A-Jugend
Verbandsliga

Nichts zu holen gab es für den FC Germania Friedrichstal bei der deutlichen 1:7-Niederlage beim Tabellenzweiten VfB Eppingen, lediglich Luca Herzog gelang in der Schlussminute noch der Ehrentreffer für das Team aus Stutensee. Im Abstiegsendspiel gelang der SG Siemens ein »Big Point« nach einem 3:1-Erfolg über den direkten Tabellennachbarn FC Zuzenhausen. Bereits zur Pause stand das Endergebnis schon fest, ein Doppelpack von Arijan Noci und eine Bude von Arthur Weigant sicherten den wichtigen »Dreier« in Sachen Klassenerhalt. Durch den Sieg ziehen die Mannen von Coach Sabol am Kontrahenten aus Zuzenhausen in der Tabelle vorbei

A-Jugend
Landesliga

Den Aufstieg unter Dach und Fach machte die SpVgg Durlach-Aue beim knappen 1:0 Sieg bei der SG Eggenstein/Leopoldshafen; Noah Böhm war der Aufstiegsheld an diesem Samstag, sein Treffer Mitte der zweiten Halbzeit machte den Aufstieg perfekt. Gratulation auch von unserer Seite an die SpVgg Durlach und den Aufstieg in die Verbandsliga. Einen 3:2 Heimsieg erspielte sich die SG Busenbach/Langensteinbach im letzten Heimsieg gegen den SV Büchenbronn und festigt in der Tabelle weiter Rang vier. Anders erging es der SG Ettlingen, die Jungs von Coach Timo Maier unterlagen auf eigenem Geläuf gegen den FC Nöttingen II mit 1:3, der Anschlusstreffer kurz nach der Halbzeit von Daniel Koch reichte nicht um die zweite Niederlage in Folge zu verhindern. Im direkten Duell im Tabellenkeller gelang dem TSV Reichenbach ein 10:0 Kantersieg gegen das Schlusslicht SG Rheinstetten, Moritz Weber, Jonas Schäfer und Tobias Steigert trugen sich jeweils doppelt in die Torschützenliste ein.

A-Jugend
Kreisliga

Nur noch rechnerisch ist der SG Pfinztal die Meisterschaft  noch zu nehmen, der souveräne 7:1 Erfolg gegen die SG Karlsruhe Nordost war der Grundstein für fast sicheren Aufstieg in die Landesliga. Verfolger FV Malsch machte auch seine Hausaufgaben und gewann das Duell gegen den SVK Beiertheim am Ende ohne Probleme mit 5:3. Unerwartet hingegen war die 2:3 Niederlage der SG DJK/FV Daxlanden bei der SG Karlsruher Bergdörfer, bei denen sich Pascal Gutzeit, Viktor Hassler und Justus Poetzsche in die Torschützenliste eintrugen. Durch einen Hattrick von Lilius Schlenzig gewann der FSSV Karlsruhe deutlich mit 5:0 gegen die Reserve der SG Ettlingen und zieht am Kontrahenten aus Ettlingen in der Tabelle vorbei. Keinen Sieger gab es im Duell der JFV Stutensee gegen den VfB Grötzingen, 2:2 Unentschieden trennten sich beide Teams am Ende.

pfoschdeschuss - ss - 06.06.2018



b