die Führung durch Mohseni-Demaneh hatte bis zur Schlussminute bestand ehe der SV Sandhausen II doch noch zuschlug und einen Punkt von der Hertzstraße entführte.

Weiter an der Spitze in der Landesliga ist die SpVgg Durlach-Aue nachdem 2:0 Auswärtserfolg bei der SG Kronau/Mingolsheim, die Treffer in den letzten zwanzig Minuten gingen auf das Konto von Linus Angele und Jan Ruh. Den ersten »Dreier« durfte der TSV Reichenbach bejubeln, beim 1.CfR Pforzheim siegte die Surgota-Garde mit 3:2 Nico Teufel vom Östringen sicherte durch seinen Doppelpack beim 2:2 gegen den SVK Beiertheim seinem Team den ersten »Dupfen« in dieser Runde.

Erster Tabellenführer in der Kreisliga ist der FV Malsch, der deutliche 4:0 Sieg über die SG Eggenstein/Leopoldshafen sichert dem Marotta-Team den Platz an der Sonne. Einen guten Start legte auch die SG Pfinztal hin, bei der SpVgg Durlach-Aue II sicherten die Buden von Marijo Lazar und Jakob Nekolla die ersten drei Punkte im Lager der Pfinztäler. Ebenfalls erfolgreich waren die Teams vom TSV Reichenbach II (3:1 Gegen die SG Rheinstetten) , die SG Weingarten/Blankenloch (2:0 bei der SG Langensteinbach/ Busenbach) und auch die SG Siemens II siegte in einem torreichen Duell beim SVK Beiertheim II mit 4:3. Erst nächste Woche steigt die SG Karlsruher Bergdörfer in das Meisterrennen ein.

Kurios sicherlich das Duell des FC Südstern II gegen den FC Südstern III gleich am ersten Spieltag in der Kreisklasse Staffel eins; die dritte Mannschaft der »Sterne« setzte sich dabei deutlich mit 5:2 gegen die zweite um Coach Kuhm durch. Einen deutlichen Auftakterfolg landete die SG Durlach mit 7:2 beim SV Nordwest und sichert sich gleich zu Beginn Platz eins im Ranking. Souveräne Auftritte zu Beginn hatten auch die SG Kirchfeld/FC/Germania Neureut beim 3:0 gegen die SG Weingarten/Blankenloch  sowie der Karlsruher SV nachdem 4:0 beim VfB Knielingen.

Vier Spiele, 32 Tore gab es an ersten Spieltag in der Staffel zwei zu bestaunen, bei dem der FC Südstern sowie der FV Malsch II es jeweils krachen ließen und dem Gegner jeweils zehn Hütten einschenkten. Mann des Tages beim 10:3 des FC Südstern gegen die SG Langensteinbach/Busenbach war Yannick Zöller der einen Fünferpack schnürte und sich an die Spitze der Torjägerliste schoss. Auch die SG Herrenalb/Schielberg/Bernbach haben einen Bomber in ihren Reihen, vier Tore beim 5:1 Sieg gegen die SG Karlsbad gingen auf das Konto von Noah Amando Renschler. Im Ettlinger Derby setzte sich die SG Ettlingen II knapp mit 2:1 beim FV Bruchhausen durch und fuhr die ersten drei Zähler in der neuen Spielzeit ein.



C-Jugend


Der FC Germania Neureut startet mit voller Punktzahl in die neue Verbandsliga-Saison, der entscheidende Treffer von Jan Wallisch beim 2:1 über den VfL Kurpfalz Mannheim-Neckerau bescherte dem Corre-Clan einen Start nach Maß. Auch der Karlsruher SC II brachte drei Punkte mit nachhause, das Tor von Paul König war das einzige beim 1:0 Erfolg beim FC Nöttingen; zwei Spiele, sechs Punkte kann sich sehen lassen im KSC-Lager. 

Landesligist SG Eggenstein/Leopoldshafen verteidigte beim knappen 2:1-Sieg über den VfB Bretten weiter die Tabellenführung, allerdings dauert es eine Stunde ehe Florian Kaiser seine Farben auf die Siegerstraße schoss. Auch die erst am zweiten Spieltag eingestiegene SpVgg Durlach-Aue startete positiv in die Meisterschaft, der FC Germania Forst musste mit einer 0:2 Niederlage die Heimreise aus dem Oberwaldstadion antreten. Lange in Erinnerung wird mit Sicherheit die 4:3 Niederlage der SG Siemens beim SV Philippsburg bleiben; bis kurz nach der Halbzeit lief alles nach Plan und die Kröhner-Elf schoss sich souverän 3:0 in Front, ehe man für zehn Minuten in den Tiefschlag fiel und vier Gegentreffer schlucken musste und am Ende mit leeren Hände dastand. Der TSV Reichenbach kam gegen den FC Nöttingen II zu einem ungefährdeten 5:1 Erfolg, die Tore bei der Ruoff-Truppe gingen auf das Konto von Paul Weiß, Luca Nigliazzo, zweimal Simon Vögele und Tom Anderer.

Philipp Hoffmann vom FC Südstern war der Mann des Tages am ersten Spieltag in der Kreisliga, der Stürmer der »Sterne« erzielte sechs Buden beim 7:2 Sieg seines Teams beim SG Schielberg/Herrenalb/Bernbach. Ebenfalls sieben Treffer in der Fremde markierte der FC Friedrichstal II beim 7:1 über die SG Blankenloch/Weingarten und erobert den Platz an der Sonne. Mehr als deutlich machte es auch der SSV Ettlingen beim 5:0 über den Karlsruher SV, sowie die SG Langensteinbach/Busenbach beim 4:0 Sieg gegen den FV Malsch. Keinen Sieger gab es in den Duellen des VfB Knielingen gegen den SVK Beiertheim (0:0) und des FC Germania Neureut II gegen Post Südstadt Karlsruhe (3:3).

Auch die vier Kreisklassen bei den C-Junioren starteten an diesem Wochenende in die Saison. Gleich zu Beginn kam es in Staffel eins zum Derby zwischen VSV Büchig gegen JFV Stutensee bei dem die »Gäste« der JFV deutlich mit 6:0 als Sieger den Platz verließen. Ein Doppelpack von Marvin Stober sowie von Alessandro Farano sicherten den Derbysieg der Schulla-Jungs. Mit dem gleichen Ergebnis fertigte der FV Linkenheim den ASV Durlach, bei dem sich Julius Walendzik dreimal in die Torschützenliste eintrug. In Staffel zwei setzt sich die SG Karlsbad nachdem 5:0 beim VfB Grötzingen an die Spitze, vor den Karlsruher Bergdörfer die sich in einem torreichen Spiel mit 5:3 bei der Durlach-Aue II durchsetzen konnten. In Staffel drei standen nur zwei Spiele auf dem Programm; der FC Germania Friedrichstal II (6:4 beim KSV II) und der SV Nordwest (6:3 beim FC Germania Neureut III) konnten jeweils die ersten »Dreier« einfahren. In Staffel vier grüßt die Reserve des FC Südstern nach einem 3:1 beim TSV Reichenbach II von ganz oben.

pfoschdeschuss - ss - 19.09.2017

Wir würden uns über Eure Mithilfe freuen…gibt’s was Besonderes im Jugendbereich, ein interessantes Spiel, ein »Tor des Monats« oder wichtige Infos die ihr gerne weitergeben wollt ... lasst es uns wissen, wir nehmen sie gerne in unseren Jugendblock auf.