Jugendkooperation DJK/VfB
Das Zwischenfazit



pfoschdeschuss

Hallo Carsten, Hallo Matteo. Im Juni diesen Jahres haben wir uns an gleicher Stelle über den Start eurer Kooperation in der Jugend unterhalten. Jetzt sind 6 Monate vergangen, wie lautet Euer Zwischenfazit?

Matteo Foschi

Also, ich bin sehr zufrieden. Die Kooperation hat sich gut entwickelt, wir sind in einem regen und guten Austausch untereinander, die Mannschaften haben sich gut zusammengefunden und auch die Trainer-Teams passen super.

Carsten Korn

Auch aus der Elternschaft bekommen wir eine durchweg positive Rückmeldung. Die Jugendlichen haben sich mittlerweile an die Aufteilung Wer wann wo trainiert gewöhnt und auch die Fahrwege zu den beiden Sportstätten werden problemlos bewältigt. Ich denke, dass es eine gute Entscheidung war, mit den oberen Jugend-Mannschaften in die Kooperation zu starten, da hier die Mobilität der Jugendlichen einfach schon größer und unproblematischer ist.

pfoschdeschuss

Wie läuft es denn sportlich? Was ist da Euer erstes Fazit?

Carsten Korn

Sportliches Aushängeschild ist sicherlich unsere C1: die Truppe von Christian Fernholz und Peter Eberhardt belegt zum Abschluß der Hinrunde einen tollen zweiten Platz. Das Team musste sich bisher nur dem Nachwuchs aus dem Wildpark (U13 KSC) knapp mit 1:2 geschlagen geben. Und in  der Pokalrunde kam das Team bis ins Viertelfinale. Sehr gut entwickelt sich auch die C2 von Sebastiano und Marco, die ebenfalls in ihrer Staffel auf Tabellenplatz 2 stehen.

Matteo Foschi

Genauso freuen wir uns über die Entwicklung bei der A und B-Jugend: beide Teams belegen vordere  Plätze und liegen insgesamt auf Lauerstellung im Rennen um die Aufstiegsplätze bzw. die Relegation. Die B-Jugend ist aktuell Tabellen-Dritter mit nur einem Punkt Rückstand auf Relegationsplatz 2 und die A-Jugend belegt einen sehr guten 5.Platz. Die A-Jugend besteht fast komplett aus einem Kader mit Spielern des jüngeren Jahrgangs, so dass wir hier zuversichtlich bereits auf die kommende Saison blicken können.

pfoschdeschuss

Was habt ihr denn unternommen, um die Jugendlichen aus den beiden Vereinen zusammen
zu führen? Gab es da »Berührungsängste«?

Matteo Foschi

Nachdem die Trainer-Teams fest standen, haben die Mannschaften ab Juni mit den ersten Trainingseinheiten gestartet. Wir wollten die Zeit vor den Sommerferien zum Kennenlernen nutzen. Das war sicherlich ein wichtiger Baustein bei der Zusammenführung.

Carsten Korn

Das kann ich bestätigen, das hat den Prozess enorm unterstützt. In der Sommerpause haben wir dann für die A- und B-Jugend gemeinsame Trainingstermine angesetzt, so dass immer genügend Spieler zusammen kamen. Die Jungs haben sich dadurch so gut kennen gelernt, dass das gemeinsame Training seitdem beibehalten wurde. Natürlich bedeutet so ein Zusammenlegen von  Jugendmannschaften für alle Beteiligten, insbesondere die Spieler und Eltern, eine Veränderung und braucht Zeit für das Kennenlernen und aneinander gewöhnen. Aber ich glaube, dass uns das durch viele persönliche Gespräche ganz gut gelungen ist.

Matteo Foschi

Zusätzlich zu den Mannschaftstrainings gab es Aktivitäten wie Team-Pizza Essen oder die
Einladung der Grötzinger Jugendspieler zum DJK FußballCamp in den Sommerferien.

pfoschdeschuss

Carsten, was war denn Dein bisheriges Highlight im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem
DJK?

Carsten Korn

Der Ausflug zum BL-Spiel nach Hoffenheim am Tag der Vereine. Hier hat uns der DJK
JugendFörderVerein mit den A/B und C-Jgd Teams zum Stadionbesuch eingeladen. Wir waren mit 110 Kids und den jeweiligen Trainern in der Arena in Sinsheim.

pfoschdeschuss

Und für Dich, Matteo?

Matteo Foschi

Mir hat besonders gut gefallen, wie sich die A und B-Jugend Teams zusammengefunden haben. Die Jungs trainieren mind. 1x wöchentlich gemeinsam und haben dadurch bereits nach kurzer Zeit eine super Zusammengehörigkeit erzielt. Immer wieder bekommen Spieler aus der B Jugend auch die Möglichkeit zum Einsatz in der A-Jugend, das klappt wirklich sehr gut. Mir kam auch zu Ohren, dass es wohl bereits die ein oder andere »legendäre« gemeinsame Party gab, aber mehr will ich dazu nicht sagen :-)

pfoschdeschuss

Wie wird es mit eurer Kooperation weitergehen? Gibt es schon Pläne für die kommende Saison?

Carsten Korn

Unsere Zusammenarbeit war von Beginn an auf eine mittel- bis langfristige Perspektive ausgelegt und darin sehen wir uns seitens des VfB Grötzingen nach den Erfahrungen der bisherigen Saison voll und ganz bestätigt. Die Kooperation umfasst bisher die A/B- und C-Jugend, ob wir das auch nach »unten« ausweiten, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Matteo Foschi

Wir sind gerade dabei uns mit den Trainern der A/B und C-Jugend Teams über die Planung für die kommende Saison zu unterhalten. Unser Ziel ist es, frühzeitig die Weichen in Sachen Kaderplanung und Trainerbesetzung für die Saison 2019/20 zu stellen und so allen Beteiligten eine klare und verläßliche Perspektive aufzeigen zu können. Seitens des DJK sind wir bezüglich der Zusammenarbeit mit dem VfB genauso positiv und blicken zuversichtlich auf eine Fortsetzung der Kooperation.
 
pfoschdeschuss

Carsten, Matteo – vielen Dank für dieses Interview und eure Antworten zum Stand der Dinge
in Sachen Kooperation DJK Durlach und VfB Grötzingen. Wir wünschen Euch weiterhin
Gutes Gelingen.


VfB Grötzingen/DJK Durlach - 06.12.2018