EINLADUNG
KEINE ANGST VORM SCHWARZEN MANN

- Rassismus, Sport und Integration im Alltag -
 
Dokumentarfilm: Länge ca. 45 Minuten
 
Premiere am Mittwoch, dem 20. März 2019 um 19:30 Uhr,
im Rahmen der Karlsruher Wochen gegen den Rassismus
 
Ort: Ständehaussaal - Ständehausstraße 2, 76133 Karlsruhe
Beginn: 19:30 Uhr
 
Zum Inhalt:
 
Schwarze Fußballspieler sind längst selbstverständlich, nicht nur bei
Spitzenvereinen. Man könnte deshalb meinen, dass Rassismus im Fußball
kein Thema wäre. Tatsächlich aber war Fremdenfeindlichkeit im Fußball
schon lange nicht mehr so präsent wie im Jahr 2018.
Dabei bemühen sich viele Vereine redlich, schwarze und ausländische Spieler
zu integrieren, und es gibt dafür sogar das bundesweite Förderprogramm
"Integration durch Sport".
 
Wie Integration, Sport und Rassismus im Alltag tatsächlich zusammenwirken,
darum geht es bei diesem Dokumentarfilm.
 
Im Zentrum steht Assan Jallow.
Er floh 2011 als Minderjähriger aus Gambia und kam als blinder Passagier
auf einem Frachtschiff mehr oder weniger zufällig nach Deutschland.
 
Seitdem hat er sich aus eigener Kraft, aber auch mit enormer Hilfe der Edelstahl
Rosswag GmbH und dem ATSV Kleinsteinbach im Raum Karlsruhe, integriert.
 
Sein Aufenthalt in Deutschland hängt allerdings am seidenen Faden, denn
als Asylbewerber wurde er abgelehnt. Nur weil sein Härtefallantrag danach
genehmigt wurde, ist er überhaupt noch hier. Aber bleiben kann er nur, wenn
er bis Mai 2019 seine Ausbildung mit allen Prüfungen erfolgreich abschließt.
Er steht unter enormem Druck. Was ihm hilft, sind seine vielen Freunde im
Sportverein, in der Ausbildungsfirma und in der Gemeinde Pfinztal.
 
Sie bauen ihn immer wieder auf, wenn er hinschmeißen will.
Was ihn runterzieht, sind die formalen und kulturellen Hürden bei der alles
entscheidenden Abschlussprüfung und der gelegentliche Rassismus im Alltag.
 
Neben Assan Jallow sollen auch bekanntere Fußballer wie z.B. der ehemalige
Nationalspieler Patrick Owomoyela, der Integrationsbeauftragte des DFB "Cacau",
der Fan-Beauftragte von Borussia Dortmund, Daniel Lörcher, u.a. zu Wort zum
Thema Integration, Sport und Rassismus kommen.
 
Im Anschluss gibt es die Gelegenheit zum Gespräch über den Film und die
Thematik mit dem Regisseur und dem Hauptprotagonisten.
 
Über Euren Besuch würden wir uns sehr freuen und stehen für
eventuelle Rückfragen gerne zur Verfügung.

ATSV Kleinsteinbach - 13.01.2019







b