SV Landau West - FSV Steinweiler
Steinweiler im Stimmungstief: 1:1 gegen Landau West lässt ein drittes Aufstiegsspiel notwendig werden

Im zweiten Aufstiegsspiel zur pfälzischen A Klasse Süd trennten sich der FSV Steinweiler und der SV Landau West drei Tage nach dem 2:2 im Landauer Stadion erneut unentschieden. Dieses Mal hieß es nach 90 Minuten vor knapp 1000 Besuchern in Steinweiler 1:1. Somit ist eine dritte Partie erforderlich, die am nächsten Sonntag um 16:00 Uhr in Herxheimweyher ausgetragen wird. Sie muss definitiv die Entscheidung in der Aufstiegsfrage bringen - notfalls im Elfmeterschießen. Der FSV Steinweiler führte am Mittwochabend zur Halbzeit mit 1:0: Nach schöner Vorarbeit von Nils Schwind verwertete Peter Forstner eine Hereingabe von der linken Seite aus kurzer Distanz (36. Minute).  Nach dem Wechsel ereilte die Rot-Weißen dann früh ein Schock, da der spielende Trainer Michael Argus, bis dahin einer der Besten auf dem Platz, in der 49. Minute nach überhartem Einsatz eines Gästeakteurs mit einer schweren Verletzung ausscheiden und mit dem Hubschrauber in die Unfallklinik transportiert werden musste. Uli Geiger verfehlte in dieser Phase den Kasten der Westler mit einem Kopfball nur knapp und bei einem Schuss Geigers reagierte der starke Goalie Moritz Gauweiler im Landauer Kasten hervorragend. West, das von seinen zahlreichen Anhängern zunehmend lautstärker angefeuert wurde, kam nun immer besser ins Spiel, wobei der Ausgleich durch Markus Peters in der 67. Minute dennoch überraschend kam, da der sich der Gast nur wenige klare Chancen erspielen konnte. Die größte Möglichkeit zum Sieg hatte danach, bei nun völlig offenem Spiel, der FSV, doch Keeper Gauweiler parierte den Kopfball des eingewechselten Michael Runck in großartiger Manier. Es blieb beim 1:1, womit beide Mannschaften im Jahr 2019 ungeschlagen bleiben. Für Steinweiler fühlte sich das Remis aber wie eine Niederlage an, zumal der torgefährliche Mittelfeldspieler Dennis Schneider (markierte im Hinspiel beide Treffer) nach dem Abpfiff »Rot« sah und man feststellen musste, dass während der Partie in die Heimkabine eingebrochen worden war…

pfoschdeschuss - ws - 06.06.2019


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms