Frauen-Fußball in Karlsruhe
Die »Weirer« Mädels gewannen

Am Samstag empfingen die Damen den 1.FC Ersingen auf heimischem Rasen. Aufgrund des problematischen Spiels in der Hinrunde wollte man die drei Punkte auf jeden Fall in Ettlingenweier behalten.

Nach einer motivierenden Ansprache des Trainergespanns starteten die Damen selbstbewusst in die Partie. Mit schönen Passkombinationen erspielte man sich gute Torchancen. In der 17. Spielminute ging der FVE mit 1:0 in Führung. Nach einem von Lavina Seilnacht getretenen Eckstoßes, welcher von Andrea Mungenast per Kopfball verlängert wurde, musste Kim Legler den Ball nur noch über die Torlinie schieben. Doch auch der Gegner aus Ersingen versuchte immer wieder über lange Flugbälle die Abwehrkette zu überspielen, war im Abschluss aber ineffektiv.

Nach der Halbzeitpause hatte man von den Gästen definitiv mehr erwartet. Die Ersinger ließen dem FVE mehr Platz im Zentrum und gaben die Möglichkeit mit weniger Druck als in der 1. Halbzeit das Spiel zu aufzubauen. So ergaben sich viele Torchancen unter anderem durch Lavina und Melanie Seilnacht, sowie Sandra Ott. Leider konnte die knappe Führung von 1:0 nicht weiter ausgebaut werden. Der Frust der Gäste stieg zum Ende und es häuften sich unnötige Fouls und Beleidigungen, da spielerisch einfach nichts mehr zu holen war. Durch große Lauf- und Kampfbereitschaft sicherten sich die Damen die drei Punkte gegen den 1.FC Ersingen und den 4. Sieg in Folge.

Die FVE Damen wünschen ihrer Spielerin Hannah Jenß gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf. Leider haben sich die Befürchtungen bestätigt und die Knieverletzung aus dem letzten Auswärtsspiel stellte sich als Kreuzbandriss heraus.

FV Ettlingenweier - 08.04.2019













b