Fußball in Karlsruhe
Fortuna mit Abgängen

Die Fortuna muss in der nächsten Saison auf zwei ganz wichtige Akteure verzichten. Steffen Lenhard und Julian Jaizay werden den Verein nach Jahren des Erfolgs am Saisonende verlassen. Tormaschine Lenhard wechselt zu seinem alten Coach zum FC Busenbach und Jaizay schließt sich der FVgg Weingarten an. Ein herber Verlust für die Fortuna sportlich aber vor allem auch menschlich. Beide Spieler prägten das Gesicht der erfolgreichen Fortunen. Lenhard konnte in seinen ersten Jahren Kreisliga über 100 Tore erzielen und war als Torschützenkönig auch maßgeblich am Aufstieg in die Landesliga beteiligt. Jule kam vom FC Astoria Walldorf nach langer Verletzungspause und verhalf zunächst der zweiten Mannschaft zur Aufstiegsrelegation. Anfangs noch froh überhaupt wieder Fußball spielen zu können, war er auch dank seiner professionellen Einstellung in kürzester Zeit nicht mehr aus der ersten Mannschaft wegzudenken und absolvierte in der Meistersaison alle 30 Saisonspiele von Beginn an und erzielte dabei 15 Treffer. Zusätzlich bekleidete er auch hervorragend den Co Trainer Posten und stieg mit Rouven Lang in die Landesliga auf.
 
Wir möchten uns von ganzem Herzen bei beiden Spielern für alles bedanken und wünschen eine verletzungsfreie und erfolgreiche Zeit, die Türen zur Fortuna stehen immer offen.
 
Teammanager Lang: »Die beiden sind ein herber Verlust für unsere Fortuna, sie waren das Gesicht der Fortuna über Jahre hinweg. Steffen und Jule haben maßgeblichen Anteil als das Bomberduo in unserer Aufstiegssaison, ich kann mich bei beiden für alles nur bedanken. Für »Jule«und Steffen ist die Tür zur Fortuna jederzeit offen. Bei uns wird es einen Umbruch nach dieser Saison geben. Wir wollen den Kader im großen und ganzen etwas verjüngen. Die Planungen mit Neu Trainer Dirk Rohde sind in vollem Gange und werden demnächst den ein oder anderen Neuzugang zu den drei Malschern präsentieren können.«

FV Fortuna Kirchfeld  - 05.04.2018







b