Kreisklasse C Staffel 5

30.Spieltag



Germania Karlsruhe II (5.)

-
Bulacher SC II (4.)



(46.) Janko Pochert



(85.) Janko Pochert

0
0
1
1
1
1
2
:
:
:

:
:
:
:
1
2
2
3
4
5
5
Claudio Schrödter (14.)
Claudio Schrödter (21.)

Claudio Schrödter (53.)
Patrick Fischer (57.)
Tayfun Yilmaz (72.)




SV NK Croatia Karlsruhe II (3.)

-
TSV Etzenrot II (8.)

(4.) Anto Mrkaljevic
(12
.) Anto Mrkaljevic
(50.E) Darijo Plecas
(50
.) Anto Mrkaljevic
(62.) Aytekin Avci
(68.) Antonio Papic
(84.) Andreas Blaha
1
2
3
4
5
6
7
:
:
:

:
:
:
:
0
0
0
0
0
0
0




30.Spieltag - Kroaten souverän
Bulach untermauert den vierten Tabellenplatz

Keine Überraschungen gab es bei den letzten beiden Saisonspielen der C5; vielleicht sogar den letzten beiden Spielen der C5; die in dieser Form weder tragbar ist, noch Spaß bereitet. Die Meisterschaft wurde schon am letzten Wochenende entschieden … der SV Nordwest Karlsruhe II (1.,41 Punkte) holte sich den Pott. Verdient, denn die Eisenring-Elf hatten neben dem besten Sturm (55) auch die beste Defensive (10) aufzubieten. Nur einmal verloren die Jungs aus der Nordweststadt. Sechs Punkte dahinter finden wir den SV Hohenwettersbach II (35 Punkte,48:19 Tore), die eine fabelhafte Saison spielten; im direkten Duell gegen die Grünweißen aber nur das zweitlängste Hölzchen zogen. Beide Mannschaften standen bereits vor dem 30.Spieltag in der Sommerpause.

Somit stand der Dritte, SV NK Croatia Karlsruhe II (3.,28 Punkte) im Fokus. Dieser fabrizierte einen 7:0 Kantersieg gegen den Achten, TSV Etzenrot II (8.,12 Punkte).  Etzenrot II bleibt seit dem 15.März 2015 ohne Auswärtssieg (3:30 Tore); die Kroaten gewinnen das vierte Heimspiel in Serie (13:1 Tore).  Seit 300 Minuten haben die Rotblauen keinen Gegentreffer mehr am Schloss kassiert. Die Bulacher Reserven gastierten währenddessen im Hardtwald. Die punktgleichen Germanen (5.,22 Punkte) luden ein. Bulach untermauerte mit einem 5:2-Sieg den vierten Tabellenplatz.  Claudio Schrödter glänzte mit einem Dreierpack.  Bulach (4.,25 Punkte) schließt mit einer guten Platzierung ab.

Abdullah Akyol vom SV Hohenwettersbach II darf sich die Krone des besten Offensivspielers (14) überstülpen. Vierzehnmal traf der Trainer der »Spengler«. Hinter ihm, »Meister«, Kevin Behabetz vom SV Nordwest Karlsruhe II, der zwölf Mal traf. Hinter dem Top-Duo stehen die beiden »aus dem Rennen genommenen« Sven Quittkat (10) und Patryk Budak (8) aus Mühlburg. Erstgenannter beendete im Winter sein Engagement; Zweitgenannter spielt inzwischen vorwiegend in der Ersten des Vereins.


Die nächsten Spiele













Steven Seiler vom SV SW Mühlburg
foto  - pfoschdeschuss


Akteur vom SV SW Mühlburg
foto  - pfoschdeschuss


Steven Breit vom SV SW Mühlburg
foto  - pfoschdeschuss

Germanen-Akteur
foto  - pfoschdeschuss

Ian Kastner vom SV SW Mühlburg
foto  - pfoschdeschuss