A-Jugend
Verbandsliga

Die große Überraschung gelang der Dag-Elf an diesem Wochenende, mit einem 2:0-Erfolg in der Tasche kehrten die Jungs der SG Siemens in der Verbandsliga vom Auswärtsauftritt beim SV Schwetzingen zurück an die Hertzstraße. Den wichtigen »Dreier« im Abstiegskampf brachten Haidour und Ali Demir unter Dach und Fach, nach zuletzt drei Pleiten in Serie gelang der Spielgemeinschaft ein deutlichen Lebenszeichen in Sachen Klassenerhalt. Auch der FC Friedrichstal punktete an Spieltag siebzehn, beim FC Nöttingen erkämpften sich die Germanen einen Zähler beim 3:3 Unentschieden. Julian Karle und Jerome Becker brachte die Lazar-Truppe im ersten Durchgang zweimal in Front, aber die Heimelf konterte jeweils. Nach dem Führungstreffer der Nöttinger sicherte Jonas Punge den »Dupfen« im Panorama-Stadion.


Landesliga

Was für eine Schlussphase beim Landesliga-Derby zwischen der SG Ettlingen und Spitzenreiter SpVgg Durlach-Aue, nachdem 3:3 Ausgleichstreffer in der Schlussminute durch Fabian Stepusin sah alles nach einer Punkteteilung aus. Aber Valentin Hickel schockte den Primus mit dem letzten Angriff in dieser Partie, sein umjubelter Siegtreffer sicherte der Lehrer-Elf den Sieg und Rang fünf im Ranking. Einen deutlichen 6:2 Heimsieg landete die SG Blankenloch/Weingarten über Abstiegskandidat TSV Reichenbach, durch den dritten Erfolg auf eigenem Geläuf festigt die Heimelf weiter Platz vier in der Tabelle. Torben Hill, zweimal Torjäger Luca Holzinger, Maximilian Radtke , Jan Mischa Kurth und Valentin Schrimpf waren die Garanten für den Erfolg der Bock-Jungs. Leon Golub war der Mann des Tages im Mittelfeld-Duell seiner SG Eggenstein/Leopoldshafen gegen die SG Busenbach/Langensteinbach, durch seinen Dreierpack sicherte er fast im Alleingang den 5:2-Erfolg seines Teams. Durch den Auswärtssieg  ziehen die Gäste mit den »Waldbronnern« nach Punkten in der Tabelle gleich. Nichts zu holen gab es für das Schlusslicht der SG Rheinstetten, beim FC Nöttingen musste man sich mehr als deutlich mit 8:0 geschlagen geben. Null Punkte und 3:31 Tore aus den letzten fünf Spielen sprechen eine deutliche Sprache beim Tabellenletzten, das Team um Coach Habich ist derzeit nicht zu beneiden.


Kreisliga

Neuer Spitzenreiter in der Kreisliga ist wieder die SG Pfinztal, nach einem souveränen 5:0 bei der JFV Stutensee grüßen die Gäste vom Platz an der Sonne. In die Torschützenliste beim Primus reihten sich zweimal Leon Kayser, Moritz Reichenbacher und zweimal Maximilian Volz, damit bleibt die Friebele-Truppe bereits seit acht Spielen ungeschlagen. Eine große Überraschung gelang Schlusslicht SG Karlsruher Bergdörfer beim 4:2-Sieg über den  bisherigen Tabellenführer SG Karlsruhe Nordost. Fabian Anusic und Tim Weinstein brachten die Gäste mit ihren Buden in Führung, nachdem Doppelpack durch Alexander Matthias sah alles doch wieder nach dem erwarteten Bild aus; aber das Schlusslicht zeigte Moral um erkämpfte sich nach den Toren von Cedric la Valle und Marlon Steinberg in der Schlussphase den ersten Erfolg in der Fremde. Auch der FV Malsch patzte an diesem Wochenende, beim abstiegsbedrohten VFB Grötzingen musste man sich 2:3 geschlagen geben. Jason Haag bescherte seinen Farben mit seiner entscheidenden Hütte neun Minuten vor dem Ende den wichtigen Dreier im Abstiegskampf. Zu einem 2:0-Auswärtssieg kam die SG DJK/FV Daxlanden bei der SG Siemens II, damit revanchierten sich die  Jungs um Coach Eugenio Donadio für die 2:4 Niederlage im Hinspiel. Zu Erfolgen kamen auch die Teams der SVK Beiertheim beim 4:0 über den FSSV sowie die SG FG/DJK Rüppurr nach einem Viererpack von Leon Gireth mit 5:3 bei der SG Ettlingen II.

Kreisklasse

In der Kreisklasse standen an diesem Wochenende nur zwei Partien auf dem Programm. Die SG DJK/FV Daxlanden II gewann ihr Heimspiel gegen den FC West nach den Buden von Lorenzo Donadio, Ronald Adam und Ahmed Rakipi mit 3:2 und festigt Rang sechs in der Tabelle. Nach einer starken zweiten Halbzeit fuhr die SG Pfinztal II mit einem am Ende deutlichen 4:1-Sieg vom Auswärtsspiel beim FSSV II nachhause. Die 1:0 Halbzeitführung der Heimelf durch Alex Tamburlin, konterten die Pfinztäler durch zweimal Dominik Wohnhaas, Tim Mertens und Robert Schulz im zweiten Abschnitt noch zu einem souveränen Auswärtssieg.

pfoschdeschuss - ss - 24.04.2018





b