Fußball in der Pfalz
SV Landau-Süd - SG Vorweidenthal/Birkenhördt  4:3

»Erster Abstiegskandidat« Süd überrascht: 4:3 Sieg gegen die favorisierte SG Vorderweidenthal/Birkenhördt

Zum Saisonauftakt in der südpfälzischen B Klasse West empfing Aufsteiger SV Landau Süd den Tabellenvierten des Vorjahres, die offensivstarke Spielgemeinschaft Vorderweidenthal/Birkenhördt. Nach einer sehr durchwachsenen Vorbereitung Süds mit wenig Training und zwei Niederlagen in zwei Testspielen hatten fast alle Experten vor der Partie auf einen klaren Erfolg der Gäste getippt. In einem pfälzischen Internetforum wurde der Landauer »Club der Reisenden« bereits als sicherer Absteiger gehandelt. Aber Süd, von Spielertrainer Martin Koch junior hervorragend eingestellt und auf das Spiel regelrecht eingeschworen, überraschte einmal mehr. Insbesondere Routinier Claudiu Iovanescu lief zu großer Form auf und veranstaltete zusammen mit Sturmpartner Nico Koch sowie dem dynamischen und dribbelstarken Mittelfeldspieler Nur El Din Samouri ein kleines Offensivspektakel. Iovanescu brachte Süd nach Vorarbeit von Marc Rekittke mit einem trockenen Linksschuss aus etwa 18 Metern in Führung. El Din Samouri erhöhte mit einem Traumtor (Linkschuss in den rechten Giebel) im Anschluss an einen Eckball auf 2:0. Das war vor einer spärlichen Kulisse auch der Pausenstand bei sehr sommerlichen Temperaturen im Landauer Stadion.

Nach dem Wechsel verlegte sich der Gastgeber aufs Kontern und machte dies über »Zugmaschine« Nur El Din Samouri sowie die Angreifer Nico Koch und Iovanescu hervorragend. Nachdem Gästekeeper Lange zunächst Schüsse von El Din Samouri, Koch und Iovanescu pariert hatte, schlug Süd zweimal zu: Jeweils auf Vorarbeit von El Din Samouri vollendete Altmeister Iovanescu in echter Torjägermanier (66. Minute und 73. Minute). Nico Koch hatte zudem nach schöner Einzelleistung mit einem Schuss an die Unterkante der Latte Pech. Nach etwa 73 Minuten und einer bis dahin sehr guten Leistung musste Süd zweimal wechseln und allmählich auch dem Wetter Tribut zollen. Dies sowie Unachtsamkeiten in der Deckung ermöglichten den Gästen durch Fabian Huber (80. Minute per Kopf nach Ecke) und zweimal Marius Gast (83. Minute/Handelfmeter und 90. Minute nach Eckball) noch drei Treffer, sodass zum Ende der Begegnung Spannung aufkam. Letztlich blieb es jedoch beim verdienten Sieg der Gastgeber, bei denen der kampfstarke Neuzugang Erik Kryeziu überzeugte.

Süds spielender Coach Martin Koch junior bilanzierte: »Die Mannschaft hat über weite Strecke alles umgesetzt, was ich von ihr wollte. Den Gegner hatte ich zuvor zweimal beobachtet und wusste, wie sie spielen. Wir boten eine geschlossene Teamleistung, wobei ich neben den Stürmern »Claudiu Fantastico« (überragender Mann auf dem Platz) und Nico Koch auch Mittelfeldakteur Christoph Hirt herausheben muss, der eine riesige Laufleistung erbrachte und alle Löcher stopfte, viele Situationen schon früh erkannte und sämtliche Zweikämpfe gewann. In der Abwehr überragten Nico Bodenstein und David Benkler, der alle Duelle für sich entschied und dazu gute Bälle nach vorne spielte. Unser Zidane, Nur El Din Samouri, passte Bälle in die Gasse, von denen jeder Stürmer nur träumen kann. Leider dachten wir in den letzten 20 Minuten, das Ding sei durch. Wir waren dann platt und machten unnötige Fehler, die nicht einmal in der F-Jugend passieren dürfen. Letztlich haben wir aber für einen Abstiegskandidaten eine starke Leistung gezeigt«, so Koch süffisant. Koch monierte abschließend: »Die Gäste waren sehr unfreundlich zu uns, betitelten uns als »Zigeuner« und »asozial«. Wir sind stolz auf unsere Herkunft als Reisende. Aber asozial sind wir auf keinen Fall!«




Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms


Foto - pfoschdeschuss - ms