79. SV Blankenloch II
»Das Beste zum Schluss!«
44
Punkte
(1,41)
67:67
Tore
31
Spiele
»Das Beste zum Schluss!« Die Blankenlocher stehen inmitten ihres tollsten Schnitt’s des letzten Jahres. Die vergangenen fünf Begegnungen wurden allesamt gewonnen (22:7 Tore); der Neunte konnte aber den Wert aus dem ersten Halbjahr (1,46 Punkte/Spiel), als man die C2 als Siebter abschloss, nicht halten. Mit 22 Punkten in 16 Spielen (1,37 Punkte/Spiel) stehen die »Rotbärzel« auf dem 9.Tabellenplatz der C2. Ein schwacher Saisonbeginn (1:5,1:6) und nur ein Sieg bis zum 1.November (1:1:7,7:24 Tore) verhinderten eine bessere Zensur. Im ersten Halbjahr war das Maximum an Triumphe zwei Spiele in Serie, die man gleich dreimal analysierte. Im April begegneten die Rotschwarzen den starken Einheiten aus der Nordstadt (FSSV II 1:4), aus der Südoststadt (KSV II 0:4) und aus dem Norden der Fächerstadt (GSK II 3:5), die drei Niederlagen für den SV bereithielten. Mit einem insgesamt zufriedenen Schnitt können die Buben aus der Hardt ihren begonnenen Hype im März fortsetzen.  


80. FC Busenbach II
»Albhöhe im Tief«
44
Punkte
(1,37)
67:55
Tore
32
Spiele
Rabenschwarzer Jahresbeginn für den FC Busenbach II - gegen den FC 08 Neureut II stand’s nach 90 Minuten 0:5. Neben einem 0:5 gegen den VfB 05 Knielingen II (28.März) die höchste Schlappe im letzten Jahr. Das Hoch hatten die »Griewewürschd« am Ende der letzten Saison, als man vier Siege in Folge holte (21:5 Treffer). Zum Schluss konnten die Rotschwarzen mit 1,75 Punkte im Schnitt (1.Halbjahr) den 5.Tabellenplatz ergattern. Magere vier Siege sprangen in der aktuellen Saison heraus. Die Busenbacher senkten den Schnitt auf einen Punkt pro Spiel und konnten als Elfter 9 Zähler zum vorletzten Platz anlegen. Fünf Spiele blieben die Waldbronner im Oktober ohne Sieg (2 Punkte); in neun der 32 Spiele konnte der FC II eigene Treffer vermeiden. Nach jahrelanger Zugehörigkeit im elitären Bereich müssen die Burschen von der Albhöhe im laufenden Verfahren kleinere Brötchen backen.  



81. VfB 05 Knielingen II
»Scharfe Waffen im Stumpf-Park«
44
Punkte
(1,37)
65:64
Tore
32
Spiele
Es war die Sensation im Juni, als feststand, dass der VfB Knielingen II in die A-Klasse aufsteigen wird. Ein Treffer von Balduf (15.04.FVgg Weingarten II) und ein Treffer von Schneider (19.05.FC Spöck II) zerstörten den Total-Durchmarsch in den B-Klassen-Spielen 2018. Beide Male verloren die »Holzbiere« 0:1 und dennoch stand aus jenen Spielen im Zeitraum zwischen dem 25.Februar und dem 3.Juni 34 Punkte aus 15 Kicks. Sieben Dreier in Serie zwischen dem 11.März und dem 15.April (27:4 Treffer) ebneten den Weg zur Meisterschaft (2,26 Punkte/Spiel/Saisonende). Zwölf Spiele (0:4:8,11:38 Tore) betrug die Wartezeit in der A-Klasse, ehe die kleinen Rhein-Brüder den ersten Sieg feiern durften (2:1 FC Germania Friedrichstal II).  Es folgte ein weiterer im Finish (4:2 Olympia Hertha Karlsruhe) ehe die Pforten schlossen. Der vorletzte Tabellenplatz (10 Punkte/ø0,58 Punkte) ist seither der Parkplatz der Bertsche-Buben und der Klassenerhalt ist weiter möglich, wenn die Erste in der Kreisliga bleiben darf. Mit neuem Elan wollen beide Knielinger Mannschaften die Wende im kommenden Halbjahr schaffen. 

b